Inoffizielle und völlig kirchenunabhängige Aktion: "Rettet die Neuapostolische Kirche, bevor es zu spät ist!" oder, so ungefähr …
 
Dieses Forum hat weder was mit dem Verein LINDD - Licht nach dem Dunkel e.V. zu tun, noch mit der Neu­aposto­lischen Kirche. Weil aber der Verein LINDD kein öf­fent­lich­es Fo­rum be­treibt, kön­nen Sie hier allen Ernstes darüber dis­ku­tie­ren, wie man die NAK retten könnte.
 
Leider hat sich in der ganzen Welt das unsin­nige Gerücht verbreitet, dass man aus einer Sekte nur sehr schwer raus­kommt. In Wirklich­keit ist aber in der Regel der Aus­stieg sehr leicht. Das eigent­liche Problem ist in den aller­meisten Fällen, dass man nach einem Aus­stieg nur sehr schlecht wie­der rein­kommt.
 
Dieses Forum ist deswegen vor allem für alle wieder­ein­stiegs­willigen Aus­stei­ger aus allen möglichen Sekten be­stimmt, die irgend­wann den größ­ten Feh­ler ih­res Lebens ge­macht haben (oder auch nicht), beispielsweise aus der Neu­apo­sto­li­schen Kir­che aus­zu­stei­gen oder gar aus­zu­treten.
 
Und so ganz nebenbei ist dieses Unterforum aber na­tür­lich auch für alle aus­stiegs­wil­li­gen neu­apo­sto­li­sch­en "Got­tes­kin­der" ge­dacht; die allen Ern­stes mit dem Ge­dan­ken spiel­en, dem "Herrn den Rü­cken zu keh­ren". :4: (Nein, dies ist nur ein Scherz)


Beitrag 5993 von UFO-Peter » 22.06.2015, 12:26


In der Regel wird man in einem Land bleiben, um es gegebenenfalls zu verändern. Bei einer Kirchengemeinde trifft dies aber nur bedingt zu. Und sonst, beispielsweise bei einem Theater oder einem Kino, wird man einfach in ein anderes gehen, falls man mit einem unzufrieden ist.

Abhängig von den Umständen, ob man beispielsweise viele oder weniger enge Freunde hat, ob man in der Gemeinde tiefer oder weniger tief verwurzelt ist, wird die Entscheidung gegebenenfalls so oder so ausfallen. In meinem Fall war ich weniger eng in der Gemeinde verwurzelt.

Ich hätte schon viel eher gehen sollen; es wäre mir nichts dadurch abhanden gekommen, ganz im Gegenteil. Jedenfalls fühle ich mich immer noch mitverantwortlich für alles Geschehen in der NAK. Ich meine damit, dass ich mich verpflichtet fühle, über meinen einstigen Ausstieg hinaus mitzuhelfen, die NAK zu reformieren.

Quantenphysiker entdeckten, dass die Teile von zuvor geteilten Teilchen miteinaqnder verschränkt sind; eine geheimnisvolle Verbindung besteht weiterhin zwischen den beiden Teilchen, die zuvor ein Teilchen waren. Dieses Phänomen existiert aber auch in der Makrowelt.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5637

Zieht man beispielsweise aus einer Gegend fort, fühlt man sich innerlich noch mit dem vorigen Wohnort verbunden. Aber, auch beim Ausscheiden aus einer Kirchengemeinde ist man weiterhin mit einem unsichtbaren Faden mit der Kirche verbunden, was aber eigentlich ganz normal ist.

Dieser unsichtgare Faden wird mich bestimmt noch lange Zeit mit der NAK untrennbar verbinden, was eigentlich auch gut so ist – Trotz einer gewissen Neigung dieser Kirche zu einer etwas vampirartigen Vorliebe für das (physisch am Kreuz vergossene) Blut Christi. :28:

Meines Erachtens haben die verantwortlichen Amtsträger nicht das Recht, ihren Gemeinden, also der Basis, jegliches Mitspracherecht abzusprechen. Eine Kirchengemeinde ist schließlich mehr als nur irgendein Laden, wo man gegebenenfalls bei Unzufriedenheit einfach einen anderen aufsucht.

Bei einer Kirchengemeinde geht das aber nicht so einfach, weil dies mehr oder weniger eine Trennung der bestehenden Freundschaftsverhältnisse innerhalb der Gemeinde zur Folge haben kann.

Dasselbe gilt auch für die Politik, wo leider viele Politiker immer noch glauben, dass sie aufgrund der Wahl das Recht hätten, über die Menschen zu herrschen, ohne ihnen ein (direktes) Mitspracherecht einzuräumen.

Weil also auch eine Kirche gewissermaßen ein kleiner Staat im Staat ist, ist somit der Kampf um (mehr) Demokratie in einer Kirche eigentlich genauso angesagt, wie im gesamten Land. Und, genau darum geht es auch bei der von den 'Außerirdischen' geplanten Intervention.

Alles, was in der folgenden kurzen Botschaft geschrieben steht, was sich (natürlich) aufs ganze Land bezieht, trifft meines Erachtens auch auf Kirchen zu, dass auch bei diesen ebenfalls eine entsprechende Intervention durch die Außerirdischen angesagt ist; wenn auch vielleicht in etwas geringerem Umfang.

Commander Sohin – Gechannelt durch Kris Won (Mai 2015)

Kulturzeit vom 20.05.2015 PKN - YouTube

Wenn hier die Aliens schreiben, dass sie jetzt eingreifen wollen, so sehe ich dies nicht so, als wenn ich mich zurücklehnend frage, ob das jetzt (vielleicht wieder) nur ein leeres Versprechen wäre. Sondern genauso so, dass es jetzt unbedingt geschehen muss.

Oder, mit apostolischen Worten ausgedrückt: "Ja, bitte komme lieber Herr Jesus!" (oder, so ungefähr ...), damit auch Ihr Apostolischen versteht, was ich meine; beziehungsweise, die verlinkte Botschaft sagen will.


FÖDERATION DES LICHTS – BOTSCHAFT VOM 18. APRIL 2015 DURCH BLOSSOM GOODCHILD

Föderation des Lichts: In Bezug auf das Thema der Wahl für unsere heutige Kommunikation … sind wir uns bewusst, dass ihr immer nach dem Höchsten Wohle aller sucht, … um das zum Vorschein zu bringen, was dem Wachsen des eigenen Wissens dient. Mehr und mehr Menschen erkennen die Verantwortung des Selbst.

Mehr und mehr verstehen, dass, falls es ihr Wunsch sein sollte, vollkommene Erfüllung zu finden … dies nur Momente sind, in denen das Wirken des Bewusstseins der Seele selbst, es der Wahrheit die darin liegt erlaubt, … sich nach außen zu zeigen.

Wenn die Absicht für sich selbst IMMER auf das Höchste Wohl ausgerichtet ist. Wenn man lernt zu FÜHLEN, WER MAN IST; anstatt zu versuchen, es zu entdecken. Wenn man seinem GEFÜHL folgt, es nicht so sein kann, dass der Weg, den man geht, auf eine Spur führt, die nicht nützlich ist. Das Selbst der Seele zu aktivieren, ist eine Angelegenheit, sich dieser GEFÜHLE ständig bewusst zu sein.

Um in dem Zustand zu sein, der dem Selbst dient; und, folglich wiederum dem Ganzen. Sobald immer mehr den Mut finden, sich kühn in ihrem Licht zu zeigen, wird es leichter für den Rest, zu folgen. Indem das Beispiel gegeben wird, in der eigenen Wahrheit zu leben, kann eine allmählich ausweitende Wirkung erfolgen, indem andere dies erkennen und gleich tun.

Je lichter die Präsenz derer auf der Erde ist, desto früher kann die Kommunikation zwischen eurer und unserer Welt offen gezeigt werden. Ihr seht mehr und mehr Beweise an eurem Himmel; den Dunst zu durchbrechen, und die Seelen darauf vorzubereiten, was kommen wird: Begeisterung. Freude. Staunen. Frieden … Bewegung.

Der Unterschied ist gewaltig. Wenn man nur 50 Jahre in Gedanken zurückgeht, SEHT IHR, WIE WEIT FORTGESCHRITTEN EURE WELT IST. Wir sprechen von LICHTENERGIE. Wenn wir euch Fotos dieser Lichtenergie zeigten, wie sie von eurem Planeten ausströmt, den Unterschied zwischen jetzt und damals, würdet ihr glauben, dass das zwei verschiedene Orte sind.

Wenn ihr aber entscheidet, auf dem Abwärtstrend zu sein; euch dazu entschließt, euch auf das "schwere Zeug" zu konzentrieren; werdet ihr sofort in eine andere Schwingung in euch gehen, und könnt das auch augenblicklich FÜHLEN.

Wenn ihr euch auf die Dinge konzentriert, die deprimieren und euer Herz und euren Geist in Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit versetzen, seid ihr 'fast' in genau die Schwingung geraten, die bestimmt ist, diese Art von Negativismus anzuziehen. Werdet euch bewusst, dass ihr nicht weiterhin WÄHLT, diese Dinge zu fördern!

Ja, IHR WISST, dass es die Seite der Straße gibt, die bei weitem nicht so sonnig ist; aber, ihr müsst nicht auf diese Seite wechseln und dort entlang gehen. Eure intelligente Wahl ist die, auf der Seite zu bleiben, wo die Sonne hin scheint; wo Menschen sind, die lächeln und DEN SONNENSCHEIN würdigen.

Es sind diese Entscheidungen, durch die ihr 'DAS TUT, WAS ZU TUN IHR GEKOMMEN SEID'. Ihr könnt es FÜHLEN, ob ihr 'auf Kurs' seid oder nicht. Es ist eure Entscheidung, eure Gedanken auf das einzustellen, was von Nutzen ist.

Es ist eure Entscheidung, eure Grundhaltung auf das einzustellen, was EUCH dient. Es ist in diesem VERSTÄNDNIS, diesem WISSEN, dass 'ES SO FUNKTIONIERT'; was den großen Unterschied FÜR DAS GANZE macht. Von und durch JEDES Individuum, ALS EINHEIT DIENEND, IM FÜHLEN ÄUSSERSTER UND VOLLKOMMENER LIEBE FÜREINANDER.

Blossom: Aber, ich 'sollte' alle LIEBEN. Ich kann das auf einer HÖHEREN Ebene, … wenn ich sie an alle aussende, … aber, wie ihr schon sagt, … ich möchte aufrichtig bleiben, obwohl, je mehr ich darüber rede, … desto deutlicher wird mir, wie 'weit ich hinten liege', … wenn ich nicht fähig bin mir unbekannten Leuten, ICH LIEBE euch, sagen zu können. Hmm! Ich habe noch einen sehr weiten Weg zu gehen.

Föderation des Lichts: Du hast keinen sehr weiten Weg vor dir; sondern, einfach nur deinen nächsten Schritt; dies ist die einzig notwendige Strecke. Du kannst unmöglich WISSEN, was vor dir liegt; aber du kannst deinen Weg gestalten. Du diktierst deinem Selbst, wie du reist. Du wirst dir bewusst, 'wo du bist'; und, ob es für dich angenehm ist oder nicht.

Es ist nicht hilfreich, sich darauf zu konzentrieren, wie weit es noch zu gehen ist – da ist kein Ende. Lerne zu genießen, wo du bist … in diesem Moment … anstatt andauernd nach dem besseren 'etwas' zu suchen, das dich glücklich machen würde. SEI GLÜCKLICH DARÜBER, WER DU BIST UND WO DU BIST! Es liegt an dir, deine eigene Kreation von dir selbst zu schaffen, in jedem Augenblick.

Wo du sein wirst, von einem Morgen bis zum Abend, kann 'lebensverändernd' sein, je nach den gegebenen Umständen. Lasse die Sorgen und Ängste los ('was wäre wenn')! Gehe in Einklang mit deinem Selbst; mit Freude und Zufriedenheit über die Tatsache, dass du perfekt bist; so, wie du bist; in diesem Augenblick.

Du näherst dich allmählich einem Verständnis in dir, … wo diese GEFÜHLE für andere … ein vereinigtes GEFÜHL wird. Damit meinen wir, … dass du für diejenigen, die dir so teuer sind, in EINEM GROSSEN ALLGEMEINEN GEDANKEN FÜHLST und denkst. Damit kommt automatisch die Dankbarkeit.

Denn dieses GEFÜHL von der KENNTNIS der LIEBE … für andere, … für sich selbst, … bringt dieses immens wichtige Geschenk mit sich, … dankbar dafür sein zu können, wo du bist, … was du bist, … welche Segnungen dir gehören … und, welche anderen zukommen.

Dankbarkeit, … aufrichtige Dankbarkeit, … nicht einfach das Wort, … kann jedoch die Schwingung sofort steigern, … und eine bemerkenswert schnelle Behebung der schlechtesten Stimmung sein. Wir stehen über bestimmten Stimmungen und Eigenarten, … denn WIR STEHEN IN EINKLANG MITEINANDER.

Wir sind eine Gruppe, deren Absicht und Wunsch es ist, den WANDEL auf die Erde zu bringen; und sie an einen Ort zu erheben, den zu bewohnen sie erfreut. Da die Schwingung eures Planeten sich erhöht und fest verankert, bringt das feine Nuancen mit sich, die EINEN GROSSEN UNTERSCHIED MACHEN.

Man kann nicht gut in einer Schwingung leben, die zu HOCH für einen ist, … in gleicher Weise, … kann man auch nicht gut in einer Schwingung leben, die zu niedrig für einen ist. Je höher eure Schwingung ansteigt, und die Energie des Planeten ebenso, wird dies ein Umformen des Lebens IM ALLGEMEINEN mit sich bringen.

Je mehr aufwachen, desto mehr höhere Energie verankert sich; und lässt diejenigen, die nicht wünschen, VON DER LIEBE zu SEIN, in der prekärsten Disposition. JEDE SEELE bestimmt über ihre Reise. Es gibt die Wahl, sich zu ändern; oder die Wahl, gleich zu bleiben. Es gibt die Entscheidung für die Liebe, oder die Wahl zu hassen.

Es gibt die Wahl in allen Dingen. Wie wir aber sagten: WAS IHR NÄHRT … DAS WÄCHST. Wählt die GUTEN GEFÜHLE, zu nähren! Wählt das zu nähren, was euch zum Lächeln bringt! Wählt eure Seele zu nähren, euren Geist, selbst euer Herz, mit LIEBE … nur LIEBE! Seht ihr denn nicht? WENN JEDER EINZELNE auf eurem Planeten das tun würde … HALLO NEUE WELT!

Blossom: So eine lange Zeit, bis das passiert.

Föderation des Lichts: Weißt du das genau?

Blossom: Nein ,… einfach nur ein Blick auf den Stand der Dinge, wie sie sind.

Föderation des Lichts: Dann schau nicht hin! Visualisiere DIE NEUE WELT … in deinem Herzen! Das ist, wo man nachschaut. Nähre dein Herz mit liebevollen, zärtlichen Wünschen für dein Selbst! Wenn du Rosenkohl nicht magst, so iss ihn nicht!

Du freust dich nicht über den Geschmack in deinem Mund. Aber, viele, sehr viele, entscheiden immer noch, sich von dem zu ernähren, was sie nicht mögen. Esst Früchte! Nährt eure Seelen mit Gutem, und nichts anderem! Seht und FÜHLT, wie ihr GEDEIHT!

Ihr allein seid verantwortlich für euer Los; achtet also darauf, dass ihr 'die Leitung übernehmt'! Gestaltet eure Tage … in goldenen Strahlen! Das Vergnügen wird gesteigert durch die Freude, die jene haben, die davon profitieren.

Das weltweit erfolgreichste Youtube-Video mit den allermeisten Aufrufen, nämlich mit derzeit zwei Milliarden und 329 Millionen Aufrufen. In diesem 'Musikvideo' (Gangnam Style), falls man bei diesem Machwerk überhaupt von 'Musik' sprechen kann, sieht man erst mal nur einen faul am Strand sich sonnenbadenden 'Künstler', der dann im weiteren Verlauf nur singend albern herum hopst.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b4410

Während demgegenüber die 12-jährige Maddie Ziegler fast ihre Kindheit opfern musste, um so hart klassisches Ballett zu erlernen und zu trainieren; um sich dann beispielsweise bei diesem Videoclip so sehr zu verausgaben; aber bisher sozusagen nur 'bescheidene' 715 Millionen Aufrufe generieren konnte.

http://youtu.be/2vjPBrBU-TM

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5965

Noch 'schlimmer' (sozusagen) sieht es bei diesem Videos aus, wo die Christin Beddi Frank ihre 'bescheidenen' Vorträge über das Beten hält; wo sie sich aber mit derzeit bescheidenen 3600 Aufrufen begnügen muss.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/771

Und, mit diesem etwas längeren Vortrag zum Thema 'beten' kam sie sogar bisher noch nicht mal über eine zweistellige (!) Anzahl von Aufrufen hinaus. Und das, obwohl sie sich hier nicht irgendwie in Trance versetzt hat (um dann Unsinn zu reden, wie manche 'Channeler').

http://youtu.be/Fa2QQwpnI2g

Es kann auch sein, dass Youtube aus irgendwelchen Gründen den Zähler manipuliert. Entsprechende Beschwerden gibt es nämlich beispielsweise auch von diesem Videokünstler:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/h3239

Wie kommt das eigentlich, dass ein solch toller in einem Keller aufgenommener Vortrag über das Beten bei so vielen Menschen nur so wenig Resonanz zeigt? Könnte es sein, dass dies auch an den Kirchen mit ihren durch und durch verlogenen steinzeitlichen Dogmen liegt, die oftmals geradezu die Umkehrung der biblischen Evangelien sind?

Die weder Gott noch Jesus in den Mittelpunkt ihrer Theologie stellen, sondern stattdessen dieses altrömische Folter- und Mordinstrument, das diese Gläubigen als Kreuzanbeter verehren. Die immer noch allen Ernstes das theologisch völlig falsche Dogma verbreiten, dass Christus durch seinen Kreuzestod, den es übrigens so niemals gab, die gesamte Menschheit erlöst hätte.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/677

Demgegenüber aber die Evangelien ganz klar sagen, dass es das "Blut Christi des Neuen Testaments" war; das einst zwar nicht die gesamte Menschheit erlösen könnte, aber viele der Israeliten. Das aber die Erlösungstätigkeit Christi ist, und nicht das physisch am Kreuz vergossene Blut.

Die eher kurze Episode am Kreuz galt allerdings den Evangelien zufolge nur den Pharisäern und Schriftgelehrten, weil diese ein Zeichen von Jesus haben wollten; und dieses Zeichen so erhielten, wie es Jesus ihnen zuvor ankündigte, dass er drei Tage (lebend wie einst Jona im Wafisch) in der Erde sein wird.

Diese Kreuzigung hatte aber mit der sonstigen (eigentlichen) Erlösungstätigkeit Jesu gar nichts zu tun; sondern wurde von der Katholischen, Evangelischen, später auch von den apostolischen Kirchen und vielen anderen Kirchen theologisch ungeprüft einfach übernommen bis zum heutigen Tag.

Warum Theologen am Sühnetod Jesu zweifeln - www.welt.de

Und, jetzt ist das Gejammer groß, weil immer mehr Menschen diesen Betrug durchschauen, und ihrer Kirche den Rücken kehren. Es kommt so, was (irgendwann) kommen musste; weil es die vielen Kirchen (auch die apostolischen) doch gar nicht anders verdienen.

Mit durch und durch verlogenen und so völlig pervertierten Glaubensartikeln, wenn man vom ersten und letzten Glaubensartikel absieht, hat auch die Neuapostolische Kirche sich ihren Weg in die Hölle gepflastert, anstatt in die göttliche Herrlichkeit.


FÖDERATION DES LICHTS – BOTSCHAFT VOM 25. APRIL 2015 DURCH BLOSSOM GOODCHILD • flingerman.blogspot.de

Föderation des Lichts: Ist es nicht so, dass wir euch immer wieder versichern, dass LIEBE das einzig würdige Thema ist? Natürlich, es gibt so viel, das eure Neugierde befriedigt haben will. Doch vieles würde nur verwirren, wenn wir über bestimmte Themen zu sehr ins Detail gingen.

Es ist unsere Wahl, in dieser Weise zu sprechen. LIEBE IST WER WIR SIND. LIEBE IST WER IHR SEID. LIEBE IST ALLES, und wie viele Male habt ihr uns das sagen gehört? Aber, für euch scheint die LIEBE nicht immer an erster Stelle in eurem Geist zu stehen, oder sogar in euren GEFÜHLEN. Wir kommen, um das zu vermitteln.

Um euch zu ermutigen, ihr Liebsten, eure Denkmuster zu ändern. Wenn ihr die Grafik auf einem Computer sehen könntet, der jedes Mal die Schwingungen messen würde, wenn ihr einen Gedanken in irgendeiner Form hattet, so würdet ihr sehen, wie sie nach oben und unten geht bei jedem Gedanken und dessen Inhalt.

Ihr versteht immer mehr, eure Gedanken auf LIEBE einzustellen. Aus der LIEBE zu kommen in jedem Gedanken, in jeder Handlung.

Blossom, du sagst uns, dass du dem immer näher kommst; jedoch, könnte so viel einem weniger intelligenten Gedankenmuster zugeordnet werden. Du befindest dich in der menschlichen Form, auf der Rückkehr in die höchste menschliche Form, in der zu sein du angelegt bist.

Seht euch das Wunderwerk an! Die Wunder der Funktionen eurer Körperlichkeit! Eine ganze Welt, ein umfassendes System, in diesem einen Körper. Seine Batterie, wenn man so will, ist eure Seele, Euer Geist-Selbst. Ist es nicht so, wenn ihr erfüllt seid vom GEFÜHL der LIEBE und Freude, dass euer Energieniveau immer mehr ansteigt?

In der gleichen Art und Weise, wenn ihr trüben Gedanken nachgeht, ist dann nicht eure Batterie fast leer, und deshalb nicht in der Lage, eure Körperlichkeit mit sehr viel Energie zu versorgen? Aus diesem Grund, ihr Liebsten, unterstreichen wir die Wichtigkeit Energie zu tanken. Schließt euch an mit oben und erlaubt der Höchsten Energie, euch von Kopf bis Fuß zu füllen

Wird nicht davon gesprochen, dass der Körper euer Tempel ist, und wir sind uns bewusst, liebste Blossom, dass du dich manchmal so FÜHLST, dass das, mit was du dein physisches Wesen ernährst, nicht immer zu deinem Höchsten Nutzen ist. Und das macht dir manchmal Sorge. Denke bei dir, über das Gute nach, das ihm zugeführt wird! Und, wenn das geschehen ist, wie dein Körper gedeiht. Durch die Erfüllung seiner Bedürfnisse.

Was für eine wunderbare Erfindung doch diese menschliche Form von euch ist. Sie trägt euch unbeirrt weiter durch, unter den manchmal schwierigsten Umständen. Trotzdem dient sie euch weiter und weiter. So, wie euch ein Haustier immer treu sein wird, egal, wie es von euch behandelt wird, ist eure Körperlichkeit bestrebt, dasselbe zu tun.

Es ist wichtig für Körper, Geist und Seele in Harmonie zu sein. Wie kann das erreicht werden? Indem ihr diese drei vereinigt. Durch die Überzeugung aller drei, dass sie als Einheit funktionieren, für das Höchste Wohl des Selbst.

Durch die LIEBE für jede Komponente. Durch die Visualisierung der Energiebewegung, GEFÜHLE, die aus der LIEBE hervorbrechen, selbst aus der Seele, um Frieden und Zufriedenheit zu ERKENNEN, und, dass alles gut ist. Bei anderen aus unseren Bereichen ist die Rede über das, was ihr 'Verjüngung' des physischen Körpers nennt.

Durch das Wecken des WISSENS, was er in sich hat, um das zu erreichen. Wir sind uns des finanziellen Profits bewusst, die mit diesen Erfindungen gemacht werden können, durch die Versprechen, jede Alterung zu entfernen. Sie versprechen dies und das.

Wir versprechen, und wir wollen keinen Geldbetrag verlangen, dieses Wissen weiterzugeben, dass eure Körper, eure wunderbare Form, nicht darauf angelegt wurde zu vergehen. Wir würden gerne sagen … zu 'welken und sterben' … und doch fragt uns Blossom danach.

Dürfen wir erklären, dass es auf anderen Planeten so ist, wenn eine Seele genug wertvollen Raum in einer physischen Form eingenommen hat, wählt sie einfach diesen zu verlassen, um etwas Neues zu erleben. Etwas, das die Seele an einem anderen Ort, in anderer Form erreichen kann. Diese altert nicht wie die menschliche Form. Sie hört einfach auf aktiviert zu sein, wenn die Seele entfernt ist.

Welcher Gedanke wäre hilfreich gewesen, wenn es so wäre, dass ihr geschaffen wurdet, diese wunderbaren menschlichen Wesen zu sein, wenn es so ist, dass ihr durch diese Erfahrung geht, und die Dinge schnell degenerieren?

Der Grund dafür, ihr Liebsten, ist die Vergiftung innerhalb eurer Atmosphäre und die industriell verarbeiteten Lebensmittel, die auch vergiftet sind, die in euren Körper aufgenommen werden; und damit beginnt der Kampf. Viele haben das verstanden.

Sie erzeugen frische Nahrungsmittel, die in ihrer Entwicklung unbelastet sind. Die Nahrung, die auf der Erde angebaut wird, ist dafür da, in ihrer Reinheit zu dienen. Und, je mehr Menschen lernen, das anzubauen und das zu LIEBEN, was sie vorhaben zu verbrauchen, desto gesünder wird euer Planet und ihr selbst werden.

Schaltet ab, beseitigt diese Denkweise, dass ihr alt werdet, unter ständigen Schmerzen; und dann 'sterbt', wie ihr es nennt. Aber, ihr wisst doch, es gibt keinen Tod, niemals. Schaltet um auf das Wissen, dass eure Jugend, physisch, wiedereingesetzt werden kann!

Wenn ihr das nur halbherzig glaubt, kann es nicht stattfinden. Aber, wenn ihr WISST, DIES IST EURE WAHRHEIT, während eure Jahre sich fortsetzen, werdet ihr den Unterschied bemerken, in der äußeren Form, aber auch in der Funktionsweise innerhalb.

VISUALISIERT UND FÜHLT, VISUALISIERT UND FÜHLT, VISUALISIERT UND FÜHLT DAS ALS EURE WAHRHEIT! Und, wie mit allen Dingen, wird dies so sein.

Sehr viele von euch sind sich der Bedingungen bewusst, die in/von/durch/euch vorgestellt werden, die euch auf einen Weg führen, der euch vom Kurs abbringt; sodass ihr euch manchmal fragt, wohin ihr euch wenden sollt. Das ist eure Indoktrination. Diese anhaltenden Bombardierungen sind da. Sie sind eingerichtet, um euch 'abzuhalten' von eurem Weg.

Es liegt an euch, liebste Seelen, in/von/durch/als LIEBE, sich wieder auf diesen Weg zurück zu begeben, der euch in die Welt des Sonnenscheins führt. Eine Welt der Wahrheit und nur Wahrheit, für jede und jeden von euch; die da ist und auf euch wartet. Sie wartet auf eure Ankunft.

Alles was ihr tun müsst, ist auf sie zuzugehen. Ihr könnt das jetzt spüren. Ihr könnt es jetzt fast schmecken. Und, es gibt Momente, wo ihr es FÜHLT, sehr oft zur Zeit, dass eure Sehnsucht dort anzukommen, manchmal ziemlich frustrierend ist. Und wir würden das Wort 'schmerzhaft' benutzen, dieses Warten darauf?

Jedes Individuum muss seinen Weg in diese Welt gehen. Viele, viele Wege führen in diese Eine Neue Wundersame Welt. Und, indem ihr ihr näher kommt, könnt ihr den Impetus FÜHLEN, der euch antreibt. Wie würden wir diesen Impetus beschreiben? LIEBES-ENERGIE in Hochformat.

Die euch Ermutigung gibt, euch den Wunsch eingibt, der tief in euch brennt, die zu werden, die ihr in Wirklichkeit seid. Nicht in dieser Illusion; sondern, diese Illusion zu verlassen, sich davon LOSZUREISSEN, diesen Vorwand zu DURCHBRECHEN und EURE WAHRHEIT zu finden.

Und, wenn ihr dort ankommt, liebste Familie; denn, WIR SIND EINE; FÜHLT JETZT, so gut ihr dazu in der Lage seid, wie das wäre, in einer WELT DER LIEBE zu leben! Keine Kriege, kein Betrug, kein Hunger, keine Gier, keine Armut.

NUR LIEBE, DIE BEI DER LIEBE IST. ÜBERALL … IN ALLEM. Ein Goldton erstrahle überall; das ist das Licht, in dem ihr leben werdet, und dessen Schwingung einen hohen Nachklang hat. Augenkontakt miteinander wird Bände sprechen, und das Herz wird höher schlagen, allein durch die Würdigung voneinander.

Der Gedanke, wie dem Ganzen gedient werden kann, steht an vorderster Stelle in euren Überlegungen und Zielsetzungen. Der Widerhall von Lachen erfüllt die Luft und verschmilzt mit der Musik, die Harmonie schafft und das Ohr erfreut, was dann die Seele erreicht.

Dann, liebste, liebste, liebste Seelen, die immer wieder herausgefordert sind! Werden wir zu euch sagen, wenn ihr in diese Welt geht, und ihr immer näher kommt. Dann werdet ihr FÜHLEN, dass ihr zu Hause seid.

Wir danken euch, dass ihr euer Leben in die Hand nehmt, zu entdecken, wer ihr seid; durch euch selbst; dafür, dass ihr in euch geht und euch selbst LIEBT. Das ist eure Eintrittskarte. So werdet ihr in das Goldene Zeitalter eintreten. WIR LIEBEN EUCH.

Blossoms sogenannte "Galaktische Föderation" ist doch nur ein Fake. Zwar meistens schön zu lesen; aber erkennbar mit Phrasen, die eigentlich nur von lobbyistisch beeinflussten Schreiberlingen kommen können.

Das ist natürlich kompletter Unsinn, trübsinnige Gedanken möglichst zu meiden. Das kenne ich auch von der NAK, dass man uns einredete, doch nicht so trübsinnig dreinzuschauen, weil wir doch ach so "glückliche und fröhliche Gotteskinder" wären.

Das Gegenteil ist richtig. Wenn man den Eindruck hat, dass es einem aus irgendwelchen Gründen schlecht geht, ist es in so einer Situation völlig falsch, das irgendwie zu überspielen mit irgendwelchen sinnentleerten Visualisierungen.

Stattdessen sollte man stets versuchen, Realist zu sein. Und sich auch sonst stets in die Stimmung versetzen, die zu der jeweiligen Situation passt. Nur die lobbyistischen Trolle möchten die Stimmung der Menschen anheben, damit diese mehr konsumieren.

Ich bin im Leben mit reichlich Trübsinn eigentlich immer ziemlich gut gefahren in dieser ungerechten gottlosen versoffenen und verrauchten Welt. Es bringt absolut nichts und schadet nur, sich selbst irgendwie zu verbiegen mit künstlich aufgesetzter Heiterkeit.

Lasst Euch deswegen von den Dämonen, die offensichtlich hinter Blossom Goodchild zu stecken scheinen, nicht in die Irre führen! In diesen Botschaften ist nämlich leider schon so oft gelogen worden, dass sich die Balken biegen.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5575

Auch die Kunst ist eine Sprache, wie Gott durch Künstler zu den (anderen) Menschen spricht. Und so, wie sich die Menschheit evolutionär entwickelt, so veränderte sich auch die Kunst im Laufe der Menschheitsgeschichte.

So mögen immer weniger Menschen beispielsweise die sogenannte "klassische" Musik, und ziehen deswegen beispielsweise lieber die modernere Pop-Musik vor:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5994

Die junge Tänzerin Maddie Ziegler verbindet in den Musikvideos der Sängerin Sia Furler klassische Elemente des Balletts, wie Pirouetten und Spagat, mit moderneren und somit 'frischeren' Gelenk-schonenderen Kunstformen, die insgesamt viel besser in die heutige Zeit passen:

http://youtu.be/69CcHDKH25A

Kunst ist die Brücke zwischen Himmel und Erde. Und so, wie es viele Brücken zwischen Himmel und Erde geben muss, gibt es auch viele Arten von Kunst. Vielleicht wird mancher sagen, dass er keine Kunst braucht; aber gegebenenfalls doch Musik liebt; die aber auch eine Kunstform ist, über die Gott mit den Menschen kommuniziert.


Er ist (endlich) da, der 6000ste Beitrag des sogenannten 'Weltrettungsforums', der auf seine spezielle Weise gekonnt zum Thema 'Kirche' weiterleitet. Weil es bekanntlich Zufälle so nicht gibt, sondern (auch) von Gott gelenkt werden; gehe ich davon aus, dass ER uns mit diesem auf dieses Beitragsjubiläum fallende Musikvideo was sagen möchte.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6000

Mit Kirchenorgelklang und einem begeisterten 'Halleluja' beginnt dieses Musikvideo der Band RIVAL SONS, die ich bisher noch gar nicht kannte. Mit langem Haar (wie es sich 3. Mose 19.27 zufolge gehört) und Rockmusik fallen Evangelikale in ihrer Kirche reihenweise in Trance, während woanders die Neulinge sich bei Vogelgezwitscher in einem Fluss hingebungsvoll vom Pfarrer taufen lassen.

Ich wollte eigentlich immer schon mal was ganz Böses loswerden. Aber jetzt, bei dieser Gelegenheit muss es endlich raus; auch, wenn dies bestimmt vielen Kirchgängern übel aufstoßen wird.

Vielleicht wird ja vor allem das Schlagzeug deswegen bei Kirchlichen nicht gern im 'Gottesdienst' gesehen, weil die ach so 'frommen' Gläubigen vom vielen Kinder schlagen, Schlaggeräusche so nicht mehr hören können. Modernere Musik hat inzwischen auch in der Evangelischen Kirche Einzug gehalten.

1:49 8:32 15:20 27:37 41:34 46:17 50:59 52:05 54:40 58:20
http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6004

17:33 31:25 38:30
http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5875

Wie werden die Christen darauf reagieren, die sich doch so sehr nach der Wiederkunft Christi sehnen, wenn einst die ersten UFOs gelandet sind; und unsere lieben außerirdischen Schwestern und Brüder von uns begrüßt werden?

Werden sie so überrascht sein, dass sie dieses Ereignis nicht verkraften können, weil sie von ihren Pfarrern darauf so nicht vorbereitet wurden? Werden sie enttäuscht sein, weil sie sich den "Tag des Herrn" irgendwie anders vorgestellt haben?


7 Unterschiede zwischen Religion und Spiritualität • transinformation.net

7 Unterschiede zwischen Religion und Spiritualität
(7 Differences Between Religion And Spirituality in5d.com www.in5d.com)

Viele Menschen verwechseln Spiritualität mit Religion oder einigen geheimnisvollen, übernatürlichen Erscheinungen. Manche denken dabei sogar an eine Sekte; dies jedoch wegen ihres Mangels an Wissen und aus Angst, manipuliert zu werden.

Wenn wir die Vergangenheit betrachten und versuchen, wahrzunehmen und zu verstehen, was Spiritualität eigentlich ist, kommen wir zu der Erkenntnis, dass sie nichts Geheimnisvolles oder Übernatürliches beinhaltet, noch in irgendeiner Art und Weise mit einer Sekte verbunden ist. Diese 7 Unterschiede zwischen Religion und Spiritualität werden euch helfen zu verstehen, was Spiritualität tatsächlich ist.

1. Religion macht euch zum Knecht – Spiritualität macht euch frei

Religion verlangt, dass ihr einer Ideologie folgt und bestimmten Regeln gehorcht, oder ihr werdet ansonsten bestraft. Spiritualität erlaubt euch, eurem Herzen zu folgen und dem, was ihr denkt, dass es richtig für euch ist. Sie macht euch frei, um das zu sein, was ihr wirklich seid, ohne sich zu allem oder jedem hin zu verbiegen, zu dem ihr nicht so richtig in Resonanz seid, denn wir sind alle eins. Es liegt in jedem Falle alles an euch zu entscheiden, was ihr wohlwollend ehrt, um es göttlich zu machen.

2. Religion lehrt euch, euch zu fürchten – Spiritualität lehrt euch, mutig zu sein

Religion sagt euch, wovor ihr euch fürchten müsst und die Konsequenzen dessen. Spiritualität macht euch all die Konsequenzen bewusst, jedoch konzentriert sich nicht auf die Angst. Sie zeigt euch, wie ihr standhalten könnt, auch, wenn ihr etwas befürchtet, wie ihr fortfahren könnt, das zu tun, was ihr für den richtigen Weg haltet. Sie zeigt euch, wie ihr in Liebe und angstfrei handelt; sie zeigt euch, wie ihr mit Ängsten umgeht und den besten Nutzen daraus zieht.

3. Religion sagt euch, was die “Wahrheit” ist – Spiritualität lässt sie euch entdecken

Religion sagt euch, was ihr glauben sollt und was richtig ist. Spiritualität lässt euch die Wahrheit selbst entdecken und sie auf eure eigene Art und Weise verstehen. Damit könnt ihr euch an euer Höheres Selbst anbinden und mit eurem eigenen Kopf sehen, was Wahrheit ist, denn die Wahrheit ist insgesamt für jeden von uns gleich. Sie lässt euch an eure eigene Wahrheit durch die eigene Wahrnehmung eures Herzens glauben.

4. Religion ist von anderen Religionen getrennt – Spiritualität vereint sie

In unserer Welt gibt es viele Religionen; und sie alle predigen, dass ihre Geschichte, die richtige Geschichte ist. Spiritualität sieht die Wahrheit in allen von ihnen und vereint sie, denn die Wahrheit ist trotz all unserer Unterschiede und unserer Einzigartigkeit dieselbe für jeden von uns. Sie ist auf die Qualität der göttlichen Botschaft konzentriert; und nicht auf die trennenden Unterschiede in den Details der Geschichten, über die sie sprechen.

5. Religion macht euch abhängig – Spiritualität macht euch unabhängig

Ihr werdet nur dann als ein religiöser Mensch gesehen, und als jemand, der der Glückseligkeit würdig ist, wenn ihr an religiösen Veranstaltungen teilnehmt. Spiritualität zeigt euch, dass ihr nichts Bestimmtes braucht oder es von konkreten Dingen abhängt, glücklich zu sein.

Glück ist stets tief in uns selbst zu finden, und nur wir sind dafür verantwortlich. Wir befinden uns immer dort, wo es für uns richtig ist, und nicht nur während der Teilnahme an einigen Veranstaltungen oder dem Aufenthalt in bestimmten Gebäuden. Die Göttlichkeit ist in uns, und deshalb sind wir ihr immer würdig.

6. In der Religion wird Bestrafung angewandt – In der Spiritualität versteht man das Gesetz von Ursache und Wirkung

Religion sagt, dass, wenn wir bestimmten Regeln nicht gehorchen, es Strafen gibt, die uns aufgrund der in uns ruhenden Überzeugungen erwarten. Die Spiritualität lässt uns verstehen, dass jedes Tun seine Folgen hat; und wir erkennen, dass die Ahndung unserer Handlungen lediglich die Reaktion auf die Aktionen ist, die wir in Bewegung gesetzt haben. Es stützt sich ausschließlich auf die fundamentalen Kräfte des Universums; und, es ist nicht notwendig, an diese Kraft zu glauben, um wahr zu sein.

7. Religion verlangt, den Wegen anderer zu folgen – Spiritualität lässt euch eure eigenen Wege erschaffen

Die Gründung einer Religion ist die Geschichte, die von einem Gott oder Göttern erzählt, ihrer Reise zur Erleuchtung und der Wahrheit, die sie gefunden haben; und verlangt, dass ihr euch in deren Fußstapfen bewegt.

Die Spiritualität lässt euch eure eigene Reise zur Erleuchtung beschreiten und die Wahrheit in eurer eigenen Weise entdecken, während euer Herz sagt, was richtig ist; denn die Wahrheit ist immer gleich, egal wie wir zu ihr gelangen.

Jede Religion entstand durch die Spiritualität und durch die Reise eines anderen Menschen, durch die dieser Gottesbewusstsein erlangte. Die Details der Geschichte sind nicht wichtig, sie helfen nur dem jeweiligen Charakter, die Wahrheit nachzuvollziehen.

Die Botschaft, durch die die Wahrheit vermittelt wird ist das, was wirklich wichtig ist, der göttliche Code des menschlichen Herzens, der harmonisch in jedem von uns resoniert. Aus diesem Grund trägt jede Religion etwas Wahres in sich: die Wahrheit.

Dies ist eben genau das, was uns in der NAK gepredigt wurde von der "Zubereitung der Braut Christi", dem "würdig werden auf den Tag des Herrn", der "Zubereitung der Brautseelen" und so weiter; eigentlich so ziemlich egal, wie man es bezeichnet.

Wo man voranschreitet, gibt es eben gewisse Veränderungen in den geistlichen Werkzeugen beziehungsweise Gleubensmustern, indem das alte neu interpretiert zum Neuen wird; das dann aber auch richtig verstanden werden muss.

Wo aber genau dieses Verstehen wiederum von einer jeweils ausreichenden Entwicklung des Seelenzustandes abhängt. Nur, wo die Seele wirklich gewachsen ist in ihrem Inneren, kann die oben beschriebene (neue) Spiritualität ihre Früchte tragen.


Es ist wirklich oftmals hilfreich, sich überhaupt auf die interdimensionale Natur von Realität zu besinnen; das heißt: Realität, welche auch immer, die aus dem Zusammenspiel mehrerer Dimensionen, ja aller Dimensionen, hervorgeht.

http://youtu.be/8rz5zFiPKBk

http://weltrettungsforum.w4f.eu/759

Wie in der Musik, wo erst das Zusammenspiel von Instrumenten einen vollen musikalischen Ausdruck ergibt; natürlich mit Ausnahme von Metalmusik, wo ja bekanntlich gerade das in der Regel nicht vorhandene Zusammenspiel aller Instrumente den 'vollen' musikalischen Ausdruck ergibt; ha ha ha.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/200

ZITAT (verflucht): "Wenn die Türen sich öffnen zwischen der Welt, die wir lieben, und der, die wir fürchten, werden Alpträume wahr." ZITAT ENDE Genauso gehen aber auch unsere sehnlichsten Wünsche in Erfüllung, wenn wir die Türen öffnen zwischen unserer Welt, und der Welt, die wir ersehnen.

Während für alle erkennbar der Herrgott in aller Öffentlichkeit seine Segenshand von der Neuapostolischen Kirche immer weiter zurück zieht, nehmen auf der anderen Seite völlig neuartige Gruppierungen allmählich immer mehr zu; wobei natürlich auch die zunehmende Verbreitung des Internets eine gewichtige Rolle spielt.

Die Frage, inwiefern die NAK sich an die neuen gesellschaftlichen und technischen Bedingungen und Möglichkeiten versucht möglichst ausreichend anzupassen, wird auch darüber entscheiden, ob die Talfahrt dieser Kirche weiter so drastisch anhalten wird, wie bisher.

Als (eher) Außenstehender kann ich dies zwar eher gelassen sehen; mache mir aber trotzdem Sorgen über diese Kirche, wo ich einst so involviert war in diesem eigentlich doch ziemlich sektiererischen 'apostolischen' System; wobei sich nachwievor die Frage stellt, ob und wie die NAK gerettet werden kann.

Nur ein völliges Umdenken kann hier überhaupt was bewirken; indem alles, aber auch wirklich alles, völlig infrage gestellt werden muss, auf was man sich bisher berief (diesen uralten Steinzeitglauben). Nur, indem so viel wie möglich erneuert wird von Grund auf, könnte so Hilfe kommen.

Vor allem die (im Geiste) jungen Gläubigen könnten (kämpferisch und) mit viel Mut versuchen, die NAK aus dem dogmatischen Gefängnis eines bisher völlig falsch verstandenen 'Christentums' herauszuführen, wie dies sinnbildlich in diesem netten Musikvideo dargestellt wird.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5965

Der Auftritt dieser jungen Künstlerin macht musikalisch 'Hunger' auf mehr. Ja, auch in der Kirchenmusik erscheint ein gewisser Break sinnvoll.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6014


Hier schon mal ein netter Vorgeschmack auf den nächsten Eurovision Songcontest. Beim letzten ESC 1914 hatte die Toleranz noch in Gestalt einer Frau mit Bart gesiegt. Bei dieser Eurovision hatte es aber diesbezüglich leider nicht so gut geklappt.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6029

Die finnische Punk-Band PKN mit geistig behinderten Musikern (Down-Syndrom/Autismus) schied leider schon im Halbfinale aus. Geistig behindert zu sein, das ging anscheinend noch. Aber, dann auch Punk-Musik? Das war wohl zu viel Toleranz, die hier abverlangt wurde.

ESC 2015: Finnland-Punk singt über seinen Downsyndrom-Frust - DIE WELT • www.welt.de

Kulturzeit vom 20.05.2015 PKN - YouTube

Zu erkennen, dass das Gros der kirchentheologischen Dogmen nachweislich gar nicht mit den Evangelien übereinstimmt; und dann auch noch an Außerirdische und Ufos zu glauben; und sich demzufolge den Tag des Herrn als eine Art Intervention dieser Extraterrestrischen vorzustellen, das scheint wohl zu viel verlangt zu sein für 'christliche' Kirchen.

Nahezu alles auf den Kopf zu stellen, was in der Bibel geschrieben steht; und theologische Dogmen zu verbreiten, die nicht ansatzweise mit der Bibel konform sind, das geht demgegenüber 'wunderbar'. Aber entsprechende Lehre anzunehmen und umzukehren, das ist wohl auch für die apostolischen Kirchen zu viel verlangt.

Stattdessen scheint es doch viel attraktiver zu sein, weiterhin genau die Lügendogmen (vom angeblichen Kreuzestod etc.) zu verbreiten, die voraussichtlich Kirchenbänke am besten füllen werden; schließlich soll ja möglichst kein Mensch denken, dass er für Kirche zu sündig ist.

Hierzu muss man allerdings weiterhin gebetsmühlenartig den Unsinn verbreiten, dass angeblich einst Christus für alle Mensche am Kreuz gestorben wäre. Kein theologischer Grundsatz kann absurd genug sein, als dass Pfarrer irgendwann sagen könnten, dass es jetzt eigentlich reicht.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/677

Dieses Treiben kann man eigentlich schon lange nicht mehr als Religion ansehen, sondern eher als eine Art Geisteskrankheit, beziehungsweise völlige geistige/religiöse Umnachtung; sodass man sich überhaupt wundert, dass solche scheinchristliche Kirchen mit solchen Dogmen überhaupt so lange Bestand hatten und leider immer noch haben.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5702

Voraussichtlich wird es noch viele Jahre dauern, bis die Lügendogmen die Kirchen alle mit sich in den Ruin gerissen haben werden. Die vielen Kirchen und Sekten beharren weiterhin auf ihre Lügendogmen, sodass sie mit diesen Dogmen mit in den Abgrund gerissen werden.

Wo es doch eigentlich ziemlich einfach wäre, sich von diesen alten theologischen Lügen zu verabschieden. Die vielen Geistlichen wollen aber lieber weiterhin wie bisher an ihren Lügen festhalten, um diese wie gewohnt an die Menschen zu verkünden; welch ein Wahnsinn!

Dasselbe gilt im Prinzip auch für die apostolischen Kirchen, die im Prinzip genauso im Sumpf dieser Lügendogmen versunken sind. Während auf der einen Seite die erleuchteten Seelen nur ihren Kopf schütteln, über so viel Unvernunft; erkennen auf der anderen Seite immer mehr Menschen die erleuchtende Kraft der (biblischen) Wahrheit.


In der Regel und vor allem schreibe ich nur dann eine kritische offene E-Mail an den jeweiligen Pfarrer des Wortes zum Sonntag, wenn dieser wieder mal mit mindestens einem Lügendogma aufwartete.

Beim letzten mal war es aber so, dass ich wie die Wochen zuvor kaum einen Ansatzpunkt fand für so ein Schreiben; ich aber diesmal trotzdem das Gefühl hatte, unbedingt zu schreiben. Auch ein gewisses Kribbeln in meinem Kopf trieb mich dazu an.

Bis zuletzt hatte ich kaum Ideen, was ich am besten schreiben sollte, sodass ich einfach fast vielleicht etwas wie ferngesteuert dieses Schreiben begann; wobei ein Gedanke den nächsten ergab, und so ein Absatz den nächsten; sodass ich am Ende selbst überrascht war über das Ergebnis.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/p6035#1

In meinem Fall war es ein bestimmter scheinbar irgendwie von oben kommender Antrieb, beziehungsweise Intuition, der/die mich losschreiben ließ an meinem Computer. Bei den apostolischen Kirchen ist es aber die Planung, dass eben halt Sonntag Vormittag wieder 'Gottesdienst' ist, basta.

Bei dieser Art, das Wort Gottes beziehungsweise den Heiligen Geist kirchenorganisatorisch fast kommerziell fest zu involvieren in ein Kirchen-System, kann der Segen Gottes so nicht wirklich fließen.

Gott dient man, indem man Gott stets so annimmt, wie er jeweils präsent ist; was aber mit Kirche so eigentlich nichts zu tun hat. Ein Gotteskind ist ein Gotteskind; und ein Kirchgänger ist ein Kirchgänger. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.


Jugendtag 2015 NAK NRW NL STAP Jean-Luc Schneider - YouTube

Liebe neuapostolische Glaubensgeschwister! Erst mal möchte ich mich vorstellen. Ich fühle mich immer noch zur Gemeinde Bad Langensalza/Ufhoven zugehörig, obwohl ich schon seit vielen Jahren in *** wohne; und, obwohl ich vor fast 30 Jahren aus der Neuapostolischen Kirche ausstieg, nur so nebenbei bemerkt.

Die Sehnsucht nach unserem (eigentlichen) himmlischen Zuhause ist auch in diesem Gottesdienst wieder spürbar gewesen, obwohl ich nicht mit allen theologischen Ausführungen des Stammapostels, sowie auch nicht mit allen apostolischen Glaubensartikeln, einverstanden bin. Bevor ich aber darauf eingehe, möchte ich Euch von einem anderen Jugendgottesdienst erzählen, Ende der 70er Jahre.

Die Hinfahrt mit der Bahn von Langensalza nach Erfurt mit den anderen jungen apostolischen Geschwistern war wie gewohnt. Im Zug wurde wie immer nur über Weltliches geplappert. Dann in Erfurt der Umstieg in die Straßenbahn. Und dann die letzten wenigen etwa 300 Meter zu Fuß zum Gotteshaus.

Unmittelbar nach dem Gottesdienst ging ich ganz allein zu Fuß zum Bahnhof, wo ich dann mit dem nächsten Zug ebenfalls allein mit der Bahn nach Hause fuhr. Dies war Absicht von mir, weil ich mich eigentlich nie wirklich wohl fühlte im Kreise der anderen jungen Geschwister; aber das ist eine andere Geschichte, auf die ich hier nicht näher eingehen möchte.

Eigentlich sollte vielleicht schon die Hinfahrt eine Art 'Gottesdienst' sein, wo man sich auf den bevorstehenden Gottesdienst einstimmt; was aber unter den bereits besagten Umständen so kaum möglich war. Der Jugenddienst selbst war da schon viel eher ein Gottesdienst.

Heute weiß ich aber, dass der eigentliche Gottesdienst der war, als ich in Erfurt auf dem Rückweg ganz allein auf dem Weg zum Bahnhof war. Auf diesem Weg war mir Gott ganz nahe; ja, sogar sehr viel näher, als während des vorangegangenen Jugendgottesdienstes.

Die Nähe eines Menschen zu Gott kann man nicht daran messen, ob beziehungsweise welcher Religion er angehört, ob er ein fleißiger Bibelleser und/oder Kirchgänger ist, ob oder welche Musik er gern hört oder gar, welche Hautfarbe er hat.

Gotteskind ist Gotteskind, und Kirchgänger ist Kirchgänger. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, obwohl mir da bestimmt viele Gläubige widersprechen mögen. Inzwischen fühle ich mich zwar zu New Age, Spiritualität und den im Internet verbreiteten Sternenbotschaften mehr hingezogen, als zu christlichen Glaubensgemeinschaften.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5606

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5524

Trotzdem verbindet mich auch nach fast drei Jahrzehnten ein unsichtbarer Faden schier untrennbar mit der Neuapostolischen Kirche, sodass mich das derzeitige traurige Schicksal dieser Kirche (Mitgliederschwund) nicht unberührt lässt, sodass ich mich fast regelmäßig in meinem Internetforum dazu getrieben fühle, was dazu zu schreiben.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/544

Andererseits scheint dieser Faden aber auch immer dünner zu werden, je länger ich den Gottesdiensten dieser Kirche fern bleibe (Youtube-Videos und andere Internetseiten zählen hierbei ja nicht; oder, so ungefähr …)

Letztlich sind aber auch Kirchen und andere Glaubensgemeinschaften nur weltliche Objekte, wie alles andere auch in der materiellen Welt. Letztlich kann nämlich auch der erhabenste Glaubenssatz nur ein mehr oder weniger geeignetes Hilfsmittel sein, zu Gott zurückzukehren.

Ihr könnt Euch gegebenenfalls noch so sehr zu einer holdseligen und frommen Glaubensgemeinschaft zusammentun. Letztlich wird aber jedes Individuum, sei es Mensch, Tier, Pflanze oder biologisch 'unbelebte' Materie, seinen eigenen Weg zurück zu Gott finden. An diesem Punkt gibt es absolut keine Möglichkeit, wo einer dem anderen irgendwie helfend beistehen könnte, außer Gott selbst natürlich.

An dieser Stelle möchte ich aber auch was zur Theologie vieler christlicher Kirchen sagen, wo sich leider auch die NAK sang- und klangvoll mit einreiht bei so vielen Verdrehungen von Bibelversen; wo leider aus biblischen Hauptschauplätzen (bspw. göttliche Gerechtigkeit) stets Nebenschauplätz werden; und aus Nebenschauplätzen (bspw. göttliche Gnade) Hauptschauplätze.
Aus "Auferstanden von den Toten" wird "Auferstanden vom Tode"; aus dem am Kreuz verschiedenen Christus wird der am Kreuz Verstorbene; aus dem Blut Christi des Neuen Testaments wird das physisch am Kreuz vergossene Blut; aus dem verheißenen Messias, der Jesaja 53 zufolge sein Leben in den Tod geben wird, wird der Messias, der sterben wird, sterben muss oder gar unbedingt getötet werden muss.

Aus "Gottes Sohn" wird "Gott Sohn" und somit fast Gott selbst; aus Jesus, der sich nicht mit "guter Meister" anreden ließ, wird trotzdem Gott gleich ein absolut guter Meister; aus dem Sohn Gottes, den einst Gott in die Welt sandte, damit ER SEIN Volk Israel vom Übel erlöst, der dadurch gerettet wurde, indem Gott zuließ, dass so viele Kindlein von Herodes ermordet wurden, wird das Opferlamm, das (angeblich) sterben musste, damit Gott den Menschen ihre Sünden vergeben kann.

Aus den drei häufigsten und populärsten Arten, wie Gott mit den Menschen kommuniziert, wo die drei Begriffe 'Vater', 'Sohn' und 'Heiliger Geist' dafür stehen, wird ein dreifaltiger Gott; aus der Taufe des Johannes, dem Abendmahl Jesu und dem Empfang des Heiligen Geistes werden Kirchensakramente; aus der symbolischen Darstellung des altrömischen Folterinstruments wird eine heilige kirchliche Reliquie.

Aus dem einen Sohn Gottes, der zu seiner Zeit seinen damaligen Worten zufolge eigentlich nur damals der Weg, die Wahrheit und das Leben war, wird der eine Fleisch gewordene Gott aller Zeiten; und so theologisch völlig falsch die "christliche Religion" begründet, die so aus den Evangelien gar nicht begründet werden kann.

Zum Schluss möchte ich Euch noch das Buch "Gespräche mit Gott" ans Herz legen, obwohl bei diesem auch nicht alles koscher zu sein scheint. Dieses Video enthält einige Zitate aus diesem grandiosen Werk, wer oder was Gott überhaupt ist (auch schriftlich):

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5634

Inzwischen hat auch (vor einigen Jahrzehnten schon) die Quantenphysik Gott entdeckt:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5637

Wenn ich mal nicht weiter weiß mit irgendwas, lege ich mich nieder, ziehe die Bettdecke über den Kopf und schließe die Augen. Schon bald habe ich dann Intentionen / Eingebungen / Gedanken / Ideen, die mir manches klarer sehen lassen; wo ich von da an weiß, wie es weitergehen könnte.

In so einer Situation wende ich mich in der Regel an keinen anderen Menschen oder kirchlichen Amtsträger, allenfalls auch an mir nahe stehende Bekannte oder Verwandte. Auch käme es mir nicht (mehr) in den Sinn, diesbezüglich auf den nächsten kirchlichen Gottesdienst zu warten.

Ich finde es grundsätzlich auch nicht richtig, Gott zu versuchen, indem man sich in einer Kirche einfach hinter den Altar stellt, Gott um sein Wort bittet, um dann nur auf Eingebungen basiert frei eine Predigt zu halten. Einige male hatte ich dies zu Hause vor meinem PC ausprobiert, was man in der Esoterik auch als 'Channeling' bezeichnet:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/y3901

Das letzte so entstandene Channeling entstand Anfang 2015 (letzter Beitrag des Threads); wo ich mir dann aber vornahm, auf diese Weise kein weiteres zu schreiben, weil ich große Zweifel habe, ob dies wirklich so von Gott gewollt ist, dass man versucht, sich so zum Sprachrohr der Geistigen Welt zu machen.

Wobei ich grundsätzlich davon ausgehe, dass Gott kein (menschliches) Sprachrohr braucht; sondern, selbst zu den Menschen sprechen kann, wann und wo immer ER dies wünscht. Mit der Zeit wurde mein Wunsch immer stärker, dass doch am besten die Engel selbst mir erscheinen mögen:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/y2302

Im Gottesdienst zu testen, ob der eigene Wille frei ist von persönlichem Vernunft- oder Wunschdenken, stammt noch aus einer Zeit, wo die Kirche den Menschen lehrte, dass man sich dem gegebenenfalls entsetzlich strafenden Gott unbedingt unterordnen müsse (Nicht mein, sondern Dein Wille geschehe!), um von IHM gesegnet anstatt verflucht zu werden; dass man also seinen freien Willen völlig aufgeben müsse.

Eine in ihrer spirituellen Entwicklung weiter entwickelte Seele sehnt sich aber stattdessen danach, mit Gott immer mehr eins zu werden; im Wissen, dass in Wirklichkeit Gottes Wille zugleich auch der Wille der Seele ist, wie dies in diesem wunderbaren Video, das zweite Video von oben ab 3:43 und im Besonderen ab 5:35, erklärt wird:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/y2356

Bei Jugendgottesdiensten Ende der 70er Jahre und Anfang der 80er Jahre hatte ich jeweils am meisten das Gefühl, am Werk des Herrn teilzunehmen. Vielleicht lag das auch daran, dass dieser nur jeweils ein mal im Monat war. Wäre dieser öfter gewesen, wäre es zu oft gewesen. Und so meine ich, dass Gottesdienste in der NAK auch heute noch viel zu oft stattfinden.

Auch halte ich einen monatlichen Mitgliedsbeitrag von 10% des Einkommens für viel zu hoch. Der Zehnte für den Priester war nämlich dem Alten Testament der Bibel zufolge kein kirchlicher Mitgliedsbeitrag, sondern die für jeden zu entrichtende Staatssteuer; der Priester war also kein Kirchenmann, sondern ein Staatsbeamter.

Kirche hat meines Erachtens nur dann Zukunft, wenn sie sich nicht überheblich als "Werk des Herrn" ansieht, sondern ausnahmslos allen (tatsächlichen) Boten des göttlichen Lichts eine Plattform bietet, ihr Licht scheinen zu lassen; und nicht nur ihren eigenen Amtsträgern.

Ich persönlich werde erst dann wieder eine Kirche betreten, wenn man mir dort die Möglichkeit bietet, vor allen Anwesenden zu predigen. Eine Kirche, wo immer nur deren Amtsträger über die Gottesdienste den Gläubigen Predigten halten, dürfte meines Erachtens ein Auslaufmodell sein.


Ein ganz besonderer Amtsträger war der Evangelist Erich Krumbein, der bis zum Jahr 1983 in der Neuapostolischen Gemeinde Bad Langensalza Gemeindevorsteher war.

Gemeinde Bad Langensalza: NAK in Mitteldeutschland • www.nak-mitteldeutschland.de

Als ich mir die Zeit in den 70er Jahren vor Augen führte, als dieser Evangelist diente, zogen draußen Sturm und Regen auf, um so eine passende Kulisse (im positiven Sinne) zu schaffen.

Während für die anderen Gläubigen es nichts Größeres gab, als einen Aposteldienst, predigte dieser Evangelist meines Erachtens wie ein Apostel. Drei mal pro Woche ein Aposteldienst, das war schon was, dachte ich. Er könnte es auf diesem Bild sein (zumindest sah er so aus): Klick!

Wenn ich es mir aber heute richtig überlege, waren seine Predigten sogar beeindruckender und großartiger, als die der Apostel; mit Ausnahme des Apostels Velten Hoffmann (✝7.5.2015).

Aus geistlicher Sicht sind Ämter praktisch bedeutungslos, weil Gott sich schließlich von Menschen keine Vorschriften machen lässt, durch wen ER sein Wort verkündet; sodass es völlig egal ist, ob oder was für ein Amt jemand hat, durch den Gott gegebenenfalls spricht.

Was war also sozusagen "das Geheimnis", das sich hinter diesem Evangelisten verbarg? Er sagte oft, dass wir uns sein Dienen nicht so vorstellen sollen, dass er einfach (nur) drei mal die Woche eben schnell mal ins Gotteshaus herein schneit; um dann einfach nur eben wieder mal schnell zu predigen.

Wiederholt betonte er, dass er intensiv ununterbrochen die gesamte Woche damit beschäftigt ist, sich mit Gott zu verbinden; um sich so überhaupt erst in die Lage zu versetzen, seiner Gemeinde Gottes Wort verkünden zu können.

Wenn ich so an die Mittwoch-Abend-Gottesdienste der 70er Jahre zurück denke, läuft es mir auch heute noch eiskalt den Rücken hinunter, was das doch für gewaltige Predigten waren; die mit den Gottesdiensten am Sonntag, oder mit denen in anderen Neuapostolischen Gemeinden, eigentlich kaum zu vergleichen waren.

Sogar innerhalb der Neuapostolischen Kirche erkenne ich heute im Nachhinein den Unterschied zwischen dem Verkünden von (einfach nur) theologischen Grundsätzen; und dem ehrlichen Streben, seiner Gemeinde ernsthaft und aus tiefster Seele das lebendige Wort Gottes zu predigen.

Auch diese gewaltigen Predigten dieses großartigen Evangelisten prägten meinen zukünftigen Lebenswandel, wovon ich ausgehe. Genauso faszinierten mich auch beispielsweise die gewaltigen musikalischen Improvisationen und Kompositionen von Jon Lord auf der Hammondorgel.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5721

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5724

In einem Interview sagte der inzwischen leider vor einigen Jahren verstorbene Jon Lord, dass es seinen Zuhörern eiskalt den Rücken hinunter laufen soll, wenn sie seine Musik hören; was ich als Zuhörer bestätigen kann, dass das genau so ist.

Ob Musik oder Kirchenpredigt ist eigentlich egal, wenn es darum geht, an dem Platz, an den man von Gott gestellt wurde, sein Bestes zu geben. Ohne Fleiß und Mühe gibt es bekanntlich keinen Preis, was eben nun mal überall so ist im Leben.

Um zu den gewaltigen Predigten dieses Evangelisten zurückzukommen, muss das Werk heute natürlich fortgesetzt werden, das auch er damals (eigentlich nur) fortgesetzt hatte, das wiederum andere vor ihm begonnen hatten.

Und, so gibt es auch heute wieder viele Menschen innerhalb (und außerhalb) vieler Religionen, die sich dazu berufen fühlen, (die) Menschen zu Gott zurückzuführen.

Denn, es gibt nur die beiden Extreme, nämlich Tod, Elend und Krankheiten auf der einen Seite; sowie die Rückkehr zu Gott auf der anderen. Und irgendwo zwischen diesen beiden Extremen sind wir heute angelangt.

Wir bestimmen, und nicht Gott, ob wir uns (weiterhin) zu IHM hin bewegen, oder von IHM weg. In jeder Sekunde unseres Daseins entscheidet jeder Mensch ganz allein, in welche Richtung er sich jeweils bewegt; ohne, dass er hierbei auch nur im Geringsten einem anderen die Schuld geben kann.

Dieser Evangelist sagte damals, dass das nicht kommen wird, auf was Du wartest. Und, dass stattdessen Jesus Christus beziehungsweise der Tag des Herrn kommen wird. Rückblickend würde ich aber eher sagen, dass anstatt Jesus Christus eher immer jeweils das kam, auf was ich gewartet und gehofft hatte.

Der Tag des Herrn kam bisher noch nicht, weil Gott den Willen der Menschen, seiner Geschöpfe, aus lauter Liebe respektiert, weil sie "SEINE Schöpfung und SEIN Werk, SEINE Töchter, SEINE Söhne, SEIN Zweck und SEIN Ziel, und SEIN … SELBST sind".

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5634

Trotzdem war es aber nicht (wirklich) falsch, was dieser Evangelist damals predigte. Es kommt nämlich immer auf die Perspektive an, aus der heraus man einen Glaubenssatz betrachtet.

Denn, die Liebe Gottes ist es nämlich, die mit der Zeit unseren Willen so beeinflusst, dass wir unseren Blick immer mehr nach oben richten; sodass am Ende nicht das sein wird, auf was wir heute hoffen; sondern das, auf was wir morgen hoffen werden.

Und, so gibt es heute noch viele Gläubige, die so gern ihre Neuapostolische Kirche wachsen sähen; es doch aber nicht um das Wohl und das Gedeihen dieser oder anderer Kirchen geht; sondern, es geht eigentlich immer (nur) um das Wohl der Menschen, der Tiere sowie aller anderen Kreatur.

Auch, weil in der Vergangenheit Gläubige die Kirche mehr als Gott und die Menschen liebten, musste es so zum allgemeinen Niedergang der NAK kommen. Grundsätzlich stellt sich die Frage, ob die apostolischen Kirchen so überhaupt weiter existieren sollten.

Diese mir wirklich auf den Nägeln brennende Frage würde ich erst mal so beantworten: "nicht unbedingt". Sehr intelligent wäre es, den derzeitigen Niedergang der NAK in eine entsprechende Wandlung beziehungsweise Reformierung dieser Kirche abzufangen/umzuwandeln.

Und, sich bei diesem Wandlungsprozess nicht nur mit anderen christlichen Kirchen vereinen zu wollen; sondern sich auch neuen religiösen, spirituellen und esoterischen Strömungen zuzuwenden und sich mit ihnen zu vernetzen; dies wäre der Weg aus der Sackgasse.

Dies ist natürlich unendlich schwer für die vielen Betonköpfe, die sich vor allem in christlichen Glaubensgemeinschaften eigentlich immer schon derart breit gemacht haben, dass sie mit sturer Hartnäckigkeit stets alles Neue schon im Keim ersticken müssen.

Sicher ist, dass es in Zukunft nur eine in jeder Hinsicht lichte wandlungsfähige (apostolische) Kirche geben wird, oder keine apostolische Kirche. Die bisher gepflegte Hartnäckigkeit und Sturheit wird zumindest auf Dauer keinen Bestand haben können.

Wobei vor allem Überheblichkeit eine Kirche mit Sicherheit mit sich in den Abgrund reißen wird, falls keine Änderung in Sicht ist. Die NAK sollte sich am besten schon mal auf den Weg machen, sich zu reformieren von innen (ihrer Basis) heraus, wobei 'Öffnung' (für Neues) das Zauberwort ist, das Wunder bewirken kann.

Wenn es aber so bleibt, dass jedes mal gleich der leibhaftige Teufel an die Wand gemalt wird, wenn mal ein Geschwist ohne Amt eine Neuerung vorschlägt, wird so nur das Grab geschaufelt für die bisher ach so selbstherrliche 'Neuapostolische' Kirche. Ich weiß diesbezüglich aus eigener leidlicher Erfahrung, wovon ich rede.

Eine liebevoll gemeinte UFO-Invasion erscheint mir ehrlich gesagt viel realistischer, als dass irgendwann Jesus Christus persönlich auf einer Wolke einschwebt; natürlich begleitet von vielen Engeln, falls wir das überhaupt noch irgendwann erleben sollten.


Es sah bei dieser Folge 16 von Pufpaffs Happy Hour lange Zeit danach aus, als ob alles eigentlich ganz normal bis zum Schluss so weiter ginge; bis er endlich erschien, wie ein leuchtender Engel.

Bestimmt gab es (auch) unter dem Publikum keinen einzigen Zuschauer, der nicht von seinem Lied gerührt war. Wenn sogar auch die Engel im Himmel mitsingen, kann sich keiner dem unwiderstehlichen heiligen Charme dieser Darbietung entziehen.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6069

Die gesamte Sendung:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6080

Wo der Heilige Geist Gottes in der Welt wirkt, hat das natürlich seine positiven Auswirkungen auf alle Beteiligten; nicht, wie beispielsweise bei sogenannten "Katholischen Gottesdiensten", wo der Pfarrer, anstatt den Menschen die Wahrheit zu sagen, lieber die üblichen Lügendogmen zelebriert.

Mit dem guten Vorsatz, (wirklich) der Sache Gottes zu dienen, anstatt beispielsweise (einfach nur) einer kirchlichen Institution, war einst auch die Neuapostolische Kirche angetreten. Was war aber dann daraus geworden?

Dass es schon bald keine Geschwister mehr gab, die unerwartet im Gottesdienst aufstanden, um zu weissagen, war eigentlich erst der Anfang des Niedergangs dieser Kirche; der sich zuerst nur innerlich vollzog.

Inzwischen betrifft dieser Niedergang zunehmend auch das Äußere dieser Kirche, indem immer mehr sogenannte 'Gotteskinder' aus der NAK aussteigen, mit dem untrennbar damit verbundenen Verlust an Kirchengebäuden.

Mit dem Heiligen Geist Gottes beziehungsweise mit Gott selbst hat dies aber rein gar nichts zu tun, denn ER ändert sich nicht. Der Heilige Geist offenbart sich weiterhin den Menschen, was auch ohne Kirche geradezu hervorragend gelingt.

Schließlich gibt es ja jetzt das Internet. Nein, das war nur ein Scherz. Tatsächlich offenbart sich Gott in aller Welt, wobei sein Heiliger Geist alle die Menschen inspiriert, die sich von IHM inspirieren lassen.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5634

Oftmals ist es aber leider so, dass vor allem die Älteren aufgrund ihrer vielen Lebenserfahrungen und der zahlreichen so gesammelten Weisheiten, ihr Herz gegenüber Gott verschließen.

Solche Betonköpfe sind oftmals allem Neuen gegenüber völlig verschlossen, sodass sie sich dadurch mehr oder weniger auch von Gott entfernen in ihrem Starrsinn und ihrer Verbissenheit; manchmal ohne, dass es diesen Menschen überhaupt bewusst ist.

Bei der Nähe zu Gott gibt es weder einen Altersbonus, noch überhaupt einen Bonus; sie muss stattdessen immer wieder neu gesucht, und kann so jeweils auch gefunden werden. Einer Kirche und/oder irgendwelcher religiöser/spiritueller Schriften bedarf es hierzu (eigentlich) nicht. Gott ist Gott und Kirche ist Kirche.

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Wenn das beispielsweise ein Kirchgänger erst mal richtig verstanden und verinnerlicht hat, bleibt er vor dem Irrtum verschont, dass er aufgrund seiner Kirchenzugehörigkeit bei Gott einen Bonus hätte.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6077

Ich sende Euch allen das Licht und die Liebe unserer im himmlischen und göttlichen Auftrag stehenden außerirdischen Meister der Galaktischen Föderation und anderer Quellen des Lichts!

Selamat Gajun! Selamat Ja!
Dies ist sirianisch und bedeutet:
"Seid Eins! Freut Euch!"


In der Glotze habe ich wieder was Tolles entdeckt, nämlich die 12 Schritte der anonymen Alkoholiker, die so im Prinzip auch für andere Menschen/Gläubige anwendbar sind.

Anonyme Alkoholiker im deutschsprachigen Raum • www.anonyme-alkoholiker.de

1. Schritt
Wir gaben zu, dass wir dem Alkohol gegenüber machtlos sind - und unser Leben nicht mehr meistern konnten.

2. Schritt

Wir kamen zu dem Glauben, dass eine Macht, größer als wir selbst, uns unsere geistige Gesundheit wiedergeben kann.

3. Schritt
Wir fassten den Entschluss, unseren Willen und unser Leben der Sorge Gottes - wie wir Ihn verstanden - anzuvertrauen.

4. Schritt
Wir machten eine gründliche und furchtlose Inventur in unserem Inneren.

5. Schritt
Wir gaben Gott, uns selbst und einem anderen Menschen gegenüber unverhüllt unsere Fehler zu.

6. Schritt
Wir waren völlig bereit, all diese Charakterfehler von Gott beseitigen zu lassen.

7. Schritt
Demütig baten wir Ihn, unsere Mängel von uns zu nehmen.

8. Schritt
Wir machten eine Liste aller Personen, denen wir Schaden zugefügt hatten und wurden willig, ihn bei allen wieder gutzumachen.

9. Schritt
Wir machten bei diesen Menschen alles wieder gut - wo immer es möglich war -, es sei denn, wir hätten dadurch sie oder andere verletzt.

10. Schritt
Wir setzten die Inventur bei uns fort, und wenn wir Unrecht hatten, gaben wir es sofort zu.

11. Schritt
Wir suchten durch Gebet und Besinnung die bewusste Verbindung zu Gott - wie wir Ihn verstanden - zu vertiefen. Wir baten Ihn nur, uns Seinen Willen erkennbar werden zu lassen und uns die Kraft zu geben, ihn auszuführen.

12. Schritt
Nachdem wir durch diese Schritte ein spirituelles Erwachen erlebt hatten, versuchten wir, diese Botschaft an Alkoholiker weiterzugeben und unser tägliches Leben nach diesen Grundsätzen auszurichten.

Das Eingeständnis, dass in einer prekären Situation eigentlich nur noch Gott helfen kann, sollte uns allen zu denken geben.

Auch die Neuapostolische Kirche, beziehungsweise die Apostolischen, sollten sich einfach nur (noch mehr) an Gott zurückbesinnen; im Bewusstsein, dass letztlich eigentlich nur von IHM Rettung für die NAK kommen kann.

Anstatt weiterhin mit ihren 10 Glaubensartikeln an solch theologischer Phraseologie festzuhalten, sollte der Klerus des "Werks des Herrn" besser diese 12 Schritte der anonymen Alkoholiker verinnerlichen.

Und so sozusagen lieber mit Gottes Hilfe den Karren aus dem Dreck ziehen, anstatt unbedingt weiterhin an ausgeklügelten theologischen Spitzfindigkeiten festzuhalten.

Nur der Glaube und das Hoffen auf Gott kann uns alle erretten, und nicht der Glaube an irgendwelche Lügendogmen, die sich vor Urzeiten Kirchentheologen im Dienst der Kirche ersonnen.

Mit der vom Klerus vorgegebenen Maßgabe, möglichst viele Kirchenbänke zu füllen, anstatt den Menschen die Wahrheit zu sagen.


FÖDERATION DES LICHTS – BOTSCHAFT VOM 9. MAI 2015 DURCH BLOSSOM GOODCHILD • flingerman.blogspot.de

Blossom: Guten Morgen! Seid ihr startklar? Bereit?

Föderation des Lichts: In der Tat, das sind wir und entbieten Grüße aus tiefer Liebe und Absicht. [Na toll, ich fühle mich bei dieser schönen Anrede geliebt und bin beeindruckt.]

Das, was wir euch durch die Worte dieser Kommunikationen offerieren, wird ein Symbol dafür, WER IHR SEID. Ihr neutralisiert alles, was von negativen Gedanken kam, … durch eure Intentionen der LIEBE für alle.

Ihr bietet der Welt an, WER IHR SEID, … und das ist alles, was erforderlich ist; um zu ermöglichen, dass die Wirkung der LIEBE, von allen Menschen empfangen wird, die in Not sind.

Was einer in diesen Zeiten erfassen kann, ist die sich allmählich ausbreitende Wirkung dieser Angebote. Der Unterschied in DIESEN TAGEN ist, dass eure Seele in der Akzeptanz und dem WISSEN gewachsen ist, dass dies stattfindet.

Und, nur durch das allein, … jeder Gedanke der LIEBE, … und Freundlichkeit, … und Mitgefühl, … und Verständnis, … und frei von Vorurteilen. Und, jeder Gedanke der WAHRHEIT, … löst sich selbst von und durch euch. Und, dieses WISSEN, über das WISSEN, … macht JETZT einen enormen Unterschied in der Schwingung eures Planeten.

Ihr Liebsten, … fahrt fort in dieser tapferen Haltung! FÜHLT JETZT den Unterschied in euch und in anderen! Versteht, dass ihr durch das WAHRHAFTIGE ERWACHEN ZUM LICHT IN EUCH SELBST, der ERKENNTNIS IN PHYSISCHER ERSCHEINUNGSFORM, jetzt so viel näher seid, in allem was eure Gedanken planen.

Könnt ihr nicht auch die Veränderung der Schwingung FÜHLEN? Bemerkt ihr nicht auch die Veränderung der Denkmuster, die wiederum in vielen den gleichen Gedanken der LIEBE WECKT?

Was unmittelbar DEM GANZEN dient, durch JEDEN ATEMZUG der eingeatmet wird … besonders die GEFÜHLE bewusst werden lässt, die EUCH dienen, … die ALLEN und ALLEM dienen.

Die Verbindung mit Jedem Leben das gelebt ist, sei es in menschlicher Form, in Insektenform, in Pflanzenform usw., wird immer stärker. Und, mit DER ABSICHT, die EINHEIT VON ALLEM anzuerkennen, ermöglicht ihr das GEFÜHL, nicht nur der Bruderschaft der Menschen, mehr noch: der gesamten Familie des Lebens ÜBERALL.

Indem ihr euch immer mehr mit euch selbst verbindet, … euch selbst immer tiefer LIEBT, … … ERLEUCHTET ihr buchstäblich ALLES. Nicht nur auf eurem Planeten, … auf ALLEN PLANETEN. Dieses EINSsein ist nicht auf eure Göttliche Mutter Erde beschränkt. DIESE EINHEIT IST ÜBERALL.

Es umfasst und schließt ALLES WAS IST ein. Daher 'handelt' ihr in Anerkennung dieser Tatsache, im Namen DES GANZEN, … ALLEM WAS IST, … DENN IHR SEID NICHT NUR VERBUNDEN, … SONDERN IHR SEID SEHR WOHL EIN TEIL VON ALLEM.

Die Föderation erwägt dann auch die Erscheinung eines Zeichens: "ein erhebendes Szenarium, das fesselt und begeistern wird; … eine Licht-Schau." Das hatten wir doch schon zwei mal in den vergangenen Jahren, dass in beiden Fällen ein Zeichen geplant war, aber nicht eintrat.

Ich bin mir fast sicher, dass diese Schaumschlägerei auch diesmal wieder nichts bringen wird. Die himmlischen Wesenheiten machen letztlich doch das, was sie (wirklich) wollen; anstatt sich von dieser ominösen Blossom Goodchild irgendwie beeinflussen zu lassen mit ihren sogenannten 'Channelings'.

Inzwischen schon vier mal sind in den letzten drei Jahren Wesenheiten in meiner Wohnung erschienen; davon gleich zwei mal an diesem denkwürdigen Tag des 21.12.2012, wie ich dies in diesem Beitrag geschrieben habe.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/692

Da bedurfte es keiner großartigen und langatmigen Vorankündigungen. Über Mike Quinsey (SaLuSa) wurde der Besuch angekündigt (aber nicht so langatmig mit so viel Bohai, wie bei Blossoms Galaktischer Föderation) – und bereits am anderen Tag geschah es, fertig.

Es schienen zwei gute Geister zu sein, ein Licht- und ein Geräuschgeist, die mich inzwischen beide jeweils zwei mal bei mir zu Hause besucht haben. Und, natürlich stehe ich in freudiger Erwartung auf die hoffentlich bevorstehenden nächsten Erscheinungen dieser (beiden) Geistwesen.

Mit inzwischen vier Geistererscheinungen, die ich mir nicht ausgedacht habe, um Eindruck zu schinden, möchte ich mich aber nicht zufrieden geben. Deswegen geht meine Gedankenwelt natürlich in die Richtung, dass solche Erscheinungen in Zukunft vielleicht noch etwas offensiver in Erscheinung treten sollten.

Ich werde wohl allein die Welt nicht retten können, wenn das so weiter geht. Sondern, dass mir vielleicht möglichst bald der Himmel (mehr) Unterstützung senden möge. Ich spüre in mir ein Drängen, das mir zu verstehen gibt, dass von Seiten des Himmels noch mehr geschehen sollte.

Und, da las ich die neueste Botschaft von Blossom Goodchild, dass (angeblich wieder mal) ein himmlisches Zeichen geplant ist, wo ich mich entsprechend angesprochen fühlte. Denn das empfinde ich eigentlich auch so, dass dies vielleicht endlich wieder mal geschehen sollte.

Aber, man kann ja nichts anderes tun, als sich in Zukunft noch mehr Mühe geben, "das Werk" voranzutreiben. In Zukunft bedarf es einfach mehr, als dass der Himmel uns nur durch entsprechende Zeichen (Kornkreise etc.) signalisiert, dass wir nicht alleine sind.

"Das Werk" kann nur so gelingen, indem wir nicht passiv auf Hilfe von oben hoffend, die Däumchen drehen. Sondern, nur in der Erkenntnis, dass wir selbst als göttliche Wesen unsere gesamte göttliche Schöpferkraft mit aller uns zur Verfügung stehenden Macht einsetzen, das Gute zu erringen für die gesamte Welt.

Vor allem in aller größter Not hilft uns kein Messias, kein Prophet, kein superschlauer Guru, keine Heilige Schrift, keine Kirche, kein Apostel, kein Priester, keine noch so redselige Glaubensgemeinschaft, kein bester Freund oder Freundin, kein Arzt und kein Seelsorger; sondern nur Gott (selbst) kann uns da helfen und erretten.

Gott, das ist DER, DER alles in allem ist; alles, was existiert. Das ist DER, welcher ganz tief in Dir ist; beziehungsweise, das bist sogar Du selbst, mit allem, was Du fühlst, was Dich ausmacht und WAS DU BIST.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5634

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6093

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6092

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6087

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6081

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6079

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6078

Wissenswertes über die Katholische Kirche:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b2360


Aktuelle Botschaft - 10.05.2015 • www.hilarion-online.com

Geliebte Kinder des Lichtes! ICH BIN Hilarion, und ich segne und grüße euch, meine wunderbaren Lichtgeschwister.

So, wie ich euch jetzt segne, so könnt auch ihr eure Lieben segnen, euer Tun, eure Vorhaben, euer Zuhause. Ja, alles, was in eurem Leben erscheint, könnt ihr mit göttlichem Licht segnen und damit erstrahlen lassen.

Doch hängt nicht an bestimmten Vorstellungen oder Wünschen, lasst los und lasst die göttliche Weisheit mit eurem Segnen tätig werden zum Wohle aller!

Meine über alles geliebten Lichtgeschwister! Wir sind in jeder Sekunde an eurer Seite, wir sehen tief in euch hinein und wir wissen um all eure Sorgen, Sehnsüchte, Ängste und Nöte.

Doch sind wir ebenso in der Freude und den Momenten höchsten Glücks bei euch und teilen auch diese mit euch. Nein, mehr als das, wir erleben all das, als ihr selbst.

Denn in Wahrheit sind wir nicht getrennt, sondern unser Wesen ist wahrlich EINS. Ein Sein, ein Geist, ein Bewusstsein, Licht und Glückseligkeit.

Ich wiederhole mich, wenn ich dir jetzt sage: Gib nicht den weltlichen Dingen Macht über dich! Lasse dich nicht 'fremdsteuern', sondern bleibe stets dir selbst treu!

Dafür ist es notwendig, dass du immer wieder in dich hinein hörst, ganz still bist und einfach lauschst, was die innere Stimme kundtun will. Ihr sollst du Folge leisten; sie wird dich weise führen und alle Wege ebnen.

Mein Lichtkind! Du bist reif für die Freiheit. Deshalb lasse los und gib dich ganz dem ursprünglichen Sein hin, sorge dich nicht und löse dich von deinen Gedanken und Gefühlen! Diese bist du nicht.

Erinnere dich stattdessen daran, was du wirklich bist! Deshalb bist du auf der Erde in diesem Körper und machst deine Erfahrungen; damit du erkennst, wer du in Wahrheit bist. Erinnere dich täglich an die höchste Wahrheit!

ICH BIN EINS mit allem, was ist. ICH BIN göttliches Bewusstsein. ICH BIN reine Glückseligkeit. ICH BIN allumfassend, alles-durchdringend, grenzenlos und ewig. Mein Geist ist in allen Wesen und allen Dingen.

Der höchste Geist, der ICH BIN, ist überall und immer; es gibt keine Zeit und keinen Ort, an dem ER nicht ist; das heißt aber auch, an dem ICH nicht BIN.

Sitze still, bringe die Gefühle und Gedanken zur Ruhe und besinne dich auf den Ursprung! Aus dem Ursprung entstammt alles, was ist; und in ihn kehrt alles zurück. Überlasse dich IHM vollkommen und du wirst ohne Sorgen und Probleme den Weg vollbringen können.

Nur, wenn du innerlich still bist, kann der göttliche Lebensstrom ungehindert fließen, kann die göttliche Weisheit in dir sprechen und kann dir Kraft aus dem Herzen zuströmen.

Bist du in deinem Kern und der Kraft des Herzens zentriert, richtest dich auf das Höchste aus, so wirst du auch in schwierigen Situationen gelassen bleiben; selbst wenn der Körper krank werden, du deine Arbeit verlieren oder sonst ein menschliches Schicksal dich ereilen sollte.

Du bliebst selbst angesichts solcher Schwierigkeiten ruhig, denn du weißt: ICH BIN ewiges, allumfassendes, göttliches Bewusstsein, und mir kann nichts geschehen. Das ist die Wahrheit, die ICH BIN.


Aktuelle Botschaft - 08.06.2015 • www.hilarion-online.com

Ihr seid immer geliebt. Ich grüße und segne euch, meine Lichtgeschwister! Wieder einmal will ich euch auf diesem Wege ein paar Worte übermitteln, die euch mehr Klarheit und Einsicht bringen mögen, die euch begleiten, bestärken und ermutigen mögen.

Jeder von euch ist ein einmaliges 'Exemplar', wie ein ganz besonderer Edelstein, ein Wesen mit einer ganz speziellen Zusammensetzung von Fähigkeiten, Talenten, Begabungen, Neigungen und Wesenszügen.

Keine zwei gleichen sich, und so steht auch für jeden einzelnen eine ganz speziell für ihn passende Aufgabe im Leben an, die es zu meistern gilt.

Deshalb, mein Lichtkind, vergleiche dich nicht mit "den Anderen"! Versuche niemals, so zu sein, wie dieser oder jener! Sondern, feiere vielmehr dein So-Sein, deine Einmaligkeit und die Fülle in dir, die du mit in dieses Leben gebracht hast.

Um ein gutes und erfülltes Leben zu leben, hast du alles mitbekommen, was dazu nötig ist; doch du musst dein ganzes Potenzial nutzen, es anwenden und das Beste daraus machen.

Dabei ist wesentlich, dass du weder Hirngespinsten nachläufst, noch etwas zu tun oder zu sein versuchst, was andere Menschen von dir erwarten oder fordern. Sondern, du musst allein deinem inneren Führer folgen; und den Weg gehen, den dein Herz dir vorgibt.

Sei immer du selbst und bleibe dir selbst treu! Nutze deine Fähigkeiten, deine inneren Schätze! Du trägst solch einen großen Reichtum in dir; schätze, achte und nutze ihn!

Mein Lichtkind! Erkenne deine Größe, anerkenne deine Göttlichkeit, achte dich selbst als das Höchste Sein und sei frei! Du bist immer geliebt, das ist die absolute Wahrheit.

ICH BIN die Liebe in dir, ICH BIN die Wahrheit in dir, ICH BIN der Geist in dir, ICH BIN all das; und es gibt nichts, was ICH nicht in dir BIN.

Sei still, richte den Blick und die Aufmerksamkeit nach innen; und schaue dort auf dich selbst, auf dein innerstes Wesen, das du in Wahrheit bist! Denke nicht nach; sondern spüre einfach, dass du bist, dass es dich gibt!

Und spüre den großen Frieden, der sich in dir ausbreitet, sobald du ganz auf das Höchste ausgerichtet und in IHM verankert bist! Möge dieser Frieden dich bei jedem Schritt begleiten; und möge das Licht der Wahrheit dir den Weg weisen.

Gib dich der Quelle allen Seins hin! Und, strebe nach nichts so sehr, als danach, mit dem Allgeist zu verschmelzen! Wir sind EINS in Ewigkeit.

Liebe apostolische Kinder des Lichts!

Möge dieses Licht solch wunderbarer Botschaften mindestens so lange von außen in Eure Herzen strahlen, bis es von selbst in Euren Herzen erstrahlen wird; und Ihr einst so selbst dieses Licht geworden seid.

Das ist der Weg der neuen Schule des sozusagen "zu-Gott-Werdens". den jeder Mensch geht; unabhängig davon, ob er gegebenenfalls in einer Kirche (zahlendes beziehungsweise 'opferndes') Mitglied ist.

Seid stattdessen besser 'zahlendes' und opferndes Mitglied von Gott, um so mit der Zeit immer mehr selbst zu Gott zu werden! Aber, den Weg dorthin kann Dir liebe Seele von nichts und Niemandem gewiesen werden.

Denn, dieser Weg ist die Liebe. Und nur, wer in der Liebe ist, befindet sich auf diesem Weg der Liebe, der uns allmählich immer näher zu Gott führt, der die reine Liebe ist.

Zu solch hehren Worten passen jetzt eigentlich nur diese bezaubernden Kirchenglocken in Kombination mit diesem wunderbaren E-Gitarren-Riff:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6098

Noch sind es aber leider eher solche Totenglocken, die uns immer noch geläutet werden, weil wir leider noch nicht ganz so weit sind:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b2539


Heute hatte ich mich an eine tolle Musik erinnert, wo ich das Bedürfnis hatte, diese nach etwa zwei Jahrzehnten endlich wieder mal zu hören. Sie strahlte so was Sehnsuchtsvolles aus, nämlich das "Land of the brave" (SWORD); wobei ich eigentlich auch immer schon wissen wollte, was für ein Land (des Mutes) dieses besungene überhaupt ist.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6100

Musikalisch zwar nicht unbedingt eines der allerschönsten Lieder, so doch aber ziemlich beeindruckend; irgendwie zum dahinträumen von diesem ach so 'tollen' für mich damals noch unbekannten Land; wie ich damals völlig falsch vermutete, weil ich den Übersetzer von Google noch nicht zur Verfügung hatte. Tatsächlich kann man den Songtext ungefähr so zusammenfassen:

Krieg schlachtet die Erde ab, und euer Leben ist verblasst. Es gibt kein Zurück. Sie werden sterben im Land der Tapferen und Mutigen, es ist das Land des Grabes. Und, nun ist das Ende ein Teil von uns. Die Erde ist schwarz und die Schlacht ist verloren. Die Erde kapituliert. Wir alle sterben im Land der Tapferen und Mutigen, es ist das Land des Grabes.

Mut ist grundsätzlich die gefährlichste aller göttlichen Tugenden. Mutig zu sein ist nur dann angebracht, wenn es aber auch wirklich richtig ist, was man gegebenenfalls vorhat. Da reicht es nicht, dass das Geplante einfach nur richtig erscheint.

Diesen Fehler machen aber leider noch viele Mutige, dass sie das gegebenenfalls Geplante zuvor nicht sorgfältig genug prüfen, ob es tatsächlich richtig ist, es zu tun. Und, der Gesetzgeber eines Unrechtsstaates belohnt so ein Verhalten auch noch; mit der unsinnigen Begründung, dass der Täter doch gegebenenfalls 'nur' im Affekt gehandelt hatte.

Wie man sieht, gehört auch Mut dazu, als Parlamentarier ein Gesetz zu verabschieden. Leider ist es aber in so vielen Fällen kein wirklich fundierter Mut; sondern oftmals nur einer, der irgendwie nur auf Mutmaßungen und oberflächlichen Überlegungen basiert, die weder Hand noch Fuß haben.

Jesus Christus sprach einst von den 'Sanftmütigen', die das Erdreich besitzen werden. Also, von dem Mut, der also sanft auf wirklich guten und gründlich gemachten Überlegungen basiert.

Und, nicht von dem teuflischen Mut, den die Gesetzgeber eines Unrechtsstaates von den Menschen fast einfordern, damit so gegebenenfalls das Volk umso problemloser in einen Krieg geschickt werden kann.

So lange sich also solche Unrechtsgesetze noch halten können, werden Kriminelle und Verbrecher gegebenenfalls weiterhin sozusagen "am besten" sofort (und somit unüberlegt) und möglichst betrunken handeln, um sich so vor rechtlichen Konsequenzen zu drücken.

So ist es beispielsweise bekannt, dass Einbrecher sich grundsätzlich erst mal betrinken, bevor sie einen Bruch machen; um so in diesem Unrechtsstaat für eine möglichst milde Strafe zu sorgen, falls sie doch mal erwischt werden sollten.

In das "Land des Mutes und der Tapferen", was Gott jeweils unter 'Mut' und 'Tapferkeit' versteht, können aber keine Unrechtspolitiker, Kriminelle und Verbrecher einziehen; denn solcher 'Mut' ist kein göttlicher Mut, sondern teuflische Feigheit.

Träumen wir doch am besten weiterhin vom Land der göttlichen Sanftmut! Wo man sich nach diesem Land Gottes und somit der Liebe sehnt, wird man sich bemühen, würdig zu werden, in dieses möglichst bald einzugehen.

Es ist dieses hochheilige Land des göttlichen Mutes, wo uns Gott und die hochheiligen Engel führen wollen; wo es darauf ankommt, uns entsprechend führen zu lassen von oben.

So ist das im Leben: wenn man nebenbei die richtige Musik hört, da hat man gegebenenfalls zu Gott und SEINEN Engeln die beste Verbindung, die man sich nur wünschen kann; nein Spaß!


Das war mir eigentlich gestern schon klar, dass es zum Hit "Land of the brave" (SWORD) noch einen zweiten Teil geben muss; denn schließlich 'kribbelt' es immer noch ganz schön in mir, dass da noch was unbedingt enthüllt werden möchte.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6100

Das ist auch heute noch genauso eine Bewegung in mir, wenn ich mir diesen (leider vielleicht etwas gegrölten) Hit aus dem Jahr 1988 wieder anhöre; dass mich da wieder dieselben Gedanken, Visionen und Sehnsüchte durchziehen wie damals.

Damals konnte ich vom englischen Text nur die ersten drei Worte "Land of the …" verstehen; was aus heutiger Sicht auch gut so war, weil ich dadurch in diese Musik meine eigene Interpretation legen konnte; die eine ganz andere war, als der tatsächliche Text.

Damals dachte ich, dass da wohl ein ganz tolles Land besungen wird; wenn es doch mit einer solch tollen Musik besungen wird. Zu dieser Zeit war ich bereits ausgestiegen aus der NAK, sodass ich dieses besungene Land nicht unbedingt mit der Wiederkunft Christi identifizierte.

Beim Anhören dieser Musik träumte ich einfach nur von einer besseren Welt, einem besseren Land, ohne dabei an irgendwelche bestimmte religiöse Ressentiments zu denken; denn mit meinem Ausstieg aus dieser Kirche hatte ich zugleich auch meinen Geist völlig befreit von allen kirchlichen Dogmen.

Diese Musik mutierte so in mir wahrlich zu einer Brücke zwischen Himmel und Erde im Allgemeinen; sowie zu einer Brücke zwischen dieser damaligen ziemlich prekären DDR, und der Aussicht auf eine Wiedervereinigung beider deutscher Staaten ohne wenn und aber im Besonderen.

Innerlich frei von religiösen (NAK) und politischen (DDR) Dogmen war diese Musik, obwohl vielleicht nicht sozusagen eines der allergrößten 'Knaller', für mich doch wie eine Hymne das Symbol des Wandels zum Besseren für eine bessere Welt, ein besseres Land; das Land der Glückseligkeit und des Friedens.

Der Traum von so einem Land kann, muss und wird in naher Zukunft Wirklichkeit werden, wie in den 70er und 80er auch der ehrwürdige Evangelist Erich Krumbein (Bild), sowie auch der damalige Apostel Velten Hoffmann es uns in den neuapostolischen 'Gottesdiensten' lehrten. Klick!

Einmal dachte ich in den 70ern beim Anhören des 'Gottesdienstes', dass es hoffentlich bald so weit sein wird mit dem "Tag des Herrn", damit unser Leiden endlich ein Ende hat. Heute sehe ich das aber ein wenig anders; weil es nämlich die (unangenehme) Trennung von Gott so gar nicht gibt, nicht geben kann; nie, denn GOTT ist immer alles in allem.

Dieses Land der absoluten Glückseligkeit ist nämlich so mächtig, dass es immer und ewig existiert, somit also auch jetzt schon; wenn auch in einer Art von Illusion, die uns nur die Gegenwart als schlecht und ungut erscheinen lässt; obwohl sie es tatsächlich (schon heute) so gar nicht ist.

Tatsächlich sind wir also auf dem Weg von einer absolut glückseligen Welt, die scheinbar voller Leid und Elend ist; zu einer ebenso absolut glückseligen Welt ohne die Illusion von Leid und Elend.

Nicht nur das Ziel selbst ist das Ziel; sondern, auch schon der Weg dort hin. Wer es verstehen kann, der verstehe es! Es ist doch bezeichnend, dass ich bei der Suche nach diesem Hit den Titel falsch in Erinnerung hatte.

Anstatt "Land of the brave" hatte ich so was wie "Land of the breaf (oder breath)" im Ohr; also "Land des Atems / Atmung" anstatt "Land des Muts"; was mir sehr einleuchtend erschien, wenn das doch so ein tolles Land ist.

Tatsächlich wird voraussichtlich auch das Land des Atems das von uns so ersehnte paradiesische Land sein, weil Atmung ein rein physikalischer Vorgang ist, bei dem kein Lebewesen (zwecks Ernährung) getötet werden muss.

Denn schließlich wird sogar auch bei vegetarischer/veganer Ernährung Pflanzen ihr Leben genommen, was es im (für uns zukünftigen) Land des Atems so nicht mehr geben wird.

Denn (wahre) Himmelswesen ernähren sich nur von göttlicher Nahrung, anstatt anderen Lebewesen das Leben zu nehmen. Erst diese Welt wird für uns eine wirklich paradiesische wahrlich göttliche Heimat sein. Der Atem Gottes:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6122

Und, den folgenden Link könnte eigentlich (auch) jeder aufrufen, der nicht zu verbissen an seinem/unserem steinzeitlichen 'apostolischen' Glauben klebt; und stattdessen auch an neuzeitlicherer Weltsicht interessiert ist.

Botschaft von der Galaktischen Föderation des Lichts (durch Sheldan Nidle) - 09.Juni 2015 - Erst-kontakt Blog • erst-kontakt.blog.de


In der Vergangenheit haben wir geglaubt: Ok, du bist neuapostolisch, du bist getauft, du bist versiegelt, du gehst in den Gottesdienst, du gibst dein Opfer, du betest und du singst im Chor und du lädst Menschen in die Kirche ein, dann bist du auf der sicheren Seite. – Entschuldigung, das ist falsch, das ist absolut falsch.

Kirchenpräsident Stammapostel Jean-Luc Schneider (GK-Magazin): Klick!

Ich habe mich nicht an die ganzen Gebötlein und Verbötlein gehalten und habe trotzdem Karriere gemacht.

Kirchenpräsident Stammapostel Richard Fehr

Was hat aber Karriere bei einer Kirche oder sonst wo mit Gott, dem Heiligen Geist beziehungsweise mit dem 'Werk des Herrn' zu tun? Rein gar nichts.


Don´t Give UP! (Gib nicht auf!) • wirsindeins.org

Ich habe leise in der Küche gewerkelt, um das Abendessen fertig zu machen; als plötzlich ein Song buchstäblich in meinem Kopf auftauchte … und sehr LAUT spielte. Laut genug, dass ich wirklich innehielt, und genau auf die Musik in meinem Kopf achtete. Es war ein Song, den ich seit einem Jahrzehnt, oder eher zwei, nicht gehört habe.

Ich konnte den ganzen Song hören, die Musik, den Text, die Harmonien, als ob ich eine CD hören würde, was mich überraschte, denn ich konnte mich sogar an die Worte des Songs erinnern, wobei es bemerkenswert lange her ist, seit ich diese Aufnahme hörte. Das war der Teil, der sich in meinem Kopf immer wiederholte:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6111 PETER GABRIEL & KATE BUSH - Don’t Give Up

In diesem stolzen Land sind wir stark geworden.
Jeder hat uns gewollt, wir waren erwünscht.
Ich wurde das kämpfen gelehrt.
Und ich habe niemals geglaubt, dass ich versagen könnte.
Es sieht so aus, als ob ich nur noch Gelächter ernte.
Ich bin ein Mann, den seine Träume verlassen haben.
Ich habe meinen Namen geändert,
ich habe mein Gesicht geändert.
Aber niemand will Dich, wenn Du verlierst.

Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Lügenpresse? Lügen­medien? Fall­bei­spiele!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.


VorherigeNächste