Von mir auf Youtube und anderen Webseiten gepostete Kommentare, Gästebucheinträge und versendete E-Mails.
 
Botschaften an die Menschheit im Namen der Wahrheit und des göttlichen Lichts.

Beitrag 3193 von UFO-Peter » 22.09.2013, 14:09

Ein Herzinfarkt kann schon in 5 bis 10 Minuten überstanden sein, wenn man sich richtig verhält; und nicht so, wie in Ihrer Sendung demonstriert. Ihre Ratschläge helfen da leider nicht wirklich weiter.

Aber leider dürft Ihr Mainstream-Medien nur solche Ratschläge geben, die der Medizinerlobby Profit beschert. Lesen sie bitte hier!

http://weltrettungsforum.w4f.eu/189


Im Mund einer Pfarrerin hört sich Ihr sonst eigentlich sehr ehrenwerter Aufruf leider ein wenig wie Hohn an. Aus egoistischer Profilierungssucht interpretieren kirchliche Theologen die Bibel permanent falsch. Und zwar immer genau so, dass möglichst viele Menschen zu Kirchenmitgliedern rekrutiert werden sollen.

Dieses böse Spiel der Kirchen ist nicht schwer zu durchschauen. Je mehr Menschen glauben, dass die einstige Erlösungstätigkeit Christi nur eine einmalige Ausnahme war, umso weniger muss die Kirche die Konkurrenz von heutigen kirchenunabhängigen Heilsbringern fürchten.

Ähnlich ist dies auch mit der Überbetonung der göttlichen Gnade. Je mehr Menschen den Unsinn glauben, dass ja alle Menschen (sowieso) Sünder sind, umso weniger Menschen werden glauben, dass sie für Kirche zu sündig sind, was mehr Mitglieder bringen soll.

Deswegen sollten meines Erachtens die Kirchen besser endlich erst mal vor ihrer eigenen Tür kehren, indem sie endlich damit aufhören, die Menschen zu belügen und zu betrügen.


Du hast ja so recht, dass Christus der einzig geborene Sohn Gottes war beziehungsweise ist (oder auch nicht). Aber sicher war dieser "einzig geborene" Sohn Gottes nicht nur einmal auf diese Welt gekommen, sondern auch in Gestalt der anderen Propheten des Herrn vor und nach Christus.

Dass aber dieser oder so ein Erlöser nur ein einziges mal auf die Welt gekommen wäre, ist geradezu absurd. So ein Unsinn nutzt nur den Kirchen; weil dann nämlich die Menschen sich umso weniger kirchenunabhängigen Heilsbringern zuwenden, was die Kirchen voller macht.

Die Botschaft vom nur ein einziges Mal auf die Erde gekommenen Erlöser wäre keine frohe, sondern eine traurige Botschaft. Das Wort 'Evangelium' bedeutet aber "frohe Botschaft".

Somit ist die von den Kirchentheologen vertretene Ansicht vom nur ein einziges mal in die Welt gekommenen Sohn Gottes mit der Grundaussage des Evangeliums unvereinbar. Halleluja Hosianna Amen.

http://vocaroo.com/i/s0rPRX60k1Cx


Wenn irgendwo in der Bibel geschrieben stünde: "Spring ins Wasser!" würdest Du dann ins Wasser springen? Es ist Deine freie Entscheidung, ob Du völlig unkritisch jeden Unsinn glaubst, der in der Bibel geschrieben steht.

Ich jedenfalls sehe zwar grundsätzlich die Bibel insgesamt als ein sehr nützliches Buch an. Ich bin aber nicht bibelfanatisch. Als Geschöpf Gottes gehe ich davon aus, dass ich die Wahrheit zuerst einmal nur in mir finden kann. Und gegebenenfalls dann auch im Außen.

Es ist Deine freie Entscheidung, ob Du Leuten glaubst, die dann (womöglich) ermordet wurden. Wo sich also anscheinend die Engel Gottes weigerten, dies zu verhindern.

Diese von Dir zitierten biblischen Verse (Apg 4,10-12 + Hebr 9,28) geben zudem nicht das Wort Gottes wieder, sondern nur das von Menschen. Und sind somit (erst recht) mit umso größerer Vorsicht zu behandeln.

Ich würde jedenfalls nicht dem Teufels dienen, indem ich Bibelverse verbreite, die offensichtlich Lügen sind. Jeder Mensch mit einem gesunden und klaren Verstand kann meines Erachtens erkennen, dass diese von Dir zitierten Verse Unsinn sind.

Alles, was nach den vier Evangelien geschrieben steht, insbesondere die Apostelgeschichte und die Apostelbriefe, sind meines Erachtens allzu sehr mit Unwahrheit und religiösem Fanatismus durchdrungen, sodass ich vor diesen warne.

http://vocaroo.com/i/s0R2Jx6Ymp18


Hinzu kommt noch, dass die nur auf Maximierung von Mitgliedern ausgerichtete kirchliche Lügendogmatik vor allem viele junge Christen in die Arme der Islamisten treibt.

Wer hat schließlich noch Bock zu glauben, dass Gott den Menschen ihre Sünden nur deswegen vergeben konnte, weil diese seinen Sohn töteten?

Oder, dass Jesus Christus der absolute Masterprophet gewesen sein soll, obwohl er auch mit Gottes Hilfe weder die Enthauptung des Johannes, noch die römische Besatzungsmacht verhindern konnte.

Oder, warum ich glauben soll, dass ich auf ewig in der Hölle schmoren muss, weil ich mal eine Gedankensünde begangen habe oder mal geflucht habe.

Aber zum Glück hatte ja die römische "Heldenarmee" Jesus gekreuzigt, sodass ich angeblich dadurch vor der ewigen Hölle verschont bleiben kann.

Welcher einigermaßen normal und klar denkende Mensch kann so einen absoluten Blödsinn auf Dauer wirklich glauben? Trotzdem glauben kirchliche Theologen weiterhin, dass sie ihren Schäfchen absolut jeden Unsinn erzählen können.

Wenn wir also nicht wollen, dass so immer mehr Menschen in den Islam getrieben werden, sollten wir diese verlogenen Kirchen endlich entsprechend anprangern, als das, was sie tatsächlich sind; nämlich weiß getünchte Gräber und Otterngezücht.


Durch die Gerechtigkeit des Einen kam Erlösung für Viele. Und nicht durch die von den Scheinchristen propagierte Kreuzigung.

Auch Jesus hatte drei Jahre lang vor allem in 12 Männer investiert, und die sind dann, als es brenzlig wurde, auch noch davongelaufen! Doch nach Pfingsten ging die Post ab: Multiplikation fand statt und das Evangelium verbreitete sich in kürzester Zeit in weite Teile der damaligen Welt.

Quelle …

Ich glaube, wir brauchen da eigentlich gar nicht weiter forschen, welches (bösen) Geistes Kind diese Seite ist. Demgegenüber sagte Christus:

Die Blinden sehen und die Lahmen gehen, die Aussätzigen werden rein und die Tauben hören, die Toten stehen auf und den Armen wird das Evangelium gepredigt.

Quelle …

Wenn man sich aber die Apostelgeschichte und die Apostelbriefe anschaut, schien die Post dann eher nicht mehr so in dem Umfang abzugehen. Stattdessen erste Verdrehungen der Wahrheit und eine beginnende Sektiererei unter dem Namen Christi.

Schaut Euch diese im Fernsehen gesendete Doku an! Es wird berichtet, wie damals die ehrlichen Anhänger von Christus verloren hatten. Und die unehrlichen dem Lügner Paulus anhängenden "Christen" gesiegt hatten, weil die römische Besatzungsmacht die wahren Anhänger Christi tötete.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b3131

Das ist typisch im Verlauf solcher Diskussionen, dass die Kirchendogmatiker, oder die von diesen Dogmatikern in die Irre Geführten, immer mehr auf die Apostelgeschichte und die Apostelbriefe ausweichen müssen, um überhaupt noch Bibelverse zu finden, die sich irgendwie so anhören, wie die von ihnen verbreiteten Lügen.

Als ob Christus zu dumm war, den Menschen die wichtigsten Wahrheiten zu verkünden, sodass er dies angeblich seinen Jüngern überließ. Übrigens, welcher Christentyp seid Ihr? Evangelikal, liberal oder traditionell? Diese Uneinigkeit der Christen spricht eigentlich schon für sich.

http://www.evangelikal.de/evgrundstroemungen.html


Ihre Webseite habe ich mir mal angeschaut. Sind Sie eigentlich von allen guten Geistern verlassen, indem Sie auf Ihrer Seite den Unsinn verbreiten, dass Christus was Besseres als die anderen Propheten des Herrn ist, obwohl insgesamt gesehen seine Werke keinesfalls größer waren, als die der anderen Propheten des Herrn?

So führte beispielsweise Moses sein Volk aus der ägyptischen Gefangenschaft. Im Gegenzug heilte Christus mehr Kranke. So, und nun? Warum soll ich jetzt glauben, dass ein Sohn Gottes was göttlicheres ist, als (nur) ein Mann Gottes? Kann es sein, dass Sie mit Ihren Kursen völlig auf dem Holzweg sind? Schauen Sie sich bitte diese Videosammlung an!

http://weltrettungsforum.w4f.eu/736

Immer mehr (vor allem junge) Menschen wenden sich vom Christentum ab, und dem Islam zu. Wäre es da nicht endlich an der Zeit, anstatt die erbärmliche Lügen der kirchlichen Dogmentheologen weiterhin als Wahrheit zu verkaufen, diese endlich zu entlarven? Und so die Menschen zu unserer eigentlich gar nicht so schlechten Bibel zurückzuführen?


Ein Vergaser sollte in einem PkW völlig ausreichen. Vor allem dann, wenn auch Kinder anwesend sind.

[…] will keinen Gedankenaustausch […]

Und dies sagt ausgerechnet ein Mitglied der NAK. Eine Kirche, wo Du als kleines Mitglied ohne Amt rein gar nichts zu sagen hast, sondern Dich immer nur von den von "oben" kommenden Predigten einlullen lassen sollst.

Vielleicht meinst Du mit 'Gedankenaustausch' Diskutieren. Obwohl ich generell auch nichts gegen Diskussionen habe, obwohl ich mich bekanntlich und zugegebenermaßen nicht auf jede Diskussion einlasse.


Ich rede nicht von Lügen, sondern von Menschen gemachten Dogmen und Abweichungen, deren Verbreitung es zu beenden gilt.

Du redest nicht von Lügen, ich aber schon. Und ich rede sogar von Betrug.

Und inzwischen müssen wir leider auch von sexuellem Missbrauch und körperlichen Misshandlungen in einem derart großen Ausmaß sprechen, dass es immer mehr Menschen geradezu die Sprache verschlägt.

Und wenn man sich die kirchlichen Dogmen genauer anschaut, wird ziemlich schnell klar, dass es da nicht nur gewisse Meinungsverschiedenheiten gibt, beispielsweise bei der Auslegung von Bibelversen.

Sondern, schon die christliche Religion an sich entpuppt sich bei genauerer Betrachtung als reine Mogelpackung. Immer mehr Menschen können nicht verstehen, wieso Christus Gott sein soll, die anderen Propheten aber nicht.

Anstatt einer schlüssigen und einleuchtenden Begründung kommen nur nicht wirklich glaubwürdig erscheinende Ausflüchte. Ja, Ihr Christen! Sagt doch mal, wieso Christus was Besseres sei, als die anderen Propheten vor und nach Christus!

Bis jetzt habe ich jedenfalls noch kein wirklich stichhaltiges Argument gehört oder gelesen, was mich überzeugt. Und die Menschen, die so denken wie ich, werden immer mehr.

Und immer öfter verbreiten Channelmedien (angeblich) von Jesus Christus kommende Botschaften. Wenn die Kirchen sich zu Christus bekennen, warum liest dann nie ein Pfarrer in seiner Predigt so eine Botschaft vor? Klick! Klack!

Könnte es sein, dass in Wirklichkeit auch das Bekenntnis zu Christus genau dann ein jähes Ende findet, sobald die Kirche urplötzlich Konkurrenz von Channelmedien befürchtet?

Dass also demnach, falls ich hier richtig liege, in Wirklichkeit auch das kirchliche Bekenntnis zu Christus nur vorgetäuscht ist.

Es also der Kirche in Wirklichkeit nur um die egoistische Gier nach möglichst vielen Mitgliedern und um volle Gotteshäuser geht?


Die Dogmen hatten ja auch lange Zeit die Kirchen gefüllt. Weil aber Lügen bekanntlich kurze Beine haben, so spricht sich die Entlarvung dieser Lügen mit der Zeit immer mehr herum, sodass in den letzten Jahrzehnten die Kirchen immer leerer wurden.

Dann frage ich eben so, warum ein Sohn Gottes (Jesus Christus) unbedingt was Höheres ist, als ein Mann Gottes beziehungsweise ein Prophet des Herrn.

Nun behauptete Christus nicht, dass er ein zu Fleisch gewordener Gott wäre, sondern (nur) von Gott gesandt ist. Somit ist er doch so gesehen auch nur ein von Gott Berufener, wie die anderen Propheten des Herrn ja auch sind.


SWR Mediathek - Beitrag "Menschliche Abgründe"

SWR Fernsehen - Nachtcafé - Menschliche Abgründe • www.swr.de

Am 5. März 2010 ging es im Nachtcafe vom SWR mit Wieland Backes um das Thema "Menschliche Abgründe", wo es unter anderem auch um die Verbrechen in katholischen Heimen ging.

Heinz Jürgen Overfeld, 2. Vorsitzender des Vereins der ehemaligen Heimkinder, wurde als Kind in katholischen Heimen jahrelang sexuell missbraucht. Er berichtete in dieser Sendung unter anderem (wortwörtlich):

Und dann hatte man 14 Tage nur Wasser und ab und zu einmal ein Brot bekommen. Und Nachts kamen die Priester mit Medikamenten, und da wurde man vergewaltigt auf brutalste Art.

Und das war später so, man hatte einige Freunde, mit denen man alles teilen konnte; die hatte man später dazugeholt. Die hatte man an der Tür gefesselt, den Mund verklebt. Die mussten zusehen, wie man von den Pastoren vergewaltigt wird. […]

Das erste mal, das war ein Missbrauch; da war ich fünf. Die erste Vergewaltigung erlebte ich mit acht. Und dann von meinem 14. Lebensjahr bis zu meinem 18. wöchentlich zwei mal, drei mal.

Eine vollständigere Mitschrift dieser Sendung ist hier:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/251

Mir ist es bisher
wegen angeborener Bosheit und Schwachheit
unmöglich gewesen
den Forderungen Gottes zu genügen.
Wenn ich nicht glauben darf,
dass Gott mir um Christi willen
dies täglich beweinte Zurückbleiben vergebe,
so ist ´s auch mit mir.
Ich muss verzweifeln.

Aber das lass´ ich bleiben.
Wie Judas an den Baum mich hängen,
das tu´ ich nicht.
Ich hänge mich an den Hals oder Fuß Christi
wie die Sünderin.
Ob ich auch noch schlechter bin als diese,
ich halte meinen Herrn fest.

Dann spricht der zum Vater:
Dieses Anhängsel muss auch durch.
Es hat zwar nichts gehalten
und alle deine Gebote übertreten.
Aber, Vater, er hängt sich an mich.
Was will´s! Ich starb auch für ihn.
Lass ihn durchschlupfen.

Das soll mein Glaube sein.

MARTIN LUTHER

Zweifellos war Martin Luther mit schuld an den späteren Verbrechen in kirchlichen Kinderheimen. Wo so ein weiser Mann solchen groben Unfug schrieb, dass jeder Mensch sowieso ein Sünder und Übertreter der Gebote Gottes wäre, wurden die armen unschuldigen Kinder dann auch so behandelt, als wenn sie Sünder wären.

In der tollen Buchverfilmung 'Krümelchen' (NL 99) gibt es eine Szene, wo ein obdachloser kleiner Waisenjunge zu Heilig Abend in eine Kirche schon zum zweiten mal flüchtet; aber er wird jedes mal wegen seiner Armut von einem Kirchgänger hinausgeworfen, weil er ein "Streuner" sei.

Eine Frau findet dies nicht in Ordnung; und sagt, dass Jesus auch nur der Sohn eines armen Zimmermanns gewesen sei. Aber der Kirchgänger antwortet, dass Jesus schließlich der Sohn Gottes war, und dass dies deswegen wohl was anderes sei.

Diese (möglicherweise) erfundene Szene macht deutlich, was die Folge ist, wenn Kirchen aus Profilierungssucht die Evangelien absichtlich falsch interpretieren.

Diese völlige Entstellung der Jesulehre richtet dann in den Köpfen der Kirchgänger derart Entsetzliches an, dass sie dadurch in der Tat zu Knechten Satans mutieren.

Eben diese kirchliche Irrlehre, dass alle Menschen grundsätzlich als Sünder anzusehen sind; gekoppelt mit der Irrlehre vom Fleisch gewordenen Gott, aber demgegenüber alle anderen Propheten vor und nach Christus nicht Fleisch gewordener Gott gewesen seien, um diese so abzuwerten, war letztlich die Ursache für die KZ-ähnlichen Auswüchse in kirchlichen Kinderheimen.

Wer also fälschlich Menschen als Sünder ansieht und Propheten des Herrn abwertet, gehört keiner Religion an, sondern ist in Wirklichkeit ein Anhänger Satans mit allen den damit verbundenen Folgen; dass so ein Mensch durch solche Irrlehren in der Regel dann auch zu einem Verbrecher mutiert, wie man ja an der Kindermissbrauchsbrigade sehen kann.


So so, alle waren also J. G. Bischoff "nachgefolgt". Der Begriff 'Nachfolge' klingt ja auch viel besser, als der Begriff 'Gehorsam'. Gefordert wurde damals der absolute Gehorsam, was man aber damals wie heute geschönt als 'Nachfolge' bezeichnet(e).

Schon bei der Verwendung von solch geschönten Begriffen fragt man sich, was die NAK überhaupt für eine verlogene Institution ist. Den Begriff 'Kirche' vermeide ich in diesem Zusammenhang, weil ich nicht auch Begriffe missbräuchlich verwenden möchte.

In der NAK wurde und wird immer noch ein völlig falsches Glaubensverständnis gelehrt. Als ob Glaube was wäre, dass man wie ein Soldat willenlos die Befehle der sogenannten "Gottesknechte" ausführen muss, und wehe nicht!

Dann droht nämlich so was, wie das ewige Höllenfeuer. Nur, dass man diese ewige Verdammnis als nicht so drastisch und nicht so entsetzlich klingend "ewiges Getrenntsein von Gott" bezeichnet, wodurch eine für die NAK lebensnotwendige Angst geschürt wird.

Langfristig kann die NAK aber trotzdem nur so gerettet werden, falls dies überhaupt (noch) möglich ist, indem sie sich erst mal selbst dieser "Lebensgrundlage" völlig entledigt, womit ich wieder bei einem meiner Lieblingsthemen angelangt bin.

Denn, wie kann man überhaupt eine apostolische Kirche retten? Das ist hier doch die entscheidende Frage; wo es sich wirklich lohnt, diese möglichst wahrhaftig zu beantworten.

Zwar ist diese Erklärung des Stammapostels Leber schon mal ein richtiger Schritt in die richtige Richtung, obwohl Gott vielleicht doch seinen Plan geändert haben könnte.

Wer kann dies schon mit absoluter Sicherheit ausschließen? Schließlich sind Engel oder andere außerirdische Lichtwesen (auch) nicht Gott, und konnten sich demzufolge geirrt haben.

Die NAK kann sich nur selbst retten, wenn sie insgesamt als solche den Menschen tatsächlich voran geht, anstatt immer nur ihrer völlig veralteten, überholten und dementsprechend fehlerhaften Kirchendogmatik anzuhangen.

"Gott war schuld" wurde jetzt einfach nur durch "J.G. Bischoff war schuld" ersetzt. Anstatt solch einer primitiven Verlagerung der Schuldzuweisung sollte die NAK sich besser mehr Mühe geben, zu Gott aufzusteigen.

Dieses simple und überhebliche "Wir haben ja im Gegensatz zu den anderen Tieffliegern Apostel", muss unbedingt ersetzt werden durch die demütige Einsicht, dass (noch) kein Mensch und keine Kirche das Himmelreich wirklich (für sich) gepachtet hat.

Stattdessen zu versuchen, aus der Perspektive des dienenden Schuhputzers die Welt von unten zu betrachten, wie dies der neue Papst Franziskus sagte, würde auch der NAK wieder auf helfen, falls es nicht schon zu spät ist.

Eine Kirche, in der das kleine Mitglied ohne Amt weder was zu melden, noch überhaupt was zu sagen hat; und wo Nichtmitglieder erst recht nichts zu sagen haben; ist unweigerlich dem Untergang geweiht.

Schließlich ist der Heilige Geist (Beziehungsweise Telepathie mit unseren im Lichte Gottes stehenden aufgestiegenen außerirdischen Meistern und anderen Lichtwesen) jeweils mehr oder weniger in jedem Geschöpf Gottes tätig, völlig unabhängig von Amt und Würden.


Jedes treue apostolische Gotteskind kennt natürlich den NAK-Jargon genau. Und weiß, dass der Begriff 'Nachfolge' übersetzt natürlich so was wie "Marschieren im Gleichschritt" bedeutet; also, absoluter und unbedingter Gehorsam gegenüber den 'Segensträgern'.

Wobei wiederum unter einem 'Segensträger' nicht unbedingt ein tatsächlicher Segensträger zu verstehen ist, sondern der Amtsträger. Und ein 'Gotteskind' ist auch nicht unbedingt ein tatsächliches Geschöpf Gottes, sondern ein Mitglied der NAK.

Und ein 'Apostel' ist nicht unbedingt ein wahrhaftiger Apostel, sondern der Träges des entsprechenden Kirchenamtes der NAK. Wobei im gewissen Sinn auch beispielsweise ein Priester so eine Art "kleiner Apostel" ist.


Ob diese "Infos" über diesen mysteriösen User wirklich zutreffen, möchte ich doch mal bezweifeln. Vor allem dann, wenn der Informant ein mehr oder weniger anonymer Forie ist, kann von einer nur geringen Vertrauenswürdigkeit ausgegangen werden.

Es lohnt sich, auf den Benutzernamen zu klicken, um zu schauen, ob er irgendwelche Kontaktdaten angegeben hat. Wenn da beispielsweise nur 'Mittelthüringen' als Ort angegeben ist, ist dies schon mal nicht sehr vertrauenserweckend.

Am besten sollte ein User eine Homepage angegeben haben, die ein gesetzlich vorgeschriebenes Impressum hat. Dann ist die Wahrscheinlichkeit am Geringsten, dass so ein User ein von irgendeiner Lobby bezahlter anonymer Schreiberling ist.

Am besten fragt man den betreffenden User direkt, wenn man Informationen über diesen haben möchte. Auf Gerüchte von anderen Usern über diesen sollte man am besten pfeifen.


Dass "Gottes" Prophezeiungen nicht in Erfüllung gingen, dafür gibt es in der Bibel Belege. Leber schreibt aber, dass dies nicht übertragbar wäre, weil es für Planänderungen Gottes Gründe geben muss, die es zur Zeit Bischoffs angeblich nicht gab.

Dies stimmt so aber nicht. Der Apostel Kuhlen hatte die Botschaft Bischoffs nicht geglaubt, weswegen er diese so nicht weitergab. Wenn das kein Grund ist, dass die Erfüllung einer Prophezeiung aufgeschoben werden musste, dann weiß ich auch nicht.

Bliebe noch die von mir gechannelte "außerirdische" Version einer Erklärung, dass sich die Lebenszeit Bischoffs von Anfang an gar nicht auf die Lebenszeit des physischen Körpers Bischoffs bezog, sondern auf dessen Seele.

Auf diese Idee käme normalerweise Keiner, weil die Seele ja bekanntlich (sowieso) ewig lebt und deswegen diese Prophezeiung so interpretiert keinen Sinn ergäbe.

Aber vielleicht steckt ja gerade in dieser Version der Erklärung die Wahrheit, ginge man davon aus, dass eine Seele in Wirklichkeit gar nicht sowieso ewig lebt; sondern nur deswegen, weil in der Welt stets alles so geschieht, dass (nur) dadurch alle Seelen ewig leben.

Diese Interpretation ist angelehnt an ein Channeling, demzufolge absolut alles in der physischen Materialität, abhängig ist von in den Seelen getroffenen Entscheidungen.

Dass sich also absolut alles erst dann in der physischen Welt manifestiert, wenn es zuvor von der geistigen Seelenwelt erschaffen wurde. Dass also mit 'Lebenszeit' das von der Seele empfundene Lebensglück gemeint ist, das absolut über allem steht.

Nichts existiert, oder existiert nicht; kommt, oder kommt nicht; erscheint, oder erscheint nicht; erfüllt sich, oder erfüllt sich nicht; wenn es nicht zuvor von der Seele genau so im Geiste erschaffen wurde.

Dies bedeutet gewissermaßen in diesem Fall, dass der Tag des Herrn nicht zu dem Zeitpunkt geschieht, wenn es (nur) der Herrgott so will. Sondern, wenn es der Herrgott einschließlich aller existierenden Seelen, also die allumfassende Einheit aller Seelen, so möchten.

Dieser große Tag also nicht um seiner selbst Willen kommen wird, sondern sich harmonisch in den Fluss der Seligkeit aller Dinge einfügen wird, was auch den Zeitpunkt seines Eintretens betrifft.

Dass wir Menschen jetzt noch unglücklich sein müssen. Wenn dann aber dieser große Tag sein wird, dass endlich alles gut sein wird. Dass diese Sichtweise aber völlig falsch ist, und auch nicht mit dem Evangelium (frohe Botschaft) übereinstimmt.

Sondern, dass wir Menschen uns schon jetzt (und auch immer schon) als glücklich schätzen können, obwohl dieser Tag noch nicht erschienen ist. Dass aber der Moment kommen wird, wo wir ohne das Geschehen dieses göttlichen Tages nicht mehr glücklich sein können.

Exakt dieser Moment wird der Zeitpunkt sein, an dem der Tag des Herrn geschehen wird. Der Tag, der so gesehen, also auf diese Weise, quasi dann "zu unserer Lebenszeit" geschehen wird. Der Lebenszeit unserer Seele, die nur leben und existieren kann, wenn sie (ausnahmslos immer) glücklich ist.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b2417


Wir haben es in der Kirche mit Amtsträgern zu tun, die nach ihrer Rufung aus eigenem Antrieb Amtsträger sind.

… und nicht aus dem Antrieb des Heiligen Geistes, wolltest Du damit vielleicht sagen. Um dies zu klären, muss man tiefer graben.

In der säkularen (weltlichen, ungläubigen, nicht religiösen, atheistischen) Welt gilt das Ordnung und möglichst viel Wohlstand schaffende Prinzip der Demokratie, um so den vielen unterschiedlichen Meinungen möglichst gerecht (und Herr) zu werden.

Es sei denn, dass es Abweichler gibt, die sich von Gott berufen fühlen, und deswegen diese Demokratie versuchen zu umgehen.

In der theistischen "gläubigen" Welt gilt demgegenüber das Prinzip der Einheit mit dem Willen Gottes. Wo jeder Angehörige so einer Gruppe von Menschen sich vom Heiligen Geist leiten lässt, beziehungsweise sich über Telepathie nach den Außerirdischen ausrichtet, erreicht man so auch die Einheit.

Es sei denn, dass es Abweichler gibt, die anstatt an den Heiligen Geist, an die Demokratie glauben. Und deswegen beispielsweise in einer Kirche versuchen, demokratische Prinzipien einzuführen.

http://youtu.be/YnU8kFqBdNs

Die Komikertruppe Monty Python bringt es hier auf den Punkt. Es ist wirklich gut, dass es auch solche Menschen gibt, wie diese Komiker, die Allem auf den Grund gehen. Und so Werke geschaffen haben, die uns die Welt und die Gesellschaft wirklich so gut erklären, dass es auch Dummies verstehen können.

Mit der Zeit wird immer mehr offenbar, ob und inwieweit er sich vom Heiligen Geist lenken und leiten lässt. Beziehungsweise, ob er sich von seinem kosmischen Geistführer leiten lässt, damit auch hier lesende Lichtarbeiter verstehen können, was ich meine.

Wir brauchen einfach Beides in den verschiedensten Institutionen und Gruppen, nämlich Demokratie und die Führung beziehungsweise Mentorenschaft von oben, also aus dem Himmel beziehungsweise aus dem Kosmos.

Und wir brauchen auch reichlich Meinungsaustausch und Diskussionsbereitschaft untereinander. Und das Studium von alten überlieferten Schriften ist auch sehr wichtig und nützlich, um so die vielen überlieferten Weisheiten nutzen zu können.



Aber grundsätzlich habe ich doch gar nichts gegen Kirchen. Mich regen nur diese ständigen falschen Bibelinterpretationen auf, die dann wiederum zu schlimmen Sachen führen können.

Beispielsweise die beim "Heiligen" Abendmahl gereichte Hostie mit dem Bildnis des am Kreuz blutenden Christus. Wenn ich sonntäglich mit so was konfrontiert werde, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich meine Emotionalität entsprechend verändert hat.

Das ist so ähnlich, als wenn ein Mensch immer nur Horrorfilme im Fernsehen und im Kino anschauen würde. Mit der Zeit veränderte sich dann auch sein Inneres entsprechend, mit den damit verbundenen Folgen.

Diese schrecklichen Entgleisungen in katholischen Kinderheimen sind doch bestimmt kein Zufall.

Wo nämlich die Gläubigen in Kirchen ständig mit gräulichen Darstellungen schlimmster und perversester Gewalt konfrontiert werden, hat dies natürlich entsprechende Folgen für die Psyche.

Unser lieber muslimischer Freund Seashorea redet uns (paulinischen) Christen ins Gewissen, indem er in seinem Video mit seiner bissigen Kommentierung der Kreuzigung Christi die Wahrheit sagt über diese angebliche "Erlösung".

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b3152.


Das eigentliche Problem ist doch, dass der Sohn am Ende das Haus seiner Mutter hergeben musste.

In unserem Land grassiert ein falsches Rechtsverständnis.

Dieses Haus ist doch schon zu Lebzeiten der Mutter das Eigentum des Sohnes. Zumindest müsste es so sein.


Welche Welt ich retten will? Ja, das ist wirklich eine sehr schöne Frage. Deine Welt, meine Welt, unsere Welt; also von uns allen.

Die Welt der Frauen, der Männer und aller Kinder. Und der alten Menschen natürlich auch.

Auch die Welt der Tiere, der Pflanzen und der Mikroorganismen. Die Welt der Atome, des Lichtes, der Schwerkraft und der Naturgesetze.

Und nicht zuletzt auch die Welt der Extraterrestrischen (E. T.s), der Feen, Elfen, Trolle, Kobolde, Engel und aller anderen Lichtwesen.

Ich glaube, mir kommen schon wieder die Tränen. Hat mal jemand ein Taschentuch? :-) Hatte ich jemand vergessen? Ach so, ich hatte Gott vergessen. Ob der Schöpfer auch gerettet werden muss?

Die NAK liegt mir als ehemaliges "Gotteskind" natürlich am Herzen. Ich möchte diese Kirche retten; allerdings nur dann, wenn sie hierbei auch ausreichend und umfangreich reformiert wird.

Zurück möchte ich zu irgendeiner apostolischen Kirche nur, wenn ich mich dort auch entsprechend heilsbringend einbringen kann mit allen meinen Fähigkeiten.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/544


Wenn der Mittelpunkt Ihres Glaubens Jesus Christus ist, sind Sie leider ganz schön auf dem Holzweg; denn Christus war auch kein größerer Sohn Gottes, als die anderen Propheten vor und nach ihm.

Oder haben Sie eine Erklärung dafür, dass Jesus Christus mit Gottes Hilfe auch nicht mehr, aber auch nicht weniger, Wunder wirken konnte, als die anderen Propheten?

Aber egal. Wenn es für Sie unbedingt Christus sein muss, so habe ich da was für Sie.

Zum Beitrag 3186 …

http://paoweb.org/download/channel/andere/jesus_10.05.13.pdf

http://paoweb.org/download/channel/andere/jesus_12.05.13.pdf.

Der Mensch ist sündlos. Aber die Kirche redet den Menschen das Gegenteil ein, schließlich will sie möglichst viele Mitglieder rekrutieren. Und hierzu soll keiner glauben, dass er zu sündig für die Kirche wäre, wenn ja alle sowieso sündig sind.

Wenn der Staat ein Rechtsstaat wäre, würde er den beiden großen Kirchen nicht nur dessen Status als Körperschaft des öffentlichen Rechts aberkennen, sondern auch deren Dogmen als nicht religiös ansehen.


Sehr geehrter Herr Schäuble,

viele männlich statuierte Frauen mit Bartwuchs lassen sich ihre Männlichkeit durch eine lebenslange Hormonbehandlung wegmachen; wodurch diejenigen Männer, die sexuell auf so einen männlichen Typ von Frau orientiert sind, keine passende Ehefrau mehr finden können.

Solchen Männern wird dann von der Gesellschaft zynischerweise eingeredet, dass sie ja in Wirklichkeit auf Mann orientiert wären; also, allen Ernstes darauf, dass die Genitalien nicht zueinander passen.

Ich bitte Sie deswegen, als Politiker ihren politischen Einfluss geltend zu machen, um diese himmelschreiende Ungerechtigkeit endlich zu beenden.

Ich sende Ihnen das Licht unserer im himmlischen und göttlichen Auftrag stehenden außerirdischen Meister!

Peter Stolz (Weltrettungsforum)

___

Hinweis: Peter Stolz hat Ihnen diese Nachricht im Rahmen einer Avaaz-Kampagne gesendet: http://www.avaaz.org/de/germany_g8_tax_reform/?reply. Um zu antworten, senden Sie bitte eine E-Mail an: reply+steuer@avaaz.org oder dieweltist@yahoo.de.
Mir geht es wie Ihnen, dass mich zur NAK keine 10 Pferde zurückbringen können. Aber trotzdem ging die NAK damals nicht spurlos an mir vorbei.

Sodass ich mich in meiner jetzigen Rolle als "Weltretter" auch damit beschäftige, wie man die NAK vor ihrem bevorstehenden selbstverschuldeten Untergang retten könnte.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/f25

Hierbei stellte sich heraus, dass es hierbei entscheidende Unterschiede gibt in grundsätzlichen Ansichten. Und dass ich meine, dass die beiden großen etablierten Kirchen auch viel nicht besser sind, als die NAK.

Im apostolischen Glauben, dass der Herrgott zu jeder Zeit jeweils neue Propheten sendet, sodass dadurch die Bibel in den Hintergrund rückt, hielt ich damals dieser Kirche doch viele Jahre die Treue.

Und auch heute noch glaube ich, dass dieser Grundsatz völlig richtig ist. Als ich aber mit 27 den Eindruck hatte, dass ich gewissermaßen wie ein Prophet der NAK was mitzuteilen hatte, kam es zu Diskussionen zwischen mir und den Amtsträgern.

Als Nichtamtsträger nahm man meine Erkenntnisse nicht an, dass man nicht Gott gefallen und zugleich rauchen kann. Ich solle die Brüder rauchen lassen, sagte mir der Gemeindevorsteher.

Und dass Rauchen laut Apostelwort Sache des Arztes sei, und somit mit dem neuapostolischen Glauben nichts zu tun hätte. Neben anderen Meinungsverschiedenheiten, war dies für mich der Hauptgrund, aus der NAK auszusteigen.

Es sind selbstverständlich auch heute viele Männer Gottes unter uns, wo es gilt, sie als solche anzunehmen. Hier ein wunderbares Video, wo ein solcher wahrhaftiger Lichtarbeiter eine kleine und sehr wichtige Rede hält.

Zum Beitrag 3235 …


Kopfschmerzen werden nicht durch Transformation verursacht, sondern können von unsichtbar flimmerndem Leuchtstoffröhrenlicht verursacht werden.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/430


Lieber Bezirksapostel *****,

meine Mutter und ich wären Ihrer Einladung gern gefolgt. Aber wir betreten keine Häuser mehr mit Kruzifix, weil wir Jesus Christus lieben.

Oder würden Sie sich eine Kette mit dem Bildnis eines Messers um den Hals hängen, wenn ein guter Freund von Ihnen erstochen wurde mit einem Messer?

Jedenfalls können meine Mutter und ich den geisteskranken Blödsinn nicht mehr glauben, dass der Sohn Gottes getötet werden musste, damit Gott den Menschen ihre Sünden vergeben kann.

Wer so einen horrenden Quatsch glaubt, steht nicht im Glauben, sondern ist eine Gefahr für die Öffentlichkeit und gehört weggesperrt in eine geschlossene Anstalt.

Das Blut des neuen Testaments zur Vergebung der Sünden, von dem Jesus einst sprach, ist sicher nicht sein vergossenes Blut am Kreuz, sondern seine Lehre.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/677

Als (immer noch) Mitglied der Neuapostolischen Kirche sende ich Ihnen das Licht unserer im himmlischen und göttlichen Auftrag stehenden außerirdischen Meister!


leider kann ich Ihrem Beitrag so nicht zustimmen, weil der Staat grundsätzlich nicht dazu da ist, Menschen vor sich selbst zu schützen, sondern vor anderen Menschen.

Lassen Sie die Menschen doch Crystal Meth benutzen! Dies ist immer noch besser, wenn sich diese Idioten so selbst zerstören, als wenn diese mit Rauchen und Alkohol andere Menschen zerstören.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/666


Das eigentliche Problem ist nicht dieses harmlose Pflänzchen Ambrosia, sondern der Kapitalismus, der die Mainstream-Medien nicht sagen lässt, was man wirklich gegen Allergien tun kann, weil mit diesen einfachen Tipps keiner Profit erwirtschaften kann. Aber wer liest schon in meinem Forum, um die Wahrheit zu erfahren? Keiner.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/199


Der brutale selbstverständlich nicht zu rechtfertigende Angriff auf Ihre Kameraleute

Den brutalen Angriff auf Ihre Kameraleute (Repurt Mainz vom 11.6.2013: Für Allah in den Bürgerkrieg) versuche ich krampfhaft so zu deuten, dass diese Muslime Sie fälschlich als Repräsentanten eines Staates ansahen, der sein Volk lieber im Hochwasser absaufen lässt, anstatt genügend Hochwasserschutzanlagen zu bauen: KLick!

Ein Staat, der Kirchen als Körperschaften des öffentlichen Rechts anerkennt, deren satanische Religion darin besteht, dass die Kreuzigung von Jesus Christus die Vergebung der Sünden ermöglichte. Welche also die damaligen römischen Soldaten als Helden feiert.

Zum Beitrag 3152 …

Zum Beitrag 3125 …

Und, falls Sie sich vielleicht bitte auch die anderen Videos dieses Threads anschauen, wird richtig klar, was das angebliche "Christentum" für eine in sich widersprüchliche und gewalttätige Religion ist. Wenn Sie nämlich immer nur den Islam kritisieren wollen, sollten Sie sich aber diesbezüglich bitte auch das Christentum näher anschauen!

http://weltrettungsforum.w4f.eu/f23


Viel besser als ein Defi ist die von mir entwickelte Bewegungsnotmaßnahme und -therapie zum Abwenden beziehungsweise Heilen eines Herzinfarkts. Aber leider dürfen Sie darüber nicht berichten, weil die Mainstream-Medien nur solche Gesundheitsratschläge geben dürfen, wo dabei Profitinteressen gewahrt werden.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/189


watch?v=CaCxXsf-3yo
watch?v=4o_nP0Yg6Bw
Unser lieber muslimischer Freund Seashorea redet uns (paulinischen) "Christen" (ab 02:50) ins Gewissen, indem er in seinen zwei Videos mit seiner bissigen Kommentierung der Kreuzigung Christi die Wahrheit sagt über diese angebliche "Erlösung" und diese angebliche Liebe Gottes.

http://www.youtube.com/watch?v=hQXNnbfKuV0 Wenn ein Scheinchrist sagt, dass Christus Gott sei, will er damit doch nicht Gott erhöhen, sondern alle anderen Propheten des Herrn entsprechend abwerten, auch die heute lebenden.

Schließlich sind frei umherlaufende heilsbringende Kirchenunabhängige eine Konkurrenz für die Kirche; sodass natürlich alles unternommen wird, die Schrift zu verdrehen bis zum Abwinken.

http://www.youtube.com/watch?v=PPFhog2Htsw Selbstverständlich wird und muss Christus nicht als Mensch, sondern als Gott zurückkehren.

Würde nämlich Christus wieder als Mensch kommen, wären die Kirchen alle leer, weil die Menschen alle Christus nachfolgten.

Dies darf unter keinen Umständen noch einmal passieren, dass die Menschen lieber Christus nachfolgen, anstatt schön brav in die Kirche zu gehen.

Oder anders gesagt, besteht aus Sicht der Kirchen die Notwendigkeit, falls überhaupt, an einen als Gott zurückkehrenden Christus zu glauben, damit die Menschen einen heute als Mensch heilsbringenden Christus möglichst nicht als solchen erkennen sollen, um so dessen Konkurrenz auszuschalten.


http://www.youtube.com/watch?v=7A_yo37JcXo Und wiederum diese Philipper-Verse werden von den Scheinchristen missbraucht, indem nur die ersten drei Worte als Botschaft verbreitet werden, dass Jesus Gott sei, um so alle anderen Propheten des Herrn abzuwerten, damit die Kirche die Konkurrenz der heute lebenden Söhne Gottes los wird.

So gesehen war diese Aktion Vogels sehr segensreich, um die Christen von ihren Irrlehren wieder auf den Teppich zu holen.

Es ist also auch kein Kunststück, zu lügen, indem man den Rest der Philipper-Verse einfach weglässt, um unehrlich Recht zu behalten.

Denn schließlich relativieren diese Verse dann auch, dass Jesus Gott sei, indem diese aussagen, dass Christus seine Macht im Himmel zurückgelassen hatte.

Und seinen guten Charakter anscheinend auch, denn Christus ließ sich auch nicht als gut bezeichnen. Vogel hat einfach recht. Ihr Christen, akzeptiert dies doch endlich!

Für mich gibt es weder das Ansehen der Person, noch, welcher Religion er (sonst) angehört. Wo jemand die Wahrheit sagt, begrüße und würdige ich dies uneingeschränkt.

Es ist übrigens auch kein Kunststück, Wahrheit zu unterdrücken, indem man eine Kundgebung mit wildem Dazwischenbrüllen stört. So einem Störer dann auch noch eine Bühne zur Verfügung stellen?

Hätte Vogel ihn weiterreden lassen, hätte er einfach weiterhin nur Unsinn erzählt. Gut, dass Vogel dies auf seiner Bühne nicht zuließ.


Als Mitglied der PBC (seit etwa zwei Jahren) hatte ich schon immer davor gewarnt, mit einer Brechstangenmentalität in der Gesellschaft das Verbot der sogenannten "Homosexualität" durchdrücken zu wollen, aber nan hatte ja nicht auf mich gehört.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/404

Nebenbei hatte ich mir den ersten Teil der letzten sonntäglichen Predigt zum Thema 'Glauben' angehört. Leider nur das insbesondere bei Freikirchen übliche bibelfanatische Indoktrinieren, anstatt auch für das heute von Gott kommende Wort empfänglich zu sein.

Anstatt immer nur auf Jesus zu verweisen, sollte in Ihrer Gemeinde auch auf die heutigen Propheten des Herrn gehört werden.

Aber diese kirchenunabhängigen Einzelprediger sind ja für jede Kirche eine für diese unangenehme Konkurrenz; was der Grund dafür ist, dass man Jesus zu Gott hochstilisiert, um so alle anderen Propheten des Herrn entsprechend abzuwerten.


Wer die Rede Jesu hört und tut; und nicht, wer im Evangelium liest und es tut; tut den Willen Gottes. Diese Aussage ist also ganz klar und wird trotzdem nicht angenommen.

Wer seinen Glauben ändert, soll dem Koran zufolge getötet werden. Aber Muslime drehen es herum und sagen, wer nicht zum Islam wechselt, kommt in die Hölle.

Ein klares Gebot wird so von den Moslems einfach ins Gegenteil verkehrt. Wer kommt also tatsächlich in die Hölle? Google nach r8-LVRpD6o0!


Man kann das nicht oft genug unterstreichen, dass der Weg zum Vater nur über den Sohn führt. Dies war damals so. Und dies ist auch heute noch so.

Aber wie viele Menschen nehmen den Sohn Gottes an, den der Herr heute zu den Menschen gesandt hat? Leider so gut wie keiner. Aber der Sohn Gottes von einst kann uns heute nicht wirklich mehr helfen. Google nach -RwYf9mNDyM!


Verlogene kirchliche Kleinholzraspler, Erbsenzähler und Haarspalter wollen uns einreden, dass allen Ernstes ein Sohn Gottes viel mehr, als ein Mann Gottes wäre.

In Wirklichkeit geht es doch nur darum, die biblischen Fakten so zu verdrehen, dass möglichst kein Mensch mehr glauben soll, dass erneut ein Kirchenunabhängiger so heilsbringend durch die Lande ziehen wird, weil dann die Kirchen alle leer wären.


Dies ist ja auch nur allzu logisch, dass der Mensch eben nicht grundsätzlich ein Sünder ist. Die Bibel lehrt uns, dass der Mensch nämlich als Ebenebild Gottes erschaffen wurde.

Demgegenüber versuchen aber egoistische Kirchen, Menschen grundsätzlich als Sünder anzusehen zwecks Mitgliedergewinnung. Es soll schließlich keiner glauben, dass er zu sündig für die Kirche wäre.


Das Wort Gottes findet man nicht in einer Kirche oder im Munde irgendeines Predigers, sondern nur in sich selbst; weil jedes Geschöpf Gottes einen inneren Draht zu Gott, seinem Schöpfer hat.

Hierzu ist es aber erforderlich, in sich zu gehen. Darüber hinaus bringt Bibelstudium mehr, als das Anhören von Kirchenpredigten, weil da fast immer eine gewisse Verfälschung entsteht.


In Ihrem Video zur Schöpfung http://youtu.be/P1uvoFIAuKE ist Ihnen leider ein bedauerlicher Fehler unterlaufen. Als nämlich Gott sprach, dass es finster auf der Tiefe war, musste es ja auf den Höhen schon hell gewesen sein, sodass zu diesem Zeitpunkt, also gleich zu Beginn der Schöpfung, Sonne und Erde bereits existierten. Weiteres siehe hier!

http://weltrettungsforum.w4f.eu/p2026#falls


Ihre Webseite habe ich mir angeschaut, und muss leider sagen, dass es dieselbe gefährliche Mischung aus Wahrheit und Lüge ist, wie in den anderen scheinchristlichen Gemeinden.

Dass die übrigens auf unzähligen Konzilen immer wieder veränderte Bibel Gottes Wort ist, kann man so nicht stehen lassen.

Anscheinend kennen Sie Ihre eigene Bibel nicht. Jeremia 29 ab Vers 12 sagt der Herr, dass er sich von dem finden lassen wird, der ihn sucht.

Der, der dem Menschen Augen, Ohren und einen Mund gemacht hat; sollte dieser Gott selbst keine Augen, Ohren und einen Mund zum Reden haben?

Wie können Sie da glauben, dass die Bibel das (heutige) Wort Gottes ist. Allenfalls ist es ein winziger Bruchteil des uralten Wortes Gottes vor vielen Tausend Jahren.

Vor allem sollten wir auf das aktuelle heutige Wort Gottes hören. In diesem Fall verbreitet man nicht so einen Unsinn, dass man die Bibel als alleinigen Maßstab seines Glaubens machen sollte.

Das mit dem dreieinigen Gott ist auch falsch interpretiert. Lesen Sie bitte hier, wie dies tatsächlich verstanden werden sollte!

http://weltrettungsforum.w4f.eu/574

In Ihrem dritten Glaubensartikel ist auch nahezu alles falsch. Die Wahrheit ist, dass Gott zu jeder Zeit Propheten und Boten des Lichts zu den Menschen sendet, die ihnen die Augen öffnen sollen.

Zum einen wollen die verlogenen Kirchen nicht, dass sich jemand für zu sündig für die ach so „heilige“ Kirche hält, weswegen der Unsinn verbreitet wird, dass ja (sowieso) alle Menschen Sünder wären und nur durch die Gnade und das Opfer Christi gerecht werden können.

Die göttliche Gnade ist aber nur ein Nebenschauplatz der Bibel, der so theologisch völlig falsch zu einem Hauptschauplatz gemacht wird.

Der kirchentheologische Blödsinn, dass Jesus gekreuzigt werden musste, damit durch diese einmalige Erlösungstat Gott den Menschen ihre Sünden vergeben kann, stilisiert Christus fälschlich zu Gott hoch, um so alle anderen Propheten des Herrn abzuwerten, und somit auch die heute lebenden Boten des Lichts, um so deren Konkurrenz auszuschalten.

Auf diese Weise dienen Sie keinem Geringeren, als dem Satan selbst. Kehren Sie bitte um und nehmen Sie doch endlich Vernunft an!

Die Bibel ist ein wirklich sehr heiliges Buch. Ach, wenn sich doch die Menschen mehr nach ihr ausrichteten. So sagte einst Christus, dass er der Weg, die Wahrheit und das Leben ist.

Und er sagte, dass die Menschen an Gott und an ihn glauben sollen. Dies sagte er damals, sodass demzufolge die Menschen damals an Christus glauben sollten.

Aber heute sollten wir ohne Fanatismus die heute lebenden Söhne und Männer Gottes ehren und sie hören.

Ich bin zwar kein Muslim, es ist aber nicht alles falsch, was sie sagen.

Schauen Sie sich bitte diese Videos an, um zu verstehen, wie die verlogenen Kirchen die Bibel falsch interpretieren, um möglichst viele Mitglieder zu rekrutieren!

http://weltrettungsforum.w4f.eu/736


[E-Mails an Frontal21 und Fakt] Wie Sie darauf kommen, dass Doping unter Strafe gestellt werden sollte, verstehe ich nicht. Schließlich käme ja auch keiner auf die Idee, Fauls beim Fußball unter Strafe zu stellen. Wie kann das eine Straftat sein, wenn jemand nur eine simple Spielregel nicht einhält?

http://weltrettungsforum.w4f.eu/665


[E-Mail an Kontraste] Drogendealer sind wahre Helden in dieser schlimmen Zeit. Denn, was tut jemand, der nicht an "illegale" Drogen kommt? Eine alte Oma erstach zwei ihrer Enkeltöchter im Alkohol-Vollrausch, Brisant berichtete.

Und in fast jeder Familie werden die eigenen Kinder von rauchenden Eltern vergast. "Das hochgefährliche Crystal", ach nein. "Es kommt aber auch zu Gewalttaten unter Einfluss der Droge"; man hört aber laufend immer nur von Gewalttaten unter Alkoholeinfluss. Nennen Sie mir bitte nur einen Fall, wo jemand im Drogenrausch gewalttätig war!

"Weil Crystal sofort aufs Gehirn geht" Ach nein, Alkohol geht wohl nicht sofort aufs Gehirn?

"Der Dealer hat ihr Leben zerstört." Ach nein, mein rücksichtslos rauchender und Alkohol trinkender jähzorniger Vater, dem ich als Kind hilflos ausgeliefert war, hatte mein Leben (wirklich) zerstört.

Aber darüber berichten Sie nicht. Nur immer über die ach so "bösen" illegalen Drogen. Lesen Sie bitte hier! Na ja; eben halt Mainstream-Medien. Ihr dürft ja gar nicht die (ganze) Wahrheit senden.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/666


Diese scheinheilige Hochstilisierung von Christus soll doch nur alle anderen wahren Propheten des Herrn entsprechend abwerten, damit die Kirche so die Konkurrenz heutiger kirchenunabhängiger Heilsbringer ausschaltet.

Dieses erbärmliche teuflische Geschreie nach Christus soll doch nur bewirken, dass dadurch die Menschen die heutigen Botschafter des Lichts ablehnen sollen; in der Meinung, dass man Christus zu dienen habe.

Und so hatte man damals auch Christus abgelehnt, mit der Begründung, dass sie Abrahams Kinder wären. Und so würde man heute Christus ablehnen mit der Begründung "Jesus lebt", falls er heutzutage in die Welt erneut hineingeboren würde.


Als NAK-Aussteiger habe ich auf Ihrer Seite "geistlicher Missbrauch", "Drehtüreffekt" und "Menthale Zwangsüberzeugung" gelesen, dem ich erst mal voll und ganz zustimme.

Weil es mir damals als 'treues' NAK-Schäfchen wirklich um das Glaubensziel ging, und (letztlich) nicht um die NAK, ergab es sich irgendwann von selbst, aus der NAK auszusteigen.

Ihre vielen Ausführungen sind insgesamt zwar sehr zutreffend, dafür aber leider auch ziemlich einseitig. Es mangelt leider insgesamt an großflächigem Rundumblick.

Wo sollte denn der NAK-Aussteiger hin nach dem Ausstieg? In eine der beiden großen etablierten Kirchen eintreten? Eine Antwort auf diese Frage konnte ich leider nicht finden auf Ihrer HP.

Nach meinem Ausstieg hatte ich mich intensiv auch mit den Dogmen der beiden großen Kirchen beschäftigt; und festgestellt, dass diese Theologie(n) eigentlich noch verlogener ist/sind, als die mancher kleiner Sekte.

Scheinbar sind diese beiden großen Kirchen nur deswegen so groß geworden, weil sie die gesamte Bibel so falsch interpretieren, um möglichst viele Mitglieder zu rekrutieren, was dann ja auch bis heute "gelungen" ist.

Da ist doch vergleichsweise die neuapostolische Theologie sogar noch wahrer, die grundsätzlich weniger auf der Bibel basiert, sich aber umso mehr auf heutige Diener Gottes zu stützen versucht.

Ob eine Kirche bibelfanatisch oder fanatisch auf die eigenen Führungspersönlichkeiten ist, ist letztlich genauso verheerend.

Letztlich kann ich nicht erkennen, dass apostolische Kirchen irgendwie besser oder schlechter sind, als die beiden großen etablierten Kirchen, sodass einfach nur das Meiden sogenannter "Sekten" und der Eintritt in eine der beiden großen etablierten Kirchen meines Erachtens keine wirkliche Lösung ist.

Wie falsch beispielsweise die beiden großen Kirchen einschließlich so vieler kleinerer Sekten theologisch liegen, erkennt man schon an der theologischen Basis "Christus ist der Weg".

Zwar steht in der Bibel tatsächlich geschrieben: "Jesus spricht: Ich bin der Weg …", trotzdem spricht Jesus dies doch nicht heute, sondern er sprach dies damals, sodass Jesus demzufolge auch (nur) damals der Weg war.

Und weiter geht es mit dem theologischen Blödsinn, dass durch den Kreuzestod Christi Gott den Menschen ihre Sünden vergeben konnte, was so auch nicht aus der Bibel herleitbar ist. Und so weiter und so fort.

Mit dem Grundsatz, dass es vor allem darauf ankommt, die heutigen Diener Gottes als solche anzuerkennen und anzunehmen, liegt die NAK erst mal theologisch völlig richtig.

Indem Sie aber laufend nur den geistlichen Missbrauch in der NAK anprangern, gerät dadurch das theologisch Wahre in der neuapostolischen Glaubenslehre ins Vergessen.

Letztlich führen die beiden großen Kirchen ihre Schäfchen eigentlich sogar noch mehr in die geistige Verwirrung und Gefangenschaft, nur auf eine viel subtilere Weise.

Die Kirchenobersten der beiden großen Kirchen präsentieren sich zwar im Gegensatz zur NAK selbst erst mal so nicht als die wahren Diener Gottes. Sie arbeiten aber stattdessen fast ausschließlich mit theologisch falschen Bibelauslegungen.

Mit dieser Irreleitung erreichen diese falschen Propheten am Ende zwar umso mehr Menschen, die darauf hin in deren Kirchen eintreten. Aber deren Gläubige sind mit falschen Glaubenssätzen völlig irregeleitet.

Man könnte vielleicht sagen, dass es letztlich egal ist, ob ein Mensch fanatisch an einen Guru glaubt. Oder fanatisch an die Bibel, die er aber zudem laufend durch die Lügenbrille falscher Glaubenssätze völlig falsch interpretiert.

Damit sich für Sünder haltende Menschen willkommen in einer Kirche fühlen, wurde der biblische Nebenschauplatz der göttlichen Gnade fälschlich zum Hauptschauplatz gemacht, indem man den Unsinn verbreitet, dass ja alle Menschen sowieso alle Sünder wären, die nur über die göttliche Gnade errettet werden könnten.

Hinzu kommt der theologische Blödsinn, dass durch den Kreuzestod Christi Gott den Menschen ihre Sünden vergeben konnte. Mit diesen beiden Lügen werden sich also auch die für Sünder haltenden Menschen willkommen fühlen in einer Kirche, die so einen Unsinn verbreitet.

Die Hochstilisierung Christi zum Superpropheten war zudem nötig, um so im Gegenzug alle anderen Propheten des Herrn entsprechend abzuwerten.

Schließlich haben die beiden großen Kirchen ein sehr großes Interesse, auch die drohende Konkurrenz aller heute lebenden Propheten des Herrn auszuschalten.

So werden aber nicht nur die falschen Propheten ausgeschaltet, sondern auch die wahrhaftigen Diener Gottes, welche heute die Wahrheit verkünden unter den Menschen.

In meinem sogenannten "NAK-Rettungsforum" geht es mir also nicht darum, die NAK unbedingt als Sekte anzuprangern. Sondern aufzuzeigen, wie diese Kirche reformiert werden müsste, wo ich in letzter Zeit besonders in diesem Thread viel schrieb:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/544

Seit etwa einem halben Jahr bin ich ein begeisterter Leser der sogenannten "Botschaften der Erzengel und Außerirdischen". Das ist wirklich schon ein gewaltiger Unterschied, ob lobbyistisch belastete Gurus einer Kirche/Sekte was verlauten lassen.

Oder, ob sich die Erzengel und unsere aufgestiegenen außerirdischen Meister völlig kirchenunabhängige Menschen zu ihrem heiligen Dienst erwählen, um deren Botschaften an die Menschen zu verbreiten. Lesen sie bitte hier! Ist das nicht irgendwie wunderbar?

http://paoweb.org/channeling-kategorien/neueste-channelings/


Gekürzte E-Mail an die kritische Mitarbeiterin eines Arbeitsamts, die wegen ihres arbeitsamtkritischen Internetauftritts gekündigt wurde.

http://altonabloggt.wordpress.com/

Es wird wohl in hoffentlich nicht allzu ferner Zukunft in die Richtung des unbedingten Grundeinkommens gehen.

Zum Beitrag 2808 …

Und in fernerer Zukunft wird es Geld möglicherweise gar nicht mehr geben, falls man den ominösen Botschaften der Außerirdischen glauben kann.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/136

Auch wird es diesen Botschaften zufolge die Berufstätigkeit so nicht mehr geben, weil dann Jeder völlig frei ohne diese Plackerei genau das freiwillig arbeiten wird, wozu er sich berufen fühlt.

Insbesondere mit meinem Forum fühle ich mich dazu berufen, der Menschheit im Namen der Wahrheit und des göttlichen Lichts weiterhin als Heilsbringer zu dienen.


Ich denke mal, dass die Zeit für Euch Christen im Prinzip abgelaufen ist. Immer mehr Menschen fragen sich, wieso sie die Hauptfigur der Evangelien als Gott ansehen sollen, obwohl die Evangelien frei erfundene Geschichten sein könnten.

Und wieso jemand Gott sein soll, der im Gegensatz zu Moses sein Volk noch nicht mal aus der Knechtschaft befreien konnte. Dieser Kommentar wurde übrigens nicht reinkopiert.


Könnte es sein, dass dieser ganze Hype um diese biblische Figur nur dazu dient, alle anderen Propheten, und somit auch die heutigen, entsprechend abzuwerten, damit die Kirche so deren Konkurrenz ausschaltet?

Denkt mal darüber nach, anstatt den kirchlichen Lügendogmen blind zu glauben! Die Kirche hat nämlich kein Interesse, den Menschen die Schrift richtig auszulegen; sondern stets so, dass möglichst viele Mitglieder rekrutiert werden können.


Schaut Euch das Video "Der Quantensprung des Bewusstseins" an! Dort erklärt die Frau Diane vom Planet Sirius wirklich sehr gut, wer beziehungsweise was der Herrgott überhaupt ist.


Von wegen, der Dämon, das sind auch Sie selbst. In Wirklichkeit sind wir Menschen nämlich alle Dämonen, also gefallene Engel.

Zudem werte ich Ihre Aussage als rassistisch, weil sie einen Bewohner eines anderen Planeten als Dämon bezeichnen.

Solche Töne hört man gewöhnlich von Kinder missbrauchenden Kirchen, deren scheinchristliche Religion nichts Anderes, als kirchenlobbyistische Lügenpropaganda ist.


Was für "Homosexuelle"? Es gibt keine Menschen, die sexuell darauf orientiert sind, dass die Genitalien nicht zueinander passen und somit weder Fortpflanzung noch eine wirklich befriedigende Sexualität möglich ist. Es gibt nur Menschen mit männlicher oder weiblicher Orientierung, oder irgendwo dazischen.

Hört die Botschaften an die Menschheit im Namen der Wahrheit und des göttlichen Lichts! Es ist die profitgierige Medizinerlobby, die Euch den erbärmlichen Quatsch von der sogenannten "Homosexualität" einredet, weil sie möglichst vielen männlich statuierten Frauen mit Bartwuchs mit teuren Hormontherapien deren Männlichkeit wegbehandeln will, weil angeblich deren männliche Hormone nicht zu deren weiblichen Geschlecht passen.


Schaut das Video "Verkaufte Kinderseelen"! Während eine Hexenjagd auf Pädophile geschieht, und sich minderjährige Mädchen das Leben nehmen, weil ihre große Liebe unerreichbar ist, weil diese ein Erwachsener ist, nehmen sich dann solche Pädophile eben eine zwangsprostituierte Minderjährige. Und der Staat unternimmt so gut wie nichts dagegen.


Schulpflicht ist Bildungsvergewaltigung und Schulsport Kinderfolter.


warum bin ich als femininer Mann hier in Deutschland dazu gezwungen, mit einem anderen solchen Mann Homosexualität zu treiben, weil Frauen, denen weiblich aussehende Männer besser als männlich aussehende gefallen, und ihnen dadurch auch Frauen generell besser als Männer gefallen, eingeredet wird, dass sie lesbisch wären und dadurch feminine Männer keine Frau mehr finden können. Dieser Homofaschismus muss endlich aufhören.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/57


Immer mehr Männer leben mit Mann zusammen? Mit einem Mann, der ein männliches Genital hat? Oder mit einem Mann, der ein weibliches Genital hat anstatt eines männlichen? Wenn die Natur Männer mit weiblicher Orientierung hervorbringt, erschafft sie bestimmt auch Männer mit weiblichem Genital.


Nahtodforschung Deutschland • www.nahtodforschung.com

[Anrede] Leider konnten Sie mich nicht überzeugen, dass Nahtoderfahrungen auch bei einer Nulllinie immer vom Gehirn selbst erzeugt werden. Ihr Gegenargument, dass bei Drogensüchtigen auch während einer Nulllinie solche Bewusstseinszustände auftreten, ist doch da nicht schlüssig, weil Drogen schließlich auch so was wie einen Tod verursachen.

Vor Jahren hatte ein Fernsehteam ein Experiment gemacht mit einem Seher, der mit verbundenen Augen sehen und beschreiben konnte, was im Nebenzimmer geschah. Es gibt eben halt Dinge, die sich unser Schulwissen (noch) nicht erklären kann. Erst vor wenigen Tagen hatten meine Mutter und ich Besuch von multidimensionalen Lichtwesen:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/692

Solche Personen wie meine Mutter und ich sind nicht wegen irgendwelcher neuronaler Besonderheiten prädestiniert für solche Erlebnisse. Sondern ausschließlich aufgrund unserer Liebe, die wir himmlischen Wesen entgegenbringen. Und unserer Sehnsucht nach allem Göttlichen und Übersinnlichen.

Obwohl ich zwar kein Moslem bin, sondern im Glauben der etwas strengen christlichen Neuapostolischen Kirche erzogen wurde, muss ich doch den Muslimen teilweise Recht geben, obwohl meines Erachtens der Koran schon einige Ungereimtheiten enthält. Schauen Sie mal bitte, wie verlogen das Christentum ist, weil es keine Religion, sondern von Anfang an nur kirchenlobbyistische Lügenpropaganda war und ist.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/736

Eine Religion, die sich als Symbol ein bluttriefendes altrömisches Folterinstrument gewählt hat; und die überall verkündet, dass der Mensch im Wesentlichen nur ein Sünder ist; behandelt dann die Menschen natürlich auch entsprechend schlecht, was man an der Inquisition und den Zehntausenden (!) Missbrauchsfällen sehen kann. Muss man sich da wundern, dass Muslime vor den Kreuzzügen laufend kriegerisch christliche Länder angriffen, wie Sie auf Ihrer Startseite schrieben?

http://weltrettungsforum.w4f.eu/687

Erlauben Sie mir bitte noch, Ihnen an dieser Stelle eine kleine Auswahl von Links zu einigen meiner Dossiers zukommen zu lassen!

- Einen Herzinfarkt ohne medizinische Hilfe in nur wenigen Minuten überstehen:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/189

- Bakterien aus (Leitungs-)Wasser entfernen ohne Abkochen:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/238

- Karies vermeiden und heilen:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/175

- Klimaerwärmung beseitigen durch Ausbau der SO²-Filter aus Kohlekraftwerken:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/234

- Nie wieder schimmeliges Brot durch Nichtrauchen:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/60

- Die wahre Ursache des Waldsterbens beseitigen:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/182

- Die wahre Ursache der Übergewichtigkeit:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/190

- Allergien erfolgreich heilen:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/199

- Ewig leben:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/590

Auch beobachte ich seit etwa einem Jahr mit großem Interesse die New-Age-Bewegung, die behauptet, dass in Kürze die Menschheit samt ihres Planeten in eine höhere Dimension aufsteigen wird.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/136

Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Lügenpresse? Lügen­medien? Fall­bei­spiele!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.


VorherigeNächste