Inzwischen ist mir schon zum vierten mal ein Geist erschienen
 
Dieses Forum hat nichts mit der Partei Bündnis C – Christen für Deutschland – AUF & PBC zu tun. Weil die­se Seite aber kein öf­fent­lich­es Fo­rum be­treibt, kön­nen Sie hier über die­se mein­es Er­acht­ens kir­chen­lob­by­ist­ische Par­tei dis­ku­tie­ren.
 
Christus wird von Kirchen nur deswegen als absoluter Prophet aller Zeiten hochstilisiert, damit man von jedem umherziehenden Wanderprediger behaupten kann, dass man diesen getrost ignorieren könne.
 
Schließlich sei Christus doch schon gekommen; um auf diese Weise möglichst die drohende Konkurrenz durch kirchenferne Einzelprediger auszuschalten.

Mehr …

Beitrag 2302 von UFO-Peter » 28.10.2016, 12:50

Inzwischen ist mir schon zum vierten mal ein Geist erschienen





Schon vier mal sind mir in den letzten Jahren Geister erschienen. Aber erst mal möchte ich von einem Erlebnis berichten, das mich damals in den Siebziger Jahren sehr beeindruckte in Ufhoven.

Die Wohnung im zweiten Stock war insofern besonderer Art, dass man vom Schlafzimmerfenster aus fast den gesamten Ortsteil von Bad Langensalza überblicken konnte, weil die Schulstraße leicht erhöht ist, im Gegensatz zu allen anderen Straßen von Ufhoven.

Ich träumte, dass ich am geöffneten Schlafzimmerfenster stand, und sich augenblicklich der Himmel mit dunklen Wolken verfinsterte, und ein Unwetter mit Hagel, Sturm und Gewitter losbrach, wovon ich im Traum erschrak. Noch beeindruckt von diesem Traum erwachte ich, und sah aus dem Schlafzimmerfenster.

Worauf sich augenblicklich der Himmel mit dunklen Wolken verfinsterte, und ein Unwetter mit Hagel, Sturm und Gewitter losbrach, sodass ich davon ziemlich beeindruckt war, und von diesem Erlebnis noch heute beeindruckt bin.

Je näher der 21.12.2012 rückte, umso stärker waren meine Erwartungen, dass an diesem Tag was Großartiges geschehen sollte. Und umso stärker hatte ich das Gefühl, dass Irgendwas bei mir war und mich irgendwie umfing.

Als ich am 21.12.2012 erwachte, sah ich in etwa ein bis zwei Meter Entfernung einen winzigen Lichtpunkt in Augenhöhe schweben, der aber nach wenigen Sekunden wieder verschwand. Und, als ich mich am späten Nachmittag niederlegte, waren mit einem mal links von mir Geräusche auf dem Fußboden zu hören.

Ich war mir sicher, dass es sich wieder um einen (guten) Geist handelt. Nach einigen Sekunden entschloss ich mich, nach diesem Geräusch zu schauen. Aber genau in dem Moment, hörte dieses Geräusch leider auf. Dies waren meine ersten beiden Erlebnisse mit Geistererscheinungen.


In der Nacht vom 14. zum 15.9.2013 geschah es dann zum dritten mal, dass mir ein Geist erschien; diesmal war es wieder der Lichtgeist, wo auch meine Mutter Zeuge dieser Erscheinung wurde.

Dies wurde sogar durch die SaLuSa-Botschaft vom 13.9.2013 zuvor angekündigt, dass es endlich so weit ist, dass die Ersten sich treffen dürfen mit den Außerirdischen.

Wir spüren, dass ihr Euch sehr wohlfühlt, wenn Ihr in unserer Nähe seid. Und wir wissen, dass dies jetzt der richtige Zeitpunkt ist, uns denen zu nähern, die den Wunsch haben, mit uns zu sein.

Wir sind äußerst entzückt über dieses Verbundensein unter uns allen, und wir spüren Eure liebevollen Gedanken.

Wir möchten Euch wissen lassen, dass wir Eure Erregung und Freude mit Euch teilen darüber, dass der richtige Moment endlich in Euer Leben kommt. Und da sind wir im Begriff, miteinander die wunderbarsten Momente im 'Jetzt' zu erleben.


Bis uns aber endlich die übersetzte Version erreichte, hatte dieser Besuch schon stattgefunden, sodass wir mit diesem nicht gerechnet hatten; dies störte uns aber nicht.

Dass meine Mutter und ich gleich zu den Ersten gehörten, war für uns beide eine außerordentlich freudige Überraschung mitten in der Nacht um zwei. (-;

Wenn es dunkel ist und sonst zu dieser Geisterstunde viele Menschen in Angst und Schrecken gefallen wären, wie im wunderbaren Gespensterfilm „Bis das Blut gefriert“.

Aber wir hatten keine Angst, nicht im Geringsten; denn schließlich wussten wir ja, dass es sich nicht um böse Geister, sondern um unsere lieben Sternengeschwister aus dem Kosmos handelt.

Eigentlich hatte es schon einige Tage zuvor begonnen, denn große Ereignisse werfen bekanntlich ihre Schatten voraus.

Ich war ziemlich oft müde gewesen, wie in einer Botschaft geschrieben steht, dass der Transformationsprozess unter anderen körperlichen Begleitsymptomen auch Müdigkeit erzeugen kann.

Nach einiger Zeit des Liegens überkam mich das leicht angenehme Gefühl, dass zu dieser Zeit ein Umwandlungsprozess geschieht, was ich innerlich begrüßte.

Und heute Nacht vom 14. zum 15.9.2013 gegen zwei Uhr geschah dann das Wunder, dass meine Mutter und ich zeitgleich von außergewöhnlichen Lichtwesen Besuch hatten.
Wir hatten inzwischen doch schon so viele Botschaften von Erzengeln und anderen Lichtwesen aufmerksam auf paoweb.org studiert, sodass es schließlich Zeit war, dass endlich auch mal wirklich was passiert.

Etliche Minuten vor zwei Uhr war ich immer noch hellwach und meine Gedanken schweiften inzwischen schon seit einiger Zeit um Außerirdische und andere Lichtwesen.

Mein Gemütszustand änderte sich dann allmählich auf so eine Weise, dass ich mich von den Lichtwesen wie eingehüllt in Liebe fühlte, auch das Bedürfnis empfand, diesen Lichtwesen wiederum meine innigste Liebe zu erwidern aus tiefstem Herzen, was ich auch vorbehaltlos tat.

Das Fenster war offen und draußen war der Wind etwas böig. Die Tür meines Zimmers gab so ein Geräusch von sich, als ob entweder meine Mutter oder der Wind sich an ihr zuschaffen machte, was in Abständen mehrmals geschah.

Und dann ging die Tür auf, worauf ich fragte: "Bist Du es?", weil ich meine Mutter in Verdacht hatte, dass sie die Tür geöffnet hätte.

Weil ich nicht wusste, ob sie es war, oder ob meine Mutter in ihrem Zimmer die Balkontür geöffnet hatte, wodurch dann der Durchzug die Tür hätte öffnen können, stand ich auf, um nachzuschauen, ob alles in Ordnung ist.

In diesem Moment ahnte ich schon was; denn weder hat meine Mutter die Angewohnheit, die Tür meines Zimmers ohne Grund zu öffnen; noch ist die Tür meines Zimmers nicht ordentlich eingeklinkt, sodass ein Durchzug diese einfach so öffnen könnte.

Am anderen Ende des Wohnungsflurs stand meine Mutter; und sie fragte mich, ob ich mit einer Taschenlampe das helle Licht im Flur erzeugt hätte, was ich verneinte.

Ich sagte, dass ich schon seit längerer Zeit im Bett gelegen hätte, und dass dieses Licht bestimmt von Außerirdischen erzeugt wurde; denn ich erkannte augenblicklich, dass es hier einen Zusammenhang gab.

Meine Mutter erzählte mir inzwischen, dass sie nach dem Aufwachen im Wohnungsflur ein gleißend helles Licht sah. Und sie glaubte, dass ich mit einer besonders hellen Lampe im Flur unterwegs gewesen wäre.

Heute am 15.9. erzählte sie mir ihr Erlebnis genauer, dass sie nur wenige Minuten, bevor sie mich im Flur antraf, drei helle (schmale) Lichtstrahlen in der Mitte des Flurs gesehen hatte, die in einigem Abstand über dem Boden schwebten und bis zu einer Höhe von etwa 1,90 reichten; also, bis etwa einem halben Meter unter der Decke.

Nun weiß ich also, wie es ist, wenn man himmlischen göttlichen Lichtwesen begegnet. Dies war zumindest in meinem Fall nicht so, dass ich gegebenenfalls einfach nur irgendwelche Gestalten sah. Sondern, man fühlt sich angenehm in gegenseitiger Liebe eingehüllt.

Ich bin SaLuSa vom Sirius, und ich weiß, dass Eure Wünsche jetzt erfüllt werden. Wir sind alle so glücklich, zu beobachten, wie Euer LICHT immense zunimmt.

Und Alle unter Euch, die den Wunsch haben, mit uns zusammenzutreffen, werden dies dementsprechend im für sie richtigen Augenblick erleben. Wir segnen Euch Alle.


Im Internet ist übrigens eine Botschaft zur Symbolik der drei Lichtstrahlen verfügbar: Drei Lichtstrahlen - Google-Suche.


Nachdem ich am 20.11.2014 erwachte, besuchte mich um 8:10 Uhr wieder der Geräusche-Geist. Dieser machte sich wieder links von mir auf dem Boden bemerkbar durch Geräusche, was sich vielleicht wie eine ziellos umherirrende Ratte anhörte.

Während ich auf dem Rücken auf dem Bett lag, schaute ich diesmal nicht nach dem Geräusch, denn ich war mir ganz sicher, dass es wieder dieser Geist war, um ihn nicht zu vertreiben. Das Geräusch bewegte sich neben meinem Bett, bis es schließlich hinter meinen Füßen war.

Von dort aus schwebte dieses Geräusch, ohne, dass ich den Geist sehen konnte, über meine Beine; was sich wie ein Brausebad anfühlte, nur ohne Wasser; bis dieses Phänomen plötzlich wieder verschwand.

Diese Erscheinung hielt insgesamt etwa 10 bis 15 Sekunden an, während ich die ganze Zeit mit offenen Augen auf dem Rücken lag. Mein Kopf war aber am Kopfende des Bettes aufgerichtet, sodass ich zwar alles überschauen konnte, aber trotzdem diesen Geist nicht sehen konnte, weil er unsichtbar war.

Sollte es irgendwann diesbezüglich Neuigkeiten geben, werde ich es hier in diesem Beitrag durch Editierung desselben bekanntgeben, wodurch dieser Thread dadurch (wieder) nach oben rutschen wird hier im Forum.


Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Lügenpresse? Lügen­medien? Fall­bei­spiele!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.