Wort zum Sonntag? Nein danke! Offene Protest-E-Mails an die Kirchenlobbyisten vom "Wort zum Sonntag". Die offensichtlich absichtlich falschen Bibelinterpretationen der Kirche müssen endlich aufhören.
 
Botschaften an die Menschheit im Namen der Wahrheit und des göttlichen Lichts.

Beitrag 2294 von UFO-Peter » 21.10.2012, 17:11


Am Samstag, dem 29.09.12 um 22:10 Uhr zeigte sich wieder mal die Schlitzohrigkeit eines kirchlichen Pfarrers. Weil er anscheinend zum Thema "Interkulturelle Woche" kein passendes Bibelwort finden konnte, bediente er sich einfach der Apokryphen, nämlich dem Buch der Weisheit Salomos. Also, einer nicht von der Kirche anerkannten alten überlieferten Schrift.

Anstatt dies ehrlich zuzugeben, belog der katholische Pfarrer Michael Broch einfach die Fernsehzuschauer. Blöd nur, dass dieses apokryphische Buch gar kein Bestandteil des Alten Testaments der Bibel ist. Von der Kinderfickerbrigade kann man meines Erachtens auch keine Ehrlichkeit erwarten.

Menschlichkeit so verstanden sehe ich verankert in einem Weisheitsspruch im Alten Testament. Dort heißt es: "Du, Gott, liebst alles, was ist und verabscheust nichts von allem, was du gemacht hast – du Freund des Lebens!"

Hallo,

schon vor einigen Wochen hatte ich mich beschwert in meiner E-Mail vom 9.9.2012, dass Kirchenpfarrer Ihre Sendung "Das Wort zum Sonntag" laufend missbrauchen, um über die Bibel Lügen zu verbreiten. Dieses Wochenende war es wieder so weit, sodass ich dies in meinem Internetforum wieder veröffentlichte.

Ohne freundliche Grüße

Peter Stolz
 
Schämen Sie sich eigentlich nicht, die Fernsehzuschauer zu belügen; und weil Sie dafür bezahlt werden, auf diese Weise auch zu betrügen? Lesen Sie bitte hier! Ich gehe davon aus, dass Ihnen dies sowieso egal ist, da Sie ja selbst allzu gut wissen, welches Geistes Kind Sie sind.

Aber die Tage dieser teuflischen Art sind zum Glück gezählt. Ich hoffe, dass es möglichst bald solche schlechten Menschen wie Sie nicht mehr gibt. Nein, dies ist keine Drohung, sondern nur die Warnung eines Menschen, der Ihnen dies in aller Offenheit sagt; also nicht anonym.

Peter Stolz


Sehr geehrter Herr Stolz,

sollten Sie zu einem zivilisierten und damit menschlichen Umgang
fähig sein, dann könnte man mit Ihnen weiter reden.

Mit trotzdem freundlichem Gruß
Michael Broch








Am 20.10.2012 war es wieder so weit, dass das "Schlangen- und Otterngezücht", um es mit den Worten Jesu auszudrücken, wieder tief in die Lügenkiste ihrer Kirchendogmen griff, um die Menschen in die Irre zu führen.

Die evangelische Pastorin Nora Steen verglich allen Ernstes die Machenschaften so manch hoher Würdenträger, die ihren Hut nehmen mussten, weil sie "… den Hals nicht voll genug bekommen, wenn es um Nebenverdienste, Doktortitel oder Urlaubsreisen zu Freunden geht" mit der Annahme einer Schachtel Pralinen.

Und dann ging es aber richtig los. Das bekanntlich am meisten verfälschte Buch der Bibel, nämlich das Johannes-Evangelium, musste hierzu herhalten. Die Pastorin zitierte aus diesem die angebliche Aufforderung Jesu: "Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!"

Suchen Sie in der Wikipedia nach "Jesus und die Ehebrecherin"! Dort steht nämlich geschrieben: "… so stimmen doch die meisten Gelehrten darin überein, dass sie im ursprünglichen Johannesevangelium nicht enthalten war."

Das heißt also, dass sich die gute Pastorin allen Ernstes auf einen Bibelvers berief, den es im Urtext wahrscheinlich gar nicht gibt. So durchtrieben, wie sich hier die Frau Pastorin N. Steen gibt, kann einem ja schlecht werden.

Aber nehmen wir an, dass Jesus dies tatsächlich sagte! So bedeutet diese Aufforderung doch, dass Jesus eigentlich schon wollte, dass die Ehebrecherin gesteinigt werden soll. Schließlich bekannte er sich ausdrücklich zu den göttlichen Geboten, die eben nun mal die Todesstrafe bei Ehebruch vorsahen.

Als bibelkundige Pastorin müsste sie dies ja eigentlich wissen; sodass es meines Erachtens unverzeihlich ist, die Fernsehzuschauer in aller Öffentlichkeit so dreist zu belügen. Aber bekanntlich diskutiert die Kirche diese Wahrheit einfach weg, indem sie behauptet, dass ja alle Menschen Sünder seien.

In Wirklichkeit seid aber (nur) Ihr Kirchenobersten Sünder, weil Ihr "weiß getünchten Gräber" fast täglich die Menschen belügt, indem Ihr skrupellos Gottes Heilige Schrift hierzu auf schändlichste Weise missbraucht.
Habt Ihr denn überhaupt keinen Anstand? Schämt Ihr Euch nicht, Ihr Lügner? Wenn Ihr "getünchten Gräber" Eure kirchenlobbyistische Lügenpropaganda doch wenigstens nur in Euren Kirchen verbreiten würdet …


Liebe Frau Pastorin Nora Steen,

es ist wirklich sehr schade, dass Ihnen in Ihrem Theologiestudium fast nur Unsinn gelehrt wurde. Nähmen Sie sich die Zeit, mal selbst in der Bibel zu lesen, würden Sie bemerken, dass in Wirklichkeit alles ganz anders gemeint ist.

Lesen sie bitte, was ich zu Ihrem letzten Fernsehauftritt im Wort zum Sonntag geschrieben habe! Dieser ist ein weiterer voraussichtlich leider vergeblicher Versuch, der Kirche das Lügen auszutreiben.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b2294

Mit freundlichen Grüßen

Betreff: Das Wort zum Sonntag

Hallo,

wie ich jetzt im letzten Wort zum Sonntag wieder sah, ist es Ihnen leider immer noch nicht gelungen, der Kirche das Lügen auszutreiben. Wenn die Kirche doch wenigstens nur in ihren Gemeinden löge. Lesen Sie bitte hier!

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b2294

Leider wieder ohne freundliche Grüße, denn ehrlich möchte ich schon sein.



Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Lügenpresse? Lügen­medien? Fall­bei­spiele!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.


VorherigeNächste