Das angebliche Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS) und die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) sind in Wirklichkeit Lügenpropaganda der profitgierigen Pharmakonzerne.
 
Botschaften an die Menschheit im Namen der Wahrheit und des göttlichen Lichts.

Beitrag 1605 von UFO-Peter » 09.04.2013, 21:55

Das angebliche Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS) und die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) sind in Wirklichkeit Lügenpropaganda der profitgierigen Pharmakonzerne.

Bild

Das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS) und die Auf­merk­sam­keits­defizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS), im Volksmund auch Zappelphilippsyndrom genannt, existieren so nicht, sondern sind in Wirklichkeit eine Lügenpropaganda der profitgierigen Pharmakonzerne.

Es gibt also das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS) jeweils mit oder ohne Hyperaktivität kombiniert, sodass sich daraus die Frage ergibt, ob auch eine Hyperaktivität ohne Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom möglich ist.

Ach so; wenn ein Kind laufend nur herumzappelt, kann es ja (angeblich) nicht zugleich auch aufmerksam sein. Demzufolge könnte es auch keine Zirkusartistik geben, weil demnach ein Artist nicht in starker körperlicher Bewegung und zugleich im Zustand höchster Aufmerksamkeit sein könne.

Das ist natürlich Quatsch. Wir sehen also, dass schon mit den Bezeichnungen an sich was nicht zu stimmen scheint, wenn angeblich Hyperaktivität nicht ohne Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom auftreten könne. In Wirklichkeit gibt es diese Störungen als solche nicht, denn die Natur bringt jeweils unterschiedliche Menschen hervor.
Da gibt es den Arbeiter-Typ und den Akademikertyp. Wer von Natur aus eher ein Arbeiter-Typ ist, ist dadurch grundsätzlich für die Schule weniger geeignet.

Diese armen Kinder quält der Staat mit Schulpflicht, anstatt dass man sie schon von jungen Jahren an mehr in handwerklicher Richtung ausbildet. Aber die profitgierigen Pharmakonzerne reden den betroffenen Eltern ein, dass ihr Kind irgendwie krankhaft unter einem Syndrom leide, das man mit Medikamenten in den Griff bekommen könne.

Vorstellbar ist auch, dass ein Kind in Wirklichkeit mehr oder weniger schwachsinnig ist. Stellen wir uns vor, dass einem Kind die Ausführungen des Lehrers intellektuell zu hoch sind, sodass es diesen geistig nicht (schnell genug) folgen kann. Dadurch versteht es diese nicht, wodurch es sich langweilt, wodurch es sich körperliche Bewegung verschafft, um so dieser Langeweile zu entkommen.

Man könnte das auch so sehen, dass ein eher handwerklicher Typ gar nicht weniger intelligent ist, sondern naturgegebener Weise eine solche Intelligenz hat, die eher für die Ausübung von handwerklichen Tätigkeiten geeignet ist, anstatt für die Aneignung von Schulwissen.


Bild


Es gibt zwar tatsächlich Erkrankungen des Gehirns, die als Nebeneffekt die Fähigkeit aufmerksam zu sein, verringern. Es ist aber meines Erachtens völlig falsch, ein Aufmerksamkeitsdefizit pauschal als Aufmerksamdefiziterkrankung anzusehen, weil auf diese Weise die Öffentlichkeit in die Irre geführt wird.

Die Fähigkeit zur Aufmerksamkeit ist unterschiedlich ausgeprägt. Manche Menschen können beispielsweise stundenlang wissenschaftlichen Referaten hochkonzentriert zuhören, während bei anderen diese Fähigkeit der Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit nicht so gut ausgeprägt ist.

Eine geringe Fähigkeit zur Aufmerksamkeit ist also erst mal grundsätzlich keine Krankheit. Allenfalls kann es sein, dass Erkrankungen des Gehirns eine aufmerksamkeitsverringernde Wirkung haben. Aber diese Verringerung der Aufmerksamkeit ist nicht die Krankheit selbst, sondern kann allenfalls nur die Folge einer Erkrankung sein. Andernfalls ist die geringere Fähigkeit zur Aufmerksamkeit nur genetisch bedingt ein Mangel an entsprechender Begabung und somit völlig normal.



Es gibt also meines Erachtens keine Aufmerksamkeitsdefiziterkrankung. Diese ist in Wirklichkeit eine Erfindung der Pharmakonzerne zwecks Profitmaximierung auf Kosten der mit entsprechenden Medikamenten behandelten Kinder.

Die Konzerne möchten mit der Einstufung eines Defizits an Aufmerksamkeit erreichen, dass auch ein Aufmerksamkeitsdefizit aufgrund mangelnder Begabung als Krankheit eingestuft werden soll mit der damit verbundenen profitablen Medikamentösen Behandlung.
Ich habe je selbst ein Aufmerksamkeitsdefizitproblem. Geistig allen möglichen Vorträgen oder beispielsweise Spielfilmen zu folgen, fällt mir ziemlich schwer, weil meine Gedanken so oft abschweifen aufgrund meiner Kreativität.

Anstatt aufmerksam zuzuhören und/oder zuzusehen, beginne ich, an was anderes zu denken, wo dann meine Aufmerksamkeit für einige Zeit weg ist. Dies ist aber nichts Behandlungsbedürftiges, weil diese Kreativität auch sehr nützlich ist.




Während Psychiater laufend alle möglichen Defizite als Krankheit abstempeln, um auf diese Weise zwecks Profitsteigerung möglichst viele Patienten zu behandeln; wird demgegenüber die Orientierung auf gleichgeschlechtsteilige Sexualität, fälschlich als gleichgeschlechtliche Sexualität bezeichnet, nicht versucht als Krankheit einzustufen.
Obwohl es sogar ein außerordentliches Defizit ist, wird sogar von Seiten der Wissenschaftler versucht, dieses Defizit als solches völlig zu verneinen. Zwar entgeht damit den Medizinern erst mal entsprechende Profite, weil es keine entsprechenden Therapien gibt.
Aber andererseits weiß die Medizin ganz genau, dass auf jeden Mann, der sich für "homosexuell" orientiert hält, durchschnittlich eine männlich statuierte Frau mit Bartwuchs kommt, die sich mit lebenslangen teuren Hormonbehandlungen ihre Männlichkeit wegmachen lässt.

Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Lügenpresse? Lügen­medien? Fall­bei­spiele!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.