Ich = blahh o.ä. XD
 
Auch die sinnlosesten und verrücktesten Bei­trä­ge kön­nen hier ge­schrie­ben wer­den.   :64: Die Suchindizierung ist hier allerdings abgeschaltet.

Beitrag 6657 von UFO-Peter » 24.10.2015, 13:52


Der Beitrag 6446 hat es wirklich in sich, so sehr bedeutsam ist er für uns Erdenmenschen; sodass ich es für sinnvoll hielt, diesen oben um eine wunderschöne Musik von PINK FLOYD zu ergänzen.

Diese ist übrigens keine primitive einfältige Hypnotisiermusik, wie sie gern in sektiererischen Gemeinschaften verwendet wird; um so die Anhänger dazu zu bewegen, der jeweiligen Sekte treu zu bleiben.

Mitte des 19. Jahrhunderts kam auf religiösem Gebiet bei den Kirchen einiges in Bewegung, indem sich die Adventisten, apostolische Kirchen und andere Glaubensgemeinschaften (neu) gründeten.

Wieder mal war eine besondere Aufbruchstimmung unter den an Gott gläubigen Menschen, sodass sich unter diesem Umstand neuartige religiöse/geistige Glaubensansichten verbreiten und etablieren konnten.

Gott (selbst) zu glauben, anstatt nur an Gott zu glauben, sowie das Warten auf den Tag des Herrn beziehungsweise die Wiederkunft Christi, waren von da an die beiden eigentlichen Glaubensbekenntnisse für apostolische Kirchen.

Mit diesen beiden neuen Dogmen waren die apostolischen Kirchen für damalige Verhältnisse im 19. Jahrhundert (1836/1863) ihrer Zeit eigentlich ziemlich voraus, sodass sich auf dieser geistigen Grundlage der Glaube weiterentwickeln konnte.

Ein inzwischen schon seit Jahrzehnten anhaltender Mitgliederschwund bei den christlichen Kirchen auf der einen Seite; und ein Zuwachs des Interesses an New Age und Esoterik auf der anderen Seite, war ein weiterer bedeutender Aufbruch.

Auch auf dem Gebiete der Wissenschaft hat sich sehr viel getan in den letzten Jahrhunderten. Die Relativitätstheorie Einsteins korrigierte und ergänzte die zuvor als absolut richtig angesehene Newtonsche Mechanik.

Mit der Quantenphysik wurde dann aber die Irritation noch größer, als wiederum die Quantenphysik sich nicht mit der Relativitätstheorie "unter einen Hut" bringen ließ.

Zudem gab es dann neue Erkenntnisse, indem wissenschaftlich durch Experimente nachgewiesen werden konnte, dass die physische materielle Welt in Wirklichkeit gar nicht die Basis allen Existierenden ist.

Sondern, dass sie in einer höheren, einer Art 'göttlichen' Welt, eingebettet ist; sodass so der marxistische dialektische Materialismus widerlegt wurde, und so quasi 'Gott' nachgewiesen wurde, dass also der Geist das Primäre ist.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6384

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5637

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5638

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b5639

Diese umwerfend sensationellen Forschungsergebnisse auf dem Gebiete der Quantenphysik machen inzwischen sogar auch im Kabarett nicht halt, sodass dies sogar auch bei der letzten Anstalt thematisiert wurde. Ab 18:46:
http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6653

http://youtu.be/R7DOtW7i9AI?t=1125

Auch auf anderen wissenschaftlichen und technischen Gebieten, sowie in der Politik, geht der Fortschritt weltweit mit großen Schritten voran; sodass man aufpassen muss, dass einem dabei nicht irgendwie schwindlig wird.

Genau dies ist der heutige 'Zeitgeist', welcher die (evolutionäre) Entwicklung der Menschheit entsprechend vorantreibt.

Unter diesem Umstand ist jeder gut beraten, dass man mit diesem immer rasanter werdenden Fortschritt nicht nur mitgeht, sondern ihn am besten sogar auch antreibt.

Dabei sind alle zu beobachtenden Phänomene in der Musik, in der Kunst, in der Politik, in der Wissenschaft sowie in der Religion, dass also auf praktisch jedem Gebiet jeweils Altes durch Neues abgelöst wird, unübersehbare Zeichen für den stattfindenden Wandel.

Dieser Wandel bringt uns alle immer näher zu Gott, sodass dieser so auch beispielsweise in gegebenenfalls geistig eher rückständigen Kirchen nicht aufgehalten werden kann; sodass dadurch Kirchen umso eher untergehen werden, je mehr sie sich diesem Wandel verweigern.

In meiner neuapostolischen Gemeinde wurde in den 1970er und 80er Jahren zwar gepredigt, dass Christus bei seiner Wiederkunft seine Braut nicht aus den verschiedensten Gemeinden herausholt, also quasi den Kopf von den Baptisten, die Arme von den Adventisten, die Beine von den Apostolischen und so weiter.

Damals interpretierte man diese Worte einfach so, dass eben halt speziell die Neuapostolischen die wahre Braut Christi wäre. Schon seit längerem sieht man das aber ganz anders, dass in Wirklichkeit die christlichen Kirchen eigentlich alle viel ähnlicher sind.

Man erkannte, dass beispielsweise auch ein Pfarrer, der sich am Vortag hinsetzt, um seine Predigt zu schreiben, dabei gegebenenfalls genauso möchte, dass Gott ihm dabei sein heiliges Wort zufallen lässt, wie der apostolische Priester, der sich dies womöglich erst beim Betreten des Rednerpultes erhofft.

Ein bedeutender Wandel ist also inzwischen so geschehen, indem jetzt die Neuapostolische Kirche bemüht ist, in die Gemeinschaft der Ökumene aufgenommen zu werden; weil man sich eher als eine so ähnliche christliche Kirche ansieht, wie die anderen christlichen Kirchen.

Dies ist nur ein Beispiel für einen eingetretenen doch ziemlich bedeutsamen Wandel im Bereich der grundsätzlichen Gesinnung beziehungsweise des Selbstverständnisses einer Kirche.

Entscheidend für das Voranschreiten der Menschen zu Gott aufzusteigen ist aber letztlich der Gesinnungswandel eines jeden einzelnen Menschen, und nicht (nur) der irgendeiner (kirchlichen) Glaubensgemeinschaft oder sonst einer Vereinigung. Quelle, beziehungsweise mehr hierzu:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b6618

Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Lügenpresse? Lügen­medien? Fall­bei­spiele!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.


VorherigeNächste