Vier Beispiele für offensichtlich von außerordentlich liebenswürdigen Kaspern gemachte Gesetze; die zwar allseits viel Heiterkeit auslösen, aber praktisch kaum anwendbar sind.
 
Dieses Forum hat nichts mit der Partei Bündnis C – Christen für Deutschland – AUF & PBC zu tun. Weil die­se Seite aber kein öf­fent­lich­es Fo­rum be­treibt, kön­nen Sie hier über die­se mein­es Er­acht­ens kir­chen­lob­by­ist­ische Par­tei dis­ku­tie­ren.
 
Christus wird von Kirchen nur deswegen als absoluter Prophet aller Zeiten hochstilisiert, damit man von jedem umherziehenden Wanderprediger behaupten kann, dass man diesen getrost ignorieren könne.
 
Schließlich sei Christus doch schon gekommen; um auf diese Weise möglichst die drohende Konkurrenz durch kirchenferne Einzelprediger auszuschalten.

Mehr …

Beitrag 1944 von UFO-Peter » 22.08.2013, 21:29

Vier Beispiele für offensichtlich von außerordentlich liebenswürdigen Kaspern gemachte Gesetze; die zwar allseits viel Heiterkeit auslösen, aber praktisch kaum anwendbar sind.

In einer Talkshow gesteht ein Talkgast eine Straftat oder sogar Verbrechen. Die Polizei erfährt zwar hiervon, aber die Justiz kann nichts gegen diese Person unternehmen aufgrund der unsäglichen Gesetzeslage.

Diese sieht natürlich vor, dass jemand nur dann für was bestraft werden darf, wenn ihm die Straftat nachgewiesen wird. Wenn der Beschuldigte aber die Aussage verweigert, ist unklar, weswegen er überhaupt verurteilt werden könnte.

Wenn er aber die bei der Talkshow gestandene Straftat (erneut) gesteht, kann er wegen dieser Tat zur Verantwortung gezogen werden.

Auch wenn er stattdessen sagt, dass er bei der Talkshow gelogen hatte, kann er wegen Vortäuschung einer Straftat und/oder Irreführung der Polizei verurteilt werden.

Wie man sieht, ist es also so, dass für den Fall, dass der Angeklagte die Aussage verweigert, er nicht verurteilt werden kann; obwohl bewiesen ist, dass er eine Straftat beging. Nur weil man nicht weiß, welche Straftat es ist, kann er nicht belangt werden.

Wenn jemand ein Verbrechen beging, kann der Haftrichter den Täter aus der Haft entlassen, wenn von dem Täter keine Gefahr ausgeht.

Hierzu müsste der Haftrichter aber über hellseherische Fähigkeiten verfügen; oder die Gedanken des Inhaftierten lesen können, um dies überhaupt beurteilen zu können.

Auch wenn eingeschätzt werden soll, ob jemand vorzeitig aus der Haft entlassen werden soll; oder ob jemand aus der Sicherungsverwahrung entlassen werden kann;
sieht das Gesetz unsinnigerweise vor, dass Gutachter beziehungsweise Psychologen einschätzen sollen, ob von dem Inhaftierten noch gefährlich ist.

Im Prinzip genauso verhält es sich bei der Notwehr, zu der man nur zur Abwehr eines gegenwärtigen Angriffs berechtigt ist. Auch hier ist es aber oft so, dass das Opfer über hellseherische Fähigkeiten verfügen müsste; oder Gedanken lesen können müsste.

Wird man beispielsweise von einer Person brutal niedergeschlagen, kann man in diesem Moment gar nicht wissen, ob der Angriff schon beendet ist; oder ob weitere Schläge folgen werden. Dieses Gesetz im Strafgesetzbuch ist wirklich sehr lustig, weil es so ziemlicher Blödsinn ist.

Auch wenn dieser Paragraph 32 des Strafgesetzbuches auf seine ganz eigenwillige und dubiose Weise viel Heiterkeit beim Lesen auslöst, so ist dieser aber leider praktisch so gut wie wertlos.

Wenn weiterhin fast die gesamte Gesellschaft aus Schweinefleisch fressenden (3. Mose 11) und kurzhaarigen rasierten (3. Mose  9) Irren besteht, brauchen wir uns nicht wundern, wenn unsere Gesetze Schildbürgergesetze sind.

Aber zum Glück wurde die staatliche Gewalt und somit alle Gesetze Deutschlands 1997 vom Mühlhäuser Amtsgericht für unwirksam erklärt, sodass dadurch der Weg frei ist für die alttestamentarischen Gesetze des Herrgotts.

Offener Brief (per E-Mail) an den Verfassungsschutz Thüringen; hier aktualisiert und somit sinngemäß und etwas erweitert wiedergegeben. Betreff: Offene E-Mail: Amtsgericht Mühlhausen erteilte mir rechtskräftig das Recht und die Pflicht, alle Gesetze dieses Landes zu ignorieren.


Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Lügenpresse? Lügen­medien? Fall­bei­spiele!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.