Finger weg von www.gutefrage.net und www.wer-weiss-was.de! Diese Webseiten werden zur Plage, weil dem User zwar ein Antwortformular angeboten wird. Der Beitrag dann aber erst nach der Registrierung abgesendet werden kann.

Beitrag 1770 von UFO-Peter » 21.12.2010, 16:03

Finger weg von www.gutefrage.net und www.wer-weiss-was.de! Diese Webseiten werden zur Plage, weil dem User zwar ein Antwortformular angeboten wird. Der Beitrag dann aber erst nach der Registrierung abgesendet werden kann.

Als ich bei www.gutefrage.net in einem Thread antworten wollte, war ich sehr erfreut, als ich als Unregistrierter auf die Schaltfläche "Diese Frage beantworten" klicken konnte und sich das Formular zum Antworten öffnete. Also legte ich los und verfasste eine ausführliche Antwort. Nachdem ich diese abgesendet hatte, erschien zu meinem Entsetzen folgende Meldung.

Vielen Dank für Ihre Antwort. Diese wird veröffentlicht, sobald Sie sich eingeloggt oder registriert haben.

Ich dachte, dass der Gastzugang offen sei, weswegen ich mir die Mühe machte, eine Antwort zu verfassen, was einige Zeit in Anspruch nahm. Aber weil man sich erst registrieren musste, verzichtete ich auf die Veröffentlichung. Wenn ich dies nämlich gleich gewusst hätte, hätte ich mir erst gar nicht die Mühe gemacht, eine Antwort zu verfassen.

Und ich testete, ob es bei www.wer-weiss-was.de weniger lästig zugeht. Rechts neben dem Startbeitrag eines Threads klickte ich auf 'Antworten' und schrieb eine passende Antwort für diesen Thread. Nach dem Absenden passierte dasselbe wie bei www.gutefrage.net. Es erschien folgende Meldung und ein Formular zum Registrieren.

Dein Beitrag wurde gespeichert. Um deinen Beitrag zu veröffentlichen, musst du dich hier einloggen.

Allerdings stand zuvor Folgendes unter dem Antwortformular, was man meines Erachtens übersehen kann. Aber warum erscheint überhaupt ein Antwortformular, wenn man nicht angemeldet ist, wie dies in vielen anderen Foren üblich ist?

Nachdem du dich bei uns angemeldet hast, legen wir dir deine Antwort erneut vor und du erhältst dann die Möglichkeit deinen Beitrag in unserem Forum zu stellen.
Es drängt sich auch hier trotz dieses Hinweises der Verdacht auf, als ob der Seitenbetreiber darauf spekuliert, dass dieser Hinweis übersehen wird, um auf diese meines Erachtens niederträchtige Weise User zu ködern. Noch schlimmer ist dies bei www.gutefrage.net, wo es keinen Hinweis gibt, dass man sich erst registrieren muss.

Auch nichtschließbare Popups sind ein Ärgernis, weswegen diese Niedertracht meines Erachtens völlig zurecht vom Landgericht Düsseldorf abgemahnt wurde (Az.: 2a O 186/02).

Aber meines Erachtens ist es ein viel größeres Ärgernis, wenn eine Webseite zum Antworten verleitet. Aber sich dann gegebenenfalls erst registrieren muss, damit diese Antwort veröffentlicht werden kann.

Auch wenn unter dem Antwortformular ein entsprechender Hinweis erscheint, ist es meines Erachtens immer noch ein großes Ärgernis, dass das Antwortformular überhaupt aufrufbar ist, wenn man nicht eingeloggt ist, weil es überhaupt nicht sinnvoll ist, dass dieses erst erscheint, wodurch viele User diesen Hinweis übersehen und in die Falle tappen.

Wenn nämlich beispielsweise ein User ein oder mehrere Stunden an einem Antwortbeitrag geschrieben hatte und dann zu seinem Entsetzen nach dem Absenden sieht, dass er sich erst registrieren muss, wird man dadurch natürlich betrogen; für den Fall, dass man sich nicht registrieren möchte.

So eine hinterhältige Weise ist meines Erachtens sehr viel verwerflicher als beispielsweise nicht schließbare Popups; weil man auch ein solches Popup mit dem Taskmanager, oder notfalls durch Neustart des Computers, schließen kann. Was nur wenige Minuten Zeit in Anspruch nimmt; im Vergleich zu gegebenenfalls mehreren Stunden, die man zum Verfassen einer Antwort benötigt.

Internetfallen: POP-UP Unwesen • www.internetfallen.de

Mit diesem hinterhältigen Bauernfängertrick werden auf Kosten der User Registrierte gewonnen; weil sich mancher denkt, dass, wenn er sich schon mal die Mühe machte, einen Beitrag zu verfassen, dass es dann auch nicht mehr darauf ankommt, sich zu registrieren, damit die viele Arbeit nicht unnötig ist.



Nachtrag: Übrigens ist in meinem Forum der Gastzugang offen, sodass das Antworten auch ohne Registrierung möglich ist. Allerdings muss der Beitrag erst durch die Moderation freigeschaltet werden.
Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Post­fakt­ische Lügenpresse, halt’ die Fresse!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.