Kauft nicht das Buch "Die unheilige Schrift" von Dr. Erhard Zauner! Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal bitte die Fresse halten!
 
Dieses Forum hat nichts mit der Partei Bündnis C – Christen für Deutschland – AUF & PBC zu tun. Weil die­se Seite aber kein öf­fent­lich­es Fo­rum be­treibt, kön­nen Sie hier über die­se mein­es Er­acht­ens kir­chen­lob­by­ist­ische Par­tei dis­ku­tie­ren.
 
Christus wird von Kirchen nur deswegen als absoluter Prophet aller Zeiten hochstilisiert, damit man von jedem umherziehenden Wanderprediger behaupten kann, dass man diesen getrost ignorieren könne.
 
Schließlich sei Christus doch schon gekommen; um auf diese Weise möglichst die drohende Konkurrenz durch kirchenferne Einzelprediger auszuschalten.

Mehr …

Beitrag 2017 von Gast » 03.10.2011, 10:11

Genesis 6:1 Als sich die Menschen über die Erde hin zu vermehren begannen und ihnen Töchter geboren wurden, 2 sahen die Gottessöhne (bene ha elohim), wie schön die Menschentöchter waren, und sie nahmen sich von ihnen Frauen, wie es ihnen gefiel. 3 Da sprach der Herr: Mein Geist soll nicht für immer im Menschen bleiben, weil er auch Fleisch ist; daher soll seine Lebenszeit hundertzwanzig Jahre betragen. 4 In jenen Tagen gab es auf der Erde die Riesen (nephilim), und auch später noch, nachdem sich die Gottessöhne (bene ha elohim) mit den Menschentöchtern eingelassen und diese ihnen Kinder geboren hatten. Das sind die Helden der Vorzeit, die berühmten Männer.
Numeri 13:33 Sogar die Riesen (nephilim) haben wir dort gesehen - die Anakiter gehören nämlich zu den Riesen (nephilim). Wir kamen uns selbst klein wie Heuschrecken vor, und auch ihnen erschienen wir so.
Details dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Nephilim

Job 1:6 Nun geschah es eines Tages, da kamen die Gottessöhne (bene ha elohim), um vor den Herrn hinzutreten; unter ihnen kam auch der Satan.
Ich weiß, dass Sie jetzt laut aufschreien werden, aber laut Job 1:6 ist Satan ganz eindeutig ein Sohn von Elohim (=Jahwe). Da aber auch Jesus ein Sohn Gottes ist, so sind Jesus und Satan Brüder oder zumindest Halbbrüder.

Exodus 32:24 Da habe ich (Aaron) zu ihnen gesagt: Wer Goldschmuck trägt, soll ihn ablegen. Sie haben mir das Gold übergeben, ich habe es ins Feuer geworfen, und herausgekommen ist dieses Kalb.
Das ist doch eine ausgesprochene Aufforderung. Außerdem haben die Leviten danach nicht 300 sondern 3000 ihrer Brüder erschlagen:
Exodus 32:27 Er (Moses) sagte zu ihnen: So spricht der Herr, der Gott Israels: Jeder lege sein Schwert an. Zieht durch das Lager von Tor zu Tor! Jeder erschlage seinen Bruder, seinen Freund, seinen Nächsten. 28 Die Leviten taten, was Mose gesagt hatte. Vom Volk fielen an jenem Tag gegen dreitausend Mann.

Ich verwehre mich ganz entschieden dagegen, die Unwahrheit zu sagen bzw. in unehrenhafter Weise Menschen über die wahren Bibelinhalte zu täuschen. Ich belege alle meine Aussagen ausschließlich mit Bibelzitaten. Dass man mit anderen Zitaten andere Erklärungen begründen kann, habe ich nie bestritten, das hat die Kirche ja auch durch die letzten 2000 Jahre gemacht. Allerdings haben sie damit vieles entschärft oder geschönt. Wenn sie argumentativ überhaupt nicht mehr aus noch ein wussten, dann haben sie einfach erklärt, dass man jenes eben symbolisch verstehen müsse. Es handelt sich also immer um Interpretationen von Aussagen, mit dem Unterschied, dass die Kirche und auch Sie wie ein Strafverteidiger vor Gericht versuchen, die Verbrechen klein zu reden und zu beschönigen, und ich, wie ein Staatsanwalt die Fakten sprechen lasse, was Sache ist.

Ich habe dies auch in der Einbegleitung meines Buches klar ausgedrückt: Wer glaubt, die Bibel sei eine Heilige Schrift, die das barmherzige Wirken des lieben, guten Gottes schildert, der von Anbeginn an durch alle Zeiten für alle Menschen da ist, der hat sie nicht gelesen. Das Gegenteil ist wahr. In dieser „Unheiligen Schrift“ finden wir alle verabscheuungswürdigen Verbrechen: Krieg, Mord, Menschenopfer, Lüge, Betrug, Ehebruch, Polygamie, Inzucht, Frauenfeindlichkeit, Genitalverstümmelung, Menschenhandel, Sklaverei, Rassismus, Fremdenhass, Götzenanbetung, Rache, Raub und vielfachen Völkermord. Begangen werden all diese Verbrechen von Jahwe selbst, von seinem auserwählten Volk, oder den Säulenheiligen des Alten Testaments, zumeist sogar noch von Jahwe selbst dazu angestiftet.

Schöne Grüße aus Wien

Dr. Erhard Zauner

P.S.: Das mit der Spaltenformatierung hat so wie beschrieben nicht geklappt, deshalb habe ich es so abgeschickt!

VorherigeNächste