Der Admin 'UFO-Peter' dieses Forums stellt sich hiermit vor.
 
Vorwort, All­ge­mei­nes, Tech­ni­sches, Kri­tik, Fo­ren­re­geln (falls es un­be­dingt sein muss :36: ) Zum Gästebuch … Die Nutz­ungs­be­ding­ung­en wur­den über­ar­bei­tet. :4:

Beitrag 3 von UFO-Peter » 29.05.2015, 15:12

Der Admin 'UFO-Peter' dieses Forums stellt sich hiermit vor.

Der Forumsadmin ist kein gewöhnlicher Mensch, sondern in Wirklichkeit ein Exemplar eines Urlebewesens, von denen schon vor Millionen von Jahren eine gigantisch große Zahl dieser Art hordenweise die Erde bevölkerten. Vor Jahren wurde es in dieser für ihn völlig fremdartigen Welt im ewigen Eis der Antarktis von Archäologen entdeckt, aufgetaut und wiedererweckt. In diesem Forum sind möglicherweise noch mehr solcher Urwesen registriert; und deren gegebenenfalls dementsprechend urwüchsige und weltfremden Beiträge sollten deswegen vielleicht nicht unbedingt allzu ernst genommen werden..

Bitte fragt mich auch nicht, wo ich wohne! Mein für mich zuständiger Krankenpfleger riet mir, dass ich das nicht jedem auf die Nase binden bräuchte, wo ich stationär in Behandlung sei. Ein für mich einschlagendes Erlebnis brachte mir fundamentale Erleuchtungen, sodass ich mich seit dieser Zeit dazu berufen fühle, meine so gewonnenen Weisheiten in aller Welt zu verbreiten, wozu vor allem dieses Forum dienen soll. Mir begegnete nämlich eines Tages Gott; und das war genau so:

An einem extrem heißen Sommertag machten unsere Pfleger mit uns wieder mal einen Spaziergang im herrlich gepflegten Park der Klinik. Die Sonne prallte so heiß auf meinen Kopf, dass ich diese große Hitze kaum noch ertragen konnte. Da geschah es; vom Himmel erklang eine Stimme, so laut wie ein Donner.

Ich war der einzige von den Patienten, der in diesem Moment von Gott dazu auserwählt und berufen war, diese Stimme zu hören. "ERKENNE DICH SELBST ! ! !" waren die Worte; und in diesem Moment erschien ein furchterregend aussehendes Ungeheuer, das sieben Hörner auf seinem Haupt hatte, und das mich mit seinen feurigen Augen anstarrte. Aus seinem riesigen Maul schoss eine mächtige Stichflamme, die mich auf der Stelle traf und mich zu Boden warf.

In diesem Moment fiel ich dadurch auch in ein tiefes Koma. Meine Seele trennte sich von meinem Körper, und ich konnte daraufhin von oben herab tief in mein Inneres schauen. Das, was ich da zu sehen bekam, war so schrecklich anzusehen, dass ich den Anblick nicht ertragen konnte und sofort wieder wegschauen musste.

Aber das Ungeheuer mit den 7 Hörnern und den feurigen Augen nahm mich bei der Hand und brüllte mich mit seiner Donnerstimme an: "SCHAUE NOCH MAL IN DICH HINEIN ! ! !" und blies mich an. Der Atem des Ungeheuers verlieh mir in diesem Moment eine solch extrem starke mentale Kraft, dass ich dadurch wieder in der Lage war, noch einmal in mein Inneres zu schauen.

Ich schaute also erneut in die wie leblos daliegende menschliche Gestalt. Der Anblick meines Inneren sah aber wieder so entsetzlich, abscheulich und grauenhaft aus, dass ich in diesem Moment das Gefühl hatte, als wenn mir wieder 100 Tausend Volt mitten durchs Gehirn gejagt werden würden; also genau so, als wenn mein Arzt mir wieder eine Elektrotherapie verordnet hätte. Dieser Schock ließ mich in diesem Moment sofort aus dem Koma erwachen und ich fand mich wieder auf der Intensivstation der Klinik.

Also, ich möchte hinzufügen, dass ich an diesem Tag auch eine erheblich höhere Dosis von Psychopharmaka zugeteilt bekam, weil ich zuvor wieder mal an einer größeren handgreiflichen Auseinandersetzung unter meinen Mitpatienten beteiligt war. Ich glaube, ich sollte mich in Zukunft doch mehr zusammenreißen, damit ich endlich nicht mehr wegen jeder Kleinigkeit so extrem ausraste.

Stop! Ihr habt doch diese Geschichte nicht wirklich geglaubt, oder? Also, in Wirklichkeit war es an diesem besagten Nachmittag zwar wirklich so extrem heiß; aber leider erlaubte mir mein Krankenpfleger nicht, an diesem Spaziergang im Park teilzunehmen. Man hatte mich nämlich erst kurz zuvor von der Pritsche losgeschnallt, auf der ich im Keller die ganze Nacht verbringen musste, vollgestopft mit hochwirksamen Psychopharmaka. Ich war deswegen nämlich noch zu schwach für einen Spaziergang.

Ich weiß nicht, ob Ihr Euch vorstellen könnt, wie die Phantasie mit einem durchgeht, wenn man hellwach eine ganze Nacht auf so eine Weise verbringen muss. Ich war ja selbst schuld; nur weil ich mich wieder gänzlich daneben benommen hatte, weil ich wegen einer kleinen Meinungsverschiedenheit wieder mal völlig die Beherrschung verlor. Na ja, da hatte mein Arzt mir eben wieder mal so eine Therapie verpasst.

Jedenfalls wollte ich die Geschichte, die ich mir in dieser Nacht ausgedacht hatte, nicht für mich behalten. Ich meine die Geschichte mit dem Spaziergang im Park. Alles andere; nämlich, dass ich Gottes donnernde Stimme hörte; das mit dem Ungeheuer; und das, wo ich in mein unsäglich grauenhaftes Inneres hineinsah; das alles habe ich mir aber selbstverständlich nicht ausgedacht. Das ist wahrlich genauso geschehen, wie ich das schilderte.
Seit diesem Erlebnis bin ich wie ein neuer Mensch geworden. Und jetzt ist mir dadurch auch endlich klar geworden, was das doch für völlig unsinnige Ansichten waren, die ich zuvor hatte. Ich war z.B. für die Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht, der Schulpflicht, des Kindergeldes, der Altersrente, der Krankenversicherung und sogar der Polizei.

Auch setzte ich mich für das Recht auf Arbeit ein; und dafür, dass jeder kostenlos bei Gericht wegen Rechtsstreitigkeiten klagen kann, ohne dass er befürchten muss, ggf. am Ende die Gerichtskosten übernehmen zu müssen.

Ich war für die Legalisierung von sämtlichen Drogen; und dafür, dass jeglicher Sex auch in aller Öffentlichkeit stattfinden dürfen sollte; und dass Nacktheit in aller Öffentlichkeit auch nicht mehr als Erregung öffentlichen Ärgernisses geahndet werden sollte.

Aus heutiger Sicht ist es für mich völlig unfassbar, dass ich auch dafür war, dass auch schon Kinder gebenenfalls grundsätzlich das Recht auf ein erfülltes Sexuelleben haben sollen. Damals hatte ich diesen Unsinn unter dem Deckmantel des angeblichen Menschenrechtes auf Fortpflanzung, auch für Kinder, in aller Öffentlichkeit verbreitet. Und dass manche Eltern ihre Kinder küssen und auf diese Weise ihre Krankheitskeime an die nächste Generation weiterreichen, dagegen zog ich auch zu Felde, indem ich solches Verhalten als Missbrauch verurteilte.

Ich danke Gott, und auch seinen wie Ungeheuer aussehenden Engeln, dass ich von ihm nun endlich geheilt wurde von solchen "Ideen", um es mal vorsichtig auszudrücken. Und weil ich nun weiß, was meine bisherigen Ansichten und Weltanschauungen wirklich wert sind, habe ich inzwischen natürlich daraus entsprechende Lehren gezogen. Und mir ist inzwischen auch klar geworden, dass diese ganze Welt so entsetzlich schlecht ist, dass sie meine neuen wirklich wahrhaftigen Weisheiten gar nicht verdient hat, von denen ich noch bis zu diesem für mich einschneidenden Erlebnis überzeugt war.

Sodass ich beschlossen habe, meine neuen Weisheiten für mich zu behalten und stattdessen meine alten "Erkenntnisse" weiterhin in aller Welt zu verbreiten. Vielleicht werde ich ja irggendwann mal ein spirituelles Zentrum in Thailand gründen, wo ich dann die eine oder andere wirklich gute Erkenntnis zum Besten geben werde. Glaubt es mir doch! Ich bin erleuchtet, meine Kritiker sind dumm und die Welt ist schlecht.

Nachtrak: Seid main Artst mich wechn den Schparmaßnamen in dem Gesunthaitswesn aine wesnlich billrigere und trotsdem sogar noch bessre Medizinn verortnet hat, leide ick jetz auch nich mähr under dieser Rechtschreipeschwäche. JUCHHHHUUU!!!! Alßo, allen Resbeckt den Pharmalogen unt Politickarn! Kein Lecarsteniker bin ich dadurch nu entlich nich mähr. HURRA ! ! ! ! ! !


Dies war der absolut ernst gemeinte offizielle Teil meiner Biographie. Nachfolgend nun eine hoffentlich allseits erheiternde inoffizielle absolut nur ironisch gemeinte Version einer Kurzbiographie meiner Wenigkeit, die wohl kaum jemand interessieren dürfte. :oops:

1976/78 in Erfurt Büromaschinenwerk Mechaniker gelernt (Fließband bzw. Nestfertigung) und nebenbei in Abendschule (Volkshochschule) Abi gemacht, aber nie gebraucht. Und Fahrerlaubnis für PkW und LKW gemacht, aber auch nie gebraucht außer fürs Moped. Bin aber in den letzten 20 Jahren viel Fahrrad gefahren. In den letzten 3 Jahren aber nicht mehr, sondern nur noch vor dem PC gehockt. Seit einem Jahr schaue ich aber wieder vermehrt Fernsehen, insbesondere Arte.

Als Kind und Jugendlicher viel gelesen. War in der Bücherei in Bad Langensalza einer der fleißigsten Leser. Bin kirchlich erzogen worden von meinen Eltern. Interessiere mich aber schon seit Jahrzehnten für keine Kirche mehr. Allerdings finde ich, dass die Bibel ein interessantes Buch ist. Aber streckenweise auch saublöd. Die Themen hier im Forum entstehen unter anderem auch aus meinem Allgemeinwissen und Lebenserfahrungen. Die meisten Themen sind noch in meinem alten Forum (Link - Signatur).

Bin übrigens auch schon mal im Fernsehen gewesen, nämlich bei der Pro-7-Talk-Show "Absolut Schlegl" mit Tobi Schlegl. Ich war der Typ, der dort sagte, dass es keine Lesben und auch keine Raucher gäbe: Klick! Hatte aber auch öfters bei Kanal Telemedial angerufen, wo einige von diesen Anrufen im Internet hochgeladen wurden, wie bspw. dieser: Klick!



Vertreter einer Kirche, die ich hier nicht nennen möchte, wollten das nicht glauben, dass ich der wahre Prophet Gottes nach 5. Mose 18 sein könnte; sodass diese natürlich den Herrgott selbst fragten, ob ich es auch wirklich sei, den er zu seinem Dienst berufen hat.

Diese Kirchenvertreter teilten mir die Antwort mit, die sie vom Herrn erhielten. Ich war sehr erstaunt, dass der Herrgott diesen Leuten überhaupt geantwortet haben soll; bei all den vielen sündhaften Verfehlungen, die sich die Kirche bis zum heutigen Tag erlaubte.

Diese Kirchenvertreter hatten den Herrgott gefragt, wie das überhaupt möglich sein könne, dass der Herr so einen Volltrottel wie mich zu seinem Prophet erwählt hätte.

Der Herr soll geantwortet haben, dass er sich genau das bei der Erwählung auch gefragt hätte, weswegen er natürlich lieber den Papst zu seinem Prophet erwählt haben soll.

Was ich aber nicht glauben wollte; schließlich wird doch der Papst von den Bischöfen zum Papst gewählt, und nicht von Gott. Und wenn er von Gott zu seinem Prophet erwählt wurde, warum heißt er dann Papst und nicht Prophet?

Weil mir aber diese Antwort der Kirchenobersten nicht wirklich glaubwürdig erschien, fragte ich lieber selber den lieben Gott, ob er mich zu seinem Prophet erwählt hätte.

Der Herr antwortete mir, dass ihm diese Wahl außerordentlich schwer gefallen sein soll. Denn er musste leider feststellen, dass die ganze Welt ausschließlich voller Trottel, Idioten und Schwachköpfe sei; sodass er eigentlich keinen Menschen dieses Planeten zu seinem Propheten erwählen wollte und konnte.
Aber dann hätte Gott mich entdeckt; und bemerkt, dass ich im Gegensatz zu allen anderen Trotteln so sehr trottelig sei, dass er eine Idee hatte.

Anstatt einen wahren Propheten des Herrn zu erwählen, könnte er ja stattdessen ausnahmsweise den größten Trottel aller Zeiten erwählen; nämlich zum wahren Trottel des Herrn.

Die Ära der wahren Propheten ist nämlich auf diesem Planet für alle Zeit zu Ende gegangen, falls es sie überhaupt jemals gab. Aber seid nicht traurig, denn mit dem heutigen Tag beginnt hiermit nahtlos die Ära der wahren Trottel des Herrn!

Mit dem Einzug des Internets in die menschliche Zivilisation ist endlich das Zeitalter der freien Meinungsäußerung und Mitbestimmung für alle angebrochen. Und einen Führer wollen die Menschen schon lange nicht mehr.

Und die Zeit der politischen Machtvertretung durch gewählte Repräsentanten des Volks wird voraussichtlich auch bald vorbei sein, weil die Menschen das so satt haben, dass andere für sie wichtige Entscheidungen treffen.

Insbesondere auch die technischen Möglichkeiten des Internets haben die Menschen daran gewöhnt, möglichst überall direkt und unmittelbar mitzubestimmen; sodass spätestens jetzt auch die Zeit religiöser Führer endlich völlig zu Ende gegangen sein dürfte.

Sodass dem Herrgott schließlich und endlich nichts anderes übrig blieb, als durch die Hintertür einen Trottel des Herrn zu berufen. Und dies hier ist das Forum des historisch und weltweit ersten wahren Trottels des Herrn, der hiermit alle lesenden und schreibenden User herzlich willkommen heißt.

Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Post­fakt­ische Lügenpresse, halt’ die Fresse!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.