Im ZDF-Blog von heute.de wurden 3 Beiträge von mir komplett gelöscht wegen (angeblicher) "Diskriminierung von Homosexuellen" beziehungsweise "Verstoßes gegen die Forenregeln". Und bei einem weiteren Beitrag die letzten beiden Absätze.
 
Dieses Forum hat nichts mit dem ZDF zu tun. Weil aber dieser Fernsehsender nicht in der Lage ist, seine Blogs ordentlich zu moderieren,
 
sodass dort laufend völlig grundlos die freie Meinungsäußerung behindert wird, können Sie hier über diesen Sender und seine Programme diskutieren.
 
Vergessen wir auch nicht, wie übel Johannes Baptist Kerner in der ZDF-Sendung vom 9. Oktober 2007 mit der Buchautorin Eva Herman umging, welche damals wie heute sehr engagiert gegen den Rechtsradikalismus ist!

 
Obwohl die Art und Weise, wie vor Jahren im ZDF mit der Frau Herman umgegangen wurde, überhaupt nicht akzeptabel ist; ist dieses Forum trotzdem nicht dazu bestimmt, die für das ZDF Verantwortlichen deswegen zu diskriminieren, zu diskreditieren, zu benachteiligen, zu erniedrigen, zu demütigen, zu schikanieren, zu beschimpfen, zu beleidigen, zu plagen, anzufeinden, anzugreifen, abzuwerten, herabzusetzen oder auf sonstige geeignete und möglichst gemeine und hinterhältige Weise niederzumachen.


Beitrag 2119 von UFO-Peter » 09.11.2015, 19:05

Im ZDF-Blog von heute.de wurden 3 Beiträge von mir komplett gelöscht wegen (angeblicher) "Diskriminierung von Homosexuellen" beziehungsweise "Verstoßes gegen die Forenregeln". Und bei einem weiteren Beitrag die letzten beiden Absätze.


Also, mir ist das nicht egal, was der Herr Westerwelle und sein männlicher Lebenspartner in der Hose haben. Wenn nämlich diese beiden Herren uns mal einen entsprechenden Einblick gewährten, würde ich dann natürlich eigentlich schon auf die politische Begabung schließen. Wie man sich nämlich sexuell verhält, so verhält man sich nämlich auch sonst im Leben.

Ein homosexueller Mann wird sich in der Regel nach einem möglichst passenden männlichen Partner umschauen; dies wäre zumindest grundsätzlich natürlich ein Mann mit weiblichem Genital anstatt eines männlichen. Es sei denn, er hat selbst als Mann ein weibliches Genital anstatt eines männlichen.

Ob also jemand sich gleich- oder verschiedengeschlechtsteilig verhält, hat mit seiner sexuellen Orientierung, ob er also hetero- oder homosexuell ist, gar nichts zu tun.

Wo nämlich ein Politiker eine gleichgeschlechtsteilige Sexualität praktiziert, wo also der Sex ins Leere geht; da gehe ich selbstverständlich davon aus, dass dessen Politik dann bestimmt auch eine ist, die ins Leere geht.

Diskriminierung von Homosexuellen ist es, indem man diese Menschen eben einfach als sogenannte "Homosexuelle" abtut und ihnen auf diese Weise den Stempel des (beinahe) nicht Fortpflanzungsfähigen aufdrückt, was doch die eigentliche Diskriminierung ist. Indem die Gesellschaft einfach so diskriminierend denkt, dass ein Homosexueller eben halt auf Mann orientiert ist, basta.

Es ist übrigens auch keine Diskriminierung Homosexueller, wenn ich als Wähler nicht bereit bin, einen solchen "Homosexuellen" zu wählen, der lieber auf Nachwuchszeugung verzichtet, obwohl er sich eine möglichst männlich aussehende Frau mit Bartwuchs als Partner suchen könnte.

ZDF heute.de: Es geht in der Tat niemanden etwas an, “auf welche Weise” er es ist, solange es nicht gegen Gesetze verstößt. Und hiermit möchten wir diese unselige Debatte beenden. Vielen Dank und viele Grüße!

Geht es wirklich niemanden etwas an, "auf welche Weise" er es ist, solange es nicht gegen Gesetze verstößt? Aber wenn jemand auf 16-Jährige orientiert ist, geht es mit einem mal alle was an, obwohl Boetticher kein Gesetz übertrat, als er mit Tränen in den Augen zugab, eine Affäre mit einer 16-Jährigen gehabt zu haben als Begründung für seinen Rücktritt.

Ich spekuliere mal, dass die Menschen vielleicht so denken, dass eine Orientierung auf gleichgeschlechtsteilige Sexualität (leider in der Regel fälschlich als "gleichgeschlechtliche Sexualität" bezeichnet) nicht an die nächste Generation weitergegeben wird; aber eine Orientierung eines Mannes auf eine 16-jährige Jugendliche gegebenenfalls schon, falls sie schwanger wird.

Allerdings frage ich mich, ob wir Deutsche uns die §§ 176 und 182 StGB mit unserer niedrigen Fruchtbarkeit von 1,3 je Person mit Gebärmutter überhaupt noch "leisten" können, weiterhin so hohe Ansprüche zu stellen, dass möglichst nur Erwachsene sich fortpflanzen sollen.
Nein, diejenigen, die "Homosexuelle" diskriminieren, wie man solche Menschen zynisch bezeichnet, damit sich solche Menschen möglichst nicht fortpflanzen sollen, ist in diesem Fall die Redaktion.

Gaskammern waren gestern. Faschisten von heute unterteilen die Menschen in Lebenswerte und nicht Lebenswerte, wobei man die Lebensunwerten als sogenannte "Homosexuelle" bezeichnet, damit diese Menschen möglichst keinen passenden Partner finden sollen.

Hingegen Homophobe werden überall mundtot gemacht und auf dem Scheiterhaufen der immerwährenden Lügenpropaganda vom auf gleichgeschlechtsteilige Sexualität Orientierten der profitgierigen Medizinerlobby verbrannt.

Orientiert darauf, dass es nicht passt? Aber das ist doch Blödsinn. Die Gesellschaft sollte endlich den Homophoben glauben anstatt den Homofaschisten, die ständig versuchen den Menschen einzureden, dass "homosexuelle" Männer darauf orientiert seien, sich ihren Penis gegenseitig in den Mastdarm zu schieben, oder so ähnlich.

Wachen Sie endlich auf und beenden Sie den Homofaschismus gegen Männer mit weiblicher Orientierung! Diese sind nicht homosexuell orientiert. Sondern der Herrgott hat sie geschaffen für Frauen mit männlicher Statuierung und Bartwuchs. Übrigens bitte nicht zu verwechseln mit femininen Brille tragenden Frauen in Bürokleidung!

Die Sexualität eines Politikers hat eben schon was mit seinen sonstigen Fähigkeiten und Neigungen zu tun. In Deutschland hat jede Person mit Gebärmutter nur durchschnittlich 1,3 Kinder. Wie ist das dann überhaupt möglich, dass eine männliche Person mit (vermutlich) völlig intaktem Genital nicht in der Lage sein soll, einen solchen Partner zu finden, der eine Gebärmutter hat?

Wie ich schon schrieb hat dies überhaupt nichts damit zu tun, ob ein männlicher Politiker auf Frau oder Mann orientiert ist, wenn es ja auch Männer mit weiblichem Genital und Gebärmutter gibt. Ich bin der Ansicht, dass ich als Wähler das Recht habe zu erfahren, was ein Politiker und sein (Ehe-) Partner für Genitalien in der Hose haben, um mir ein Urteil über dessen Loyalität machen zu können.

Beispielsweise die APPD ist da nicht so zugeknöpft. Deren Führung ist bereit, sich bei Wahlkampfveranstaltungen völlig nackt zu zeigen, wie man sich bei diesem Video ab 9:00 überzeugen kann. Viel Spaß beim Anschauen!

http://www.youtube.com/watch?v=tzFNnAvYEFw

Während die Nazis früher die Menschen in Reinrassige und nicht Reinrassige unterschieden, werden heute die nicht Reingeschlechtlichen auch dadurch diskriminiert, dass weitgehend keiner in der Öffentlichkeit nackt sein darf.

Ein reingeschlechtlicher Mann, der eine reingeschlechtliche Frau sucht, kann problemlos einfach eine Frau nach der anderen anquatschen auf der Straße. Aber was ist mit einem Mann mit weiblicher Orientierung, der eine Frau mit Bartwuchs sucht?

Weil keine von diesen nackt herumläuft, kann man diese Frauen ja gar nicht von den Männern unterscheiden, sodass so ein Mann Hunderte von Personen ansprechen müsste, die wie ein Mann aussehen; in der Hoffnung, dass dann vielleicht eine darunter ist, die eine männlich statuierte Frau mit Bartwuchs ist.




Betreff: Beiträge von mir im Blog von Heute.de ohne nachvollziehbaren Grund gelöscht.

Hallo,

hiermit beschwere ich mich darüber, dass heute laufend Beiträge von mir ohne Grund gelöscht oder teilweise gelöscht wurden. In meinem Forum habe ich die gelöschten Beiträge veröffentlicht. Wie Sie sich überzeugen können, können doch diese harmlosen Beiträge kein Verstoß gegen die Forenregeln sein, die übrigens unauffindbar sind. Meinen letzten Beitrag konnte ich dann gar nicht mehr abschicken, nämlich diesen:
ZITAT
Geht es wirklich niemanden etwas an, "auf welche Weise" er es ist, solange es nicht gegen Gesetze verstößt? Aber wenn jemand auf 16-Jährige orientiert ist, geht es mit einem mal alle was an, obwohl Boetticher kein Gesetz übertrat, als er mit Tränen in den Augen zugab, eine Affäre mit einer 16-Jährigen gehabt zu haben als Begründung für seinen Rücktritt.
ZITAT ENDE

http://weltrettungsforum.w4f.eu/613

Hochachtungsvoll

Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Post­fakt­ische Lügenpresse, halt’ die Fresse!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.