Metal-Festival Wacken 2015 ließ der Liebe Gott im Schlamm versinken, weil das Publikum "noch ein Bier" rief (war aber insgesamt trotzdem ein Erfolg)
 
Botschaften an die Menschheit im Namen der Wahrheit und des göttlichen Lichts.

Beitrag 6308 von UFO-Peter » 10.09.2015, 22:55

Metal-Festival Wacken 2015 ließ der Liebe Gott im Schlamm versinken, weil das Publikum "noch ein Bier" rief (war aber insgesamt trotzdem ein Erfolg)





Die britische Metal-Band - gegründet 1991 - stammt aus Suffolk. Aufgrund ihres zunehmenden kommerziellen Erfolges wird der Gruppe von vielen Vertretern des Black Metal Ausverkauf und Kommerzialisierung vorgeworfen.

In den ersten Jahren des Bestehens ist die Band von stetiger Veränderung geprägt und veröffentlicht 1994 ihr Debütalbum The Principle of Evil Made Flesh. Musikalisch setzt sich die Arbeit der Briten aus Elementen des Black-, Death- und des Dark Metal, aber auch elektronischer Musik zusammen.

Besonderes Markenzeichen ist der Gesang von Dani Filth und dessen bizarren und oftmals äußerst hohen Gesangseinlagen, einer Mischung aus Growl und Scream. Empfindliche Ohren sollten sich also nicht vor der Bühne tummeln, wenn Cradle of Filth die Trommelfelle auf dem Wacken-Open-Air 2015 an ihre Grenzen bringt.

0:00 At the Gates of Midian
1:38 Cthullu Dawn
6:05 A Dream of Wolves in the Snow
8:20 Summer Dying Fast
13:44 Honey And Sulphur
20:10 Funeral in Carpathia
29:44 Right Wing of the Garden Triptych
35:59 Nymphetamine
42:19 Born in a Burial Gown
48:10 Cruelty Brought Thee Orchids
55:50 Her Ghost in the Fog
1:03:13 From the Cradle to Enslave


Dieses Metal-Festival versank leider im Schlamm, weil das Publikum "Noch ein Bier!" rief (15:10). 2. Mose 22.28 zufolge ist die Herstellung alkoholischer Getränke verboten: "Deiner Frucht Fülle und Saft sollst du nicht zurückhalten."

Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Post­fakt­ische Lügenpresse, halt’ die Fresse!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.