Von mir auf Youtube und anderen Webseiten gepostete Kommentare, Gästebucheinträge und versendete E-Mails.
 
Botschaften an die Menschheit im Namen der Wahrheit und des göttlichen Lichts.

Beitrag 2352 von UFO-Peter » 13.04.2013, 19:12

So so, wie ein Blitz in der Nacht. Dies bedeutet dann, dass ihn alle sehen werden, weil ein Blitz in der Nacht geradezu unübersehbar ist.

Blöd nur, dass die meisten Leute Nachts schlafen, sodass sie dann so einen Blitz doch nicht sehen können. Was wollte also Jesus Christus damit sagen? Dass ihn alle sehen werden, oder dass ihn nicht alle sehen werden?

Ich kann Ihnen vergewissern, dass ich mich mit der Bibel äußerst gut auskenne, sodass ich ja eben gerade deswegen auch die Schwächen dieses Buches "zu schätzen" weiß.

Die Bibel ist nur die Anfang der Erkenntnis. Aber man bleibt doch nicht stehen in der Entwicklung. Irgendwann wächst man aus den Kinderschuhen heraus, sodass man weiter aufsteigen möchte.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/136


Von wegen, dass Leute überall herumgerannt sind, um Exemplare der Bibel einzusammeln. Änderungen in der Bibel wurden völlig legal auf Konzilen der Katholischen Kirche beschlossen und umgesetzt.

So ist die Sache, wo Jesus sagte, dass, wer ohne Sünde ist, den ersten Stein werfen soll, in den Urschriften nicht enthalten. Dies wurde später dem Johannes-Evangelium hinzugefügt.

Wenn Sie auf die Wiederkunft Christi warten, warum unbedingt auf diese Person? Warum nicht auf Moses oder Elia? Weil Jesus Gott war? OK. Dann waren die anderen Propheten aber auch Gott.

Es kursieren im Internet Channelings, denen zufolge die Erde als lebendes Wesen für sich beschlossen haben soll, zu Gott aufzusteigen. Und dass alle Menschen, welche dies nicht mitmachen wollen, die Erde verlassen müssen.

Wir werden ja sehen, was von diesen beiden Möglichkeiten kommen wird. Ich glaube eher an den Aufstieg, als an die Wiederkunft Christi.


Ich war selbst damals froh, als sich mein jähzorniger Vater endlich scheiden ließ und sich davon machte. Aber was hat jetzt das Demolieren von Autos mit Kinderlärm zu tun?

Anstatt Argumente kommt bei Ihnen nur Stimmungsmache gegen Kinder. Nein, Kinder sind grundsätzlich keine Demolierer, zumindest sind die meisten von ihnen keine.

Beim Kinderlärm wäre es aber zutiefst unmoralisch, diesbezüglich "Rücksicht" zu erwarten, weil das Herumlärmen ein unabdingbarer Bestandteil für die Entwicklung ist.


Wieso sollte ich nicht dabei sein, wenn Christus kommt? Schließlich glaube ich doch an Außerirdische und UFOs. Der Stern von Bethlehem konnte aufgrund seiner Beschreibung weder ein Stern noch eine Sternschnuppe gewesen sein, sondern nur ein UFO.

Und Christus fuhr gen Himmel. Er wurde also von einem UFO hinaufgebeamt. Somit ist der Glaube an Christus, UFOs und Außerirdische ein und dasselbe.

Wenn Christus in einem UFO wiederkommen wird, werden die an Christen Glaubenden genauso dabei sein, wie die Außerirdische und UFOs Glaubenden.


Hier ein sehr prophetisches Video, es wird Dir bestimmt gefallen, weil es sehr ausführlich auf die Offenbarung und die Wiederkunft Christi eingeht.

http://www.youtu.be/PHcOnOPlBAU

Ist leider nur etwas verstaubt und möglicherweise überholt. Hier ein Audio, das es auch zweiteilig als Video gibt, das nachweist, dass es Propheten heute so nicht mehr geben kann:

http://vocaroo.com/i/s1OOIyDjq4VC


Das Erlösungswerk Christi gibt es (leider) nicht mehr, weil er aufgestiegen zu Gott ist und uns zurückgelassen hat.

Auch kann man Christus nicht mehr folgen, weil er weg ist; also nicht mehr hier. Sie sollten das Erlösungswerk der heute lebenden Lichtarbeiter unterstützen.

Vergeben bedeutet, dass die Sünde irgendwie auf andere Weise getilgt wird. Dass beispielsweise die Tilgungsrate verringert wird, man aber umso länger zahlen muss.

Oder dass man gute Taten macht, wo man dann nicht für diese belohnt wird, sondern dass diese mit der Tilgung der Schuldenlast verrechnet werden.

Vergeben und Gnade bedeuten nicht erlassen. Für jede Sünde muss ein Mensch bezahlen. Und Gott wäre nicht Gott, erließe er Menschen einfach ihre Sünden.


das kann ich doch so nicht stehen lassen, dass wir uns immer nur so sporadisch unsere Weisheiten gegenseitig um die Ohren gehauen hatten.

Es sieht alles tatsächlich danach aus, als ob unsere aufgestiegenen Meister (in ihren Lichtschiffen) sich bald mit uns wiedervereinigen wollen und auch werden; beziehungsweise, dass natürlich (auch) Christus dies mit uns vor hat.

Deswegen wäre es überhaupt nicht gut, wenn die Brautgemeinde Christi weiterhin so zerstritten, uneins und in sich so sehr gespalten ist.

Damit ist aber nicht gemeint, dass es keine Meinungsverschiedenheiten mehr gibt. Diese wird es immer geben, oder zumindest noch viele Äonen von Jahren.

Sondern, dass nicht einer vom anderen denkt, dass dieser einer vom Satan wäre, weil er noch an Christus oder (schon) an UFOs glaubt; je nach dem, welcher Seite er angehört.

Dass alle Religionen abgeschafft werden und durch die reine Wahrheit der zu uns herabgekommenen Engel und Meister ersetzt werden wird; ich hoffe, dass wir uns da einig sind.

Dies wurde uns schon vor Jahrzehnten in der Neuapostolischen Kirche gepredigt, dass die Bibel nur eine Schale ist, aufgrund derer sich das heutige aktuelle Wort Gottes manifestiert. Dass also die Bibel doch nur das alte Wort Gottes ist.

So lasst uns also ab jetzt in der Gesinnung miteinander reden und diskutieren, dass wir alle diejenigen sind, die gemeinsam auf den Tag des Herrgottes beziehungsweise den Tag des Herrn warten!

Und dass keiner mehr (mich natürlich eingeschlossen) in der Gesinnung zu einem anderen redet, als wolle und müsse er ihn unbedingt belehren. Hier unten in der Dualität hat nämlich noch keiner das Reich Gottes gepachtet oder gar in Besitz genommen.

Denn nur die überheblich Gebliebenen werden am Tag des Herrn völlig überrascht und unvorbereitet sein. Und die wahre Brautgemeinde des Herrn wird an diesem Tage ihm entgegen gehen in ihrer Pracht und Herrlichkeit, in die sie sich zuvor mit Gottes Hilfe versetzte.

Nur, wie kann sich der Geist Gottes in einer Kirche offenbaren, wenn sie einen Katechismus beziehungsweise ein starr vorgefasstes Glaubensbekenntnis hat?

Der Geist Gottes lässt sich aber von keinem Menschen und auch von keiner Glaubensgemeinschaft Vorschriften darüber machen, was dieser den Gemeinden mitteilen will.

Und so kommt es, dass Angehörige von Glaubensgemeinschaften in Gefahr sind, dass sie durch ihre Mitgliedschaft vom Geisteswirken des Heiligen Geistes mehr oder weniger ausgeschlossen bleiben.

http://www.youtu.be/Gh-31MTLaJ0

http://www.youtu.be/u3vIOO-2VJo

http://www.youtu.be/URykFD7eld8


"Das Erlösungswerk Christi gibt es (leider) nicht mehr, weil er aufgestiegen zu Gott ist und uns zurückgelassen hat."

Das Erlösungswerk Christi hatte es sogar genau genommen nie gegeben. Das Erlösungswerk Christi war nie sein Werk gewesen, sondern immer nur das Werk des Herrn, wie er dies damals auch kundtat.

Der Herr sendet zu jeder Zeit jeweils neue Lichtarbeiter auf die Erde. Wer diese nicht als solche annimmt, lehnt damit sozusagen auch Christus ab. "Christi" ehemaliges Werk haben somit längst andere Heilsbringer übernommen.

Aber die heutigen Lichtarbeiter arbeiten nicht im Auftrag Jesu, sondern im Auftrag Gottes. Genauso, wie Jesus einst nicht in seinem eigenen Auftrag arbeitete, sondern im Auftrag des Herrn.


"Auch kann man Christus nicht mehr folgen, weil er weg ist; also nicht mehr hier. Sie sollten das Erlösungswerk der heute lebenden Lichtarbeiter unterstützen."

Christus war damals auch nur ein Lichtarbeiter, sodass die heutigen Lichtarbeiter es auch nicht besser können als einst Christus.

Zwar hatte Jesus mit Gottes Hilfe sehr viele Menschen von Krankheiten geheilt. Dafür konnte aber Moses mit Gottes Hilfe sein Volk aus der Knechtschaft führen.

Und Christus konnte Johannes den Täufer nicht aus dem Gefängnis befreien. Mehr noch: Nachdem sich dieser an Christus gewandt hatte, wurde er getötet.

Wir sehen also, dass es den absolut vollkommenen Propheten nie gab und auch heute nicht gibt. Wie es in Zukunft sein wird, wissen wir nicht.


"Vergeben bedeutet, dass die Sünde irgendwie auf andere Weise getilgt wird. Dass beispielsweise die Tilgungsrate verringert wird, man aber umso länger zahlen muss."

Die andere Weise, Sünden zu vergeben, wäre dann die Vergrößerung der Tilgungsrate mit kürzerer Laufzeit.

Dies ist genauso bei Geldschulden, wo man gegebenenfalls die Möglichkeit hat, entweder jeden Monat mehr abzuzahlen mit geringerer Laufzeit oder umgekehrt.

Sünde ist nicht was, das in die Seele für alle Ewigkeit eingebrannt ist. Weil keine Sünde ein unendlich großes Verbrechen ist, kehrt sie bald zu dem Sünder zurück, beispielsweise in Form von Leid, das der Sünder eine Zeit lang aushalten muss.

Ist diese unangenehme Zeit überstanden, ist die Sünde bezahlt und sie ist damit abgegolten. Es gibt viele Möglichkeiten, Sünde abzugelten. Beispielsweise durch gute Taten.

Und natürlich kommt auch keiner ewig in die Hölle, weil er sündigte. Es gilt hier der Grundsatz, dass der Mensch erntet, was er zuvor säte.

Und es gilt das Naturgesetz von der Erhaltung der Gerechtigkeit; das besagt, dass keine Tat unbelohnt oder ungestraft bleibt. Siehe hierzu auch diesen Beitrag von mir!

http://weltrettungsforum.w4f.eu/677


"Wo stehst du mit deinem Glauben oder besser an was glaubst du? Mich interessiert das wirklich, was uns in unserem Glauben unterscheidet."

Ich glaube mehr oder weniger an die gesamte Bibel; und nicht wie die Scheinchristen weitgehend nur an das Neue Testament. Der Islam und andere Religionen interessieren mich nicht.

Vor Jahrzehnten war ich überzeugt neuapostolisch. Und neuerdings glaube ich mehr oder weniger an die im Internet veröffentlichten Botschaften der Außerirdischen.

Uns wurde in der NAK der nahe Tag des Herrn beziehungsweise die Wiederkunft Christi gepredigt.

Nachdem ich ausstieg, glaubte ich zwar noch an Gott in Gestalt von Außerirdischen, aber nicht mehr an die Wiederkunft Christi und auch nicht mehr an den Tag des Herrn.

Seitdem ich aber vor einigen Wochen zufällig Kenntnis von den Botschaften der Außerirdischen erhielt, erkannte ich, dass diese im Prinzip beinahe das gleiche sind, wie das Verkünden des Tages des Herrn, sodass ich diesen jetzt zumindest für möglich halte.

Dass es für einzelne Menschen möglich ist, zu Gott aufzusteigen, daran hatte ich immer schon geglaubt. Ob aber ein Massenaufstieg der Menschheit geschehen wird, das weiß ich nicht, was ich da glauben sollte.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/136


Du scheinst bibelfanatisch zu sein. Denke daran, was einst Moses mit den vom Herrn selbst beschriebenen Gesetzestafeln tat! Er zerbrach sie aus Wut. Dies war zwar nicht in Ordnung und er wurde von Gott dafür bestraft, indem er dann selbst neue Steintafeln hauen musste.

Aber sonst bestrafte ihn Gott nicht, was ja wohl zeigt, dass eine Schrift von Gott nicht so sehr wichtig sein kann. Erst recht, wenn inzwischen schon Jahrtausende vergangen sind, und die Katholische Kirche laufend Passagen in der Bibel veränderte, was sie jeweils in ihren Konzilen beschloss.

Ich habe Dir ja bereits das Beispiel von der Ehebrecherin genannt, dass der Wikipedia zufolge wahrscheinlich erst nachträglich ins Johannes-Evangelium eingefügt wurde (Jesus Christus und die Ehebrecherin).

Und überhaupt, was haben die Außerirdischen mit der Bibel zu tun? Wenn sie uns was mitzuteilen haben, sollte man es sich auch anhören. Denn unsere aufgestiegenen Meister haben sicher mehr Ahnung von allem als wir.

Und diese Außerirdischen bezeugen, dass sie es damals waren, die sich den Menschen gegenüber als Gott ausgaben. Es gab aber auch welche, die sich nur als Engel ausgaben, wie Dein Beispiel von dem Engel, der nicht angebetet werden wollte.

Und auch Erich von Däniken kann Hunderte von Beweisen vorweisen, dass der in der Bibel beschriebene Gott und die Engel in Wirklichkeit (nur) interplanetare Raumfahrer waren, die uns von anderen Planeten und Galaxien besuchten.

Wenn Du also Lichtarbeiter ablehnst, bedeutet dies ja im logischen Umkehrschluss, dass Dir Finsternisarbeiter lieber sind. Die Lichtarbeiter generell des Teufels zu bezichtigen, ist sowieso Unsinn, weil es keinen Teufel gibt. Dieser Begriff steht nur sprichwörtlich für alles Böse.

Beispielsweise ein böser Mensch oder ein böses Tier ist dann eben gewissermaßen so eine Art "Teufel". Ja, natürlich muss man prüfen und immer skeptisch bleiben. Aber diese Skepsis muss man auch gegenüber der gesamten Bibel walten lassen.

Fanatismus ist immer schlecht. Und ich sehe schon wieder Fanatiker, die völlig leichtgläubig auf diese neue Lichtarbeiterszene aufspringen. Und sich gar nicht bewusst sind, dass auch leider viele falsche angebliche Botschaften von Außerirdischen im Umlauf sind.

Ja, Gott findet man tatsächlich in sich selbst. Und wer da richtig in sich hinein hört, wird dann auch im Außen die Wahrheit von der Lüge unterscheiden können. So sprach auch Christus vom Heiligen Geist, den man in sich spürt.

Und schauen Sie mal, wie oft in der Bibel geschrieben steht, dass Gott in dir ist! Weil Sie anscheinend die Bibel nicht richtig kennen, weil sie sich lieber von einer Glaubensgemeinschaft in die geistige Irre führen lassen, halten Sie dann natürlich Lichtarbeiter für Lügner: KLick!


ZITAT
"Lasst uns Menschen machen! (1. Mose 1,26)
ZITAT ENDE

Hier können doch wohl nur Außerirdische gemeint gewesen sein. Und wer wie Däniken offenen Auges die Bibel liest, erkennt die Wahrheit, dass "Gott" immer schon Außerirdische waren.

Ab 5. Mose 30,11:

ZITAT
Denn dieses Gebot, das ich dir heute gebiete, ist dir nicht zu wunderbar und nicht zu fern. Es ist nicht im Himmel, dass du sagen müsstest: Wer will für uns zum Himmel fahren und es uns holen und verkündigen, dass wir es tun?

Es ist auch nicht jenseits des Meeres, dass du sagen müsstest: Wer will uns über das Meer fahren und es uns holen und verkündigen, dass wir es tun? Sondern das Wort ist sehr nahe bei dir, in deinem Munde und in deinem Herzen, dass du es tun kannst.
ZITAT ENDE

Eine kleine Auswahl an Bibelzitaten, wie oft in der Bibel vom Licht die Rede ist, im Beitrag im zweiten Drittel:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/388

Hören Sie sich das an, was diese Christin hier in aller Öffentlichkeit sagt! Leider konnte ich die Bibelstellen nicht finden, dass nämlich Gott sich finden lässt, wer ihn sucht. Und dass er zu den Menschen zu jeder Zeit redet. Aber Bibelfanatiker lehnen das Wort Gottes ab, wie er auch heute noch zu uns redet, mit der Begründung, dass Lichtarbeiter vom Teufel seien.

http://www.youtu.be/F84YKYU82wI

Dieses Video ist zwar von der islamischen Seite, das macht jetzt aber nichts. Es gibt diese Videoszene mit der Frau auch von Nichtislamisten.


Anstatt Gott in Dir direkt zuzuhören, willst Du lieber nur in einem Buch lesen. Du glaubst, dass dieses Buch Gott ist. Das ist es aber nicht. Es ist nur ein Gegenstand aus Pappe und Papier. Auf diese Weise bist Du ein Götzendiener.

Es kann Dir Gottes Wort nicht übermitteln, zumindest nicht das heutige Wort Gottes. Allenfalls nur das alte Wort Gottes. Christus wurde damals abgelehnt mit der Begründung, dass sie ja schließlich Abrahams Kinder seien.

Und die heutigen Lichtarbeiter lehnt man ab, mit der Begründung, dass man Christus nachfolge. Einem Lichtarbeiter, der schon seit Tausenden von Jahren nicht mehr auf Erden ist, weil er damals zu Gott aufgestiegen war gen Himmel.

So eine Einstellung, einem Lichtarbeiter folgen zu wollen, der möglicherweise vor Tausenden von Jahren auf Erden lebte, ist meines Erachtens einfach nur geisteskrank.

Genaugenommen ist JESUS nichts anderes, als fünf Buchstaben. Ein J, ein E, zwei S und ein U; weiter nichts. Ob es so eine Person tatsächlich mal gab, ist völlig unklar.

Vielleicht … Vielleicht auch nicht. Tja, das ist die ganze Wahrheit. Jesus ist nichts anders als die rein theoretische Hauptfigur einer biblischen Geschichte.

Ich kann Dir nur raten, Dich Gott selbst zuzuwenden. Du findest ihn nirgendwo anders als in Dir, wie dies auch die Bibel bezeugt. Noch nicht mal die Außerirdischen sind Gott; allerdings sind sie göttlicher Natur.


Nein, Jesus kannst Du nicht folgen, weil Jesus nur fünf Buchstaben ist. Falls er doch existierte, war er vor 2000 Jahren zu Gott gen Himmel aufgefahren, sodass er nicht mehr auf Erden ist.

Man kann als Erdenbürger nicht allen Ernstes jemandem folgen, der nicht mehr auf Erden ist. Du kannst nur den jetzt lebenden Lichtarbeitern folgen.

Ob diese aber jeweils echte Lichtarbeiter sind, ist eine andere Frage. Da muss man dann halt genau und sorgfältig prüfen.

Jesus folgen zu wollen, ist die Folge, dass die Kirche die Menschen belügt. Schließlich will sie nicht, dass die Menschen den heutigen Lichtarbeitern folgen, weil dann die Kirchen leer wären.

Und genau dies scheint bei Dir das Problem zu sein, dass Du im Gegensatz zu mir nicht Raumschiff Enterprise gesehen hast.

Der Herrgott hat die Menschen nicht nur zum Bibellesen geschaffen, sondern auch sonst die Augen offen zu halten; um zu verstehen, was in ihr alles vorgeht.

Und auch an das zu glauben, was man nicht (immer) vor Augen hat. Selig ist, wer nicht sieht und doch glaubt. Meine galaktische Familie ist hier.

Wer dies nicht anerkennt, nimmt die Schöpfung Gottes leider nur sehr begrenzt wahr, wenn er (immer noch) glaubt, dass der Schöpfer nur auf diesem Planeten Menschen erschuf.

Raumschiff Enterprise zeugt von der Wahrheit. Aber manche Menschen nehmen die Realität leider nur sehr eingeengt und verzerrt war.

Viele glauben, dass der Himmel nur mit völlig vergeistigten, Harfe spielenden und Halleluja singenden Engelscharen bewohnt ist.

http://youtu.be/RzAky6KnHdo


Der Kinderlärm ist in einer KiTa nicht nur für die Erzieherinnen unerträglich, sondern noch viel mehr für die dortigen Kinder selbst, wenn jedes Kind das Geschrei des jeweils anderen anhören muss.

Aber auf einem Kinderspiellatz verflüchtigt sich der Lärm weitgehend, weil es im Freien ist und es kaum reflektierende Wände gibt; beziehungsweise, diese weiter weg sind und es oben keine gibt und der Rasen lärmschluckend ist. Zumindest fällt auch wegen der Großflächigkeit der Kinderlärm auf einem Kinderspielplatz sehr viel leiser aus.


Wenn Sie glauben, dass unsere Diskussion hier Bibelfreund versus Lichtarbeiter ist, dann irren Sie sich. In Wirklichkeit haben wir hier Fanatist versus Realist.

Sie sind anscheinend ein Bibelfanatiker und/oder ein Christusfanatiker. Und ich bin ein Zweifler, und somit ein wahrer Gläubiger. Ich zweifle an der Bibel und habe schon sehr viel Ungereimtheiten in ihr entdeckt.

Genauso zweifle ich aber auch an den (angeblichen?) Botschaften der Außerirdischen. In meinem Forum habe ich mich sehr kritisch mit diesen auseinandergesetzt.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/136

Ich wünsche, alle Menschen wären so kritisch und unfanatisch gegenüber allem und jeden eingestellt, wie ich es bin.

Nur, wo man zweifelt, ist wahrer Glaube. Denn, wo man an was glaubt, hält man es ja nur für möglich. Man ist sich dann ja nicht sicher; sonst würde man nicht glauben, sondern für wahr halten.


Gott ist das Gute an sich. Nichts kann existieren, wenn es nicht gut ist. Nur dadurch, dass was wirklich gut ist, hat es überhaupt eine Existenzberechtigung und die Existenzmöglichkeit. Hier habe ich ein tolles Video, wo Anathea vom Sirius Gott versucht Gott zu erklären:

http://www.youtu.be/JmAo23jXazk

Möglicherweise sind die Außerirdischen im Auftrag Gottes dabei, uns Menschen ein ganz großes Angebot zu machen. Aber es sieht leider so aus, als ob Sie sich gar nicht dafür interessieren. Dies ist wirklich sehr schade.

Sie lehnen dieses Angebot ab, mit der Begründung, dass Sie fünf Buchstaben folgen. Beziehungsweise einer inzwischen schon Jahrtausende alten Schrift, 'Bibel' genannt.

Nun sage ich doch gar nicht, dass Sie die Bibel (jetzt schon) in die Tonne werfen sollen. Neben manchem Unfug steht auch sehr viel Nützliches drin, sodass sich Bibelstudium wirklich (noch) lohnt.

Unter den Außerirdischen ist möglicherweise auch Jesus Christus. Aber leider lehnen Sie ihn damit genauso ab, wie die anderen Außerirdischen. Oder glauben Sie, dass Jesus heute in einem Trabi durch die Gegend fährt?

Die Außerirdischen und auch Jesus sind das schon gewohnt, dass sie überall abgelehnt werden. Sie werden sich dann traurig von Ihnen immer mehr zurückziehen; und Ihnen trotzdem alles Gute wünschen in aller Liebe.

Was glauben Sie, was passiert wäre, wenn sich die Menschen damals anstatt an Christus, an Abraham, Moses oder Eliah gewendet hätten? Wären sie dann auch von ihren Übeln und Krankheiten erlöst worden? Ich glaube nicht.

Und so ist das heute auch wieder. Viele Menschen können heute nicht verstehen, warum ihnen nicht geholfen wird, obwohl sie sich doch an Christus wenden mit Beten und Flehen. Ganz einfach.

Weil damals Gott Christus nur für die damals lebenden Menschen als Heiland bestimmt hatte. Wer heute Heilung und Rettung erlangen möchte, muss sich an die heute von Gott Erwählten wenden.


Fanatisten sind keine Menschen, sondern Bestien. Die Kreuzritter töteten in ihrem Wahn jeden Menschen, der ihren in Wirklichkeit kranken Glauben an diese fünf berühmten Buchstaben nicht teilen wollte.

Und leider ist dieser kranke Wahn bis heute noch nicht wirklich überwunden. Immer noch halten Menschen fünf Buchstaben für Gott. Aber es wird ein schlimmes Erwachen geben für diese irren Götzendiener; das kann ich Ihnen garantieren.

Doch, ich greife jeden Götzendiener an. Denn das darf nie wieder geschehen, dass diese verdammten christlichen Kreuzritter so viele Menschen in ihrem verdammten Krieg ermorden.

In der Bibel steht geschrieben, dass Christus gesagt haben soll, dass er nicht kam, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert.

Wenn Du weiterhin sagst, dass Du Christus folgen willst, also diesen 5 Buchstaben, bist Du ein verdammter Kriegstreiber.

Und wer einem anderen Menschen was vergibt, musste ja zuvor über ihn ein Urteil gefällt haben. Wo man nicht richtet, braucht man dann auch nichts vergeben.


Ich hege den Verdacht, dass die Evangelien nur frei erfundene Geschichten sind, um das Volk zu manipulieren, denn die Evangelien sind einfach in sich zu widersprüchlich.

Christus wird überwiegend als Heilsbringer dargestellt, der nur Liebe und Frieden bringen will.

Dann schlägt er aber auch sehr aggressive Töne an, dass er nicht gekommen sei, Frieden in die Welt zu bringen, sondern das Schwert.

Und am Ende scheint er sogar Judas Ischariot mit den Worten: "Was Du tun willst, tue bald!" dazu aufgemuntert zu haben, ihn zu verraten, um absichtlich möglichst in die Hände von Pilatus zu fallen.

Und am Kreuz ist er wiederum so gewieft, dass er womöglich laut hörbar zu Gott betete, dass er ihnen doch vergeben möge, wodurch sich die Römer natürlich geschmeichelt fühlen mussten, wodurch sie ihm die Beine nicht brachen, was sein Überleben sicherte.

Die Staatsmacht konnte nun die Kirchenobersten je nach politischer Lage entsprechend anweisen, jeweils solche Passagen der Evangelien zu predigen, um die Stimmung des Volkes entsprechend zu beeinflussen.

Drohte eine Revolution, wurden in den Kirchen automatisch die Reden Christi gepredigt, die zu Liebe und Vergebung aufriefen, wie beispielsweise in der Bergpredigt.

Wollte man aber in den Krieg ziehen, rüsteten die Kirchen die Menschen innerlich zur Aggression auf, indem man ihnen vornehmlich die eher gewalttätigen Passagen der Evangelien predigte.

Dass sterben müsse, wer Vater und Mutter flucht; dass Jesus mit der Peitsche die Wechsler aus dem Tempel trieb; dass Jesus nicht gekommen sei, um Frieden zu bringen, sondern Zwietracht und das Schwert; und dass man sogar alles verkaufen möge, um sich ein Schwert zu kaufen.

Nicht viel anders erscheint der Durchzug des Volkes Israel durchs Rote Meer. Anstatt, dass Israel sich gegen seine Unterdrücker erhob, schrieen sie einfach zu Gott; der sie postwendend nicht nur errettete, sondern sie anschließend auch noch in ein noch besseres Land führte.

Genialer kann man eine Geschichte nicht verfassen, um Revolutionen zu verhindern, indem man dem Volk einfach suggeriert, dass gegebenenfalls ein Aufstand gar nicht erforderlich wäre, weil man sich ja einfach nur an Gott zu wenden bräuchte.

Wenn die Materie das Leben nicht von sich aus hervorgebracht hat, muss es ja Gott erschaffen haben. Die Frage, von wem Gott erschaffen wurde, kann dann aber nur so beantwortet werden, dass Gott schließlich übernatürlich ist.

Zwar könnte ein Atheist dann auch behaupten, dass die Materie übernatürlich ist und so Leben hervorbrachte. Dies darf ein Atheist aber nicht, weil Atheisten nicht an Übernatürlichkeit glauben. Der Glaube an Übernatürlichkeit steht nur Theisten zu.


Hätte Gott Jesus nicht am 3. Tag auferweckt, obwohl man nach nur wenigen Stunden Kreuzigung nicht tot ist, könnte man heute nicht sagen, dass Jesus damit ein für alle mal die Welt gerettet hatte.

Und viele Menschen würden glauben, dass es auch heute noch solche kirchenunabhängigen Menschen gibt, die Kranke heilen und die Wahrheit verkünden. Die Kirchen wären noch leerer, als sie es so schon sind.


Die Dreieinigkeit Gottes muss es einfach geben. Ohne Dreieinigkeit wäre Christus nur ein Mensch gewesen.

Und viele Menschen würden glauben, dass es auch heute noch solche kirchenunabhängigen Menschen gibt, die Kranke heilen und die Wahrheit verkünden.

Die Kirchen wären noch leerer, als sie es so schon sind, weil die Menschen lieber unabhängigen Wanderpredigern hinterher liefen, anstatt in die Kirche zu gehen.


Inzucht ist natürlich blöd. Aber immer noch besser, als wenn die Erde voller Kabalen ist. Irgendwann hatten sich die Menschen trotz Inzucht so sehr vermehrt, dass dann Inzucht nicht mehr sein musste. Außerdem kam das göttliche Verbot der Inzucht erst viel später mit Moses.


Ob Jesus nun Gott war oder nicht, und alle anderen Dispute über die Bibel, münden doch immer nur in das eine; nämlich die heute vom Herrgott Erwählten ins Abseits zu manövrieren, und die Kirche an deren Stelle zu setzen; mit der fadenscheinigen Behauptung, dass die Kirche der rechtmäßige Nachfolger Christi sei.

Es geht immer nur um die Macht der Kirchen, die hier alle an einem Schrank ziehen. Völlig egal, wie die Argumente ausfallen; es geht immer nur um das eine. Die lästige Konkurrenz von kirchenunabhängigen Einzelpredigern irgendwie loszuwerden oder zumindest irgendwie klein zu reden.

Jede Art von lügen haben immer das Ziel, die heutigen Gesandten Gottes indirekt irgendwie zu diskreditieren. Sogar vor dem Missbrauch der zwar tatsächlich richtigen Behauptung, dass Jesus (auch heute) lebt, wird nicht zurückgeschreckt. Und manche Kirchen schreckten sogar vor dem Missbrauchen von Kindern nicht zurück.

Indem sie argumentieren, dass Christus im Himmel lebt, und dass deswegen jeder Versuch irgend eines Einzelpredigers von vorn herein zum Scheitern verurteilt wäre, auch wie Christus einst Wunder zu vollbringen; weil ja schließlich Christus Gott sei und der kirchenunabhängige Einzelprediger nicht.

Die Wahrheit aber ist, dass so argumentierende Kirchen die wahrhaftigen Teufel sind. Und dass Jesus Christus einst in Wirklichkeit nicht mehr oder weniger war, als alle anderen biblischen Propheten auch waren.

Und deswegen muss dieses teuflische Treiben der Kirchen gestoppt werden, damit kirchenunabhängige Einzelprediger, wie dies einst auch alle biblischen Propheten einschließlich Christus waren, sich endlich wieder ihres wundervollen Auftrages und ihrer Fähigkeiten voll bewusst sind.


Eine Kirche bist Du nicht, aber wenn Du Dich als Christ siehst, bist Du bereits in die Falle getappt, die Dir die Kirche gestellt hat.

Wärst Du nämlich im vollständigen Bewusstsein, würdest Du Dich einfach nur als Geschöpf Gottes betrachten, weiter nichts.

http://youtu.be/JmAo23jXazk

Es ist doch so, dass die Kirche am liebsten einfach sagen würde, dass alle Lichtarbeiter und sonstigen kirchenunabhängigen Einzelprediger des Teufels sind.

Das würde dann aber auffallen, und viele Menschen würden dann denken, dass die Kirche vielleicht nur die für sie lästige Konkurrenz dieser Prediger loswerden will.

Also wird es irgendwie anders verbreitet über die Hochstilisierung Christi, als wenn er in Wirklichkeit kein Mensch gewesen wäre, sondern Gott selbst.

Dies fällt dann nicht mehr auf, wenn dann die Menschen natürlich automatisch glauben, dass die heutigen kirchenunabhängigen Einzelprediger nicht allzu ernst genommen werden bräuchten, da ja Christus (Gott) doch einst schon gekommen wäre.

Und genau in diese Falle der Kirchen bist Du leider auch getappt, sonst würdest Du Dich nicht als 'Christ' bezeichnen. Indem Du auf diese Weise einen Menschen als Gott ansiehst, machst Du Dich zu einem Götzendiener.
Weil das "Problem" des Kinderlärms so praktisch unlösbar ist, sehe ich eigentlich nur die evolutionäre Variante einer wirklichen Lösung.

Dass nämlich alle diejenigen Menschen, die so überempfindlich sind, dass sie Kinderlärm nicht ertragen können, sich am besten selbst nicht fortpflanzen sollten.

Um so zu bewirken, dass es in Zukunft nur solche Menschen gibt, die genetisch praktisch resistent gegen Kinderlärm sind.

Ja; Charles Darwin hatte einst völlig recht mit seiner Evolutionstheorie, die auch heute noch ihre volle Gültigkeit und Existenzberechtigung hat.


Wenn so ein schönes ehemaliges Gotteshaus abgerissen wird, ist dies ein Zeichen, dass politisch was in unserem Land nicht stimmt.

Da lieber wird ein Haus abgerissen, als dass man es verschenkt oder dass der Staat es übernimmt.

Ich bin überzeugt, dass es früher oder später eine neue Bestimmung erfahren hätte.

Es geht nicht um das Grundstück, sondern um das Haus, das sehr wertvoll ist und deswegen zum Nutzen für die Gesellschaft erhalten bleiben sollte. Bestimmt wird man in Zukunft eine Verwendung finden, sodass es kein überflüssiges Bauwerk ist.

So was müsste verboten sein, dass jemand einfach sein Haus abreißt, weil er es aus irgendwelchen Gründen loswerden will. Stattdessen sollte in einer Gesellschaft kein anderer Grundsatz gelten, als der, dass alles dem Wohl des Volkes dienen muss.

Den Grundsatz, dass Eigentum verpflichtet, gibt es übrigens im Grundgesetz schon. Es mangelt eigentlich nur noch an der entsprechenden Umsetzung. Dass ein Haus abgerissen wird, dient sicher nicht dem Wohl des Volkes.

Was für einen Grund kann es geben, ein Haus abzureißen, wenn es noch nicht einstürzgefährdet ist? Doch eigentlich keinen. Und wo dies trotzdem geschieht, brauchen wir uns nicht wundern, wenn ein Volk immer mehr verarmt, weil nämlich mit deren moralischen Werte was nicht stimmt.

Kein nicht einsturzgefährdetes Gebäude ist ein aufgegebenes Kirchengebäude; es sei denn, dass in einem Land eine unmoralische Grundeinstellung zum Eigentum herrscht; dass Privateigentum einfach nur das ist, wo jemand mit seinem Eigentum machen darf, was er möchte.

Beispielsweise könnte man eine Gaststätte aus diesem Haus machen, ein Hotel, eine Kaufhalle, ein Frisör oder irgend was anderes. Und falls es im Moment nichts gibt, wie man dieses Haus sinnvoll nutzen könnte, wartet man eben ab, bis dies der Fall ist.

Weil kein Haus ewig erhalten bleibt, sondern irgendwann baufällig sein wird, wird es voraussichtlich nicht allzu lange dauern, dass dieses Haus einer geeigneten Nutzung zugeführt werden kann.

Wenn also beispielsweise der Dorfladen irgendwann in diese ehemalige Kirche umzieht, weil das bisherige Gebäude wegen Baufälligkeit abgerissen werden muss.


Von homosexuell orientierten Tieren zu sprechen, ist einfach absurd. Beispielsweise können Katzen männliche von weiblichen Tieren nicht unterscheiden, weswegen ein läufiger Kater einfach jedes Tier seiner Art anspringt.

War es zufällig ein Männchen, wird es in der Regel den ungeliebten Gegenpart so schnell wie möglich abschütteln. Tut er dies nicht, ist deswegen zumindest der besteigende Kater nicht unbedingt homosexuell.

Auch hat ein auf Männlichkeit orientiertes männliches Tier kaum die Möglichkeit, ein passendes männlich aussehendes weibliches Tier mit vielen männlichen Hormonen zu finden, sodass es zur Homosexualität kommen kann.

Auch ist oftmals Weibchenmangel die Ursache für homosexuelle Handlungen bei Tieren, die man so noch nicht mal unbedingt als bisexuell ansehen kann, weil sie sonst Weibchen bevorzugen.

Aber Tierforscher dann von Homosexualität bei Tieren sprechen, was dann oft fälschlich als die Existenz von homosexuell veranlagten Tieren fehlinterpretiert wird.


Wobei heutzutage Stammtische beinahe die einzigen Orte sind, wo Menschen noch miteinander diskutieren. Oder glauben Sie, dass dies innerhalb einer Partei möglich ist?

Wo zudem eh nur jeweils Gleichgesinnte sich registrieren lassen; denn von einem Zueinander finden kann bei Parteien nicht die Rede sein.


In meinem Internetforum beschäftige ich mich sehr ausführlich mit den vielen Lügen und der Selbstsucht der Kirchen; wobei es jeweils umso interessanter und bemerkenswerter ist, wenn man untersucht, welches egoistische Ziel jeweils welche Lüge verursacht.

Beispielsweise aus Gottes Sohn, Gott den Sohn herbeizulügen, hilft der Kirche dabei, die für sie unerwünschte Konkurrenz kirchenunabhängiger Einzelprediger loszuwerden, indem man Ihnen auf pervertierte Weise den Slogan "Jesus lebt" unter die Nase hält.

Dies ist wie mit dem armen Waisenjungen, der aus der Kirche gejagt wird, weil er so arm ist. Dass Christus doch einst auch so arm war, da haben die Kirchen natürlich ihr Totschlagsargument, dass dieser schließlich der Sohn Gottes war, und dass dies deswegen natürlich was ganz anderes sei.

Verstehen Sie, worauf ich hinaus will, obwohl keine Kirche arme Menschen hinauswirft? Wie die Kirchen auf diese scheußliche Weise die Evangelien derart verdrehen, dass sie am Ende bei den Menschen das Gegenteil von dem bewirken, was sie ursprünglich bedeuteten.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/f23

http://weltrettungsforum.w4f.eu/f25

Darüber hinaus habe ich vor etwa einem Monat im Internet die neue Lichtreligion der Außerirdischen entdeckt, die ich sehr kritisch beobachte. Falls Sie interessiert sind, hier mein Thread (es sind mehrere Beiträge) zu dieser:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/136



Ich habe mal eine Frage an alle Neuapostolischen. Was sollte man von den sogenannten "Botschaften der Außerirdischen" halten?

Angeblich übermitteln Außerirdische, Engel- und Lichtwesen im göttlichen Auftrag ihre Weisheiten über Channelmedien an uns Menschen.

Beispielsweise Adonai Ashtar Sheran (befehligt UFO-Flotte), Anathea vom Sirius oder SaLuSa.


Homosexualität ist tatsächlich Pflicht für Männer mit weiblicher Orientierung, zu denen eigentlich nur eine maskuline Frau mit Bartwuchs passt.

Aber solchen Frauen wird von Seiten der Medizin aus Profitgier eingeredet, dass deren männliche Hormone nicht zu deren weiblichen Geschlecht passen.

Dadurch können dann sogenannte "homosexuelle" Männer nicht mehr den richtigen Partner finden.


Keiner ist so orientiert, dass die Genitalien nicht zueinander passen.

Wenn aber ein Mann wegen weiblicher Orientierung auf männlich orientiert ist, kann er keine maskuline Frau mit Bartwuchs finden, weil Mediziner aus Profitgier solchen Frauen einreden, dass deren männliche Hormone nicht zu deren weiblichen Geschlecht passen, was dann angeblich eine lebenslange Östrogenbehandlung erforderlich macht.

Und deswegen muss so ein Mann halt einen Mann nehmen als Partner. Ist halt Kapitalismus hier.


Nein, keine tolle Sendung, weil die Bibel nicht Gott ist. Gott hat den Menschen einen Mund gegeben; sollte er nicht (mehr selbst) reden können?

Das ist doch Unsinn, so zu tun, als ob Gott nur einmal vor Tausenden von Jahren Voraussagen gemacht hätte, und dann nie wieder.

Schon aus der Bibel geht hervor, dass Gott immer wieder neue Voraussagen machte. Und natürlich macht Gott auch heute Prophezeiungen.


Keine Religion ist perfekt, was auch für das sogenannte "Christentum" gilt, was aber in Wirklichkeit nur Scheinchristentum ist, das mit der Bibel so gut wie nicht überein stimmt, weil es nur kirchenlobbyistische Lügenpropaganda ist.

Von wegen, dass Jesus der Weg, die Wahrheit und das Leben ist. Dies sagte Christus damals, sodass er dies eben (nur) damals war.


Die Sonne schadet oftmals mehr, als sie nützt. Googelt nach "Eisfreuden trotz Laktose-Unverträglichkeit"! Dort erfahrt Ihr die ganze Wahrheit, für wen Sonne wirklich gut ist.


Dass man beim Beten genau sagen soll, was man wirklich will, bewirkt zwar oft, dass dann auch genau das geschieht, was man möchte. Wirklich glücklich wird man aber, wenn man stattdessen Gott seinen Willen geschehen lässt. Googelt jeweils nach UG2DyamBvCA und TA-MUVNDHXU!



Ihr Vergleich ist unzulässig. Der Motor des Autos ist zwar tatsächlich ein Teil des Autos, aber der Sohn des Vaters ist nicht ein Teil des Vaters.

Allenfalls können beide eins sein, wie dies Jesus sagte. Aber das Einssein des Sohnes mit Gott, dem Vater, macht den Sohn nicht zu Gott.

Wenn aber Christus die Welt mit erschaffen haben soll, was sagen Sie zu dem, was Pierre Vogel in diesem Video die Christen fragt? Google nach 0AKdXXuSFmE! (Pierre Vogel - F&A - Hat Jesus befohlen, Frauen zu töten?)


Dies ist richtig. Jesus WAR der Sohn Gottes. Schauen wir doch mal, wer heute der Sohn Gottes ist!


Auf? dieser Seite schreiben Sie doch schon selbst, dass sich damals die Pharisäer auf Abraham beriefen, aber den damals lebenden und atmenden Sohn Gottes dabei ablehnten.

Und so lehnen heute auch Diejenigen den heute lebenden Sohn Gottes ab, die sich auf den damaligen Sohn Gottes Christus berufen.


Wirklich nicht schlecht diese Seite von Ihnen. Wie man sieht, sind Sie der göttlichen Erkenntnis doch schon sehr nahe.

Es hatte damals wirklich keinen Zweck, sich auf den bedeutenden Gottesmann Abraham stützen zu wollen, denn er war Geschichte. Genauso, wie heute Christus Geschichte ist.


Im Dritten Reich sprach man von den sogenannten "auf Gas Orientierten". Was daraus wurde, ist bekannt.

Und heute spricht man von den "homosexuell" Orientierten, dass diese Menschen also darauf orientiert wären, dass die Genitalien nicht zueinander passen.

Und deswegen kann heutzutage kaum ein auf männlich orientierter Mann eine passende Frau finden, was sie erst zu "Homosexuellen" werden lässt.


Wenn ein Mann (angeblich) auf Mann orientiert ist, wäre er damit ja doch (angeblich) darauf orientiert, dass die Genitalien nicht zueinander passen. Oder passen die Genitalien von zwei Männern zueinander?

Diese passen nur dann zueinander, wenn einer von beiden Männern ein weibliches Genital hat anstatt eines männlichen. Ich hoffe, dass Du es jetzt verstanden hast.


Natürlich gab es früher auch schon imitierte Heterosexualität, fälschlich als 'Homosexualität' bezeichnet. Das waren aber im Gegensatz zu heute alles Verrückte. Aber heutzutage haben die auf männlich orientierten Männer keine Chance, einen wirklich passenden Mann zu finden. Also, einen Mann mit weiblichem Genital anstatt einem männlichen.


Dies ist sogar mehr als verrückt, sich sexuell ausgerechnet mit so einem Partner einzulassen, wo dann die Genitalien nicht zueinander passen. Ich würde sagen, es ist sogar geisteskrank.

Natürlich sagen die heutigen angeblich auf imitierte Heterosexualität Orientierten, dass sie auf Männer stehen. Ich habe noch keinen gesehen, der sagt, dass er auf Penis steht.

Aber, was soll es? Er hat ja eh keine Wahl. Wenn sich Männer mit Vagina ihre Männlichkeit wegmachen lassen ...


Ja, dies habe ich. Und dabei kam heraus, dass er gar nicht homosexuell war. Wäre ja auch Unfug, dass jemand darauf orientiert ist, dass die Genitalien nicht zueinander passen.

Er riet mir, es sexuell besser mit Mann zu treiben, weil ein Mann nicht so wabbeliges Fleisch hat. Hätte er gewusst, dass es auch Frauen mit festem Fleisch gibt, hätte er mir so einen Unsinn nicht versucht einzureden.


Es ist nicht so, dass Sex immer nur was sein kann, was zwischen einem Mann und einer Frau geschieht. Sondern, es ist grundsätzlich das, was zwischen einer Person mit männlichem Genital und einer Person mit weiblichem Genital geschieht. Das grundsätzliche Denken von der Existenz von Männern und Frauen führt uns hierbei nur in die Irre.


Das Problem ist doch, dass heutzutage die meisten Menschen nicht mehr unvoreingenommen sind, sondern laufend Opfer der Indoktrination durch die Massenmedien werden.

Eigentlich nur ein Kleinkind kann unter solchen Umständen noch die Wahrheit erkennen; weil es noch zu jung ist, um den Lügen der Medien und der Politiker auf den Leim zu gehen.


Die Massenmedien sind im Kapitalismus beziehungsweise in der Marktwirtschaft nicht unabhängig, sondern entsprechend des Gesellschaftssystems von den Kapitalisten.

Ein Medium geht in der Regel pleite, sobald es auf die finanzielle Schmierung verzichten muss, wenn es die Wahrheit verkündet.

Deswegen sind beispielsweise die Medien dazu gezwungen, den Blödsinn von der sexuellen Orientierung auf das Nichtzueinanderpassen der Genitalien zu verbreiten.


Es ist vor allem im Internet sehr wichtig, sich nicht von niedrig schwingenden Bemerkungen und Fragen wie ein Tanzbär am Nasenring durch die Manege führen zu lassen.

Als Lichtarbeiter fühle ich mich von der Galaktischen Föderation und anderen Quellen des Lichts dazu berufen, als völlig unabhängiger User den Menschen die ganze Wahrheit zu verkünden.


Das ist überhaupt nicht die Frage, wie man mit mir reden kann; sondern, wie man überhaupt mit jemandem reden kann.

Indem man sich nämlich so einen Gesprächspartner sucht, der ein ähnliches Niveau hat, wie man selbst.


So so, Du möchtest also unbedingt zu Deinen Fragen passende Antworten. Ich kann aber nicht verstehen, wie Deiner Ansicht nach eine Sexualität auch dann befriedigend sein kann, wenn die Genitalien nicht zueinander passen.

Wenn dies aber so wäre, wie Du meinst, müsste doch auch eine Diskussion befriedigend sein können, wenn die von mir gegebenen Antworten nicht zu den von Dir gestellten Fragen passen.


Stell Dir vor, ein auf das "Nichtzueinanderpassen der Genitalien Orientierter" hält seinen Hintern einem anderen solchen Mann hin! Und dann macht sich Letzterer einfach davon.

Wäre dies nicht wirklich gemein? Aber damit einem so was nicht passieren kann, sucht man sich vielleicht doch gleich besser was Passenderes, oder?


PAO Deutschland: Zu Sheldan Nidle bzw. Salusa: Seit 2012 und früher werden in den betreffenden Channelings Aussagen getroffen, die bisher nie eingetreten sind und es wird weiter und weiter vertröstet auf bald. Wer die Channelings liest, muss feststellen, dass letztlich von Woche zu Woche immer die gleichen Aussagen getroffen werden.Im Hintergrund wird gearbeitet (bleibt nie überprüfbar und wirklich klare Ergebnisse fehlen). Bald wird sich alles ändern und Fülle wird über die Menschen ausgeschüttet (sinngemäß).

In den letzten 150 Jahren ist ja auch tatsächlich schon sehr viel passiert, während demgegenüber in den 13 Jahrtausenden zuvor praktisch nichts passierte.

Bekanntlich reiten wir Menschen nicht mehr auf Pferden, sondern benutzen künstliche Transportmittel. Könnte es also sein, dass höher entwickelte Lebewesen keinen natürlichen Planeten brauchen, um zu wohnen? Sondern grundsätzlich in künstlichen Raumstationen leben?

Aber diese Abweichung der Gesetzmäßigkeit (Singularität) ist dann aber wieder einer höheren Gesetzmäßigkeit unterordnet.

Das Naturgesetz von der Erhaltung der Gerechtigkeit sorgt dafür, dass jedes Wesen immer seinen gerechten Lohn oder gerechte Strafe für alle seine Taten bekommt. Diesem Naturgesetz sind auch alle Außerirdischen unterworfen.

Der Begriff 'Gott' hat inzwischen seine Bedeutung geändert. Während früher für die Menschen Aliens Gott war, bedeutet heute Gott eher das Gute an sich, das in Allem und in Jedem ist.

Keine Strafe, nur Liebe? Dies ist so zwar richtig, aber nur bedingt. Weil nämlich die Strafe letztlich nur diejenige Liebe ist, die bewirken soll, dass die begangene Sünde in Zukunft nicht mehr getan wird. In Wirklichkeit ist das ganze aber komplizierter.

Es gibt entweder keine Wunder, oder alles Existierende ist ein Wunder. Ein "Wunder" ist gewissermaßen ein Vogel, der nach oben fliegt, obwohl sonst fast alles um ihn herum nach unten fällt.

Ich weiß nicht, ob nur mir das so geht. Aber fast jedes mal, wenn ich einkaufen gehe, kommt mir mein Ganz zum Verbrauchermarkt wie eine Meditation vor.

Ich bin zwar kein Physiker, aber wenn Energie eine Daseinsweise von Materie ist, kann Materie somit nicht in Energie umgewandelt werden. Gäbe es nämlich dann keine Materie mehr, gäbe es dann ja auch keine Energie mehr, ein Paradoxon. Auch könnte bis jetzt noch keiner auch nur ein Atom in Energie umwandeln.

Was nutzt es, wenn man sich was wünscht, dann aber der Wunsch nicht mehr vorhanden ist, wenn der (ehemalige) Wunsch in Erfüllung gegangen ist? Deswegen kann das Ziel nicht sein, dass Wünsche in Erfüllung gehen, sondern dass man in einem Zustand der Seligkeit ist.

In einem völlig dunklen Raum hatte ich mal meine Hände vor die Augen gehalten und konnte diese trotzdem ganz schwach erkennen, zumindest die Umrisse. Irgendwie wie zwei Schatten sahen die Hände aus. Wie das funktioniert, weiß ich nicht.

Mit der Selbstliebe ist das so, dass man nicht raucht. Und dadurch liebt man auch andere, weil man diese nicht zum Passivrauchen zwingt. Oder, es hatte eine Oma ihre Enkelin getötet im Vollrausch des Alkohols. Hätte die Oma sich selbst geliebt und kein Alkohol getrunken, wäre das nicht passiert.

Und so ganz nebenbei arbeite ich an der Initiative mit, die Neuapostolische Kirche vor ihrem Untergang zu bewahren. Hierfür müsste diese Kirche aber reformiert werden. Dieses Unternehmen ist aber meines Erachtens fast aussichtslos.

Ich hatte unsere Katze schon zwei mal von einem Geschwür geheilt durch Hand auflegen. Jedes mal ging das Geschwür auf, lief aus und war nach wenigen Tagen verschwunden. So spart man sich selbst Tierarztkosten und der Katze Unannehmlichkeiten.


Weil in Deinen Augen für eine erfüllte Sexualität die Genitalien nicht unbedingt zueinander passen müssen, gehe ich mal davon aus, dass für Dich in einer befriedigenden Diskussion auch gegebene Antworten nicht unbedingt passend sein müssen. Weswegen ich Dir verrate, dass ich homophob bin, und dass dies auch gut so ist. Homophobe aller Läner vereinigt Euch!


Du hast völlig recht, dass eine befriedigende Diskussion von passenden Argumenten lebt.

Und genauso lebt eine wirklich befriedigende Sexualität auch von zueinander passenden Genitalien, obwohl dies nicht das Einzige ist, was passen sollte.

Aber schaue Dir doch mal die selbsternannten "Homosexuellen" genauer an! Den Meisten von ihnen ist ihre Notgeilheit beziehungsweise ihr sexuelles Unbefriedigtsein wirklich anzumerken.


Was Du hier zum Besten gibst, hört sich so an, als wenn man im Dritten Reich versucht hätte, den betreffenden Opfern deren Vergasung irgendwie schmackhaft zu machen.

Aber Deine detaillierte Schilderung hat wenigstens den Vorteil, dass Befürwortern von imitierter Heterosexualität beim Lesen hoffentlich so schlecht wird, dass sie zu vehementen Gegnern solch abartiger Scheinsexualität werden.


Wieso sollte ich überhaupt ein Gegenargument haben, wo Du doch völlig recht hast. Nicht nur die sexuelle Befriedigung ist bei (echter) Homosexexualität nicht eingeschränkt; sondern ein homosexuelles Pärchen kann sogar miteinander Nachwuchs zeugen.

Nehmen wir an, dass Thomas Beatie (der weltweit erste schwangere Mann) einen Mann geheiratet hätte, so hätte er von ihm schwanger werden können. Aber leider hat er eine Frau geheiratet. So ein verdammter Mist auch. Scheiß Heterosexuelität!


Zu einer inzwischen zum Glück gelöschten allzu ausführlichen Schilderung! So genau wollte ich es nicht wissen. Bisher hatte ich imitierte Heterosexualität unter Männern nur als vielleicht eher harmlose gegenseitige Masturbation angesehen.

Aber dann war ich so sehr entsetzt, schockiert und angewiedert, dass meines Erachtens so ein Staatssystem, wo solch Abartiges und Ekelerregendes unter Männern nicht unter Strafe gestellt wird, dringend grundlegend reformiert werden muss.


Es geht doch nur darum, möglichst viel Profit bei der medizinischen "Behandlung" von männlich statuierten Frauen zu erzielen. Denen man erklärt, dass deren männliche Hormone nicht zu deren weiblichem Geschlecht passten.

Aber wie gesundheitsschädlich ist das, wenn dann zu den männlichen Hormonen auch noch weibliche Hormone hinzukommen? Und wie schlimm ist das für auf Frauen mit Bartwuchs orientierte Männer, die dadurch zu Sex mit Mann gezwungen sind?


Als Unwort des Jahres schlage ich den faschistoiden Begriff 'Homosexuelität' vor. Als ob Menschen sexuell darauf orientiert sein könnten, dass die Genitalien nicht zueinander passen.

Dieser Begriff wird unter anderem von der Medizinerlobby in Umlauf gebracht, damit möglichst viele bärtige Frauen sich durch eine lebenslange "Hormontherapie" ihre Männlichkeit wegbehandeln lassen.


Ihre Frage, ob es einen Unterschied macht, ob ein AKW in Deutschland oder Temelin in Grenznähe hochgeht, kann ich Ihnen beantworten.

Der Unterschied ist der, dass, wenn jeder so verantwortungslos und auch völlig unlogisch wie Sie denken würde, dass es in der Welt noch mehr AKWs gäbe.


Bedauerlicherweise hatten Sie sich erheblich bei einem Sturz verletzt, weil dies möglicherweise der Himmel so wollte, weil Sie leider in einer Ihrer Satire-Gipfel faschistoides Zeug von irgendeiner "Homosexualität" (oder so ähnlich) verbreiteten.

Bekanntlich galten während des Dritten Reichs Gaskammern als völlig normal, weil man wie selbstverständlich von den auf Gas Orientierten redete. Heute behauptet zum Glück keiner mehr, dass es auf Vergasung orientierte Menschen gäbe.

Stattdessen wird heute wie selbstverständlich der grobe Unfug vom sexuell auf Mann orientierten Mann verbreitet; dass diese also allen Ernstes darauf orientiert wären, dass die Genitalien nicht zueinander passen.

Nun ja, bei Frauen ist das was anderes. Beinahe jede Frau ist naturbedingt zumindest ein wenig lesbisch orientiert. Auf diese Weise hat sich leider der Homofaschismus in den westlichen Ländern breit gemacht.


Dass Menschen zu Bestien werden, ist auch eine Folge einer Justiz, die der Staat zu einem schmutzigen Geschäft gemacht hat.

1997 wurde ich vom Mühlhäuser Amtsgericht dazu verurteilt, Kinder zu ermorden. Lesen Sie hierzu bitte hier, sowie die in diesem Beitrag verlinkten Beiträge von mir:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/423


Was für "homosexuelle Menschen" überhaupt? Wenn ein Mann bei einem Mann wie bei einer Frau liegt, ist er doch in Wirklichkeit heterosexuell orientiert.

Oder wollen Sie allen Ernstes so tun, als ob manche Menschen sexuell darauf orientiert wären, dass die Genitalien nicht zueinander passen?

Wie im Dritten Reich, als man wie selbstverständlich von den "auf Gas Orientierten" sprach. Was daraus wurde, ist bekannt.


Inzwischen habe auch ich vom Weltrettungsforum den Fall W. Priklopil ernsthaft thematisiert. Wenn auch sarkastisch völlig überzogen, "missbrauche" ich quasi in meinem Forumsbeitrag dieses entsetzliche Geschehen,

um auf Vergasung und sexuellen Kindesmissbrauch in vielen Familien aufmerksam zu machen. Ich weiß natürlich, dass man mich dafür (hoffentlich) wieder kreuzigen und vierteilen wird.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/721


Wir brauchen keine Kinder-KZs, sondern mehr Zeugung von Kindern anstatt die leider nicht wirkungslose Lügenpropaganda vom Mann, der sexuell darauf orientiert wäre, dass die Genitalien nicht zueinander passen.

Das Prinzip ist immer Dasselbe. Im Dritten Reich sprach man von den auf Gas Orientierten. Es ist bekannt, was daraus wurde. Und heute der Homofaschismus, dass Männer darauf orientiert wären, dass es nicht passt.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/502


Seitdem es das Internet gibt, verzichten immer mehr Schriftsteller darauf, 'normal' ein Buch zu schreiben.

Stattdessen veröffentlichen diese geistig Schaffenden ihre Essays, Dossiers und Werke einfach im Internet; gegebenenfalls mit oder ohne Spendenaufruf.

So veröffentliche auch ich alle meine Werke einfach im Internet, wozu ich ein von mir modifiziertes Forensystem phpBB3 verwende, sodass sogar auch jeder Leser darauf (auch unregistriert) antworten kann.

Hier nur eine kleine Themenauswahl, die schon mal zeigt, mit was für Themen ich mich als Schriftsteller unter anderem beschäftige. So empfehle ich mich also selbst, um in Ihrer Sendung erwähnt zu werden.

Aber ich weiß schon, dass die diesbezügliche Chance gleich Null ist, weil ich in meinem Forum auch Themen anspreche, die sozusagen "politisch nicht korrekt" sind.

- Einen Herzinfarkt ohne medizinische Hilfe in nur wenigen Minuten überstehen:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/189

- Bakterien aus Leitungswasser entfernen ohne Abkochen:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/238

- Karies vermeiden und heilen:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/175

- Klimaerwärmung beseitigen durch Ausbau der SO²-Filter aus Kohlekraftwerken:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/234

- Nie wieder schimmeliges Brot durch Nichtrauchen:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/60

- Die wahre Ursache des Waldsterbens beseitigen:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/182

- Die wahre Ursache der Übergewichtigkeit:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/190

- Allergien erfolgreich heilen:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/199

- Ewig leben:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/590


Wenn Menschen gegen ihren Willen zu einer psychiatrischen Behandlung gezwungen werden, weil sie keine Einsicht in ihre Erkrankung haben, finde ich dies viel schlimmer

Wenn beispielsweise jemand manisch-depressiv ist, aber der Ansicht ist, dass dies keine Krankheit sei, sollte man ihm das Menschenrecht zubilligen, nicht behandelt zu werden. Es ist schließlich sein Leben.


Die Diskriminierung von sogenannten "Homosexuellen", wie man diese Menschen zynisch nennt, muss endlich aufhören. Es muss endlich wieder so werden, wie im Dritten Reich; als auf Männlichkeit orientierte Männer noch den (wirklich) richtigen und passenden Partner finden konnten, nämlich eine männlich statuierte Frau mit Bartwuchs.

Aber heute lassen sich leider die meisten dieser Frauen ihre Männlichkeit medizinisch wegbehandeln, sodass sexuell auf solche Frauen orientierte Männer einen Mann als Partner nehmen müssen.

Nein, nicht nur Mann und Frau können Kinder zeugen, sondern auch Mann und Mann. Beispielsweise Thomas Beatie, der weltweit erste schwangere Mann, und ein anderer Mann könnten schon Kinder zeugen.


Neben der Kernkraft gibt es leider auch noch viele andere Probleme in der Gesellschaft.

Dies wären beispielsweise Schwule, die ihren adoptierten Kindern das Frühstück servieren, nachdem sie sich stundenlang mit steigender Begeisterung gegenseitig am Hintern befummelten.

Schließlich ist die Rosette eines Mannes für einen Schwulen die (doch) ach so begehrte "Muschi". Diesbezüglich konnte ich leider keine Aktivität auf Ihrer Webseite erkennen.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/647


Kraftsport sollte mit nur mit solchen Trainingsgeräten erfolgen, welche die mechanische Energie der Muskeln absorbieren und in Wärme umwandeln. Dies ist bei einer Hantel nicht der Fall:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/32

Dass Sport bei Herzproblemen hilft, ist wahr. Eine bestimmte Methode des Sports kann sogar einen Herzinfarkt in nur wenigen Minuten abwenden und zur völligen Genesung verhelfen:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/189


Wer die Rede Jesu hört und tut; und nicht, wer im Evangelium liest und es tut; tut den Willen Gottes. Diese Aussage ist also ganz klar und wird trotzdem nicht angenommen.

Wer seinen Glauben ändert, soll dem Koran zufolge getötet werden. Aber Muslime drehen es herum und sagen, wer nicht zum Islam wechselt, kommt in die Hölle.

Ein klares Gebot wird so von den Moslems einfach ins Gegenteil verkehrt. Wer kommt also tatsächlich in die Hölle? Google nach r8-LVRpD6o0!

Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Lügenpresse? Lügen­medien? Fall­bei­spiele!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.


VorherigeNächste