Ja, ich möchte auch unbedingt so ein krasses Free-Breivik-T-Shirt. "So eines" kann man bei Zazzle.de bestellen, wenn man dort eine entsprechende Grafik hochlädt. Kostenpunkt: Etwa 20 €.
 
Botschaften an die Menschheit im Namen der Wahrheit und des göttlichen Lichts.

Beitrag 2268 von UFO-Peter » 05.12.2012, 21:55

Ja, ich möchte auch unbedingt so ein krasses Free-Breivik-T-Shirt. "So eines" kann man bei Zazzle.de bestellen, wenn man dort eine entsprechende Grafik hochlädt. Kostenpunkt: Etwa 20 €.

Bild

Gehe zu Zazzle.de und lade für ein individuell gestaltetes (am besten weißes) T-Shirt beispielsweise diese Datei hoch! Hierzu auf die untere Grafik klicken und herunterladen! Lieferzeit etwa zwei Wochen.
Und lasse Dich dann mit diesem in der Öffentlichkeit sehen, damit den Leuten sozusagen "die Augen herausfallen", wenn sie es sehen. Viel Spaß noch mit diesem völlig "harmlosen" T-Shirt! :1:




Wozu genau dieses T-Shirt nützlich sein kann, wird einem schlagartig klar, wenn man irgendein Kleidungsstück hat, an dem man sehr hängt; aber an diesem leider ein schier unentfernbarer Fleck ist. Dies ist wirklich sehr ärgerlich.

Weil es völlig unmöglich ist, sich wegen des Flecks mit diesem in der Öffentlichkeit sehen zu lassen, zieht man einfach das geniale Free-Breivik-T-Shirt darüber. Und schon kann man sich wieder völlig ungeniert überall sehen lassen.

Gehört man zu den Ärmsten im Land, hat man natürlich nicht genug Geld, um sich ein teures T-Shirt mit einem ganz tollen Motiv leisten zu können, weswegen man sich dann halt mit einem T-Shirt aus dem Sonderposten begnügen muss.

Zumindest sieht es so aus, als ob dieses Free-Breivik-T-Shirt aus dem Sonderposten wäre. Sie brauchen dies ja keinem auf die Nase binden, dass es in Wirklichkeit eine nicht ganz billige Spezialanfertigung aus dem Internet ist.

Aber durch das Tragen so eines T-Shirts protestieren Sie indirekt gegen die Politik in diesem Lande, und setzen dadurch ein Zeichen gegen Armut. Erzählen Sie also einfach jedem, wie arm Sie sind! Und dass Sie sich also deswegen kein teueres T-Shirt leisten können.

Überhaupt ist dieses T-Shirt auch besonders für vereinsamte Menschen geeignet, weil das Aufsehen, was es voraussichtlich erregen wird, bestimmt viele Menschen dazu animieren wird, Sie daraufhin anzusprechen. Und so kommen Sie bestimmt mit vielen Leuten ins Gespräch.

Sollten Sie exhibitionistisch veranlagt sein, wissen Sie ja ganz genau, dass es verboten ist, sich in der Öffentlichkeit nackt zu zeigen. Ersatzweise bietet Ihnen das geniale Free-Breivik-T-Shirt dieses Gefühl dann aber auch; als wären Sie nämlich nackter als nackt, wenn Sie es tragen.

Wenn Sie den Islam und dessen Prophet Mohamed nicht so sehr mögen, weswegen Sie gern ein T-Shirt mit einer aufgedruckten Mohamed-Karikatur tragen würden, Sie aber von keinem Muslim niedergestochen werden möchten, können Sie diese Intention mit dem Free-Breivik-T-Shirt wenigstens indirekt zum Ausdruck bringen.

Und falls Sie mit der Politik ihrer Regierung nicht besonders einverstanden sind, ist das geniale Free-Breivik-T-Shirt auch so eine Art Wink mit dem Zaunpfahl. Schließlich weiß ja jeder, was Breivik tat, bevor er die 69 Menschen auf der Insel Utøya erschoss.

Es kann natürlich auch sein, dass Sie den anderen Menschen gegenüber einfach nur besonders "witzig" erscheinen möchten. Mit dem Tragen dieses T-Shirts stellen Sie unmissverständlich klar, dass Sie anscheinend über einen ganz besonders ausgefallenen "Humor" verfügen.

Oder vielleicht möchten Sie mal nur aus reiner Neugierde bei einer NPD-Veranstaltung teilnehmen, wissen aber nicht, wie Sie sich am besten kleiden sollten. Auch hier hilft Ihnen das Free-Breivik-T-Shirt womöglich aus der Klemme, falls dann keiner der Rechten das Motiv des T-Shirts als Provokation auffasst.

Die Nationalisten sind da diesbezüglich irgendwie in einen gewissen Zwiespalt geraten. Sollen Sie nun Breivik für seine Taten ehren oder verdammen?

Anders Behring Breivik ist zwar gegen den Islam, aber auch gegen Hitler und für Israel. Und Breiviks Feldzug hat womöglich sogar auch manchen hartgesottenen gewaltbereiten Nazi schockiert.

Letztlich kann das Tragen eines Kleidungsstückes mit der Parole "Free Breivik" auch ein Signal an die lieben Mitmenschen sein, als wenn die Gesellschaft bereits so sehr heruntergekommen beziehungsweise in der Barbarei versunken sei, dass nur noch das Begehen (so) eines Massenmordes … :32:

Laufend werde ich mit 'Jesus' angesprochen, und es kommen Sprüche wie: "Jesus war ein guter Mann", weil ich anscheinend mit meinem langen Haar und auch sonst dieser Märchenfigur etwas ähnlich sein soll. Bei dieser Gelegenheit wird dann auch gern über die Kirche gelästert, als ob ich ein (eifriger) Kirchgänger wäre.

Da hilft es dann auch nichts, wenn ich mich ausdrücklich von Christus und der Kirche distanziere. Ich erhalte dann einfach die freche Antwort: "Schau' in den Spiegel!" Ich hoffe, dass ich diesem Treiben mit dem Tragen des genialen Free-Breivik-T-Shirts endlich wirkungsvoll und höchst effektiv einen Riegel vorschiebe.

Gern wird auch allen Ernstes Menschen von außen quasi als "schwul" oder "lesbisch" geoutet. Die Betreffenden brauchen sich dann gar nicht mehr selbst outen, dies "übernehmen" andere für sie.
Auch wenn jemand tatsächlich so klug wäre, dass es ihm nicht in den Sinn käme, sich als sexuell orientiert auf das Nichtzueinanderpassen der Genitalien zu outen, kann sich gegebenenfalls der Betreffende nicht dagegen wehren, dass ihm dies einfach unterstellt wird.

Auch in diesem wirklich schwierigen Fall hilft hier das geniale Free-Breivik-T-Shirt. Wer nämlich so ein völlig bescheuertes Motiv trägt, kann eh Männchen und Weibchen nicht voneinander unterscheiden, sodass sich jede Spekulation über dessen sexuelle Orientierung von selbst erledigt.

Das geniale Free-Breivik-T-Shirt hilft auch ungemein bei der Partnersuche. Oftmals ist es doch so, dass sich Mann oder Frau nicht traut irgendwie anzubandeln. Ganz anders ist dies aber, wenn das begehrte Gegenüber das geniale Free-Breivik-T-Shirt trägt.

So ein T-Shirt mit so einer völlig dummen, idiotischen und geradezu geistesgestörten Parole kann nur ein absoluter Volltrottel tragen, was augenblicklich beim Gegenüber sämtliche Hemmungen verfliegen lässt. Völlig ungeniert traut sich nun der Partnersuchende, die von ihm begehrte Person anzuquatschen.

Aber jetzt mal ganz im Ernst! In der Realität ist es ein wenig anders, wenn man ein T-Shirt mit so einem Motiv trägt. Für sehr viele Menschen ist man dann möglicherweise kein Mensch mehr.

Versuche es am besten erst gar nicht, Dich so bekleidet in einer Kirche sehen zu lassen! Unter zwei Jahren Arbeitslager kommt man da juristisch bestimmt nicht weg; zumindest in Russland.

Da hülfe es auch nicht, sagte man dem Pfarrer, dass man doch Luzifer, der Lichtbringer sei, weswegen doch das Tragen so eines Kleidungsstückes obligatorisch sei.

Oder gehe mal als jemand, der äußerlich so ein richtiger Jesus-Typ ist, in eine Kirche, und frage, ob Du aufgenommen werden könntest; zwecklos.

Der evangelische Pfarrer einer Kirchengemeinde reagierte auf meine Anfrage bezüglich Kircheneintritts tatsächlich damit, dass er mir die Telefonnummer eines katholischen Pfarrers gab.

Sein Gesicht verlor dieser Pastor vor den anderen Anwesenden der Bibelstunde nicht; weil ja keiner von diesen wusste, dass es nicht seine Telefonnummer war, die er mir gab.

Aber was kann man schon von einem "Gottesmann" anderes erwarten, als auf solch hinterlistige Weise mit einem Menschen umzugehen, der in der Bibelstunde kritisch die Kirchenlehre anzweifelte?

Aber zurück zum Thema! Was kann man überhaupt dagegen unternehmen, falls man wegen des Tragens so eines T-Shirts, von der Gesellschaft ausgegrenzt und diskriminiert wird?

Wenn man keine Arbeitsstelle bekommt, keine Frau einen heiraten will, man aus jeder Kneipe fliegt oder man gegebenenfalls erst gar nicht vom Türsteher eingelassen wird?

Das hat man davon, wenn man sein Licht auf solch mutige Weise den Menschen leuchten lässt. Denn, was kann ein Mensch überhaupt dafür, dass er möglicherweise aus durchaus triftigen Gründen der Meinung "Freedom for Anders Breivik!" ist?

Die Ursache solcher Probleme ist einfach, dass in den Herzen vieler Menschen leider zu wenig Liebe und Toleranz ist gegenüber Andersdenkenden.

Es sollte sich jeder fragen, wie er sich fühlte, wenn er mit so einem genialen Free-Breivik-T-Shirt bekleidet von den anderen Menschen nicht mehr geachtet werden würde!

Dies ist eben der grundsätzliche Systemfehler, dass heutzutage leider viele Menschen nicht über den engstirnigen geistigen Horizont ihrer eigenen Weltanschauung hinwegschauen können.

Da mangelt es doch bei Vielen leider sehr am erforderlichen Einfühlungsvermögen in andere Menschen, dass sie sich so sehr dagegen sträuben, auch mal eine etwas provokante Meinung zu akzeptieren.

Stattdessen verkriechen sich immer mehr Menschen in den Sumpf ihrer "ach so tollen" Wertvorstellungen, anstatt endlich aus dem Schneckenhaus der eigenen Überzeugungen herauszukommen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass das geniale Free-Breivik-T-Shirt tatsächlich das Potential zur Rettung der Welt in sich trägt. Und ich bin felsenfest davon überzeugt, dass es noch viel mehr gute Gründe gibt, mit dem Slogan "Free Breivik!" die Stimmung seiner lieben Mitmenschen auf ein ganz besonders hohes Niveau zu heben.


Ist es nicht seltsam?

… dass wir viele Dinge erst richtig sehen, wenn wir unsere Augen verschließen;
und manchmal ein dunkler Schatten etwas erst ins rechte Licht rückt?

Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Lügenpresse? Lügen­medien? Fall­bei­spiele!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.