Wie FLV- und MP4-Dateien abspielen? Wie DVDs importieren beziehungsweise auslesen, um beispielsweise MPEG-Dateien zu erhalten?

Beitrag 5104 von UFO-Peter » 29.06.2015, 11:43

Wie FLV- und MP4-Dateien abspielen? Wie DVDs importieren beziehungsweise auslesen, um beispielsweise MPEG-Dateien zu erhalten?


FLV-, MP4- und andere Dateien spielt man am besten mit dem FLV-Player ab. Weil manche MP4-Dateien mit diesem Player nicht abgespielt werden können, sollte auch der VLC-Player installiert werden.

Nach der Installation bei den Add-ons des FireFox nachschauen, ob unerwünschte Add-ons mit installiert wurden, um diese gegebenenfalls zu entfernen! Auch unter Windows in der Systemsteuerung nachschauen, ob unerwünschte Programme (die im FireFox Werbung einblendet) mit installiert wurden!

Es gibt zwar Freeware, wo man einfach alle VOB-Dateien einer DVD zu einer Datei machen kann. Dies wäre aber schlecht, wenn die DVD aus mehreren Titeln besteht. Wobei es leider so ist, dass nicht (unbedingt) eine VOB-Datei einem Titel entspricht. Beispielsweise ist auf einer DVD diese Dateianordnung:

VIDEO_TS.BUP
VIDEO_TS.IFO
VIDEO_TS.VOB
VTS_01_0.BUP
VTS_01_0.IFO
VTS_01_0.VOB
VTS_01_1.VOB <- Segment 1 von Aufnahme 1
VTS_01_2.VOB <- Segment 2 von Aufnahme 1
VTS_02_0.BUP
VTS_02_0.IFO
VTS_02_0.VOB
VTS_02_1.VOB <- Segment 1 von Aufnahme 2

Quelle …

Es kann aber auch sein, dass das jeweils letzte Segment eines Titels auch das erste Segment des zweiten Titels enthält. Diese zwei Freeware-Programme kommen mit solchen DVDs zurecht, wobei erstes sogar ein Schnitttool hat:

Freemake Video Converter • www.freemake.com

VOB2MPEG v3 • www.svcd2dvd.com

Bei DVD-RWs, die im VR-Modus aufgenommen wurden, wo also die Ordner und Dateien anders heißen, versagen diese beiden Programme leider, sodass ich in diesem Fall vor allem den CyberLink PowerProducer empfehle.

Oder, man kopiert mit dem Festplatten-DVD-Rekorder auf eine DVD-RW oder DVD+RW im Video-Modus, indem man diese zuvor mit dem rekorder im Video-Modus formatiert. Leider sind aber DVD-RAMs nur im VR-Modus bespielbar.

Der PowerProducer ist eigentlich so gedacht, dass man jeweils jeden Titel einzeln zu einer MPEG-Datei umwandelt oder eine Video-CD oder DVD erstellt, wobei das Video neu gerendert wird, wobei gegebenenfalls leider das Format geändert wird.
Aber, mit einem Trick erhält man alle Titel einer DVD in einem Arbeitsgang im originalen Format, indem man nur bis zu dem Schritt geht, wo man die DVD einliest. Dann, alle gewünschten Titel mit Häkchen markiert; und dann auf den kleinen Button darunter klickt zum Einlesen.

Die MPEG-Dateien sind dann alle in einem Ordner zwischengespeichert. Allerdings funktioniert gegebenenfalls der Ton nicht, falls man den Windows-Mediaplayer verwendet oder die Dateien in einem DVD-Player abspielt.

Aber, man kann diese Dateien in einem DVD-Rekorder abspielen. Oder, auf dem PC mit einem anderen Player als dem Windows-Mediaplayer von Microsoft; beispielsweise mit dem Player vom Nero-Brennprogramm.

Diese Dateien lassen sich auch problemlos auf Youtube.com hochladen, wo diese dann automatisch in ein anderes Format (mp4 oder flv) umgewandelt werden und mit dem Youtube-Editor geschnitten werden können.

Leider habe ich jetzt festgestellt, dass neuere Versionen des PowerProducers keine DVDs mehr auslesen können, sodass also gegebenenfalls nur die weiter oben genannten Freewares und das folgend beschriebene Programm Nero-Vision geeignet sind. Ältere Versionen laufen übrigens nur auf Windows 98, ME und XP.

Weil auf neu gekauften PCs das Nero-Brennprogramm installiert ist, das unter anderem auch Nero-Vision 4 enthält (nero.com), kann notfalls auch dieses Programm verwendet werden, das im Prinzip das Pendant vom PowerProducer ist.

Allerdings gibt es bei diesem leider keine zwischengespeicherten VideoDateien, sodass man die Titel jeweils einzeln neu rendern muss. Wobei aber die Einstellungen sorgfältig gewählt sein sollten, um das Format möglichst wenig zu verändern.

Beispielsweise beim Start von Nero-StartSmart-Essentials wäre dies oben in der Mitte unter 'DVD' der Link "Eine DVD erzeugen", was ein wenig irreführend ist; denn, man kann das Ergebnis auch als MPEG-Datei ausgeben. Und man kann von einer DVD die Titel einlesen.

Möglicherweise sind hierfür auch die Programme DVD-Shrink beziehungsweise DVD-Decrypter, Movavi-Video-Konverter und/oder der VLC-Player brauchbar. Allerdings habe ich diese zwei oder drei Programme bisher noch nicht getestet.

Insgesamt kommt es mir so vor, als ob man es von Seiten der Industrie und der Programmierer nicht gern sieht, dass man Video-Dateien aus DVDs rippt. Um zu verhindern, dass man so von Kauf-DVDs, auch gegebenenfalls ohne Kopierschutz, oder von mit einem DVD-Recorder auf DVD aufgezeichneten Fernsehsendungen, Videodateien gewinnt, die dann problemlos weiterverarbeitet und/oder ins Internet hochgeladen werden können.

Siehe zu diesem Thema auch diesen Beitrag, wo insbesondere die gegebenenfalls sehr nützliche Freeware DVDVOB2MPEG beschrieben ist (nicht zu verwechseln mit VOB2MPEG v3), mit der sowohl VRO- als als auch VOB-Dateien nicht nur ins MPEG-Format umgewandelt werden können, sondern gegebenenfalls auch repariert und miteinander verbunden werden können!


Falsches Format beim Festplatten-DVD-Rekorder Panasonic. Schlechteres Bild auf Youtube. Mit der Freeware DVDPatcher, Any-Video-Converter und DVDVOB2MPEG bei Youtube unterstütztes Format und gute Bildqualität auch bei niedriger Auflösung erzeugen.
Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Lügenpresse? Lügen­medien? Fall­bei­spiele!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.