Wenn beim Start des Webbrowsers Firefox die letzte Sitzung nicht wiederhergestellt werden kann … Wie man ohne Handy seinen Youtube-Kanal für längere Videos freischaltet …

Beitrag 5108 von UFO-Peter » 05.02.2016, 16:55

Wenn beim Start des Webbrowsers Firefox die letzte Sitzung nicht wiederhergestellt werden kann … Wie man ohne Handy seinen Youtube-Kanal für längere Videos freischaltet …

Viele nutzen die praktische Sitzungswiederherstellung des Webbrowsers Firefox, um so bestimmte relevante Webseiten quasi "abzuspeichern", um beim nächsten mal mit der Arbeit fortzufahren.

Insbesondere nach einem PC-Absturz kommt es aber manchmal vor, dass die Sitzungswiederherstellung nicht funktioniert.

Falls der Firefox nicht gestartet ist, dieser aber unerwartet von einem Programm aufgerufen wird, um eine bestimmte Seite aufzurufen, erscheint leider nicht der entsprechende Button, um die letzte Sitzung aufzurufen.

Dies war mal so bei einem Programm, bei dem ich völlig arglos auf einen Link dieses Programms klickte, um mehr über dieses Programm zu erfahren; wobei ich nicht wusste, dass dabei der Firefox aufgerufen wird.

In diesem Fall ist aber die alte Sitzung (noch) nicht verloren. Man kann und sollte diese dann im Browsermenü unter >Chronik – Vorherige Sitzung wiederherstellen< durch Klick auf diesen Link wiederherstellen.

Sollte es dennoch mal passieren, dass die alte Sitzung versehentlich oder durch einen technischen Ausnahmefehler verloren gegangen ist, kann man die jeweils aufgerufenen Seiten über die Chronik wiederherstellen.

Hierzu öffnet man am besten ein Textdokument mit einem Textprogramm, um die relevanten Webadressen dort einzutragen. Und, natürlich immer wieder mal das Dokument abspeichern!

Unter >Chronik – Gesamte Chronik anzeigen< wählt man den entsprechenden Untereintrag für den anzuzeigenden Zeitraum, beispielsweise, um die Webseiten der letzten Woche anzuzeigen.

Unter >Ansichten – Sortieren< sollte man dann unbedingt "Sortieren nach Adresse" wählen, damit (nacheinander) mehrfach aufgerufene Webadressen jeweils nur einmal erscheinen in der Liste.

Nahezu identische Webadressen, wie beispielsweise bei Youtube-Videos, wo jeweils verschiedene URLs zum selben Video führen, erscheinen dann praktischerweise jeweils unmittelbar übereinander gelistet.
Die Sortierreihenfolge nach Adressen hat vor allem auch den unbestreitbaren Vorteil, dass soeben aufgerufene URLs, markiert an derselben Stelle in der Liste verbleiben, sodass man beim nächsten Aufruf sieht, welche URL als nächste aufgerufen werden muss.

Andernfalls würde der jeweils aufgerufene Link ganz nach oben (oder unten) in der Liste rutschen, falls man diese Liste bei ihrer Sortierung nach 'zuletzt besucht' einstellt.

Andererseits gibt es aber auch die Möglichkeit, diese Liste nach 'zuletzt besucht' sortiert einzustellen, ohne dass bei Aufruf eines Links dieser Link ans Ende dieser Liste springt, indem man danach 'unsortiert' wählt.

Und, es gibt hierzu spezielle Fire-Fox-Addons, um auch ältere Sitzungen wiederherzustellen. Suche im Menü unter 'Addon' nach 'Sitzung', wo man zur Zeit zwei Treffer hat!

Damit in Zukunft dieses Problem ausgeschlossen ist, stets alle Seiten einer Sitzung über den Browser mit einem Lesezeichen kennzeichnen! Um Falle einer defekten Sitzung kann man diese anhand der Lesezeichenliste wiederherstellen.

Falls alle Tabs auf derselben Seite sind, ist es am einfachsten, diese Sitzung vor dem Beenden des FireFox zu speichern, indem man einfach unter >Extras – Einstellungen - Allgemein< die aktuelle Seite als Startseite wählt, wobei auch alle Tabs gespeichert werden.

Nach dem Neustart erscheinen dann alle Tabs, ohne dass man auf den Button zur Wiederherstellung der alten Sitzung klicken muss. Falls man nach jedem Start vom FireFox lieber auf den Button zur Sitzungswiederherstellung klicken möchte, klicke man auf "Standard wiederherstellen"!

Beim FF gibt es die Zusatzfunktion, einen Tab anzuheften. Rechtsmausklick auf den Tab und "Tab anheften" wählen! Bei den nächsten Sitzungen ist dieser Tab dann zusätzlich zu den als Startseiten festgelegten Tabs ganz links angeheftet.

Übrigens kann man bei Youtube längere Videos freischalten, wo man dies aber über sein Festnetztelefon tun kann. Allerdings genau so, wie man diese von Deutschland aus tippen müsste mit führender Null, da man ja darüber Deutschland einstellt.


Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Lügenpresse? Lügen­medien? Fall­bei­spiele!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.