Inoffizielle und völlig kirchenunabhängige Aktion: "Rettet die Neuapostolische Kirche, bevor es zu spät ist!" oder, so ungefähr …
 
Dieses Forum hat weder was mit dem Verein LINDD - Licht nach dem Dunkel e.V. zu tun, noch mit der Neu­aposto­lischen Kirche. Weil aber der Verein LINDD kein öf­fent­lich­es Fo­rum be­treibt, kön­nen Sie hier allen Ernstes darüber dis­ku­tie­ren, wie man die NAK retten könnte.
 
Leider hat sich in der ganzen Welt das unsin­nige Gerücht verbreitet, dass man aus einer Sekte nur sehr schwer raus­kommt. In Wirklich­keit ist aber in der Regel der Aus­stieg sehr leicht. Das eigent­liche Problem ist in den aller­meisten Fällen, dass man nach einem Aus­stieg nur sehr schlecht wie­der rein­kommt.
 
Dieses Forum ist deswegen vor allem für alle wieder­ein­stiegs­willigen Aus­stei­ger aus allen möglichen Sekten be­stimmt, die irgend­wann den größ­ten Feh­ler ih­res Lebens ge­macht haben (oder auch nicht), beispielsweise aus der Neu­apo­sto­li­schen Kir­che aus­zu­stei­gen oder gar aus­zu­treten.
 
Und so ganz nebenbei ist dieses Unterforum aber na­tür­lich auch für alle aus­stiegs­wil­li­gen neu­apo­sto­li­sch­en "Got­tes­kin­der" ge­dacht; die allen Ern­stes mit dem Ge­dan­ken spiel­en, dem "Herrn den Rü­cken zu keh­ren". :4: (Nein, dies ist nur ein Scherz)


Beitrag 4911 von UFO-Peter » 13.10.2013, 01:20

E-Mails an die zwischenzeitlich leider verschütt gegangene aber allen Ernstes immer noch geplante Neuerrichtung der Initiative "Basis und Freunde der NAK".


Falls dereinst überhaupt noch Kirchen existieren sollten, wenn der große und erhabene Tag des Wandels für alle Menschen gekommen sein wird, brennt es vielen Menschen auf den Nägeln, wer diesbezüglich wohl Recht behalten wird.

Die überaus wirklich jeden Menschen interessierende große Frage ist, ob Jesus Christus mit allen mit ihm Entschlafenen und Gottes Herrlichkeit (in Ewigkeit Amen) zurück kommen wird auf die Erde; dass also endlich der allseits ersehnte große und erhabene Tag des Herrn geschieht.

Oder, ob der Erstkontakt mit den Außerirdischen, deren offizielle Anerkennung und Massenlandung von UFOs den Aufstieg beziehungsweise Transformation der Menschheit und Gaias in die Fünfte Dimension geschehen wird.

Wenn man es sich aber richtig überlegt, ist es doch eigentlich völlig egal, welches dieser beiden Szenarios geschehen wird. Denn ich glaube, dass die Menschen froh sein können, wenn hoffentlich bald überhaupt was derart Großes geschehen wird.

Richtet Euch stets nach Eurem wahrhaftigen Herzensempfinden aus! • www.folum.cdgs-crew.com

Immer wieder sagen wir Euch, lebt Euer wahres Sein! Was ist es, was Euch aufhält, Eure Wahrhaftigkeit zu leben?

Habt Ihr Euch einmal wahrhaft überlegt, was Euch immer noch davon abhält, in jedem Moment Eures Lebens Eure Wahrheit zu leben?

Was ist es, das Euch Tag für Tag bedrückt und Euch immer wieder an das Alte kettet?

Jeden Tag aufs Neue versucht Ihr lichtvoll zu leben, Euch spirituellen Wahrheiten zu widmen. Doch sehen die Meisten von Euch sich immer wieder mit denselben Problemen konfrontiert.

Wisst, dass sich alles in Bewegung befindet, nichts steht still. Und so frage ich Euch, weshalb kommen all Eure altbewährten Probleme immer wieder zum Vorschein?

All zu oft wollt Ihr sie nicht sehen, oder versucht sie zu kaschieren; doch sie bleiben, was sie sind. Und bleiben so lange bestehen, bis Ihr wahrhaft der Wahrheit ins Auge schaut.

Euch wurde so Vieles, was nicht wahrhaft zu Euch gehört, regelrecht in Euren Geist gepflanzt. Und dort keimen fremde Ideen, Ansichten, Glaubenssätze immer wieder auf. Habt Ihr Euch jemals gefragt, wessen Wahrheit Ihr in Wirklichkeit lebt?

Viele leben immer noch die Wahrheit Ihrer Eltern und Großeltern. Eure Eltern und Großeltern haben Ihr Bestes gegeben, um Euch in diese Welt zu geleiten. Sie waren es, die Euch die Welt aus Ihrer Sicht erklären mussten, damit Ihr Euch zurechtfindet.

Doch wisst, dass alles Wissen, das nicht wahrhaft aus Eurem Sein entspringt, Euch nicht die wahre Freiheit leben lässt, die Ihr so sehr anstrebt.

Ihr befindet Euch an einem Wendepunkt. Dies bedeutet gleichsam, dass Ihr dazu aufgefordert seid, Neues zu verwirklichen und Altes hinter Euch zu lassen.

So bitte ich Euch, erkennt, dass alles, was nicht wahrhaft zu Euch gehört, Euch niemals dienlich sein kann, um Euch in Eure wahrhaftige Freiheit zu geleiten!

Es erfordert Mut, seine Überzeugungen zu hinterfragen und sie gegebenenfalls als nicht die Eurigen zu enttarnen. Doch wisst, dass dies wahrlich der einzige Weg ist, um die wahrhaftige Macht Eures Geistes wieder zu erlangen.


Ashtar über Evakuierung, Aufstieg und Erstkontakt – ShaNiraa • sternensaaten.de

Frage: Mein Sohn ist im Alter von 23 Jahren an einem Verkehrsunfall verstorben. Ich möchte so gerne bewussten Kontakt. Was kann ich tun, dass ich ihn höre?

Bitte sage nicht, Vertrauen und Glauben haben, denn das habe ich ja, denn anders wäre ein Fortführen eines "normalen" Lebens mir nicht möglich. Ich möchte so gerne wissen, wie es ihm geht, und so weiter.

Antwort: Deinem Sohn geht es gut und Ihr werdet Euch zum rechten Zeitpunkt wieder sehen. Dass er so früh gegangen ist, war von Euch auf höhere Ebene vor dieser Inkarnation so vereinbart.

Das, was er sich für dieses Leben vorgenommen hatte, hatte er erfahren. Und für Dich war es vorgesehen, diesen Verlust zu erfahren, denn es sollte Dich daran erinnern, dass Trennung in Wahrheit Illusion ist und auf Deinen Weg des Erwachens führen.

Liebes, ich weiß, dass dies alles für Dich ein schwerer Schlag gewesen ist. Doch es wird Zeit, die Wesenheit, die Du Deinen Sohn nanntest, loszulassen.

Es ist auch Zeit, Dir selbst zu vergeben und Du weißt wovon ich spreche. Alles was Du getan hast, hast Du aus Liebe getan und es war gut so, wie es gewesen ist.

Dein Sohn ist an Deiner Seite, auch wenn Du ihn noch nicht bewusst wahrnehmen kannst. In Wahrheit hast Du ihn niemals verloren. Er bittet Dich, tief in Dein Herz zu sehen und damit zu beginnen, Dich selbst liebevoll zu umarmen.

Genau da steckt die Blockade, die es Dir zurzeit nicht ermöglicht, seine Nähe wahrzunehmen. Es ist nicht möglich, mit der Geistigen Welt zu kommunizieren, wenn Schmerz, Kummer und falsche Schuldgefühle Dich blockieren.

Du bist ein göttliches Wesen – erkenne Dich selbst, werde Dir Deiner eigenen Göttlichkeit bewusst – Das ist wahres Selbst-Bewusstsein!

Wenn Du Dir Deines Selbst wieder bewusst geworden bist, wirst Du Dir auch seiner Gegenwart wieder voll und ganz bewusst werden können.



Galactic Federation of Light - Sternenbotschaft am 15.05.2009 - Liebe für alles Leben überall • paoweb.org

Natürlicherweise seid ihr in verschiedenen Entwicklungsstadien; und manche von euch fühlen sich überhaupt nicht von der Idee des Aufstieges angezogen.

Es kommt darauf an, wie wohl ihr euch in eurer momentanen Dimension fühlt. Und die unter euch, die sich nicht mehr zu Hause fühlen, suchen oftmals nach der Erfüllung ihrer Wünsche; ohne zu wissen, was sie zufrieden stellen würde.

Viele von euch erahnen, dass ihr von den Sternen kommt. Und Viele schauen in wundervoll klaren Nächten voller Hoffnung und Wünschen in den Sternenhimmel.

So haben solche Seelen schon akzeptiert, dass das Universum von Leben nur so wimmelt. Wenn wir euch erst offen treffen können, wird das Leben nicht länger ein Mysterium sein.

Denn Teil unserer Mission ist es, euch die Wahrheit über eure Vergangenheit und Verbindung mit uns zu berichten. Jeder von euch kam bereitwillig auf die Erde, um die Dualität zu erfahren. Und trotz der Dunkelheit, die damit verbunden ist, habt ihr bemerkenswerterweise euer LICHT gefunden.

Der Gott eures Universums erhält seine Instruktionen vom Schöpfer und ist euer Kanal von und zu der Quelle allen SEINs. Gott ist allmächtig und es existiert nichts, was nicht das LICHT Gottes in sich trägt.

Die Herrlichkeit und der Glanz Gottes sind außerhalb aller Erklärungsversuche, und dennoch könnt ihr sie selbst auf eurem niedrigeren Energielevel spüren. Gott ist Liebe für alles Leben überall, und deswegen gibt es keine noch so kleine Be- oder Verurteilung über euch.

Alle anderen Behauptungen, in denen der Anspruch erhoben wird, ein Gott zu sein, sind falsch. Und solche Wesen sollten nicht verehrt oder angebetet werden. Eure Geschichte erzählt von solchen Göttern, aber das ist nur der menschliche Versuch, etwas in Worte zu fassen, was manchen von euch gezeigt wurde und was über eure Vorstellungskraft hinausging.

Ihr Menschen wart in der Vergangenheit sehr abergläubisch und leicht zu lenken. Und habt eure eigene Macht aus den Händen gegeben, was seitdem so geblieben ist; und weshalb Andere diese Situation dann ausgenutzt haben, um euch eure Macht immer weiter zu untergraben.



Hallo, Ihr Geliebten in Christus! Geliebte Lichtarbeiter!

Die Energien im Juni 2009 - Das diamantene Prisma und das planetare Erwachen • www.torindiegalaxien.de

Seid vollständig in Eurem physischen Körper verankert und genießt jeden Tag Eures Lebens als ein Geschenk vom Heiligen Geist! Freut Euch über jeden Tag und seid dankbar für ihn und seine Segnungen und Lernmöglichkeiten! Denkt daran, am Ende jeden Tages für Alles, was Euch gegeben wurde, Dank zu sagen! […]

Gegenwärtig da zu sein in Eurem eigenen Leben, das bedeutet, sich die Zeit zu nehmen, jeden Augenblick und jede Handlung bewusst zu erleben, als ein Wunder und eine Liebesgabe. Gegenwärtig zu sein, bedeutet, alles, was in Eurem Leben ist, als ein Geschenk von der göttlichen Quelle an Euch wertzuschätzen und zutiefst zu segnen.


Der sehnlichst erwartete Tag des Erstkontakts mit unseren lieben Sternengeschwistern rückt mit großen Schritten immer näher, sodass wir es in unserem Inneren kaum erwarten können.

Oh, ich bitte um Entschuldigung! Weil Ihr apostolischen Gotteskinder sicher kein einziges Wort verstanden habt, möchte ich das zuvor Gesagte natürlich gern für Euch übersetzen.

Der sehnlichst erwartete Tag der Wiederkunft Christi, wo sich alle zubereiteten Brautseelen mit Christus vereinen werden im himmlischen Hochzeitssaal, rückt immer näher.

Die Zeit, wo wir in der illusionären Dualität von der Quelle, von Gott, von den Engeln, Elementarwesen und von allen anderen galaktischen Wesen getrennt waren, nähert sich allmählich dem Ende zu.

Übersetzt in apostolisch: Die Zeit, wo wir hier auf Erden im Machtbereich Satans unser Leben fristen mussten, nähert sich allmählich ihrem Ende entgegen, sodass wir schon bald für alle Ewigkeit bei Gott in der himmlischen Heimat sein können.

Bis dahin ist die hier auf Gaia inkarnierte Sternensaat von kosmischer Sehnsucht nach ihren lieben Sternengeschwistern erfüllt; welche sie beständig dazu antreibt, ihre Eigenschwingung zu erhöhen für den Deklarationstag der offiziellen Anerkennung der Außerirdischen.

Übersetzt in apostolisch: Bis dahin ist die Braut Christi hier auf Erden von himmlischer Sehnsucht nach ihrem Seelenbräutigam Jesus Christus erfüllt; welche sie beständig dazu antreibt, sich immer mehr vom guten und Heiligen Geist zubereiten zu lassen für den Tag des Herrn.

Geliebte in Christus! Liebe Lichtarbeiter!

Ihr, die Ihr zur Braut Christi gehören wollt und wir New-Ager haben doch eigentlich dasselbe Glaubensziel. Nur, dass wir vielleicht eine etwas andere Vorstellung von dem haben, was uns Alle Großes erwartet.

Die Welt wandelt sich allmählich in eine bestimmte Richtung, wo doch bestimmt auch Ihr Christen mir hierin zustimmen werdet; sodass ich hiermit quasi "uns alle" aufrufe, ein im göttlichen Einssein berufenes Volk Gottes beziehungsweise der Quelle zu sein.

Schauen wir doch bitte großzügig über eventuelle Meinungsverschiedenheiten hinweg! Und vereinen wir uns zu einer göttlichen Macht, die gemeinsam alles Göttliche im Kosmos zu sich zieht, um sich mit ihr zu vereinen!

Diese Rechthaberei muss bitte endlich aufhören, dass (manche) Glaubensgemeinschaften glauben, dass nur sie die allein Seligmachenden wären, die am großen Tag des Wandels beziehungsweise der Transformation von Gott angenommen werden.

Der Teufel beziehungsweise die Dunkelmächte wollen uns entzweien, weil sie ganz genau wissen, dass sie uns nur so von unserer ersehnten Wiedervereinigung mit dem Himmel abhalten können.

Denn, nur gemeinsam können wir es schaffen, ins Himmelreich einzuziehen am großen und wunderbaren Tag der Wiedervereinigung der Menschheit mit Gott und allen anderen Bewohnern des Universums.

Ich erinnere mich, wie der Gemeindevorsteher meiner damaligen neuapostolischen Heimatgemeinde in Bad Langensalza so oft beim Dienen (beziehungsweise Channeln) sagte, dass man den Teufel ganz einfach daran erkennen kann, dass er Trennung schafft.

Wollen wir also (weiterhin) dem Teufel dienen oder Gott? Wenn wir Letzteres aus tiefstem Herzen wollen, müssen wir endlich damit aufhören, Trennendes zwischen uns zu treiben.

Möge die Kraft des Heiligen Geistes beziehungsweise die ständig auf die Erde einstrahlende kosmische Energie uns Menschen immer mehr zu galaktischen Wesen und damit zu Dienern Gottes machen!

Neujahrschanneling Michael 2010 (PDF) • www.galacticnetwork.com

Spürt die göttliche Reinigungsenergie! Diese Energie wird Euch im Jahr 2010 begleiten. Sie wird alles hinwegfegen und alles durchtrennen, was Eurem Leben nicht mehr dienlich ist und was Euch durch alte Strukturen in einer niederen Schwingung hält.

Durch die Manifestation der Energie, für die Ihr an diesem Abend bereit seid und für die Ihr in dieser Nacht zusammen gekommen seid, werdet Ihr feststellen, dass Ihr in alten Denkstrukturen nicht mehr länger verweilen könnt.

Ihr werdet schon in relativ kurzer Zeit feststellen, dass das Neue in einem gewaltigen Energieschub in Euer Leben drängt. [So sei es! Amen.]



Als ich damals vor 27 Jahren mit 27 ausstieg aus der NAK (27 + 27 = 54, mein jetziges Alter), hatte ich schon gespürt, dass es nicht richtig sein kann, sich fanatisch an vermeintliche "Gottesknechte" zu klammern.

Obwohl, es wurde damals auch schon in den Gottesdiensten gesagt, dass wir nicht fanatisch sein sollen; was dann aber durch die ständige Indoktrination wieder hinweggefegt wurde.

Wenn ich daran denke, dass zum Aposteldienst in Mühlhausen eingeladene Gäste in Tränen ausgebrochen waren, bestätigte sich, dass die frei gehaltenen (Channel-) Predigten in der NAK schon viel wahrhaftiger waren, als die in den beiden großen etablierten Kirchen.

Ich muss aber auch sagen, dass die zwei Gottesdienstbesuche nach meinem NAK-Ausstieg bei den Baptisten auch nicht viel anders waren. Zwar hatte der Prediger einen Spickzettel in der Hand, der schnell abgehandelt war.

Aber den anschlie0enden größten Teil seiner Predigt hielt (auch er) völlig frei, und kam aus dem Tiefsten seiner Seele, das konnte ich spüren. Gottes Geist ist eben überall da, wo Gottes Geist ist.

Anders kann man es nicht sagen; sodass es zumindest grundsätzlich völlig falsch ist, dass sich eine Kirche aus irgendwelchen Gründen anmaßt, das (alleinige) Werk des Herrn zu sein.

So gesehen ist die Bemerkung von Stammapostel Leber, dass man sich im Gegensatz zu anderen Kirchen in der NAK des Mehrwerts des Apostelamts erfreuen kann, so grundsätzlich nicht richtig, weil Gottes Geist eben stets dort ist, wo er ist.

In einer Sternenbotschaft vom Atlanter Thoth wird genau dies auf den Punkt gebracht:

Flower of Life Forum - aktuelle Channelings von sternenkraft.at • www.folum.cdgs-crew.com

Ihr habt Euch angewöhnt, zu denen hochzuschauen, die Zertifikate spiritueller Art erhalten haben, Ihr lasst Euch von irgendwelchen Meistergraden einschüchtern und macht Euch klein vor Ihnen.

Erkennt Ihr denn nicht, dass Hierarchiedenken das Übel Eurer gesamten Gesellschaftsformen ist, und dass selbst der spirituelle Bereich davon durchdrungen ist?

Eure gesamten sozialen Umgangsformen sind auf diesem Denken aufgebaut. Ihr erkennt einen Meister an der Wahrhaftigkeit seines Seins und niemals an irgendwelchen Urkunden oder dergleichen.

Der Meister, den Ihr sucht, seid stets Ihr Selbst, niemand Anderes. Lasst Euch inspirieren von den wahrhaft Erwachten! Doch wisst, dass ihr Weg nicht der Eurige ist und in Euch die Macht liegt, Euren angestammten Weg zu gehen.

Seht und erkennt Ihr einen Meister, so eifert Ihm nicht nach! Erkennt viel mehr, dass das, was Einer vollbracht hat, allen möglich ist! Die Meisterschaft, die Ihr erlangt, bestätigt sich stets durch Euren inneren Frieden und der natürlichen Freude, die Ihr dabei empfindet.

In Wahrheit bräuchtet Ihr nicht einmal irgendwelche äußeren Quellen, um Euch darauf aufmerksam zu machen. Ihr wisst dies alles bereits, die Natur Eures Wesens ist stets bestrebt, Harmonie zu erschaffen; könnt Ihr Euch darauf einlassen? Oder, wollt Ihr weiterhin den Weg eines Anderen gehen?



Hallo, Ihr innigst geliebten leider Immer-noch-Sklaven der Neuapostolischen Kirche!

Wie ich von außen zu erkennen glaube, hat sich zwar das geistige Gängelband Eurer Knechtschaft schon etwas gelockert; und dieser Prozess wird sich voraussichtlich auch weiterhin in dieser Richtung fortsetzen.

Aber, ich rufe Euch trotzdem zu, allen Mut aufzubringen, Euch besser heute als morgen selbst aus diesen Ketten zu befreien. Diese Befreiung von der NAK sollte aber nicht (unbedingt) überstürzt geschehen.

Nehmt Euch hierzu so viel Zeit, wie Ihr wollt, damit dieser Loslöseprozess ein möglichst gründlicher, ausgewogener und heilsamer Prozess für Euch ist. Ja, vielleicht bleibt Ihr dann sogar äußerlich dabei; seid aber im Inneren endlich frei und erlöst.

Ich rufe Euch nicht dazu auf, Euch unbedingt von der NAK loszusagen. Sondern, dass Ihr Euer Verhältnis zu dieser Kirche vor allem dann auf den Prüfstand stellt, wenn Ihr Euch von dieser Kirche und/oder deren Lehren versklavt fühlt.

Wie wollt Ihr zu Gott zurückkehren, wenn Ihr Euch zu Sklaven von Menschen macht, die vorgeben, "Gottes Knechte" zu sein? Vor allem die jungen "Schäfchen" Eurer Gemeinden sind hierbei besonders gefährdet, Ihre Seele an (solche) Menschen zu verkaufen.

Ihr könnt nicht wahrhaft zum Einssein mit Gott zurückkehren, wenn Ihr Eure Seelen zum Fraß falschen Propheten vorwerft. Nur wer im Inneren und Äußeren wirklich frei ist, kann Gott beziehungsweise seinen Heiligen Geist in seinem Herzen haben.

Fragt Euch, wer wirklich in Euren Herzen ist! Gott, der Herr; oder eine leider immer noch ziemlich überhebliche Kirche, die sich leider immer noch anmaßt, das (inzwischen) mehr oder weniger alleinige "Werk des Herrn" zu sein!

Es ist nicht der Wille Gottes, dass Ihr Euch ständig überprüft, ob Ihr Euch auch wirklich immer in der vollsten Nachfolge zu irgendwelchen "Segensträgern" befindet. Diese Nachfolge ist nämlich in Wirklichkeit nur Sklaverei.

Erkennt doch, dass Ihr nicht Gott dient, wenn Ihr Eure Seele solchen falschen Propheten verkauft! Einem wahren Prophet und Bote des Lichts käme es nicht in den Sinn, Menschen irgendwie an sich zu binden, und sie so ihrer Freiheit zu berauben.

So befreit Euch doch bitte endlich aus allen verbliebenen Zwängen, welche Euch die Neuapostolische Kirche immer noch aufbürdet! Ich erinnere da nur an den Kirchenchor. Glaubt Ihr wirklich, dass Gott sich darüber freut, wenn Ihr (weitgehend lustlos) diese vielen Liedchen zum Besten gebt?

Sie haben Euch es Euch eingeschärft, dass es Euch Gottes reichen Segen einbringt, zu seiner Ehre zu singen. Aber ich sage Euch, dass Ihr überhaupt nicht zur Ehre Gottes singen oder beim Gebet irgendeine vorgegebene demütige Haltung einnehmen müsst, um Gott zu 'gefallen'.

Auch müsst Ihr keinen sogenannten "Gottesdienst" besuchen, um Gott zu dienen.

Abgesehen davon, dass fast jede Kirche entsprechend zur Unwahrheit hin manipulierte Dogmen lehrt, die oftmals das Gegenteil von dem sind, was in der Bibel wirklich geschrieben steht; dabei aber behaupten, dass es so geschrieben stünde.

Schon durch eine bestimmte manipulierende Auswahl von Bibelversen werdet Ihr belogen und betrogen. So werden hierbei allzu gern Nebenschauplätze der Bibel bevorzugt ausgewählt, um diese verlogen zu Hauptschauplätzen hochzustilisieren, um Euch in die Irre zu führen.

Gegebenenfalls selbst in der Bibel zu lesen, lässt Euch die Wahrheit besser erkennen, als der manipulierende 'Sauerteig' selbsternannter 'Gottesknechte', die oftmals in Wirklichkeit nur an der Rekrutierung möglichst vieler Mitglieder interessiert sind.

Danke an alle aufgestiegen Sternengeschwister, ob es nun (außerirdische) physische Engel oder multidimensionale (physisch formlose) Engel sind, die mir bei diesem kurzen Vortrag geholfen haben!

Seid Wahrhaftig! • torindiegalaxien.de

In der jetzigen Phase befinden sich viele von Euch in einer Stimmung des Umbruchs und der Neuorientierung. Vieles was Euch sicher schien, scheint in Euren Händen regelrecht zu zerfallen.

Und Ihr fragt Euch, wo soll das noch hinführen, an was kann ich mich überhaupt noch orientieren, geschweige denn verlassen?

Ich sage Euch; die einzige Orientierung die Ihr habt und die Ihr in Wirklichkeit stets hattet, ist Euer Herz; Euer wahrhaftiges Sein ist Euer stets zuverlässiger Kompass.

Nichts wird mehr so sein, wie es einmal war. Nie wieder werdet ihr sagen können: "Ah, ja genau, das kenne ich ja bereits; und ich weiß, wie ich darauf zu reagieren habe." Alles befindet sich im Wandel. […]

An diesem Punkt, an dem Ihr Euch nun befindet, wird Euch nichts Anderes übrig bleiben, Euch ganz und gar Eurer ureigenen Wahrheit zu verschreiben; oder am Alten und Gewohnten festzuhalten, und somit aufs Neue Enttäuschung zu erleben.

Die Zeit ist reif für Diejenigen unter Euch, die jenseits aller Ängste gewohntes Terrain hinter sich lassen und sich ganz und gar dem Neuen verschreiben. […] Große Frequenzveränderungen finden statt. Und gleichsam scheint alles, dessen Ihr Euch sicher ward, sich in Luft aufzulösen.
[…]

Ihr Lieben, es ist nun nicht mehr an der Zeit, weiterhin zu zögern und Euch auf Sicherheiten im Außen zu verlassen; Euch auf Irgendetwas, was nicht aus Eurem Sein entstammt, zu verlassen.

Alles, was nicht aus Eurer Wahrhaftigkeit entspringt, will Euch genommen werden, will sich erlösen. Dies ist die Qualität der jetzigen Zeit; und indem ihr zulasst, was geschehen will, entlasst ihr Alles, was nicht mehr in Euer Leben gehört; und schwimmt gleichsam auf der Woge des Neuen.

Ihr bewegt Euch auf einen neuen Platz des reinen Seins. Altes und Gewohntes wird an diesem Platz nicht mehr vorhanden sein, jedoch tief Vertrautes und Wissen um Euer wahres Sein, reines Gewahrsein.

An diesem "Ort" seid Ihr gleichsam verbunden und erhaltet klare Führung Eurer spirituellen Begleiter, denn diese drängen Euch nun immer mehr, in wahrhaftige Kommunikation mit ihnen zu treten.

Ihr seid Berufene; nun liegt es an Euch, ob Ihr diesem Ruf folgt oder Euch weiterhin taub stellt. Oft fragt Ihr noch, was Ihr zu tun habt oder tun sollt. Ihr braucht nichts weiter zu tun, als ganz Ihr selbst zu sein und Ihr "tut" damit wahrlich genug. […]

Unzufriedenheit entstammt stets daraus, dass Ihr es vorzieht, auf etwas Anderes, als Euer wahres Sein, zu hören. Vollkommener Frieden kann in Euch entstehen, indem Ihr voll und ganz Eurer inneren Führung vertraut und dieser Führung im Außen Ausdruck verleiht.

Große Seelen befinden sich unter Euch; und immer noch zögert Ihr Eurer Großartigkeit, Glauben zu schenken. Ihr wisst, was zu tun ist; Ihr kennt Euren Auftrag; doch habt Ihr den Mut, auch wahrhaft zu Euch zu stehen? Oder wählt Ihr es aus Rücksichtnahme, Euch lieber zurückzunehmen, um bloß nicht aufzufallen?

Wie ist Eure Wahl? Ihr oder Andere? Eure Wahrheit oder die eines Anderen? Versteht mich nicht falsch! Ich rufe Euch nicht auf ,"über Leichen zu gehen". Vielmehr berufe ich Euch, den Mut zu haben, in jedem Moment Eurem wahren Sein Ausdruck zu verleihen.

Vieles, was Euch gesagt und gelehrt wurde, wie Ihr Euch zu benehmen und zu verhalten habt, diente nur dazu, Euch zu einem funktionierendem Zahnrad der Gesellschaft zu machen.

Ihr lerntet, Euch zurückzunehmen, anderen den Vortritt zu lassen. Anstatt, dass Euch jemand gesagt hätte, an Euch zu glauben, Eurem Empfinden zu vertrauen und zu Euch zu stehen, wurde Euch nur allzu oft beigebracht, Euch klein zu machen und lieber nichts zu sagen.

Seht Ihr denn nicht, wo Euch diese sozialen Strukturen im Namen der Gesellschaft hingeführt haben? Erkennt Ihr denn nicht, dass aus Unterdrückung stets Depression, Wut und Frustration entsteht?

Ihr habt es gewählt, diese Verhaltensweisen anzunehmen und Ihr seid genauso frei, sie hinter Euch zu lassen und wahrhaftige Freiheit zu wählen.

Altes will aufgelöst werden, will sich erlösen; und dies bedarf nur der Bereitschaft, es aus Eurem Leben zu entlassen; mehr ist dazu nicht vonnöten.

Bisher habt Ihr es oft gewählt, Euch an Eurer Vergangenheit zu orientieren. Dies versprach Euch Vertrautheit und ein bequemes Terrain.

Nun, da Ihr Euch an diesem wichtigen Punkt Eurer Evolution befindet, funktionieren diese Orientierungshilfen immer weniger.

Ihr erkennt, dass, solange Ihr es wählt, Eure Vergangenheit nicht loszulassen und sie weiterhin auf die Zukunft projiziert, Ihr ebenfalls stets Altes manifestiert und weiterhin in Unzufriedenheit geratet.

Es ist belanglos, ob Eure Vergangenheit "gut" oder "schlecht" war; beide wollen losgelassen werden und sich integrieren.

Wertungen wie 'gut' und 'schlecht' werden Euch in der jetzigen Zeit immer wieder in ein Ungleichgewicht führen; genauso, wie das Denken von 'richtig' und 'falsch' Euch immer wieder in Extreme führen wird.

Das Einzige, was Euch in Eurer Mitte und somit im Gleichgewicht hält, ist die Wahl Eurer Wahrhaftigkeit, die jenseits aller Wertungen in Euch wohnt. Alles andere entstammt Eurem Verstandesdenken; der es vorzieht, weiterhin seine Kontrollstellung zu behalten.

Ihr Lieben, wie ist Eure Wahl? Herz oder Verstand? Lasst Ihr Altgewohntes hinter Euch? Oder zieht Ihr es vor, weiterhin in alten Euch bekannten Trampelpfaden zu wandeln?

Wisst, dass diese Wahl eine Innere ist! Und Allem voran erkennt Ihr an Eurem Wohlbefinden, für was Ihr Euch Tag für Tag entscheidet.

Möge Euch die Kraft zuteil werden, wieder ganz und gar das zu leben, was Ihr in Wirklichkeit seid.

Möge Euch der Mut zuteil werden, zu Euch und Eurer ureigenen Wahrheit zu stehen, ihr zu vertrauen und ihr in jedem Moment Ausdruck zu verleihen.

Möget Ihr Euch wieder daran erinnern, dass Alles, wonach Ihr sucht, Ihr selbst seid.


In diesem Esoterikforum ist eine komplette Anleitung, wie die NAK so reformiert werden könnte, dass im günstigsten Fall vielleicht sogar ihr Untergang gestoppt werden kann.

Mit solch einer geradezu "überirdischen" Anmut und Respekt vor dem Gedankengut "Andersdenkender" könnte es klappen, anstatt immer nur auf die eigenen "elitären" Glaubensmuster zu pochen.

Wir sind dort, wo zu sein Ihr Euch wünscht • www.esoterikforum.net

Ich bin SaLuSa vom Sirius, und ich ermuntere Euch, Euer Wissen mit Anderen zu teilen!

Einige wenige wohlüberlegte Worte hier und da können den Zündfunken zu einer weiteren Folge von Gedankengängen auslösen, die denen helfen können, die noch auf der Suche sind.

Es sollte aber nicht in Aufzwingen von "Streitfragen" ausarten; denn das Recht Aller, sich an ihren eigenen Wahrheiten zu orientieren, sollte respektiert werden.

Aber der Fortschritt kommt auf vielen unterschiedlichen Wegen, und da ist es nur natürlich, dass Ihr Eure Ansichten untereinander austauscht.

Geht Euren Beschäftigungen nach, mit LIEBE in Euren Herzen, und teilt diese mit allen, denen ihr begegnet!

Wir schenken Euch unsere LIEBE; sie ist natürlicher Bestandteil unseres Wesens, denn wir lieben alle Schöpfungen Gottes.

Als Sternensaat beziehungsweise "Braut Christi", wenn Ihr Apostolischen so wollt, sind wir angehalten, uns vorzustellen beziehungsweise zu tagträumen, wie es sein könnte, wenn der große und herrliche Tag (des Herrn) gekommen ist, wo wir endlich von allem (irdischen) Leid erlöst sein werden.

Und, da sind die Vorstellungen und Träume verschieden von (Einzel-) Person zu Person, von Gläubigem zu Gläubigem und von Religionsgemeinschaft zu Religionsgemeinschaft.

Falls es dann die NAK noch geben sollte, wäre sie ein Paradies, das (so) nicht mehr reformiert werden müsste, weil alle deren Gläubige (schon) so ein hohes Bewusstsein haben werden, dass deren Gemeinden wahrliche Wohlfühlgemeinden sein werden.

Aber, anstatt weiterhin den Kopf in den Sand zu stecken und nur darüber zu jammern, dass immer mehr Schäfchen aussteigen aus der NAK; wie wäre es, ein völlig neues Aufbruchdenken an den Tag zu legen, das wieder so segensreich wäre, wie in der Gründerzeit der NAK?

Nur mit dem Unterschied, dass das Ergebnis möglichst noch befriedigender und segensreicher sein sollte, als damals. Wo aber auch jedes (überkommene) religiöse Denkmuster erneut auf den Prüfstand gestellt wird; um es gegebenenfalls entweder zu korrigieren oder sogar gänzlich in die Tonne zu werfen.

Eine Kirche, die endlich erwacht aus ihrem inzwischen schon 150 Jahre währenden Dornröschenhalbschlaf, wartet darauf, dass sie endlich allen wahren Boten des Lichts eine Plattform bietet mit ihren bisher verbliebenen Kapazitäten, anstatt immer nur künstlich die eigenen Amtsträger zu solchen Botschaftern hochzustilisieren.

Jedenfalls fordere ich hiermit alle neuapostolischen Glaubensgeschwister und nicht zuletzt auch die Amtsträger auf, ihre "wildesten" Tag-Träume zu träumen, auf welche Weise die NAK (und alle anderen apostolischen Gemeinden) nicht nur reformiert, sondern geradezu in ein Paradies verwandelt werden könnte.

Vom Berge versetzenden Glauben bis hin zur Transformation von Gläubigen zu wahrhaftigen physischen Engeln mit enormer Schöpferkraft, dies ist das Ziel unseres gemeinsamen Glaubens, dass wir in Wirklichkeit Götter im Werden sind, die schon bald Größeres als Christus tun werden, wie er es damals verhieß.

Ist es nicht so, dass uns Leid umso schneller zu unserem Ziel hinführt? Wenn aber das Leid an unsere eigene Tür klopft, sind wir Menschen schnell dabei, zu verzagen und aufzugeben. Und so befindet sich die NAK zur Zeit leider auch in einem Aufgabe-Modus aufgrund der jetzigen Situation von laufend "aufgegebenen" Gemeinden.

Anstatt, dass man dieses Leid als Chance für einen neuen Aufbruch sieht, haben die Amtsträger der NAK leider keine andere Vision, als den fortwährenden Zusammenschluss von Gemeinden irgendwie künstlich als Fortschritt zu propagieren; weil man sich nicht eingestehen will, dass es zur Zeit mit der NAK wirklich bergab geht.

Anstatt dieser traurigen Tatsache endlich ins Auge zu blicken, wird so aber der Niedergang der NAK nur zementiert, indem man sich einfach weiterhin so schizophren und ignorant verhält, wie man sich bisher eigentlich immer verhielt, wodurch der siechende Niedergang der NAK die logische Folge sein musste bis zum heutigen Tag.

Zu neuen Ufern aufzubrechen war eigentlich immer schon das Erfolgsrezept der NAK, anstatt in alten verkrusteten Glaubens- und Denkstrukturen zu verharren; nur leider war man sich dies bisher nicht völlig bewusst, sodass hier eine entsprechende Bewusstseinserweiterung dahingehend einsetzen sollte, dass man sich genau dies verinnerlicht.

Anstatt weiterhin (nur) eine Gemeinde nach der anderen aufzugeben, sollte die NAK endlich ihren Aussteigern dankbar sein, dass sie mit ihrem so der NAK zugefügten Leid dieser Kirche vielleicht teilweise sogar ungewollt einen hoffentlich heilsamen Denkanstoß verpassen, damit aus der "Aufgabe" von Gemeinden endlich eine "Aufgabe" im Sinne von "Lösen einer Aufgabe" wird, die es eigentlich immer schon zu bewältigen galt.

Sich aber bisher blind und taub stellend; und sich standhaft weigernd, die Schäfchen der Kirche auf grünere und saftigere Wiesen zu führen; legten so vor allem die Amtsträger der NAK den Keim des Niedergangs eigentlich immer schon in den Schoß ihrer Kirche.

In dieser in Wirklichkeit nur scheinbar unguten Situation haben die wahrhaft wildesten Tag-Träume nicht nur das Potenzial, den weiteren Niedergang der NAK zu stoppen, sondern sogar die neuapostolischen Gemeinden in wahre Wohlfühlgemeinden ohne sogenannte 'Vorangänger' und somit ohne eine irgendwie geartete Sklaverei umzuwandeln. Danke Lenduce!

Lenduce – Tagträume - durch ShaNiraa • sternensaaten.de

[…] Es geht um Eure Tagträume. Ich meine hier Eure ganz persönlichen Tagträume; und so bitte ich Euch, holt Euren „Lieblings-Tagtraum“ hier und jetzt hervor und schaut ihn Euch mal ganz genau an!

Und nein – ich meine keinen Tagtraum, von dem Ihr denkt, dass er uns, der Geistigen Welt gut gefallen könnte, weil er Euch besonders „heilig“ erscheint. Ich meine tatsächlich einen ganz Persönlichen – genau den, der Euer Herz vor Glück beinahe zerspringen lässt!

Worum geht es in diesem Tagtraum? Geht es um die Dinge, die Ihr tun würdet, wenn Ihr viel Geld hättet. Oder geht es um das große Abenteuer, das Ihr erleben möchtet, wenn Eure außerirdischen Freunde hier landen? Geht es um die Wiedervereinigung mit Eurer kosmischen Familie oder Eurer Zwillingsseele?

Was ist Euer größter Tagtraum – der Traum, der die wildesten und phantastischsten Gefühle in Euch hervor ruft? Es ist vollkommen gleichgültig, ob dieser Traum nun das ist, was Ihr als „realistisch“ bezeichnen würdet oder nicht. Alles – ja wirklich ALLES ist erlaubt meine Freunde.

Und nun habe ich eine weitere Frage an Euch: Was passiert, wenn Ihr diesen Tagtraum träumt? Was sagt Euer Verstand dazu? Sagt er vielleicht: „Ach Unsinn – Ich gebe mich da einer Illusion hin. Das kann ja niemals geschehen, denn ich habe nicht das Geld, nicht das Glück, nicht den rechten Glauben an dieser Sache.“

So gebe ich Euch hier einen kleinen Tipp: Erklärt Eurem Verstand, dass das hier absolut nichts zur Sache tut; denn das, was Ihr anhand Eures Tagtraums erzeugen wollt, sind Gefühle.

Gefühle der Sicherheit, der Freude, des Wohlstands, der inneren Ruhe und Gelassenheit oder auch der Romantik und Ekstase, wenn Ihr es so wollt. Und, glaubt mir meine Lieben!

Diese Gefühle, die bei Euren größten und schönsten Tagträumen entstehen, sind echt. Sie sind tatsächlich echt; ganz gleich, wie utopisch oder unrealistisch Eurem Verstand jene „Phantasien“ erscheinen mögen.

Die neuen Energien, die nun auf die Erde fließen, reagieren auf diese Gefühle. Sie werden von ihnen angezogen wie ein Magnet. Und schon fließen sie mit den Informationen, die diese Gefühle beinhalten, durch Euch hindurch und hinein in Mutter Erde.

Worauf Mutter Erde Platz schafft für diese neuen Gefühle; und alle alten Gefühle, die noch in ihr gespeichert sind, hinaus atmet und dem Universum, der göttlichen Quelle, übergibt. Also träumt darauf los in jeder freien Minute!

Gebt Euch vollkommen Euren Phantasien hin und lasst die Energien der Freude, der Liebe, der Sicherheit, der Ekstase – lasst all das hinein fließen in Mutter Erde, damit eine Welt erschaffen werden kann, auf der sich all diese herrlichen Gefühle erfahren lassen.

Es geht dabei nicht so sehr um die Bilder, die ihr dazu verwendet. Es geht nicht darum, ob das, was Ihr Euch ersehnt, „realistisch“ ist oder nicht. Es geht darum, die Gefühle zu erschaffen, nach denen sich die Menschheit schon seit Jahrtausenden sehnt.

Gleichzeitig geht es natürlich auch um Euch und darum, dass Ihr das in Euer Leben zieht, das Euer Höheres Selbst für Euch ersehnt; und auch das ist in Euren Tagträumen zu finden meine Lieben.

Denn selbst, wenn Ihr nicht genau das erleben werdet, was Ihr Euch in Euren Bildern ausgemalt habt, so werdet Ihr auf jeden Fall diese Gefühle erfahren und noch weit darüber hinaus. Das verspreche ich Euch hiermit offiziell, so wahr ich Lenduce heiße!

Und mal ehrlich, was ist tatsächlich real meine Lieben? Ich frage Euch hier jetzt ernsthaft …. Ja, ernsthaft, auch das kann ich. (-; Wo beginnt Realität und wo endet sie? Gott, die Quelle, ist Realität; und sie hat keinen Anfang und kein Ende. Wie kann also Realität einen Anfang und ein Ende haben?

Es gibt so unendlich viel mehr, als sich Euer Verstand überhaupt nur ausdenken kann – so viel mehr meine Lieben. Und Ihr seid im Begriff, so viel Neues zu entdecken.

Viele von Euch fragen sich, wie der Aufstieg denn genau aussehen wird, was da noch so Alles geschehen wird. Sehnt Ihr Euch nach dem Aufstieg? Ja? Schön! Wie sieht Euer phantastischster Tagtraum dazu aus?

Träumt ihn und es ist vollkommen gleichgültig, ob Euer Aufstiegstraum genauso aussieht, wie der von jemand Anderen. Lasst Euch in Euren ganz persönlichen Aufstiegstraum hineinfallen und genießt die dabei entstehenden Gefühle in vollsten Zügen!

Stellt Euch vor, wie es sein wird, wenn Ihr Eure kosmische Familie wieder in die Arme schließen könnt! Und ladet ganz bewusst Eure kosmische Familie zu diesem Tagtraum ein! Ihr werdet Ihre Energien, die Umarmungen fühlen können, selbst wenn Ihr Euch noch nicht bewusst an sie erinnern könnt.

Alles ist erlaubt – ich möchte dies wirklich mehrfach betonen. Ihr müsst Eure Träume nicht besonders „heilig“ gestalten. Es darf gelacht, gefeiert, getanzt oder, was auch immer Euch noch so einfällt, werden.

Und dann, wenn Ihr in diesen Gefühlen regelrecht badet – sendet sie hinaus in die Welt! Schickt sie Mutter Erde, berührt einen Baum, ein Kind, einen Menschen, ein Tier – Was auch immer Euch dazu einfällt; und lasst die Welt an diesen Energien teilhaben! Es ist so einfach.

Ja, natürlich kann dabei auch eine große Sehnsucht entstehen, aber bewertet die Gefühle der Sehnsucht nicht. Nutzt sie als Motivator, um mit Euren Tagträumen fortzufahren! Denn das beschleunigt den Prozess um ein Vielfaches.

Auch wir in die höheren Reichen sehnen uns nach den Unsrigen, die sich zurzeit auf der Erde in einem menschlichen Körper befinden. Auch wenn sich diese Sehnsucht etwas anders anfühlt, als die Eurige, denn wir können immerhin noch jederzeit bewussten Kontakt zu Eurem Höheren Selbst aufbauen.

Dennoch wünschen auch wir uns aus tiefstem Herzen, wieder vollständig mit Euch zusammen sein zu können. Und auch das Gefühl der Sehnsucht verbindet die beiden Welten, die nun allmählich mehr und mehr ineinander fließen.

Es wird eine große kosmische Hochzeit geben, wenn Eure Welt mit der Unsrigen wieder EINS werden wird. Und ich weiß, dass viele von Euch diesen Moment kaum noch erwarten können.

Also, nutzt die neuen Energien! Nutzt sie, indem Ihr Euch Euren Träumen hingebt, was das Zeug hält! Und seid Euch gewiss, dass wir mit Freude daran teilhaben werden. Denn Phantasie ist die Brücke, die Eure Welt mit der Unsrigen verbindet!

Ich BIN Lenduce und wahrhaft … verliebt in jeden Einzelnen von Euch.



Es gibt wieder Neuigkeiten von der NAK-Rettungsfront und von der New-Age-Front; und was für welche (falls sie überhaupt stimmen), die ich hiermit wieder gern mitteilen möchte.

Von wegen, dass es nur Gott mit Christus zu seiner Rechten, den Heiligen Geist zu seiner Linken und (raumfahrende) Engel gibt. Zudem existieren nämlich auch jede Menge Feen, Elfen, Kobolde, Trolle, Erzengel und Elementarwesen.

Wie im folgenden Video zu hören ist, gibt es aber sogar auch dem Herrgott dienende Drachen im Himmel, was ich kaum glauben konnte. Wenn man es sich aber richtig überlegt, warum eigentlich nicht? (-;

http://www.youtube.com/watch?v=4PN5zLNDbmk&list=PLE864037A78D098C1

Das Glaubensleben ist doch gleich viel bunter und segensreicher, wenn man weiß, dass nicht nur alle möglichen Lichtwesen, wie beispielsweise Feen, Elfen, Kobolde, Trolle, Erzengel und Elementarwesen, ihr "Unwesen" in den höheren Gefilden treiben, sondern auch Drachen.

Ja, was bin ich doch für ein seliger und glücklicher New-Ager, seitdem ich meinen Glauben durch den NAK-Ausstieg, sagen wir mal, ein wenig "modifiziert" habe, um den apostolischen Kirchen nicht zu nahe zu treten.

Und es wird hierbei auch klar, was für ein Nachholbedarf diese Kirchen haben, wenn sie auf dem weltweiten Glaubensmarkt bestehen wollen. Von wegen, dass Drachen böse wären und getötet werden müssen.

Wenn wir ganz ehrlich mit uns selbst sind, hatten wir es eigentlich immer schon geahnt, dass Drachen in Wirklichkeit überaus gute und segensreiche Geschöpfe sind. Man muss sie nur endlich als solche akzeptieren, und alles wird gut.

Aber jetzt mal den unbändigen Spaß beiseite, den man wirklich allen Ernstes mit diesen possierlichen Wesen haben kann! Gestern hatte ich ein Video in drei (großen) Teilen entdeckt, das mich wirklich von den Socken gehauen hatte.

Also, wenn da wirklich was dran ist, steht uns Erdenbürgern wirklich noch so Einiges bevor, um es mal ganz verharmlosend auszudrücken. Diese Sache würde auch die vielen Lücken in den Botschaften erklären.

Warum damals vor Tausenden von Jahren die Wissenschaftler die Gene der Menschen beschneiden mussten, und warum dies heute wieder rückgängig gemacht werden muss in Lichtkammern.

Wieso jetzt überhaupt ein großartiger Wendepunkt für die Menschheit sein soll, und warum dieser erst jetzt kommt. Auch, warum der Erstkontakt auf diesem Planeten ausnahmsweise viel früher geschehen muss, was die ganze Sache sehr kompliziert macht.

Was es überhaupt mit dem Aufstieg des Planeten Erde mit seiner gesamten Menschheit und dem Sonnensystem auf sich hat, und warum dieser ausgerechnet jetzt geschehen soll.

Falls ich Dich neugierig gemacht habe, so könnten Dich folgende drei Videos interessieren. Entweder ist das Ganze purer Unsinn. Oder, es ist geradezu sensationell, sodass man schier erstarren muss, wenn man das liest.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b4935

Rechts unten im Video kann man auf 'Vollbild' klicken, damit man es besser lesen kann. Einfach zu fantastisch, um wahr zu sein?

Ich weiß auch nicht, ob man das glauben kann. Es sollen aber schon die ersten Anzeichen im Himmel zu sehen sein mit entsprechenden Beweisfotos.

Umwälzende goldene Photonen vom Zentralgestirn Alcione sendend.


Habe wieder ein mehrteiliges tolles Video entdeckt: Zum Beitrag 4937 … In den letzten beiden Teilen wird übrigens auch das Photonenband von Alcione erwähnt. Aber, was hat dieses 12-teilige Video mit der NAK zu tun? Eigentlich nichts.

Es sieht so aus, als wenn sich das Gros der Menschen überhaupt nicht um diese kleine Kirche schert; wo sich aber deren Angehörige gemeinsam mit ihrer Kirche leider immer noch wie der Nabel der Welt vorkommen, oder so ähnlich.

Aber, so als Lichtkinder in weißen Gewändern bekleidet, wie Irre im Kreis herumzutanzen, bringt uns aber bestimmt auch nicht wirklich unserem Glaubensziel näher; sodass ich mir vornehme, stettdessen besser immer schön realistisch zu bleiben.

Der gesamte Himmel steigt nun auf die Erde herab; und Ihr werdet in das ruhmreiche Licht Göttlicher Schöpfung aufsteigen, das sich bald in Eurer Welt manifestiert, um Euch mit all den Leuchtenden Wesen zu vereinen.

Die Zeiten, Hilfe von anderen Dimensionen zu erwarten, in der Form, dass höhere Wesen auf Eurem Planeten erscheinen, während Ihr immer noch am alten Paradigma der Dichte der 3. Dimension festhaltet, sind vorbei.

Dies dient auch Eurem Verständnis, dass es jetzt an Euch liegt, Euch nach den höheren Dimensionen auszustrecken, während Euer Bewusstsein sich entwickelt, denn Ihr seid jetzt fähig dazu.

Ihr könnt jetzt die Tiefen und Höhen Eures Universums erreichen, um mit anderen Wesen zu kommunizieren, wo diese sind; und nicht, wo Ihr seid.



Hallo Thomas,

ich hatte mir gedacht, dass ich mich wieder mal bei Dir melde und den NAK-Rettungsgeist in mir erneut zu Wort kommen lasse; der ja umso kräftiger zu wirken scheint, je mehr es mit dem "Werk des Herrn" den Bach runter geht.

Das war früher mal so, dass der Heilige Geist eben einfach nur so der Heilige Geist war, um das Volk Gottes zuzubereiten, und seinem Seelenbräutigam Jesus Christus zuzuführen.

Der Heilige Geist hat aber jetzt quasi erst mal andere Sorgen und schon seit Längerem sozusagen in den "NAK-Rettungsmodus" umgeschaltet.

Ja, es ist so; da brauchst Du (eigentlich) gar nicht zu lachen, oder so ungefähr. (-:

Wenn ein Fahrzeug eine Panne hat, lässt es sich in der Regel von einem anderen Fahrzeug abschleppen; sodass es meine Intention ist, dass die NAK sich vielleicht etwas von den New-Agern "abschleppen" lassen sollte.

Schließlich sind deren Auen ja auch ganz schön grün und saftig, wie zahlreiche Botschaften im Internet beweisen; sodass das Glaubensleben der Lichtkinder meines Erachtens doch schon ziemlich reichhaltig ist, wo eine entsprechende "Bluttransfusion" bestimmt sehr hilfreich wäre.

So habe ich jetzt in einer Botschaft gehört, dass es neben den kosmischen Magiern, der weißen und der solaren Bruderschaft, dem himmlischen Ältestenrat und der Energie der Drachen sowieso, auch einen Hohen Rat der Einhörner im Universum gibt: Klick!

Na, habe ich zu viel versprochen? (-; Wenn sich die apostolischen und sonstigen christlichen Kirchen mal auf die New-Ager einließen, wäre dies meines Erachtens eigentlich doch sehr befruchtend für alle Seiten, oder etwa nicht? Wie denkst Du darüber?

Ich möchte zwar an dieser Stelle nicht so weit gehen, zu behaupten, dass nur noch himmlische Einhörner in der Lage wären, die NAK zu retten. Im Leben ist das aber eben nun mal so, dass man in der Not irgendwie versucht Hilfe herbeizurufen.

Das steht schon in der Bibel geschrieben, dass der Herr im Schwachen mächtig ist. Der Schwache, das ist in diesem Fall zwar nur eine dem Untergang geweihte Kirche.

Aber bestimmt würden sich die himmlischen Einhörner dieses Problems gern annehmen, falls die NAK an diese ein Hilfeersuchen richtete.

Persönlich würde ich zwar nicht so weit gehen, dass ich mir ein Leben ohne Einhörner nicht mehr vorstellen kann. Ich hatte mich aber trotzdem sehr gefreut, als ich von der Existenz dieser kosmischen Wesen des Lichts erfuhr aus der Botschaft.

Und kein Mensch weiß, was da oben noch so alles für überaus heilige Gesellschaften sind, die sich Channelmedien offenbaren; und die dann wirklich sehr interessante Botschaften des Lichts schreiben.

Das kosmische Licht der Einhörner sendend,

Peter


Ich habe mir sozusagen eben einen "New-Age-Gottesdienst" angeschaut: Klick!

Während sich die Menschheit aufmacht, zu galaktischen Wesen zu werden, begreifen die ewig Gestrigen einfach nicht, was auf Erden vorgeht und klammern sich immer noch an uralte Schriften, die auch noch absichtlich völlig falsch interpretiert werden, um möglichst viele Mitglieder zu rekrutieren.

Menschen, die sich in ihrer evolutionären Entwicklung sozusagen noch im Kindergarten befinden, meinen, dass man vor Gott knien müsse, um sein Wohlgefallen auf sich zu ziehen.

Hier schafft es Gott nicht, sich diesen Menschen entsprechend verständlich zu machen, dass dies so nicht nötig ist. Das waren und sind immer die Kirchen und fanatische Religionsgemeinschaften, welche den Menschen diesen Unsinn lehr(t)en bis zum heutigen Tag.


Zum Limburger Bischof Tebartz-van Elst: Wenn eine Kirche sich ein altrömisches Folterinstrument zu ihrem Markenzeichen macht; was kann man da Besseres erwarten, als, dass so eine Kirche immer nur nach so vielen Mitgliedern wie möglich strebt und nach materiellem Reichtum?

Wer dem Wahn verfangen ist, dass Christus gekreuzigt werden musste zwecks Sündenvergebung, der kann natürlich auch nicht eins und eins zusammenzählen und somit auch keine Baukosten kalkulieren, sodass dieser Bischof doch eigentlich völlig unschuldig ist.


Ich glaube, dass es auch im Interesse der Galaktischen Föderation und anderer Quellen des Lichts ist, wie beispielsweise der solaren Bruder- und Schwesternschaft, die in der Sonne lebt, dass ich hier und jetzt in meinem Forum ausführlich die Frage erörtern möchte, wer oder was Gott überhaupt ist.

[…] Und er [der Engel] sprach zu mir: Dies sind wahrhaftige Worte Gottes. Und ich fiel vor ihn zu seinen Füßen, ihn anzubeten. Und er sprach zu mir: Siehe zu, tue es nicht! Ich bin dein Mitknecht und deiner Brüder, die das Zeugnis Jesu haben. Bete Gott an!


Eigentlich war es vielleicht immer schon so, dass 'Gott' als übernatürliches lebendiges Wesen so eigentlich nie wirklich existierte, was jetzt vielleicht etwas verwunderlich klingt.

Aber hier soll es nicht um die Frage gehen, ob der Theismus (Gott existiert) oder der Atheismus (Gott existiert nicht) recht hat.

Die Frage, ob Gott existiert, war eigentlich immer schon so gemeint gewesen, ob irgendwie beziehungsweise irgendwo im beziehungsweise innerhalb des Universums ein höheres Wesen existiert.

Obwohl diese Frage aber mitunter auch so gestellt wurde, ob es quasi außerhalb beziehungsweise oberhalb des Universums so ein hohes Wesen gibt, das absolut allmächtig über alles herrscht, was im Universum geschieht.

Weil aber diese grundsätzliche Frage meistens eher so gestellt wurde, ob es innerhalb des Universums irgendwo einen Gott und irgendwelche göttliche Engel existieren, wurden halt immer dann, wenn sich den Menschen höhere himmlische Wesen zeigten, diese als "Engel Gottes", 'Gott' selbst oder 'Götter' angesehen und angebetet.

Zumindest grundsätzlich war diese Sichtweise aus dem damaligen primitiven evolutionären Entwicklungszustand so eigentlich völlig richtig, denn schließlich waren diese Engelwesen ja auch tatsächlich irgendwie höherer Art und somit göttlicher als sie.

Aber aus heutiger Sicht einer moralisch, wissenschaftlich und technisch höher entwickelten Sichtweise heraus, erscheint es nicht mehr wirklich sinnvoll, raumfahrende Wesen als 'Götter' anzusehen, zumal die Menschheit selbst schon im Begriff ist, sich zu einer raumfahrenden und somit galaktischen Gesellschaft zu entwickeln.

Taugte der Begriff 'Gott' also nur noch dazu, falls wir Menschen irgendwann mal auf einem Planeten auf in Höhlen lebende Jäger und Sammler stießen, uns dann selbst ihnen gegenüber als 'Götter' oder 'Engel' auszugeben?

Weil 'Gott' auch bedeuten kann, dass was völlig fehlerfrei und somit vollkommen ist, könnte man so gesehen auch die aus vielen Universen bestehende Welt, falls es mehr als nur ein Universum gibt, als Gesamtheit als 'Gott' bezeichnen.

Ich wiederhole hiermit, dass auf die Frage, ob innerhalb des Universums höhere Wesen existieren, jeder evolutionär höher entwickelter Mensch, also quasi jeder 'Außerirdischer', gewissermaßen ein 'Gott' ist.

Stelle ich diese Frage aber ohne den Aspekt, ob innerhalb des Universums ein Gott existiert, ich also generell nach der Existenz eines Gottes frage; kann ich diese Frage nur so beantworten, dass nur alles Existierende in ihrer Gesamtheit dieser völlig vollkommene Gott ist.

Oder aber, indem ich den Begriff 'Gott' als göttliche Eigenschaft von materiell Existierendem ansehe, könnte ich sagen, dass Gott das ist, was alles Existierende antreibt und motiviert. Dass also immer nur dann was existieren kann, wenn es hierfür eine göttliche Legitimation gibt.

Der Begriff 'Gott' bedarf also meines Erachtens im Katechismus der Neuapostolischen Kirche eine gründliche Überarbeitung. Ein Gottesbegriff, der sich wie bisher ausschließlich auf die Bibel stützt, ist in der heutigen doch sehr vorangeschrittenen Zeit völlig veraltet.

Begriffe gegebenenfalls gründlich zu erneuern ist wichtig, um Missverständnisse zu vermeiden. So hatten einst zur Zeit Jesu die Pharisäer Christus falsch verstanden, als er "von seinem Vater" sprach; indem sie erwiderten, dass schließlich Abraham ihr Vater wäre.

Sie verstanden nicht, dass "sein Vater" (quasi) genau der war, den man bisher als "Gott, den Herrn" bezeichnete. Und heute werden die Boten des Lichts auch wieder missverstanden, wenn sie von ihren "aufgestiegenen Sternengeschwistern" sprechen; dass diese nämlich in Wirklichkeit (quasi) auch dieser (damalige) 'Gott' sind.

Wer oder was 'Gott' (aus heutiger Sicht) ist.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5626

http://weltrettungsforum.w4f.eu/p5437#1

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b2308

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b2418

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b2449

http://weltrettungsforum.w4f.eu/771

Hoffentlich das Licht begrifflicher Klarheit sendend.


Schon wieder konnte ich es nicht lassen, eine NAK-Rettungsbotschaft zu schreiben, während ich mir nebenbei tatsächlich die Heute-Show anschaute, weswegen sie diesmal ein wenig lustiger geriet.

Bestimmt werde ich dafür mal ewig in der Hölle landen, weil ich es wagte, "dem Werk des Herrn" so zu lästern. Es ist ja bekannt, wie das mit der Sünde wider den Heiligen Geist ist.

Zu kreuzigen wird aber demgegenüber völlig problemlos und auf der Stelle vom Himmlischen Vater vergeben, wenn es nach dem Willen von Jesus Christus geht.

Heute soll es jedenfalls nicht so sehr um die Arkturianische Gruppe gehen, obwohl deren Botschaften an die Menschheit legendär sind und sich einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreuen.

Sondern, ich lasse mich mal inspirieren bezüglich des Limburger Kreuzanbeters, weil mich heute die etwas zu teuer geratene Residenz dieses katholischen Kirchenobersten keine Ruhe lässt.

Kann es sein, dass die NAK sich fast ausschließlich mit ihren Kirchengebäuden und anderen ihrer Immobilien identifiziert, sodass sich deren Untergang demnach aus den jeweils abgestoßenen Gotteshäusern ergibt? Klick!

Obwohl ich mich auch frage, wozu es überhaupt Parteien gibt. Die Leute könnten doch einfach nur direkt Personen wählen … Ach nein, dies ist ein völlig anderes Thema.

Jedenfalls frage ich mich wirklich, was überhaupt eine große Koalition bringen sollte. Wäre in dieser Situation nicht vielleicht Rot-Rot-Grün viel besser? Sorry, jetzt bin ich doch schon wieder vom Thema abgekommen.

Lassen wir also ab jetzt besser die eigentlich viel wichtigeren Themen beiseite, und wenden wir uns stattdessen jetzt endlich wirklich dem Thematisieren der noch verbliebenen Immobilienreste der NAK zu!

Vielleicht sind sogar die Kirchengebäude und andere Immobilien ursächlich schuld am drohenden Untergang der NAK; dass also darüber nachzudenken wäre, ob man sich generell zu sehr mit Materiellem beschäftigte, anstatt mit geistigen Werten?

Es ergibt sich hierbei auch die Frage, ob es damals vor 150 Jahren überhaupt richtig war, eine Kirche zu gründen. Hätte sich die neuapostolische Idee ohne Kirchengründung nicht vielleicht sogar viel besser unter den Menschen verbreitet?

Oder, könnte es sogar sein, dass die NAK im Ratschlussplan Gottes nur dazu ausersehen war, als abschreckendes Beispiel zu dienen, wie die apostolische Lehre besser nicht verbreitet werden sollte oder kann?

Jedenfalls frage ich mich, was wohl die Arkturianer - Google-Suche-deutsch hierzu sagen würden, wenn sie irgendein Apostolischer fragte; es fragt aber leider keiner. Anscheinend müsste schon Gott selbst vom Himmel herunter steigen. Oder sich hierzu ein Apostel zu Wort melden.

Schon fast mehrere Jahrhunderte lang hat ein Apostel den anderen in seinem Amt gestärkt und ausgesondert. Wenn also ein Apostel wiederum erst von einem Apostel zum Apostel berufen wird; könnte es sein, dass diese Rechnung grundsätzlich so gar nicht auf Dauer aufgehen kann?

Ja, was ist überhaupt los mit der ach so "segensreichen" NAK? Obwohl es zwar im Leben Wichtigeres zu geben scheint, wie ich bereits andeutete, sollte uns aber trotzdem das Schicksal dieser kleinen Kirche nicht völlig egal sein.

Jedenfalls ist diese NAK-Rettungsbotschaft die erste, die ich zeitgleich beim Ansehen der Heute-Show geschrieben habe; weil ich mir dachte, dass, wenn die viele neuapostolische Ernsthaftigkeit nicht zum Durchbruch verhelfen konnte, dass dann vielleicht Heiterkeit und etwas Spaß helfen könnte.

http://youtu.be/IbybO4LG-ug

http://youtu.be/C5foo_IIHj0

Meine Intuition sagt mir, dass eigentlich nur noch die Arkturianer die Neuapostolische Kirche retten können. Jesus Christus, der Heilige Geist und Gott selbst haben anscheinend irgendwie keine Lust mehr, der NAK zu dienen, sie irgendwie zu erhalten.

So lange aber diese Kirche noch existiert, sollte sie nicht aufgegeben werden. Vielleicht findet die Gruppe der Arkturianer ja doch noch einen Weg, der Neuapostolischen Kirche irgendwie aus dem Schlamassel herauszuhelfen.

Vielleicht lesen dies auch die hilfsbereiten Arkturianer.

Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Post­fakt­ische Lügenpresse, halt’ die Fresse!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.


VorherigeNächste