Versinkt die Gesellschaft allmählich in immer höher werdenden Krankenbehandlungskosten? Bewirkt die staatliche Krankenversicherung die Zunahme von Erbkrankheiten? Werden die Menschen dadurch immer kränker?
 
Botschaften an die Menschheit im Namen der Wahrheit und des göttlichen Lichts.

Beitrag 1489 von UFO-Peter » 17.03.2016, 18:30

Versinkt die Gesellschaft allmählich in immer höher werdenden Krankenbehandlungskosten? Bewirkt die staatliche Krankenversicherung die Zunahme von Erbkrankheiten? Werden die Menschen dadurch immer kränker?

Bild

SWR Fernsehen – Nachtcafé – Gesundheit - Wer kann sich das noch leisten? • SWR.de

Krankheit ist ein äußerst lukratives Geschäft, von dem Ärzte, Kliniken und die Pharmaindustrie profitieren. Paradoxerweise funktioniert unser Gesundheitssystem nach dem Prinzip: mit Krankheit Kasse machen. Kein Wunder, dass das für einige schwarze Schafe in weißem Kittel zum Selbstbedienungsladen wird:

Da ist die Patientin, die von Praxis zu Praxis geschickt wird, immer dieselben Untersuchungen und eine ganze Röntgen-Odyssee über sich ergehen lassen muss, auf dass sich ja auch die teuren Apparate der Ärzte amortisieren. Oder der Krebskranke, der auf der Transplantationswarteliste schneller nach vorne rutscht, wenn er eine „Spende für Forschungszwecke“ von mehreren tausend Euro aufbringt.

Versinkt die Gesellschaft in immer höher werdenden medizinischen Kosten? Natürlich ist die Profitgier mit den damit verbundenen Tricksereien eine Ursache für die hohen Kosten, die heutzutage die Medizin verschlingt. Nur; Profitgier hat es immer schon gegeben. Was lässt aber diese Kosten laufend steigen?

Früher starben Menschen mit schweren Erbkrankheiten. Heutzutage ermöglicht die Medizin vielen von ihnen ein langes Leben trotz ihres Leidens. Und viele von diesen Betroffenen sind dadurch auch in der Lage, Nachwuchs zu zeugen; und geben auf diese Weise ihre Erbkrankheit an die nächste Generation weiter.

Wenn also die Medizin immer nur Menschen mit Erbkrankheiten zu relativer Gesundheit verhilft, ohne dass man was tut, dass diese Menschen möglichst keinen Nachwuchs zeugen, werden zwangsläufig die Krankenbehandlungskosten immer weiter ins Unermessliche steigen. In einem anderen Forum schrieb ich:
Die Krankenversicherung bewirkt, dass das Prinzip der natürlichen Auslese aufgehoben wird. Dadurch geht das Erbgut der Menschen allmählich immer mehr kaputt. Erbbedingt Kranke erhalten von den Erbgesunden die jeweils gebrauchte Krankenbehandlung gratis. Dadurch haben diese dann natürlich auch wieder erbkranke Kinder; und so fort.

Unter den Wilden werden die an Körper und Geist Schwachen bald eliminiert; die Überlebenden sind gewöhnlich von kräftigster Gesundheit. Wir zivilisierten Menschen dagegen tun alles mögliche, um diese Ausscheidung zu verhindern. Wir erbauen Heime für Idioten, Krüppel und Kranke. Wir erlassen Armengesetze, und unsere Ärzte bieten alle Geschicklichkeit auf, um das Leben der Kranken so lange als möglich zu erhalten. (...)

Infolgedessen können auch die schwachen Individuen der zivilisierten Völker ihre Art fortpflanzen. Niemand, der etwas von der Zucht der Haustiere kennt, wird daran zweifeln, dass dies äußerst nachteilig für die Rasse ist. Es ist überraschend, wie bald Mangel an Sorgfalt (...) zur Degeneration einer domestizierten Rasse führt.

Charles Darwin
Zum Beitrag 2143 …

Die Lösung aus diesem Dilemma wäre, dass grundsätzlich jeder Erwachsene Krankenbehandlungskosten für sich selbst bezahlen muss. Wenn er sich aber auf Staatskosten behandeln lässt, er unterschreiben muss, von da an auf Fortpflanzung zu verzichten, bis er gegebenenfalls irgendwann diese Kosten dann doch bezahlen kann.

So soll auf die Gene der Menschen Einfluss genommen werden, dass möglichst viele Menschen solche Gene haben, dass sie nicht auf Kosten anderer Arzt-, Krankenhaus- und Erholungskurkosten erzeugen. Denn so kann und darf das nicht weitergehen, dass die Menschen immer höhere Krankenbehandlungskosten bewirken.

Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Post­fakt­ische Lügenpresse, halt’ die Fresse!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.