Sogenannte "Channelings": Videos und Audios über die (angebliche) "Galaktische Föderation des Lichtes" (GFdL) und andere Quellen des Lichts. Sind diese "Botschaften der Außerirdischen" überhaupt glaubwürdig?
 
Dieses Forum hat nichts mit der Partei Bündnis C – Christen für Deutschland – AUF & PBC zu tun. Weil die­se Seite aber kein öf­fent­lich­es Fo­rum be­treibt, kön­nen Sie hier über die­se mein­es Er­acht­ens kir­chen­lob­by­ist­ische Par­tei dis­ku­tie­ren.
 
Christus wird von Kirchen nur deswegen als absoluter Prophet aller Zeiten hochstilisiert, damit man von jedem umherziehenden Wanderprediger behaupten kann, dass man diesen getrost ignorieren könne.
 
Schließlich sei Christus doch schon gekommen; um auf diese Weise möglichst die drohende Konkurrenz durch kirchenferne Einzelprediger auszuschalten.

Mehr …

Beitrag 1380 von UFO-Peter » 25.10.2012, 13:42

Sogenannte "Channelings": Videos und Audios über die (angebliche) "Galaktische Föderation des Lichtes" (GFdL) und andere Quellen des Lichts. Sind diese "Botschaften der Außerirdischen" überhaupt glaubwürdig?



Videos: UFO-Report

AISHA NORTH ab 11.08.2012

Videos: Aufruf an die Lichtkinder

Videos: Die meines Erachtens wichtigsten Videos.

Videos: Reportagen von UFOs, Vorträge über Außerirdische.

Videos: Über New Age und Esoterik, New-Age-Kritik, Esoterikkritik

Videos: Philosophie, Religion, Politik, Nachdenken über Gott und die Welt.

Videos: Botschaften von Diane vom Planet Sirius und Adonai Ashtar Sheran.

Videos: Sternenbotschaften der Galaktischen Föderation des Lichts – Youtubekanal 'SternSTARSEEDFilme'

Videos: Botschaften der Galaktischen Föderation (GFdL), des Ashtar-Kommandos und anderer Quellen des Lichts.

Videos: UFOs, Außerirdische, Übersinnliches, Weltverschwörungstheorien, Botschaften an die Menschheit, Mysteriöses und unerklärliche PSI-Phänomene.
Zum Beitrag 2510 …Zum Beitrag 4960 …Zum Beitrag 4964 …Zum Beitrag 5003 …Zum Beitrag 5004 …Zum Beitrag 5024 …Zum Beitrag 5340 …Zum Beitrag 5346 …Zum Beitrag 5356 …Zum Beitrag 5424 …Zum Beitrag 5460 …Zum Beitrag 5541 …Zum Beitrag 5578 …Zum Beitrag 5579 …Zum Beitrag 6272 …Zum Beitrag 7447 …

Botschaften im Namen der Wahrheit und des göttlichen Lichts an alle Gläubigen, Kirchlichen, Apostolischen beziehungsweise Neupostolischen und alle anderen Kinder des Lichts.

Matthäus 7 Vers 15:

Seht euch vor, vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen! Inwendig aber sind sie reißende Wölfe.

Solche falschen Propheten sind beispielsweise sogenannte "Channel-Medien", die behaupten, dass sie telepathischen Kontakt mit (göttlichen) Außerirdischen hätten.

Aber diese Behauptung ist in Wirklichkeit nur ein Schafspelz, den sich diese Menschen in überheblicher Weise überziehen.

Glaubt stattdessen lieber all den Menschen, die sich keinen (solchen) Schafspelz überziehen, sondern einfach nur die Wahrheit verkünden!

Das ist doch wohl klar, dass die Dunkelmächte es sich nicht nehmen lassen, entsprechend verfälschte Botschaften in Umlauf zu bringen.

Bei genauerem Studium stechen die ganze Absurdität, die vielen Widersprüche und Ungereimtheiten derart ins Auge, dass es nicht den geringsten Zweifel gibt, dass diese Botschaften zumindest so niemals von Außerirdischen kommen können.

Mike Quinsey - SaLuSa, 2. November 2009 • galacticchannelings.com

Musik hat sich als beachtliches Ventil für eure Gefühle erwiesen und als großartiges Werkzeug für Heilung.

Ihr Lieben: Klang wird eines der am meisten verwendeten Mittel für Heilungen sein, das einen ausgeglichenen und gesunden Körper herbeiführt.

Musik ist ein Ausdrucksmittel, das euch entweder erregen oder auch Beruhigung und Frieden bewirken kann.

Sie kann aber auch zerstörerische Wirkungen haben, denn in der Dualität habt ihr ein breites Spektrum unterschiedlicher Ebenen.

Je mehr ihr euch der LICHT-Seite annähert, desto stärker werdet ihr empfinden, dass ihr euch zu reineren Klängen hingezogen fühlt, und diese finden sich weitgehend in klassischen Werken.

Komponisten wie Mozart waren spirituell inspiriert, weshalb er oft aus dem Schlaf erwachte und eine Komposition bereits im Kopf fertig hatte.

Raue und laute Musik, die eine Kakophonie aus verschiedenen Klängen ist, schädigt euren Aura-Körper und kann sogar zu physischer oder mentaler Krankheit führen.


Der Schreiberling von diesem absoluten grauenhaften Mist weiß sehr wohl, dass heutzutage klassische Musik immer unbeliebter wird; ja, dass beispielsweise sogar die Bahn Nachts Obdachlose mit klassischer Musik von ihren Bahnanlagen vertreibt.

Mit so einer verbalen Kakophonie wird versucht, die Außerirdischen beziehungsweise die Botschaften von Außerirdischen in ein derart schlechtes Licht zu bringen, dass diese Botschaften insgesamt von möglichst vielen Leuten als absurd empfunden werden (sollen).

Sollte tatsächlich allen ernstes SaLuSa womöglich gemeinsam mit Adolf Hitler wieder eine Ausstellung sogenannter "entarteter Musik" aufmachen und "entartete" Musiker wieder ins KZ werfen? Ich denke mal, dass wir Erdenmenschen auf so einen faschistoiden Mist wirklich verzichten können.

Der 'Kaugummi-Pop' von Britney Spears wird tatsächlich eingesetzt, um Seeräuber in die Flucht zu schlagen. Ob man mit solcher Musik auch sich als unsere 'lieben' Sternengeschwister ausgebende Dämonen in die Flucht schlagen kann? Ich weiß es nicht.

Zudem ist diese Ausage SaLuSas auch insofern unsinnig, dass klassische Musik und Metal ganz hervorragend miteinander harmonieren, wie man hier sehen kann: Klick! Und demgegenüber beispielsweise Schlager überhaupt nicht mit Klassik oder irgendeinem anderen Musikstil kombinierbar ist.

Oder, meint Ihr wirklich, dass die Außerirdischen es zugelassen hätten, dass er einen Schlaganfall erleidet, wenn seine "gechannelten" Botschaften aufrichtig und ehrlich wären?

Der meines Erachtens gewichtigste Beweis, dass diese Botschaften entsprechend verunstaltet sind, ist der oftmals vorhandene rechtliche Hinweis, dass die Botschaft zwar weiterverbreitet, dies aber nur im vollständigen Wortlaut geschehen darf.

Das ist ja klar; schließlich hat der ursprüngliche Verbreiter von solchen verunstalteten Botschaften ein äußerst großes politisches Interesse, dass auch der in diese Botschaften eingefügte Blödsinn mit verbreitet wird.

Die Menschen, die immer nur diese weiche harmonische Musik hören, sind dieselben, über die sich einst schon Jesus beschwerte, die in weichen Kleidern einher gehen, die sich auch beispielsweise über Vogelgezwitscher aufregen, weil sich dieses nicht so "harmonisch" anhört.

Und dies sind dieselben Wesen, die auch keine im harten Ton ausgesprochene Kritik vertragen können. Solche Menschen wollen immer nur Andere möglichst hart kritisieren, aber selbst immer nur mit liebevoll klingenden Worten eingelullt werden.

Die britische Rockband Black Sabbath entstand (laut Brisant im November 2013) so, dass in Großbritannien Männer schwer in einer Gießerei arbeiten mussten. In der Freizeit gründeten sie eine Rockband.

Damals in den Sechzigern galt Flowerpower beziehungsweise, sich eine Blume ins Haar zu stecken. Diesem Trend verweigerte sich diese Band und hatte stattdessen einen harten Sound.

Wenn Menschen hart arbeiten müssen, und so viel Gutes für die Gesellschaft tun, wird dies einerseits gern angenommen.

Wenn dann aber diese hart arbeitenden Menschen auch entsprechend harte Musik hören möchten, so wird dies dann von mancherlei Botschaften kritisiert, Schande!

Und, so gibt es beispielsweise hart arbeitende wirklich Qualität liefernde Schriftsteller, die auch dementsprechend gern harte Musik hören; die ihre ganze geistige Kraft in ihre Arbeit legen, um so Werke zu schaffen, die wirklich was taugen.

Während demgegenüber solche Schriftsteller, die anstatt hart zu arbeiten, ihr Schaffen lieber als süßes und zärtliches Vergnügen betrachten, und dann aufgrund so einer inneren Einstellung kaum was Nützliches zustande bringen.

Wenn harte und kräftige Musik schlecht sei, wie verhält es sich dann mit harter und kräftiger Ernährung? Sollen wir uns allen Ernstes anstatt mit hart gekochten Eiern und kräftiger Nahrung nur noch mit weicher Süßspeise ernähren?

Opa Hoppenstedts Marschmusik - Google-Videosuche (Loriot) ist natürlich auch vom Teufel persönlich komponiert; oder, so ungefähr. Und der stets griesgrämige Oskar von der Sesamstraße - Google-Videosuche muss ja bestimmt auch einen Dachschaden haben. :mrgreen:

Der Geist, der aus obig zitierten Worten spricht, ist kein Geist tiefer Erkenntnis oder Erleuchtung, sondern der Geist von bösartigen Dämonen. Heino sagte kürzlich, dass er so prima Kumpels noch nirgendwo anders begenet ist, als in der Heavy-Metalszene. Mehr … (linke Spalte)

Leider wurde inzwischen wieder bei Heino eingebrochen. Eigentlich kaum vorstellbar, dass dieser Einbruch einen faschistoid/rassistischen Hintergrund hat, indem die Einbrecher sich von seiner inzwischen moderneren Musik provoziert fühlten.

Das ist wirklich schlimm, dass inzwischen auf dem Umweg über angebliche Licht- beziehungsweise Sternenbotschaften wieder rassistisch motivierte Hetze gegen bestimmte modernere Kunstformen in Umlauf gebracht werden, die dann natürlich im schlimmsten Fall entsprechende Wirkungen hat.

Willst Du als Außerirdischer die Herzen von Erdlingen im Sturm erobern, so beleidige als aller Erstes am besten mit Fäkalsprache deren Musik! Wenn Du Dich dann außerdem noch als Fan von klassischer Musik outest, erweckst Du damit bei ihnen auch den Eindruck, dass Du die Menschheit in die Zeit zurück katapultieren möchtest, wo Kreuzritter ganze Landstriche entvölkerten, und Hexen noch verbrannt wurden. :mrgreen:

Und dieser ganze Blödsinn von den vielen Menschen, die alle so gern Erfahrungen in der Dualität machen möchten, und wo dies aus lauter göttlicher Liebe entsprechend respektiert wird, weil ja angeblich der Freie Wille ein hohes Gut sei.

Dieser ganze unsinnige abergläubische Inkarnations- und Karmaunsinn soll dann irgendwie Erklärungen liefern, wieso Außerirdische schlimmste Verbrechen zulassen beziehungsweise es aus "göttlichen" Erwägungen heraus zulassen müssen.

Na klar; beispielsweise eine rauchende Schwangere wird in ihrem Tun voll respektiert, weil sie ja den Freien Willen hat und ach so gern "Erfahrungen sammeln" möchte, was für ein krankes Kind sie dann gebären wird.

Und das Kind wäre dann irgendwie aus karmischen Gründen quasi selbst "schuld", schließlich hätte es in seinem Vorleben entsprechend gesündigt.

Oder noch blöder und bescheuerter wird gern mit irgendwelchen "Lebensverträgen " argumentiert, dass (angeblich) jedes Unglück, das einem Menschen begegnet, schon so vor seiner Geburt in dessen Lebensvertrag vereinbart wurde.

Mike Quinsey musste schließlich aus gesundheitlichen Gründen aufhören, seine entsprechend verunstalteten "Botschaften der Galaktischen Föderation" im Internet zu verbreiten.

Inzwischen soll in Spanien Stierkampf von der UNESCO als "Weltkulturerbe" gefördert werden und wieder im Fernsehen zu sehen sein. Wie soll das gehen, dass Spanier heute die Stierkampfarenen füllen und morgen sich mit Außerirdischen liebevoll gegenseitig auf die Schulter klopfen?

Dann wären die Außerirdischen doch eigentlich auch nicht viel besser, wie die Fans von solchen Tierquälereien. Auf solche Scheußlichkeiten kann es eigentlich nur eine Antwort von Seiten der Außerirdischen geben, nämlich die, wie sie in "Krieg der Welten" demonstriert wird; alles Andere wäre doch der reine Hohn.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/b3066

Aber genau solche Filme werden wiederum von den Botschaften kritisiert, weil in diesen Außerirdische (angeblich) als Monster dargestellt werden, wo doch in Wirklichkeit nur Außerirdische, die sich unter solchen Umständen nicht so verhalten, die wahren Monster sind.

Dass ein Mensch (schon zuvor) eine Entsprechung in sich haben musste, wenn ihm was Übles begegnet, würde im Falle eines Verbrechens im Umkehrschluss bedeuten, dass der Täter eben diese Entsprechung nicht in sich (gehabt) hätte; und somit nicht der Verbrecher, sondern der von ihm Geschädigte der Schuldige wäre.

Wer auf solch zynische Weise aus weiß schwarz macht, und aus schwarz weiß, kann eigentlich nur ein bösartiger Dämon sein, aber kein (wirklich) erleuchtetes stets zu Hilfe eilendes himmlisches Wesen.

Und auch die immer wiederkehrende Aufforderung, sich aus den Niederungen zu erheben, ist ebenfalls ein Hohn, der eigentlich (nur) an den Täter gerichtet sein müsste, anstatt an dessen Opfer.

Richtet man aber diese Aufforderung an die gesamte Menschheit, könnten dadurch die Verbrechensopfer ins nächste Waffengeschäft rennen, um sich so von den durch die Kriminellen erzeugten Niederungen zu "erheben"; weswegen ich den Verdacht hege, dass die Waffenlobby hinter solchen "erleuchtenden" Botschaften stehen könnten.

Und umso weniger in letzter Zeit konkrete Aussagen in den Botschaften enthalten sind, weil diese voraussichtlich gegebenenfalls eh nur das Gegenteil von der Wahrheit wären, umso mehr wird den Menschen mit solchen Ansammlungen immer derselben hohlen Floskeln, eigentlich nur ihre wertvolle Zeit gestohlen.

So verkünden diese sogenannten "Channel-Medien" schon seit Jahren, dass Enthüllungen stattfinden werden, wenn es so weit sein wird.

Dies ist aber meines Erachtens so ein Unsinn, wenn man sich dies mal verinnerlicht. Anstatt zu enthüllen, werden nur laufend Enthüllungen angekündigt.

Und so gibt es noch viele andere Arten von Schafspelzen. Dies sind beispielsweise Doktor- und Professorentitel, kirchliche Ämter; sowie Menschen, die von sich behaupten, dass sie Diener Gottes seien.

Trotzdem sind diese (angeblichen) Botschaften mehr oder weniger auch beeindruckend, sodass ich beschlossen habe, die besten von ihnen hier in diesem Thread einzubetten als Audios und Videos.

Gaia (die Erde) hat beschlossen, aufzusteigen mit der Menschheit? Ich denke eher, ohne die Menschheit.

Denn die Gesamtmenge allen durch Kernkraftwerke produzierten Atommülls ist weltweit bereits eine solch gigantische Menge, dass meines Erachtens die Entsorgung schon seit Langem unlösbar ist; und voraussichtlich zur Auslöschung allen Lebens auf diesem Planeten führen wird.

Der in den Botschaften prophezeite (angebliche) "Aufstieg" wird in Wahrheit die atomare Auslöschung der gesamten Menschheit sein. Ja, wir werden tatsächlich "aufsteigen" zu Gott, indem wir alle sterben werden, so sehr verstrahlt wird die Erde bald sein.

"Krieg der Sterne" könnte man plakativ über diesen Tag schreiben. Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand, was uns heute getroffen hat, und was uns knapp verfehlt hat.

Beim Teutates, der Himmel ist uns auf den Kopf gefallen, aber zum Glück nur ein mal an diesem ereignisreichen Tag.

Ein Meteorit hat eingeschlagen, ein Asteroid hat uns knapp verpasst. Es gab schon langweiligere Tage im Weltraum und auf der Erde.

Heute Nacht (ZDF)

Am Freitag dem 15.2.2012 setzte der Himmel zum genau richtigen Zeitpunkt ein Zeichen und eine Warnung zugleich, denn schließlich konnte es kein Zufall sein, dass Meteorit und Asteroid am selben Tag einschlug beziehungsweise der Erde bedrohlich nahe kam.

Man stelle sich vor, dass man unterwegs ist; und man zuerst einem Hund begegnet, von dem man gebissen wird; und man wenig später von einem (sonst tödlichen) Schuss knapp verfehlt wird!

Obwohl alten überlieferten Prophezeiungen aus mehreren alten Kulturen zufolge für den 21.12.2012 Schlimmes beziehungsweise eine Wende eintreffen sollte, geschah an diesem Tag praktisch nichts Besonderes.
Ganz anders aber wenige Tage nach Ende der diesjährigen Narrenzeit, wo sich leider wieder viele Menschen durch Alkoholmissbrauch beziehungsweise überhaupt mit Alkohol in eine angenehme Stimmung versetzten.

Der Himmel sah dies nicht nur, sondern er antwortete auch mit diesen beiden unübersehbaren bedrohlichen Zeichen des Himmels.

Nämlich, zuerst am Morgen mit dem verheerenden Einschlag eines Meteoriten in Zentralrussland; und am Abend mit dem ganz knappen Vorbeizug des viel größeren Asteroiden.

Weil dies kaum Zufall gewesen sein konnte, hatten uns die Außerirdischen, unsere aufgestiegenen Meister, auf diese Weise auch demonstriert, dass sie die alleinigen (und eigentlichen) Herren im Universum sind.

Mit diesem himmlischen Ereignis haben die Außerirdischen Teil 1 des geplanten Erstkontakts gestartet, um so ihre Existenz der gesamten Menschheit zu demonstrieren.

Als am 11. September 2001 ein weiteres Flugzeug den anderen Tower traf, war klar, dass es sich um einen Terroranschlag handelte. Niemand war damals auf die Idee gekommen, dass hier nur zufällig zwei Unfälle zur selben Zeit am selben Ort geschahen.

Genauso müssten heute aber die Medien auch davon ausgehen, dass es sich bei diesen beiden am selben Tag und am selben Ort stattgefundenen himmlischen Ereignissen nicht um Zufall handeln kann; tun sie aber, um uns zu verdummen.

Dieser Meteoriteneinschlag hat aber auch auf eindrucksvolle Weise gezeigt, dass die Channelmedien in Wirklichkeit nur verlogene Spinner zu sein scheinen; dass es also keine Botschaften der Außerirdischen sind, sondern nur die lebhafte Fantasie dieser Channelmedien.

Wären diese Botschaften tatsächlich echt, hätten diese Botschaften uns vor dem Meteoriteneinschlag in Zentralrussland gewarnt, was aber nicht geschah. Schließlich hatten die Aliens dies ja zuvor schon gewusst, dass dies geschehen wird.

Volltreffer! Meteoriteneinschlag im Waffen an Assad liefernden und PUSSY RIOT verurteilenden Russland.

Hoffentlich hebt die russische Justiz ihr perverses Schandurteil gegen PUSSY RIOT wieder auf. Denn schließlich muss Beten in einer Kirche auch dann erlaubt sein, wenn es lautstark und gegen den Präsidenten gerichtet ist. Falls nicht, hoffe ich auf weitere Meteoriteneinschläge in dieses verfluchte Land.

Wir (wahren) Lichtarbeiter sehen unseren Kurs aber trotzdem mit diesem himmlischen Ereignis bestätigt. Und auch allen Kirchen ist dringend zu empfehlen, sich uns anzuschließen, die Menschheit auf den hoffentlich bald stattfindenden offiziellen Deklarationstag einzustimmen.

Weil Sünde und Ungerechtigkeiten in der Welt überhand genommen haben, und weil die Liebe in vielen Menschen (und Tieren) erkaltet ist (Matthäus 24), ist der Rubikon schon lange überschritten.

Deswegen werden die Außerirdischen jetzt endlich eingreifen, um diesen Planeten von allen Verbrechern und sonstigem Unrat zu bereinigen.

Dies wird voraussichtlich so geschehen, dass zuerst alle Gerechten und alle guten Menschen in die Raumschiffe der Außerirdischen evakuiert werden.

Danach wird alles durch Wasser und/oder Feuer vernichtet werden, was auf Erden ist.

Dann werden die Außerirdischen diesen Planeten wieder in einen bewohnbaren Zustand versetzen, und die geretteten Tiere und Menschen auf die Erde zurückkehren.

Die Außerirdischen werden dann die Menschen mit ihrer hochentwickelten außerirdischen Technik versorgen, sodass dann beispielsweise keine Straßen mehr benötigt werden, weil man sich dann mit UFOs fortbewegt: Klick!

Überhaupt wird weder Technik, noch irgendwas anderes, was vorher vorhanden war, mehr benötigt werden, weil die Menschen von ihren außerirdischen Sternengeschwistern mit allem ausgestattet werden, was sie zum Leben brauchen.

Auch werden keine Pflanzen mehr angebaut werden, die aufgrund der vorigen verheerenden Landwirtschaft mit den Pestiziden solch degenerierte Gene hatten, dass sie dadurch beispielsweise ihre Widerstandsfähigkeit gegen Schädlinge verloren hatten.

Auch Tiere werden neu angesiedelt werden. Gras fressende Löwen und Tiger (falls überhaupt), ungiftige und friedliche Schlangen (möglicherweise mit Armen und Beinen), und so weiter.

Die Trennung von Gott (Dualität) wird mit diesem Akt auf Erden nicht mehr vorhanden sein. Es wird das in Erfüllung gehen, was in der Bibel in Jesaja 11,6 prophezeit wurde.

Die Wölfe werden bei den Lämmern wohnen und die Parder bei den Böcken liegen. Ein kleiner Knabe wird Kälber und junge Löwen und Mastvieh miteinander treiben.

Kühe und Bären werden auf der Weide gehen, dass ihre Jungen beieinander liegen; und Löwen werden Stroh essen wie die Ochsen.

Und ein Säugling wird seine Lust haben am Loch der Otter, und ein Entwöhnter wird seine Hand stecken in die Höhle des Basilisken.

Man wird niemand Schaden tun noch verderben auf meinem ganzen heiligen Berge; denn das Land ist voll Erkenntnis des HERRN, wie Wasser das Meer bedeckt.

Jesaja 65,17
Denn siehe, ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, dass man der vorigen nicht mehr gedenken wird, noch sie zu Herzen nehmen; sondern sie werden sich ewiglich freuen und fröhlich sein über dem, was ich schaffe.

Denn siehe, ich will Jerusalem schaffen zur Wonne und ihr Volk zur Freude, und ich will fröhlich sein über Jerusalem und mich freuen über mein Volk; und soll nicht mehr darin gehört werden die Stimme des Weinens noch die Stimme des Klagens.

Es sollen nicht mehr da sein Kinder, die nur etliche Tage leben, oder Alte, die ihre Jahre nicht erfüllen; sondern die Knaben sollen hundert Jahre alt sterben und die Sünder hundert Jahre alt verflucht werden.

Sie werden Häuser bauen und bewohnen; sie werden Weinberge pflanzen und ihre Früchte essen. Sie sollen nicht bauen, was ein andrer bewohne, und nicht pflanzen, was ein andrer esse.

Denn die Tage meines Volke werden sein wie die Tage eines Baumes; und das Werk ihrer Hände wird alt werden bei meinen Auserwählten.

Sie sollen nicht umsonst arbeiten noch unzeitige Geburt gebären; denn sie sind der Same der Gesegneten des HERRN und ihre Nachkommen mit ihnen.

Und soll geschehen, ehe sie rufen, will ich antworten; wenn sie noch reden, will ich hören.

Wolf und Lamm sollen weiden zugleich, der Löwe wird Stroh fressen wie ein Rind, und die Schlange soll Erde fressen. Sie werden nicht schaden noch verderben auf meinem ganzen heiligen Berge, spricht der HERR.

Offenbarung 21,3:

Siehe da, die Hütte Gottes bei den Menschen! Und er wird bei ihnen wohnen, und sie werden sein Volk sein. Und er selbst, Gott mit ihnen, wird ihr Gott sein.

Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.

Denn beispielsweise der Bau des Berliner Flughafens nicht voran kommt, liegt dies einfach daran, dass die Bauleute instinktiv spüren, dass eigentlich alles sinnlos ist, denn dieser wird voraussichtlich nie gebraucht werden.

Die Gesellschaft kommt immer mehr aus dem Tritt, wie einst beim biblischen Turmbau zu Babel, als auch die Menschen einfach nicht mehr in der Lage waren, gemeinsam was zu erschaffen.

Die Medien haben bezüglich des 21.12.2012 leider die Menschen in die Irre geführt, indem sie unsinnig fragten, ob am 21.12 der Weltuntergang sein wird.

Dies ist aber überhaupt nicht die Frage; sondern, was überhaupt an oder nach diesem ominösen Datum geschehen wird.

Dass einfach nur Mutter Erde untergehen wird, wurde doch so nie von irgendeiner Prophezeiung behauptet.

Indem aber die verdammten Lügenmedien immer wieder dieser Frage teils ironisch nachgingen, wurden die Menschen geistig in die Irre geführt.

Genauso streuen auch sonst diese verdammten faschistoiden Medien den Menschen Sand in die Augen.

Beispielsweise der Irrsinn vom "homosexuellen Mann" oder der "lesbischen Frau". Als ob es Menschen gäbe, die sexuell darauf orientiert wären, dass die Genitalien nicht zueinander passen.

Damit die Medizinlobby weiterhin schön Profit scheffeln kann mit dem Behandeln von Frauen mit Bartwuchs, bei denen angeblich deren männlichen Hormone nicht zu deren weiblichen Geschlecht passen.

Die Gräuel der Menschen haben auf diese Weise so sehr zugenommen, dass die Medien, noch nicht mal bezüglich des unmittelbar bevorstehenden Eingreifens der Außerirdischen, die Wahrheit versuchen zu sagen.

Wie SaLuSa vom Sirius in seiner/Ihrer Botschaft vom 5.11.2012 richtig sagte: "Das Leben auf Eurer bisherigen Erde geht seinem Ende entgegen."


Der ehemalige Weltverschwörungsblog (Google-Cache) nahm die Galak­tische Föderation des Lichtes mal näher unter die Lupe.

Und zumindest "so ungefähr" ist dies ja auch. In den Raumschiffen der Galaktischen Föderation des Lichts wird fieberhaft daran gearbeitet, uns Menschen dabei behilflich zu sein, uns vor den dunklen Mächten und den Kabalen zu erretten.

Alle Videos zu diesem Thema habe ich auf der Startseite dieses Forums in die oberste Video-Playlist im zweiten Drittel von dieser eingefügt.

Die Botschaften als Videos überschneiden sich in vielen Fällen mit den Botschaften als Audios in den Antwortbeiträgen dieses Threads. Insgesamt sind aber die interessantesten und aussagekräftigsten Botschaften leider nur als Video vorhanden, fehlen also auf paoweb.org.

Ich glaube, dass das Gros dieser Botschaften falsch ist. Vermutlich wurden diese von den staatlichen Geheimdiensten in Auftrag gegeben, um eine Massenpanik bezüglich des 21.12.2012 zu vermeiden.

Wer eine solche Gehirnwäsche betreibt, dass fast jeden Tag eine neue Botschaft mit den immerwiederkehrenden Phrasen im Internet veröffentlicht wird, muss es doch irgendwie nötig haben.

Jedem normal und klar denkenden Menschen müsste eigentlich klar sein, dass man eine Massenpanik bezüglich des 21.12.2012 am besten dadurch vermeidet, indem man das ganze Gegenteil von dem verbreitet, vor dem sich viele fürchten.

Indem man in schier endlosen Wiederholungen gebetsmühlenartig immer und immer wieder predigt, dass vor allem an diesem ominösen 21.12. die Chance am größten zu sein scheint, dass Mutter Erde mit all ihren Bewohnern zu Gott aufsteigen wird.

Dass dann anstatt eines Weltunterganges paradiesische Zeiten auf uns zukommen, dass die Außerirdischen uns durch Aussendung von hochfrequenten Schwingungen ins vollständige Bewusstsein befördern, und unsere Körper in einen kristallinen Zustand versetzen.

Und dass die Außerirdischen uns dann ihre hochentwickelte Technik zur Verfügung stellen, sodass für uns ab dem 21.12.2012 paradiesische Zustände beginnen werden.

Als ich auf dem Youtube-Kanal quelledergedanken2 bei einem Video drei kritische Kommentare schrieb, wurde ich geblockt. Und alle Beschwerden blieben unbeantwortet und erfolglos.

Anscheinend geht es bei diesem Kanal nicht darum, die Wahrheit zu verbreiten, sondern die dortigen gefälschten Botschaften der Außerirdischen um jeden Preis möglichst glaubwürdig erscheinen zu lassen.

Mich erinnert dies an falsche Propheten, die der Bibel zufolge einst verbreiteten, dass der Herr Israel sein hölzernes Joch wegnehmen werde, und er daraufhin über seinen Propheten verkünden ließ, dass er dieses hölzerne Joch wegnehmen werde, und durch ein eisernes ersetzt. (Jeremia 28)

Weil in der Welt die Ungerechtigkeit so sehr überhand genommen hat, glaube ich, dass der nächste sogenannte "Weltuntergang" bald kommen wird. Und wie schon zu Noahs Zeit werden die guten Menschen zuvor von den Außerirdischen errettet werden.

Und Mutter Erde wird endlich aufsteigen, nachdem sie bereinigt wurde, und dann die Heiligen zu ihr zurückkehren werden, um dann mit ihr mit der Hilfe der Außerirdischen zu Gott aufzusteigen.

Adolf und seine außerirdischen Hohlköpfe – die Galaktische Föderation des Lichts

Man könnte meinen, die Betreiber und Besucher des Blogs nebadonien.wordpress.com seien harmlose, vielleicht sogar sympathische Spinner, die mit dem knallharten, unerträglichen Leben in der widerlichen BRD nicht klarkommen.

Jeder Tag bringt schließlich neue Probleme: Welches meiner 56 Sweat-Shirts soll ich heute anziehen? Wie werde ich die überflüssigen Kilos los? Kauf ich ‘nen 3D-Fernseher oder flieg ich lieber nach Mallorca?

Schrecken ohne Ende also. Drum hofft man auf Außerirdische, auf Engel, auf Lichtwesen, um endlich erlöst zu werden. Die Überirdischen haben längst Kontakt zu uns Menschen aufgenommen und verkünden täglich mehrfach ihre Weisheiten im Internet, bevorzugt auf WordPress-Blogs.

In den Tiefen des Alls wirkt die Galaktische Föderation des Lichts, die sich der Rettung der Erde verschrieben hat. Es existiert auch ein Ashtar-Kommando, das sich bereits mit seiner Raumschiff-Armada im Sturzflug auf unseren Planeten befindet.


Erzengel Uriel, das Licht Gottes, 25.12.2011
Anathea vom Sirius, der Erstkontakt und das Ende der Zeit


 









Dieser ehemalige ominöse Weltverschwörungsblog behauptete weiterhin:

Wer steckt eigentlich hinter dem ganzen Irrsinn, hinter dem Nebadonien-Blog? Das lässt sich herausfinden, wenn man die Rubrik Kontakt anklickt: W. W. Jandik.

W. W. Jandik fordert zum “Energieausgleich” per Lastschrift auf. So übel scheinen die Banken also doch nicht zu sein, wenn man mit ihrer Hilfe Spendengelder einkassieren kann.

Und nun wird es richtig interessant bzw. eklig, denn den gleichen Spendenaufruf finden wir auch auf folgender ominöser Seite, sogar mit einem Foto des rührigen Herrn Jandik:

http://xinos.jimdo.com/

… eine Müllhalde, auf der nahezu alles vor sich hin rottet, was das reichsdeutsche Herz eines BRD-Hassers begehrt, inklusive Links zum Honigmann, zu Thyl Steinemann oder zur NPD-nahen, inzwischen gesperrten Radio-Freiheit.info – Homepage.

[…]

Irgendwie ist es beruhigend, dass die Nazis ihre Sache inzwischen für derart aussichtslos halten, dass sie in ihrer Verzweiflung an einen Adolf Hitler mit Fühlern, an SS-Ufos und NSDAP-Planeten glauben. Die braunen Deppen haben tatsächlich nicht mehr alle fliegenden Untertassen im Schrank.

Nichts gegen (hoffentlich nicht allzu fanatische) Nazigegner! Wenn man sich aber diesen "ominösen" Nebadonien-Blog genauer anschaut, sind seine Channelings nur Kopien von der Seite http://paoweb.org/. Nun, wenn beispielsweise Nationalisten Bibelverse zitierten, wäre dann die Bibel nationalsozialistisch?

Die Channelings um die Galaktische Föderation des Lichts teilen seine Leser offensichtlich in zwei Lager; nämlich, in deren rechtschaffene Befürworter. Und den verlogenen, gemeinen und niederträchtigen Gegnern; die keine Lüge auslassen, um diese Föderation zu bekämpfen und ins Lächerliche zu ziehen.

Keiner kann mit Sicherheit sagen, ob diese Channelings echt sind, oder nur der lebhaften Fantasie von Schriftstellern entspringen. Ich meine aber, dass gegebenenfalls im letzten Fall diese Fantasie sehr nahe an der Realität zu sein scheint, denn die Glaubwürdigkeit und die Fülle an Informationen sind einfach überwältigend.

Trotzdem würde ich sehr gern an diese Botschaften glauben; es gibt aber meines Erachtens zu viele Anhaltspunkte, dass alles nur ein Machwerk von Lobbyisten ist, weil diese Botschaften hin und wieder auch Werbebotschaften enthalten könnten.

Außerirdische heilen Krankheiten mit Kristallen? Die gern mit angeblich heilenden Kristallen handelnde Esoterikbranche profitiert da natürlich von dieser Botschaft, obwohl es für etwaige Heilungserfolge keine wissenschaftlichen Belege gibt.

Harmonische Musik heilt Krankheiten, während demgegenüber Disharmonien krank machen? Ein Hinweis darauf, dass diesbezügliche Entspannungsmusik bereits auf dem Markt ist, fehlt in der Botschaft nicht.

Was hat aber dieser Hinweis auf käuflich zu erwerbende Entspannungsmusik mit dem bevorstehenden Deklarationstag beziehungsweise der offiziellen Kontaktaufnahme und Anerkennung der Aliens von der Menschheit zu tun?

Eine mehrstündige Dauerberieselung mit dieser sogenennten "Relaxemusik" würde mich zwar im Krankheitsfall geradezu mehr als heilen. Allerdings bei mir einen psychischen Totalschaden verursachen. Nein; allenfalls kann nur die Musik heilen, die einem gefällt; unabhängig davon, ob sie harmonisch oder disharmonisch ist.

Mit zunehmendem Aufstieg werde sich der Musikgeschmack in Richtung klassischer Musik verändern. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass Liebhaber klassischer Musik besonders bösartige Menschen sind.

So liebt beispielsweise im Film "Uhrwerk Orange" der Anführer der kriminellen Bande klassische Musik. Und die wenigsten Probleme bezüglich Gewalt gibt es bei Heavy-Metal-Konzerten.

Falls überhaupt, so bewirkt ein bösartiger Charakter, dass man (erst recht) besonders liebliche Musik mag. Während demgegenüber die Opfer von Kriminalität diese zu Liebhabern harter Musik macht.

Durch die Aussage, dass man mit zunehmender seelischer Entwicklung zum Guten hin, sich der Musikgeschmack in Richtung klassischer Musik ändern soll, werden dadurch Liebhaber härterer Klänge als böse Menschen diskriminiert.

Kriege, Hungerkatastrophen und korrupte Diktaturen; haben die Außerirdischen keine anderen Probleme, als darüber nachzusinnen, wie sich der Musikgeschmack verändern kann? Ich glaube, dass so die Menschen anscheinend nur veralbert werden.

Ich glaube, dass die harte Musik überhaupt keine aggressive Musik ist; sondern dass es einfach nur so eine Art kräftige Musik ist. Irgendwelche Zusammenhänge zwischen Lebensverhältnissen und Musikgeschmack halte ich für absurd.

Zorn schadet der Gesundheit, weswegen man sie meiden soll. Aber ist das nicht eine Verhöhnung von Menschen, die andere erst durch Mobbing in den Zorn treiben? So gebot einst Paulus (Epheser 6,4), dass Väter ihre Kinder nicht zum Zorn reizen sollen.

Und Jesus Christus war einst auch sehr zornig, als er die Tische der Händler umstieß und sie mit einer Peitsche aus dem Tempel trieb. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass Außerirdische so einen offensichtlichen Unsinn verbreiten sollen.

So eine Aussage ist zudem ein Angriff auf alle langhaarigen Menschen, weil solche Menschen in der Regel psychisch etwas unausgeglichener sind, sodass sich diese dann natürlich ihr Haar kürzer schneiden werden.

Dies hätte dann aber gravierende Folgen für die Gesundheit, sodass der so angerichtete Schaden enorm wäre. Aber hiervon sagen diese Channelmedien leider nichts, dass zu kurz geschnittenes Haar und Rasur gesundheitsschädlich sind. Klick!

Wiederholt wurde auch gefordert, dass unbedingt Barack Obama die US-amerikanische Wahl gewinnen müsse, weil er wegen seiner Spiritualität als verlässlicher Kontaktmann für die Mission der Außerirdischen gebraucht werde.

Haben am Ende die Außerirdischen den Wirbelsturm geschickt, damit Obama dadurch im Wahlkampf einen zusätzlichen kleinen Vorteil hat?

Oder könnte es einfach nur so sein, dass die Wahlkampfstrategen auch die Macher dieser Botschaften damit beauftragt haben, für Obama zu werben?

Obama wird als die spirituelle Schlüsselfigur vorausgesagt, durch die der Deklarationstag, also der Erstkontakt beziehungsweise die offizielle Anerkennung der Außerirdischen, ins Rollen kommen wird.

Ausgerechnet durch eine Person, die für Kernkraft ist; dem schlimmsten Verbrechen der Menschheit überhaupt. Unfassbar und völlig unglaubwürdig ist es, einem Befürworter der Atomkraft als spirituell zu bezeichnen.

Ausgerechnet der Führer eines Landes, in dem es leider immer noch einen UFO-Abschussbefehl gibt, und wo dieser Führer absolut nichts gegen diesen Befehl unternimmt, soll die Schlüsselfigur des Erstkontakts sein?

Diese Botschaften funktionieren wie Indoktrination. Die permanente Wiederholung immer derselben Botschaften lassen viele Menschen an diese glauben.

Wenn man sich dann aber mal die Zeit nimmt, in aller Ruhe darüber nachzudenken, können dann natürlich Zweifel aufkommen.

Immerhin gehen diese Botschaften inzwischen schon seit mehreren Jahren durchs Internet. Welchen Sinn hat es, Menschen regelmäßig alle paar Tage mit solchen Botschaften zu "versorgen", wenn demgegenüber aber sonst am Himmel nichts Greifbares geschieht außer tatsächlichen UFO-Sichtungen?

Aber UFO-Sichtungen gab es immer schon in der Geschichte der Menschheit, dies ist nichts Besonderes und kann auch nicht wirklich als Bestätigung für den Wahrheitsgehalt dieser Botschaften angesehen werden.

Einer glaubhaften Dokumentation zufolge sollen Außerirdische auf einem Acker gelandet sein und sich mit einem Bauern unterhalten haben, dass sie besorgt sind, dass die technische Entwicklung der Menschheit ihrer moralischen Entwicklung vorauseilt.

Die Botschaften suggerieren aber das Gegenteil, dass die Außerirdischen uns in den nächsten zehn Jahren mit all ihrer Technik ausstatten wollen.

Diesen Botschaften zufolge sind wir Menschen schon vollständig entwickelte Außerirdische; nur, dass wir in der Vergangenheit wegen einer Katastrophe unsere Technik verloren haben.

Wir sollen also allen Ernstes glauben, dass die Außerirdischen uns schon seit vielen Jahrtausenden einfach in unserem Elend gelassen hatten. Und dass sie dies jetzt mit einem mal innerhalb der nächsten zehn Jahre nachholen wollen, uns endlich zu helfen.

Das Vorhandensein von solchen Informationen, die Werbebotschaften sein könnten, ist natürlich kein Beweis für die Unechtheit der Botschaften. Die Gefahr ist aber groß, dass man enttäuscht ist, falls diese Botschaften am Ende nicht in Erfüllung gehen.

Wiederholt wird appelliert, zu vergeben; was aber in Wirklichkeit nur kirchliche Lügendogmen sind. Nicht die gegenseitige Vergebung erlöst uns von dem Übel, weil wir angeblich sowieso alle Sünder wären, sondern der Bibel zufolge das Meiden der Sünde.

Die Kirche möchte natürlich möglichst viele Mitglieder rekrutieren, was schlecht möglich wäre, wenn Menschen, die glauben Sünder zu sein, denken würden, dass sie deswegen für die Kirche nicht heilig genug wären, weswegen die Kirche die göttliche Wahrheit in Lüge verwandelte.

Im Alten Testament der Bibel gibt es weder einen allgemeinen Aufruf zur Vergebung, noch auch seine Feinde zu lieben. Denn das wäre doch nicht in Ordnung, wenn jemand einem anderen was vergäbe, was diese Person in Wirklichkeit gar nicht getan hatte. Es gibt leider "genug" Unrechtsurteile.

Deswegen gebot einst Christus, nicht zu richten, also kein Urteil über einen Menschen zu fällen. Denn, wo man einen Menschen erst gar nicht verurteilt, gibt es auch nichts zu vergeben. Nur tappte Christus dann leider selbst auch in diese Falle, als er die Frage beantwortete, wie oft man seinem Bruder vergeben soll.

Der Bibel zufolge erschienen die Außerirdischen einst dem kleinsten und schwächsten Volk, um sie aus ihrer Not zu erretten. Eine zuvor stattgefundene weltweite offizielle Anerkennung beim damals größten und mächtigsten Volk war hierzu nicht erforderlich.

Und dass die offizielle Anerkennung nicht was ist, was die Außerirdischen früher oder spätrer mit der Menschheit vollziehen werden. Sondern, dass es ausschließlich was ist, was jeder für sich ganz allein entweder tut und diese nur dadurch voll rechtsgültig sein kann.

Denn für die Außerirdischen zählt nicht die Menschheit als eine Art homogene Masse, sondern jeder Einzelne wird von ihnen als das angesehen, was und wie er ist, und weiter nichts. Nur auf diese Weise können Menschen sich mit den Außerirdischen in Liebe vereinen.

Aber andererseits machte eine weltweite Anerkennung der Außerirdischen auch Sinn, sodass diese Botschaften tatsächlich doch richtig sein könnten.

Als die Außerirdischen einst zur Zeit Moses dem Volk Israel zu Hilfe eilten, kamen sie, um Israel vor der Versklavung durch die Ägypter zu erretten. Und weil Israel deswegen zum Herrn schrie.

Die möglicherweise heute geplante Ankunft der Außerirdischen hat aber einen ganz anderen Grund; nämlich nicht die Errettung, sondern die Wiedervereinigung der Menschheit mit ihren Sternengeschwistern anderer Planeten.

Die Dualität, also gewissermaßen das Getrenntsein von Gott, soll auf Erden beendet werden, sodass dadurch für die Erde und aller ihrer Bewohner das goldene Zeitalter der Fünften Dimension beginnen soll.

Wenn man also diesen Botschaften glauben kann, haben die Außerirdischen quasi eine "Renovierung" der Erde und ihrer Bewohner vor, damit alles auf so hohem Niveau ist, dass sich die Menschheit selbst um das Sonnensystem kümmern kann.

Endlich kein Rufen mehr zu Gott, weil die Sonne wieder mal nicht richtig scheint oder zu explodieren droht, damit die Engel es richten sollen. Nein, kleinere Reparaturen können dann endlich fix selbst ausgeführt; und heranfliegende Asteroiden unschädlich gemacht werden.

Dies würde zweifellos nicht zum Schaden aller Erdenbewohner sein. Wenn man sich nämlich anschaut, wie es heutzutage unter den Menschen zugeht, und dass sich die Menschheit vor Jahrzehnten beinahe selbst auslöschte durch einen Nuklearkrieg, ist so eine Maßnahme nur zu begrüßen.

Aber könnte man es nicht ganz anders sehen, dass damals mit dem Erscheinen der Außerirdischen zur Zeit Mose und dem damaligen Volk Israel der Deklarationstag, also der Erstkontakt mit der offiziellen Anerkennung, damals schon stattfand?

Demzufolge wäre der Staat Israel auch heute noch das von Gott zu seinem heiligen Dienst auserwählte Volk. Also das Volk, mit dem die Außerirdischen laufend in Kontakt stehen, als ständige Vertretung auf Erden, vergleichbar mit einer Landes-Botschaft.

Meines Erachtens ist es schwer vorstellbar, dass ausgerechnet die mächtige USA das von den Außerirdischen auserwählte Volk sein soll, das den Stein ins Rollen bringen wird; wodurch dann die ganze Weltbevölkerung den offiziellen Kontakt mit den Außerirdischen pflegen soll.

Einigen Botschaften zufolge sollen die Menschen das Christus-Bewusstsein annehmen. Warum nicht das Elia- oder Jesaja-Bewusstsein?

Aber wissen die Außerirdischen nicht, dass die christliche Religion nur kirchenlobbyistische Lügenpropaganda ist? Aber schauen wir uns das Christus-Bewusstsein mal näher an!

"Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!", "Wer aber nichts hat, verkaufe sein Kleid und kaufe ein Schwert!" (Lukas 22,36) "Wer Vater oder Mutter flucht, soll des Todes sterben.", "Ihr sollt nicht wähnen, dass ich gekommen sei, Frieden zu senden auf die Erde.

Ich bin nicht gekommen, Frieden zu senden, sondern das Schwert." (Matthäus 10.34), "Doch jene meine Feinde, die nicht wollten, dass ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir." (Lukas 19,27)

Und am Kreuz betete Christus nicht für sich und die zwei anderen unschuldig Mitgekreuzigten, sondern für die römische Besatzungsmacht, den Feind Israels. Weil diese angeblich nicht wusste, was sie tat. Diese wusste aber schon, was sie tat.

Jesus Christus war also eingeknickt und vertraute in dieser Situation nicht auf Gott; sondern zog es lieber vor, sich mit diesem laut hörbaren Gebet mit den Römern einzuschmeicheln.

Und die Rechnung ging tatsächlich auf. Und wie "durch ein Wunder", wurde Christus von den Römern errettet, indem man ihm vor der Abnahme vom Kreuz nicht die Beine brach, weil er angeblich "schon gestorben sei", wodurch er überlebte.

Während man demgegenüber den beiden anderen Mitgekreuzigten die Beine brach, und sie dadurch jämmerlich erstickten. Diese beiden Mitgekreuzigten knickten nicht vor den Römern ein, indem sie nicht für diese beteten, was ihnen tragischerweise den Tod einbrachte. Klick!

Jesus gebot seinen Jüngern, dass sie sich (nur) untereinander lieben sollten. Bezogen auf die nageblichen Botschaften der Außerirdischen bedeutete dies, dass sie bei Verwenung dieses Begriffs damit andeuten wollten, dass (auch) sie sich nur untereinander lieben, uns also nicht.

Anscheinend werden also diese Botschaften nicht von Außerirdischen verfasst, sondern von Scheinchristen, die von der Kirche geistig in die Irre geführt wurden.

Wiederholt "klären" uns diese Botschaften darüber auf, dass Menschen immer oder meist nur dann ermordet werden, wenn sie sich vor ihrer Inkarnation mit diesem vertraglich einverstanden erklärten.

Würde man in ein Auto steigen, wenn man wüsste, dass die Fahrt früher oder später an einem Baum endet? Sicher nicht. Und so wäre sicher auch kein Mensch so dumm, dass er sich vor einer "Inkarnation" mit seiner Ermordung einverstanden erklärt.

Eine Botschaft behauptet, dass die Außerirdischen deswegen Verbrechen an völlig Unschuldigen nicht verhinderten, weil die Opfer (angeblich) "schlechtes Karma" hätten oder sie vor ihrer Inkarnation einem entsprechenden Lebensvertrag zugestimmt hätten.

Die weiteren Erklärungen geraten unwillkürlich zur Farce. Dass man nämlich gegebenenfalls als Mensch aber trotzdem helfen soll, weil angeblich im Lebensvertrag nur geschrieben steht, dass man nur von einem Außerirdischen oder Engel nicht gerettet werden soll.

Wenn man solche "Erklärungen" über sich ergehen lassen muss, rollen sich einem die Fußnägel auf. Dies würde also bedeuten, dass man als Helfender logischerweise befürchten muss, dass schließlich im Lebensvertrag auch geschrieben stehen könnte, dass die Person auch von keinem Menschen gerettet werden soll.

Bei so einem geisteskranken Blödsinn kann einem schlecht werden, wenn man es liest oder in einem Video vorgelesen bekommt. Auch den hinduistischen Unsinn von der Erfahrung sammelnden sich immer wieder neu inkarnierenden Seele liest man immer wieder.

Alle Erfahrungen sind im Gehirn gespeichert und somit mit dem Tod des Gehirns vollständig gelöscht, sodass es völliger Unsinn ist, vom der von Inkarnation zu Inkarnation Erfahrung sammelnden sich entwickelnden Seele zu sprechen.

Am 15.7.2013 berichtete Brisant (ARD) über den Fall eines unheilbar kranken Mannes, der sich tragischerweise nicht nur das Leben nahm, sondern zuvor auch seine 6-jährige Tochter ermordete, um sie dem hinduistischen Glauben zufolge ins Jenseits sozusagen "mitzunehmen".

Der unsinnige hinduistische Glaube, dass der Tod nur der Umzug in eine andere Welt ist, hatte in diesem Fall diesen Mann dazu verführt, seine eigene Tochter zu ermorden; im geisteskranken Glauben, dass durch diese Bluttat seine Tochter auch nach seinem Ableben bei ihm bleiben könne.

Vom nicht rettenden Außerirdischen zum erneuten Errichten von Scheiterhaufen ist es zudem nur ein winziger Schritt. Anstatt, dass man behauptet, dass eine Person als "Hexe" mit dem Teufel im Bund sei; tritt gegebenenfalls die Behauptung, dass jemand schlechtes Karma hätte und deswegen verbrannt werden müsse.

So schleicht sich unmerklich solch geisteskranker Aberglauben in Gestalt von angeblichen "Botschaften von Außerirdischen" erneut in unsere Gesellschaft ein, ohne dass sich die Meisten dies bewusst werden.

Der verhängnisvolle Irrglaube an sogenanntes "Karma" und Inkarnation ist nicht nur im Hinduismus, sondern auch im Buddhismus und Jainismus manifestiert.

Dass der Tod nur ein Umzug in ein anderes Leben ist, und wo man demzufolge hierbei als Sterbender angeblich einen Lebenden mitnehmen könnte, sollte unter Strafe gestellt werden.

Stattdessen schützt aber der Staat auch solche geisteskranken Glaubensansichten, weil im Grundgesetz die ungestörte Religionsausübung geschützt wird mit den gegebenenfalls leider damit verübten Morden.

Bleiben wir doch am besten völlig frei in unserem Denken! Glauben wir doch einfach, dass die Außerirdischen immer schon die volle Macht hatten, uns gegebenenfalls zu helfen!

Den Botschaften zufolge seien göttliche Engel freiwillig in die (teuflische) Dualität gegangen, um dort Erfahrungen zu sammeln. Um dann als noch größere Meister des Lichts zurückzukehren. Aber Erfahrungen womit?

Mit der Dualität? Dies macht keinen Sinn, weil man diese Erfahrungen in der fünften Dimension nicht gebrauchen kann. Um den Wesen in der Dualität besser helfen zu können? Dies macht aber auch keinen Sinn.

Dann würde sich doch quasi die Katze in ihren eigenen Schwanz beißen.

Wenn nämlich Wesen nur deswegen in der Dualität sind, um Erfahrungen mit der Dualität zu sammeln, um dann später Wesen in der Dualität besser helfen zu können; warum sind Letztere dann überhaupt erst in die Dualität gegangen?

Und wenn Wesen in die Dualität gingen, um irgendwelche Erfahrungen zu machen. Warum sind sie dann nicht einfach in der fünften Dimension geblieben, um diese Erfahrungen gleich dort zu machen?

Oder könnte es sein, dass es zwei Arten von Wesen in der Dualität gibt? Die einen, die ganz normal dort hingehören. Und welche, die früher Engel waren und sich in diese hohe Dichte hinabließen?

Dies glaube ich aber auch nicht; weil das nicht gerecht wäre, dass so gute Wesen unter solch widrigen Umständen der Dualität, dem Getrenntsein von Gott, leiden müssten, um dann den niedrigen Wesen besser helfen zu können.

Denn, warum ihnen in dieser Trübsal helfen, wenn sie diese doch wegen ihrer niedrigen Schwingung verdient haben? Warum sollte ihnen dann überhaupt geholfen werden?

Aber die Botschaften hören sich so an, als ob ausnahmslos alle Wesen in der Dualität gefallene Engel wären, die sich einst vor 13 Tausend Jahren freiwillig in die Dualität hinab begeben hätten.

Damit sie dann nach ihrem Aufstieg in die fünfte Dimension den dortigen paradiesischen Zustand zu schätzen gelernt haben. Nein, das glaube ich nicht.

Die Existenz von Leid kann man nicht damit begründen, dass man dann nach dem Leid das Glück (besser) zu schätzen weiß, weil nämlich (menschliches) Elend durch rein gar nichts zu rechtfertigen ist.

Deswegen glaube ich auch nicht, dass es den Wesen in der Dualität schlechter (oder besser) geht als denen in der fünften Dimension; weil Gott ein Gott der Liebe ist, und deswegen dafür sorgt, dass es ausnahmslos allen Wesen wirklich gut geht.

Dass den Botschaften zufolge das Beste noch kommen wird, ist deswegen eigentlich eine Lüge. Obwohl es zwar tatsächlich so ist, dass mit zunehmendem Aufstieg Krankheit und sogar der Tod immer weniger vorhanden sein werden.

Die Botschaften behaupten, dass die Dualität nur eine eigentlich nicht vorhandene Illusion ist. Und dass in Wirklichkeit das gesamte Universum nichtdual, also paradiesisch ist. Aus unserer Sicht scheint es aber andersherum zu sein.

Als ob der sterbliche und oftmals kranke Zustand, in dem wir uns befinden, der normale Urzustand des Universums sei; und demgegenüber ein Leben ohne Krankheit, Tod und anderem Leid allenfalls die Ausnahme sein könnte.

In der Neuapostolischen Kirche wird gepredigt, dass mit dem Tag des Herrn alles Leid für alle Ewigkeit enden wird, und von da an alles wieder in einem paradiesischen Zustand sein wird.

Wir aber mögen denken, dass es der Menschheit vielleicht irgendwann aufgrund wachsenden medizinischen Fortschritts gelingen könnte, alle Krankheiten nicht nur heilen zu können, sondern sogar deren Entstehung zu verhindern.

Und dass die Fortschritte der Medizin vielleicht sogar das Altern der Menschen und somit auch den Tod verhindern können werden. Trotzdem kommt uns aber insgesamt doch unser jetziges Dasein als der normale Urzustand des Universums vor.

Demgegenüber behaupten aber die Botschaften, dass in Wirklichkeit unser jetziger Zustand der Dualität mit all dem menschlichen (und tierischen) Leid nur eine Illusion ist in einem nichtdualen Kosmos ohne Leid und ohne Angst.

Ja, diese Botschaften haben hierin recht, auch wenn es aus unserer Sicht nicht so zu sein scheint. Der gesamte Kosmos befindet sich tatsächlich in einem paradiesischen Zustand. Und die Dualität, in der wir noch sind, ist tatsächlich nur eine Illusion.

Dualität ist Trennung von Gott, dem Schöpfer. Aber nichts, was Gott erschaffen hat, ist wirklich von ihm getrennt, wodurch es sich in einem paradiesischen Zustand befindet; ohne Krankheit, Krieg, Tod oder irgendeinem anderen Elend.

Denn schließlich sorgt der Schöpfer für seine Geschöpfe, sodass es ihnen an nichts mangeln kann. Wie auch der Mensch alles, was er erschafft, reparieren kann, falls es kaputt geht. Oder noch besser, dass er über seine Schöpfung wacht, dass erst gar nichts kaputt geht.

So gesehen ist also der paradiesische Zustand der Normalzustand des Universums, und Dualität in Wirklichkeit nur eine Illusion. Wäre es anders herum, wäre die Welt ja eine Hölle. Aber weil es gar nicht anders herum sein kann, ist unsere gesamte Welt ein Paradies ohne Leid.

Wenn wir irgendwann aus der Dualität heraustreten werden, treten wir nur scheinbar aus der Dualität heraus. In Wirklichkeit treten wir aber durch unseren Aufstieg nur aus der Illusion der Dualität heraus.

Die Existenz der Illusion der Dualität wird von den Botschaften als Folge des freien Willens angesehen, der wiederum (noch) ein Privileg ist, den unser Planet mitsamt ihrer Menschheit "genießt".

Aber freier Wille ist nicht, dass man (alles) tun kann, was man will; dass man also (völlig) frei wäre. Nein, ganz im Gegenteil. Der freie Wille bewirkt in seiner Konsequenz, dass man nichts mehr entscheiden kann.

Dass also Wesen durch ihren freien Willen ihre gesamte Freiheit verlieren (werden). Aber demgegenüber der freie Wille auch nicht unbedingt den Verlust der Freiheit bewirken muss. Lasst mich dies erklären!

Dies hat nämlich was mit dem in den Botschaften erwähnten vollständigen Einheitsbewusstsein zu tun; was auch erklärt, warum Dualität (Trennung von Gott) nur eine Illusion ist.

Wenn ein Mensch nur seinen eigenen Willen in die Tat umsetzen will, ignoriert er hierbei den heiligen Willen Gottes; was dann dazu führt, dass er Freiheiten verliert.

Er verliert aber nicht alle Freiheiten, weil er als Geschöpf Gottes dessen Ebenbild ist. Wodurch nämlich der Wille eines Menschen automatisch ein Teil des Willen Gottes ist.

Aber ein Mensch mit vollständigem Einheitsbewusstsein ignoriert den Willen seines Schöpfers nicht, sondern ist bemüht, auch dessen Willen zu tun.

Es scheint, als ob so ein Mensch seinen freien Willen aufgegeben hätte. Aber in Wirklichkeit ist doch der Wille Gottes auch sein Wille (geworden).

Dieses Einheitsbewusstsein ist also keine Versklavung eines Menschen unter den Willen Gottes unter völliger Aufgabe des eigenen (freien) Willens. Sondern der eigene Wille verschmilzt mit dem Willen Gottes in Harmonie und völliger gegenseitiger Liebe.

Wenn beispielsweise bei einem Zwillingspärchen jeder seinen eigenen Willen hat, so macht doch in der Regel nicht immer jeder genau das, was nur er will.

Sondern, es ist doch ganz normal und natürlich, dass die Liebe im Herzen bewirkt, dass sich beide immer jeweils absprechen, was sie jeweils gemeinsam unternehmen.

Keinem käme es in den Sinn, diese Harmonie als den Verlust seines freien Willens zu interpretieren. Wenn es aber zu einem Streit kommt, wodurch jeder seinen eigenen Weg geht, haben wir quasi den Zustand der Dualität.
Genauso, wie so ein Streit nicht ewig andauern wird, sondern voraussichtlich schon bald die Versöhnung kommen wird, so befindet sich auch derzeit die Menschheit in einem gewissen (nur scheinbaren) Getrenntsein von Gott.

Die Regierungen ignorieren und leugnen die Existenz der Außerirdischen, obwohl manche von ihnen selbst schon seit Jahrzehnten mit ihnen in Kontakt stehen, wie die Botschaften behaupten.

Und was nützt es, wenn sich zwar (wenigstens) die Kirchen zum Herrgott bekennen; aber nicht bereit sind, dessen göttliche Vertreter, die Außerirdischen, als solche anzuerkennen?

Wir brauchen aber nicht auf den Tag (des Herrn) zu warten, an dem der Deklarationstag, dem Tag der offiziellen Anerkennung der Außerirdischen, sein wird.

Jeder Mensch kann für sich ganz allein dies vollziehen, indem er mit viel Liebe im Herzen ins vollständige Einheitsbewusstsein geht.

Und dadurch für sich persönlich die Pforten zum Paradies vollständig öffnet, die zuvor nur zum Teil für ihn geöffnet waren, weil er den Willen Gottes völlig ignorierte.

Will aber ein Mensch, dass sich diese Pforten nur für ihn ganz allein öffnen, er also auf diese Weise egoistisch ist, und er sich nicht im Zustand des vollständigen Einheitsbewusstseins befindet, kann er (noch) nicht vollständig ins Paradies eingehen.

Aber warum ist die Dualität und das mit ihr unweigerlich verbundene Elend nur eine Illusion? Und wie ist es möglich, dass trotz des mit der (scheinbaren) Dualität verbundenen Elends die in diesem Zustand lebenden (sterblichen) Wesen genauso glücklich sind, wie alle anderen (unsterblichen) Wesen?

Es ist die grenzenlose Liebe, die Gott ausnahmslos allen seinen Geschöpfen gleichermaßen im vollen Maß zukommen lässt; die dafür sorgt, dass auch die in der Dualität lebenden Menschen und Tiere vollkommen glücklich sind.

Auch macht dies die Dualität zu einer Illusion, weil wegen des vollkommenen Wohlstandes die Menschen in Wirklichkeit gar nicht von Gott (wirklich) getrennt sind, weil sie nicht von der unendlichen Liebe Gottes getrennt sind.

Dies ist auch der Grund, warum den Botschaften zufolge die Außerirdischen sagen, dass sie nicht gekommen sind, um uns zu retten. Weil es ja nichts zu retten gibt, wenn es den Menschen trotz Dualität vollkommen gut geht.

Sondern, sie sind gekommen, um uns aus der scheinbaren Dualität herauszuführen; uns also möglichst alle und so bald wie möglich zu Gott zurückzuführen, damit endlich Offenbarung 21,3 erfüllt wird:

Siehe da, die Hütte Gottes bei den Menschen! Und er wird bei ihnen wohnen, und sie werden sein Volk sein. Und er selbst, Gott mit ihnen, wird ihr Gott sein.

Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.


Aber warum wird die Menschheit überhaupt ins vollständige Einheitsbewusstsein wechseln, wenn es ihr doch auch in der Dualität unendlich gut geht?

Wenn wir die Geschichte der Menschheit betrachten, so hatte sie auch schon seit vielen Jahrtausenden nicht wirklich davon Gebrauch gemacht, weil sie auch so schon von der unendlichen Liebe Gottes profitierten.

Und demgegenüber auch Gott den Menschen ihren freien Willen voll gewährte, ohne sie auch nur im Geringsten durch Liebesentzug dazu zu drängen, zu ihm zurückzukehren.

Es war der begrenzte Intellekt des Menschen, der ihn davon abhielt, aus der Dualität herauszutreten und zu Gott zurückzukehren.

Warum sollte man sich dem Willen Gottes unterwerfen, wenn er seine unendlich große Liebe den Menschen doch auch so zuteil werden lässt? Schließlich ist Gott doch ein Gott der Liebe und nicht des Hasses oder der Bestrafung.

Dieses begrenzte Bewusstsein ließ aber die Menschen nicht verstehen, dass der Wille Gottes ebenso ein Produkt der Liebe Gottes zu den Menschen ist, wie dessen sonstige Liebe auch.

Man könnte dies vergleichen mit einem Kleinkind, das zwar die Fürsorge seiner Eltern genießt; aber noch nicht verstehen kann, dass der Wille seiner Eltern ebenfalls nur seinem Wohl dient.

Aber je älter das Kind wird, umso mehr wächst sein Bewusstsein, sodass es mit der Zeit immer besser versteht, dass der Wille der Eltern und sein eigener Wille in Wirklichkeit eins sind.

Indem das Kind immer mehr Lehre von seinen Eltern annimmt, und sich immer mehr von ihnen beibringen lässt, sich also immer mehr mit dem Willen der Eltern in Übereinstimmung bringt, umso mehr wahre Freiheit erlangt es.

Bis es schließlich eines Tages selbst zu einem Elternteil wird, das nun seinen Kindern zu wahrer Freiheit, Schöpferkraft und Macht über die Welt verhilft. Im Prinzip genauso verhält es sich auch mit der Menschheit.

So lange ihr Bewusstsein noch dem eines Kleinkindes entspricht, muss sie sich noch damit begnügen, dass sie in ihrer Freiheit noch so sehr eingeschränkt ist, dass es noch Krankheit, Schmerz und den Tod gibt.

Aber die Menschen nicht wirklich unter diesen Qualen leiden, weil ihr geringes Bewusstsein natürlicherweise darauf eingestellt ist, dies zu ertragen. Genauso, wie ein Baby oder ein Kleinkind so ein eingeschränktes Bewusstsein hat, dass es nicht darunter leidet, dass es beispielsweise noch nicht laufen kann.

Und jetzt wird klar, warum die Menschheit ins vollständige Einheitsbewusstsein wechseln wird, obwohl es ihr doch bisher auch in der Dualität unendlich gut ging.

Weil nämlich einerseits die Menschen mit zunehmendem Bewusstsein körperliches Leid umso schlechter verkraften können.

Und andererseits mit zunehmendem Bewusstsein der Wille der Menschen mit dem ihres Schöpfers umso mehr harmonisch verschmilzt zu einem vollständigen Einheitsbewusstsein.

Es ist doch ganz seltsam. Vorgestern Abend kam ich zur "Besinnung"; und mir wurde klar, dass diese Botschaften bestimmt nicht echt sind, also frei erfunden.

Als ich mir aber heute weitere von diesen anhörte, es existieren inzwischen Hunderte von diesen im Netz, war ich nach dem dritten oder vierten wieder voll überzeugt von diesen.

Die Argumente, die mir am Abend zuvor klar wurden, galten irgendwie nicht mehr richtig. So funktioniert Indoktrination. Man braucht sich nur bestimmter Reden immer und wieder aussetzen, und schon ist man wieder "drin" und überzeugt.

Deswegen sagte man uns, dass wir jeden "Gottesdienst" auskaufen müssten, weil wir sonst abfallen würden. Deswegen Sonntag Vormittag Gottesdienst, Sonntag Nachmittag, Mittwoch Abend; und alle sonstigen Veranstaltungen, wie Jugendstunde oder Jugendgottesdienst.

Als ich eben eine Botschaft hörte, war ich doch wieder sehr beeindruckt. Es ist einfach sehr beeindruckend. Und morgen werde ich natürlich einen weiteren Monat in meinem Forum einbetten.

So ist das. Kaum habe ich nur 5 oder 10 Minuten eine dieser Botschaften gehört, ist es, als wenn schon wieder im Inneren das Feuer dieser Botschaften in mir entzündet wird.

Wer weiß? Vielleicht sind sie ja doch echt. Dann wäre aber sinngemäß das Warten auf den Tag des Herrn auch richtig, was mit dem Erstkontakt beziehungsweise offiziellen Anerkennung äquivalent wäre.

Dies hätte ich vermutlich jetzt nicht geschrieben, wenn ich nicht eben wieder diesen ominösen Botschaften gelauscht hätte. Also, ich würde mal sagen, wenn Du sie Dir auch anhörtest, Du würdest (auch) abfallen vom neuapostolischen Glauben und stattdessen lieber diesen herrlichen Botschaften lauschen.

Ja, die Sehnsucht nach Gott ist einfach vorhanden. Auch wenn man sich von einer Kirche trennte, so wohnt diese Sehnsucht doch weiterhin im Herzen. Und sobald man an was gerät, was sich so ungefähr wie Wort Gottes anhört, lauscht man nicht nur andächtig, sondern es entfacht wieder was in einem.

Trotz aller Liebe zum Wort Gottes, ob es dies nun tatsächlich echt war oder nicht, so konnte es einfach nicht weiter gehen. Drei mal in der Woche GD war einfach zu oft. Diese Belastung und dieser Stress musste und sollte einfach nicht mehr sein, sodass meine Entscheidung völlig richtig war, nicht mehr zur Kirche zu gehen.

Das Warten auf eine Wende zum besseren wird für mich jedenfalls weitergehen, ob diese Botschaften im Internet nun echt sind oder nicht. Auf jeden Fall kommen diese der Wahrheit sehr viel näher als die Channelings-Predigten der NAK.

Diese können gar nicht so wahr sein, weil dem Heiligen Geist (beziehungsweise den Außerirdischen) durch den neuapostolischen Katechismus Grenzen gesetzt wird.

Wenn man die Wahrheit sucht, muss man diese dann aber auch voll zulassen; und darf dem Geist Gottes keine Grenzen setzen durch vordefinierte Fragen und Antworten.

Das habe ich gelernt, dass wir Gott so nie schauen werden können, weil Gott aus heutiger Sicht die Urzentralsonne im Zentrum des Universums ist. Und diese ist viel zu weit weg.

Aber wir können Gott indirekt schauen, indem wir diejenigen ersehnen, die Gott zu uns gesandt hat, nämlich die Außerirdischen in ihren UFOs.

Moses hatte einst auch "nur" mit einem Außerirdischen von Angesicht zu Angesicht gesprochen, der sich damals als Gott ausgab, was heute für Verwirrung sorgt.

Hierin haben die Botschaften völlig recht; unabhängig davon, ob sie echt sind oder nicht. Letztlich ist es doch eigentlich egal, ob sich Leute die Botschaften ausdenken, oder ob sie echt sind.

Falls durch sie die Wahrheit verkündet wird, sind sie zumindest in gewisser Weise auch "echt" und somit das wahrhaftige Wort Gottes.

Warum können wir die Neuapostolische Kirche nicht einfach sang- und klanglos untergehen lassen? Muss das Wort Gottes unbedingt durch sie verkündet werden, und das nur ausschließlich an deren Mitglieder?

Ist das Wort Gottes nicht für ausnahmslos alle Menschen bestimmt, sodass eine Mitgliedschaft sowieso unsinnig ist? Zäumt diese Kirche nicht das Pferd von hinten auf, indem sie es sich einfach zum Ziel setzt, selbst für das göttliche Wort der eine Kanal zu sein?

Mit welchem Recht macht diese Kirche Gott Vorschriften, wen er sich als Kanal auszusuchen hat? Wenn man sich diese Botschaften im Internet anhört, so hatte Gott (beziehungsweise die Aliens) hierzu anscheinend Menschen ohne Rücksicht auf deren Kirchenzugehörigkeit erwählt.

Und wenn man sich diese Botschaften anhört, ist man wirklich sehr beeindruckt. Ich habe bei diesen Botschaften viel mehr den Eindruck, als wenn es sich um das wahrhaftige göttliche Wort handelt, obwohl natürlich Zweifel trotzdem völlig berechtigt sind.

Diese Botschaften sind meines Erachtens ein Schlüssel für das Verständnis, warum es mit der NAK bergab geht. Und wie man diese reformieren müsste. Indem man beispielsweise einfach anstatt der üblichen Predigten diese Internetbotschaften verlesen würde.

Also, indem man wie zu Beginn zu Gründerzeiten die Ausübung der Weissagungen wieder einführt. Dann muss man aber darauf verzichten, dass Menschen bestimmen, wer auf dem Altar predigt.

Sondern, dass man stattdessen alle die reden lässt, die sich dazu gedrängt fühlen, was zu weissagen oder zu predigen. Auch dann, wenn diese Personen gar nicht Mitglied der NAK sind.

Aber was möchtest du lieber Glaubensbruder überhaupt? Willst Du unbedingt, also um jeden Preis, die NAK retten? Hast du also unser eigentliches Glaubensziel aus den Augen verloren?

Unser Glaubensziel war doch nie gewesen, die NAK zum Himmel empor zu heben, sondern zu Gott aufzusteigen, also der Tag des Herrn.

Hierzu kann es sogar erforderlich sein, die NAK auf dem göttlichen Altar der Wahrheit zu opfern, um unser Glaubensziel zu erreichen.

Wenn der Tag des Herrn das oberste Glaubensziel der NAK ist, kann es doch nicht sein, dass man die NAK über dieses Ziel stellt. Sondern ganz im Gegenteil, dass die Gotteskinder ihr Glaubensziel über die Kirche stellen.

So gesehen bin ich als sogenannter "Abgefallener vom Glauben", wie Ihr solche Leute wie mich nennt, vielleicht näher am Tag des Herrn, als viele "treue" Neuapostolische. Auch kann ich mich nicht daran erinnern, dass mein Konfirmationsgelübde darin bestand, der NAK zu dienen, sondern Gott.

Vielleicht werden die UFOs tatsächlich bald auf unserer schönen Erde landen. Und zu unserer Überraschung werden die Kanäle sagen, dass sie sich alles nur ausgedacht hatten. Und dass sie jetzt selbst davon überrascht sind, dass es eingetreten ist.

Man sollte mal darüber nachdenken! Sind diese Botschaften nicht ein Indiz, dass die "Braut des Herrn" inzwischen eine solche Reife erlangt hat, dass es jetzt vielleicht wirklich nicht mehr lange dauern wird bis zum Tag des Herrn?

Die Botschaften sind echt oder nicht echt. Die NAK wird untergehen oder überleben. Was zählt, ist einzig allein unser Glaubensziel. Und der Tag des Herrn war vielleicht seit Moses noch nie so nahe wie jetzt.

Die NAK hat vielleicht nur dann eine Chance, wenn sie wieder zurückfindet zu ihrem eigentlichen Glaubensziel, dem Tag des Herrn oder dem Tag der offiziellen Anerkennung der Außerirdischen; wie es jeder sehen möchte.

Stattdessen ist die NAK aber schon seit langem eine selbstsüchtige und selbstherrliche Kirche, der es in der Hauptsache (nur) darum ging, möglichst viele Mitglieder zu rekrutieren; um nicht zu sagen, möglichst viele Opfergelder einzusammeln.

Wenigstens hat die NAK inzwischen eingeräumt, dass am Tag des Herrn nicht unbedingt nur Neuapostolische dabei sein werden, dies ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.

E-Mails an "Frontal21", "Titel Thesen Temperamente" und an die 'Tagesschau':

Hallo,

seit etwa einer Woche beschäftigt mich die Galaktische Föderation des Lichtes. Seitdem es auch immer öfter Massensichtungen von UFOs über Großstädten gibt, und Außerirdische uns mit Kornkreisbotschaften beglücken, scheinen Sie uns inzwischen auch über Channelmedien ihre Botschaften zukommen zu lassen.

Anscheinend haben die Außerirdischen was mit uns vor, nämlich unter anderem in nächster Zeit einen Erstkontakt mit der Menschheit. Dieser soll diesen Challings zufolge als erstes über die Medien erfolgen; und dann später durch Massenlandungen von UFOs und persönlichem Erscheinen.

Weil dieses Thema inzwischen immer mehr Menschen über das Internet bewegt, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mal darüber recherchierten. In meinem Forum habe ich da schon mal vorgearbeitet, was Sie gegebenenfalls gern verwenden dürfen.

http://weltrettungsforum.w4f.eu/136

Hochachtungsvoll

Hallo,

könnte es sein, dass Obamas Wahlkämpfer mit erfundenen "Botschaften der Außerirdischen" Wahlkampf für Obama betreiben?

http://weltrettungsforum.w4f.eu/136

Hochachtungsvoll

Hallo,

als selbsternannter Angehöriger des Ashtar-Kommandos und der Galaktischen Föderation des Lichts würde ich mich freuen, wenn Sie in Ihrer Sendung quasi über "Gott" (alte archaische Bezeichnung) berichteten. Ich habe da schon mal vorgearbeitet, falls Ihnen dies gegebenenfalls nützlich wäre:

http://weltrettungsforum.w4f.eu/136

Alle Lichtarbeiter und ihre intergalaktischen Sternengeschwister sind in freudiger Erwartung des Ereignisses des voraussichtlich am 21.12.2012 stattfindenden Erstkontakts beziehungsweise der offiziellen und öffentlichen Landung vieler ihrer Raumschiffe (UFOs).

Hochachtungsvoll

Hallo,

vor 4,5 Millionen Jahren wurde die Galaktische Föderation des Lichtes gegründet, die nun in naher Zukunft (wieder) einen Erstkontakt mit der Menschheit plant. Und am 13.7.2012 hatte auch das US-amerikanische FBI offiziell bekannt gegeben, dass wir Besuch von friedlichen Außerirdischen haben.

http://www.youtu.be/gb-HfVNi2F4

Hiermit bitte ich Sie, bei den Tagesthemen oder im Nachtstudio darüber zu berichten. Lesen Sie bitte hier!

http://weltrettungsforum.w4f.eu/136

Hochachtungsvoll

Weil wir Gläubigen zusammen halten sollten, möchte ich in diesem Beitrag die Christen und die religiösen UFO-Gläubigen zueinander führen.

Letztlich gehören die Juden auch zu dieser großen Gemeinschaft der Gläubigen. Und natürlich auch diejenigen, die an außergewöhnliche PSI-Phänomene glauben, und die an Elfen und Feen glauben.

Gebetswandervereine und andere Treffen sind im Prinzip nichts anderes, als die Wanderungen, die einst Christus mit seinen Jüngern unternahm.

Aber die verlogene selbstsüchtige Kirche hat Christus so sehr überhöht, dass dadurch die heutigen Wandergruppen in einem schlechten Licht erscheinen (sollen), um die drohende Konkurrenz solcher Wandergruppen und unabhängiger Einzelprediger loszuwerden.

Na klar, Christus ist doch schon gekommen, und hat die Welt ein für alle mal von der Sünde erlöst. Was lauft Ihr also zu denen? Kommt also besser zu uns, der rechtmäßigen Kirche Christi!

Oh Gott! Wann hört dieser Kindervergewaltigungsverein endlich damit auf, die Menschen zu verführen und dadurch das Himmelreich vor ihnen zu verschließen?

Was ich ganz unten schrieb, was Zitate von meinen letzten Kommentaren bei Youtube sind, hege ich starke Zweifel, ob diese nicht vielleicht irgendwie völlig daneben sind.

Da hatte ich nun Videos kritisiert, von denen ich eigentlich sehr begeistert bin. Aber vielleicht muss diese Kritik an den Botschaften auch schon wegen der notwendigen geistigen Vielfalt sein.

Die Galaktische Föderation des Lichts ist übrigens eine Vereinigung, die vor viereinhalb Millionen Jahren gegründet wurde. Und fast täglich verkündet diese über das Internet ihre Botschaften, und plant einen offiziellen Erstkontakt mit der Menschheit.

Auch Sie sollten dann dabei sein, was in Kürze geschehen soll. Aber die meisten Menschen befinden sich diesbezüglich noch in einem Tiefschlaf, weswegen die Lichtarbeiter dabei sind, die Menschheit auf dieses große und wundervolle Ereignis vorzubereiten.

Dieser E-Mail widme ich der Frage, ob die "Botschaften der Außerirdischen" glaubwürdig sind. Bis vor einigen Wochen war meine Weltanschauung noch klar geordnet, aber inzwischen ist es vielleicht beinahe eine Glaubenskrise.

Genauso wie damals, als ich mich von der NAK trennte, und ich sehr viel darüber nachsinnte; ergeht es mir jetzt ähnlich, dass mich diese ominösen Außerirdischenbotschaften nicht in Ruhe lassen.

Noch eben auf dem Nachhauseweg von Rewe machte ich mir klar, dass diese Botschaften nicht stimmen könnten, weil schließlich in einem Film über UFOs darüber berichtet wurde, dass die Aliens sich darüber Sorgen machen, dass die technische Entwicklung der Menschheit ihrer moralischen Entwicklung vorauseilt, was natürlich sehr gefährlich ist.

Deswegen können die Botschaften doch nicht stimmen, dass uns die Aliens in Kürze mit ihrer Technik ausrüsten wollen, damit es uns endlich auch so gut geht wie ihnen.

Und damit es auch Mutter Erde endlich wieder besser geht, die übrigens diesen Botschaften zufolge ein lebendiges Wesen sei mit Seele und innen hohl, wo eine zweite Menschheit in ihr leben soll.

In der letzten Botschaft vom 23.11.2012 wurde auf die besondere Bedeutung der offiziellen Anerkennung aufmerksam gemacht, dass die Außerirdischen endlich von allen Behörden und Regierungen anerkennt werden sollen, damit die Außerirdischen uns endlich mehr helfen können.

Zwar gibt es schon sehr viele Menschen, für die die Existenz der Aliens das Selbstverständlichste von der Welt ist. Aber trotzdem muss es auch eine weltweite offizielle Anerkennung der Aliens geben.

Und es leuchtet auch ein, dass uns die Außerirdischen dann viel mehr helfen können und der Aufstieg (zu Gott) dann viel zügiger vonstatten gehen kann.

Für die NAK ist es schon ein Problem, Apostel beziehungsweise Boten Gottes als solche anzuerkennen, wenn diese nicht der NAK angehören. Was erst mit denjenigen Boten Gottes, die Bewohner ferner Galaxien sind? Dann ist es wohl erst recht vorbei.

Wenn Moses einst das Alien gefragt hätte, was es überhaupt von ihm wolle, und dass er nur Gott selbst akzeptiere, hätte sein Volk wohl in der Knechtschaft bleiben müssen. Nix da mit Durchzug durchs Rote Meer …

Das ist das, was meines Erachtens als aller erstes unweigerlich an der NAK reformiert werden muss. Meine ganzen Zweifel lasse ich erst mal einfach so stehen. Man muss im Leben nicht unbedingt alles wissen.

Weil die weltweite Anerkennung der Außerirdischen sowieso vonnöten ist, ist es eigentlich auch egal, ob diese ominösen Botschaften echt sind.

Deswegen bleibt es erst mal dabei, dass ich in meinem Forum auch weiterhin ganz oben für den Anschluss an unsere aufgestiegenen Meister werbe.

Der letzten Botschaft zufolge wird dieser Deklarationstag auf jeden Fall kommen, auch wenn sich die Regierungen bis zuletzt standhaft weigern sollten.

Dann würde die allerletzte Option in Kraft treten, nämlich eine durch die Außerirdischen selbst erzwungene Bekanntmachung ihrer Existenz.

Wir alle hoffen aber, dass dies nicht erforderlich sein wird; sondern, dass diese Deklaration auf freiwilliger Basis vonseiten der Regierungen stattfinden kann.

Die Außerirdischen verkünden, dass es in Zukunft nach dem Aufstieg keine solchen Jobs mehr gibt, wie wir sie noch haben; also keine Plackerei.

Wo also jeder dazu gezwungen ist, zu arbeiten, ob er möchte oder nicht. Nach dem Aufstieg wird jede Beschäftigung so was in der Art wie das Betreiben eines Hobbys sein.

In der NAK wurde gesagt, dass die Arbeit erst nach dem Sündenfall kam. Da ist zwar was wahr dran, aber gearbeitet hatten Adam und Eva auch schon vor dem Sündenfall, indem sie beispielsweise den Garten pflegten.

Gemeint war dies mit der Arbeit aber auch so, wie dies heute die Außerirdischen uns mitteilen lassen, dass es nur noch solche Arbeit geben wird, wo man glücklich dabei ist.

http://www.youtu.be/ExRs75isitw

In der Herrlichkeit, also nach dem Aufstieg, wird es keine Krankheit, kein Altern, kein Tod und auch sonst kein Leid mehr geben. Dies steht auch in der Offenbarung so.

Und dies stimmt auch mit dem überein, was heutzutage die Außerirdischen über die Kanäle ausrichten lassen. Die gesamte Erde wird auf diese Weise aufsteigen mit all ihren Bewohnern.

Aber diejenigen, die für den Aufstieg nicht würdig sind, werden diesen Planeten verlassen müssen. Auch für sie wird es irgendwann eine weitere Möglichkeit des Aufstiegs geben.

Der Tag des Herrn kommt also demnach doch. Ich hatte die Hoffnung schon völlig aufgegeben. Ich glaube es jetzt zwar immer noch nicht wirklich; aber ganz weit hinten im Hinterkopf ist es wieder vorhanden.

Kommt der Tag des Herrn, wo wir in die Herrlichkeit Gottes entrückt werden? Oder kommt er nicht? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass jeder das erntet, was er zuvor säte.





Die gegenwärtige Situation

Alles spricht zurzeit über das Datum 21.12.2012, und das in zweierlei Hinsicht:

  1. Unsere spirituellen Freunde sprechen vom Wandel und Aufstieg in die nächste Dimension (über die vierte in die fünfte – um es genauer zu sagen) rein in das Goldene Zeitalter; mit dem Ziel, die Menschheit auf Veränderungen im Innen und Außen aufmerksam zu machen, und
  2. die jetzigen Nochfesthalter am alten System sprechen von der Apokalypse zu diesem Zeitpunkt, mit dem Ziel den Menschen Angst zu machen, um durch die hervorgerufene Trennung negative Energie zu erzeugen, damit die Menschen nicht in Kontakt kommen mit ihrem Göttlichen Draht, weil sie wollen, das alles so bleibt wie es ist.
Und nun streiten sich die beiden Parteien, wer Recht hat. Und dabei ist es doch so einfach zu sehen: Beide haben Recht. Die einen werden aufsteigen, weil sie sich dazu entschieden haben, die anderen werden ihre persönliche Apokalypse erleben, weil sie sich entschieden haben an Materie, Geld, Macht u.v.a. festzuhalten.Oder anders gesagt, weil sie nicht loslassen können.

Aus meiner Betrachtung gibt es da gar keinen Punkt, über den man sich streiten sollte. Ein kluger Mann hat einmal gesagt: „An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.“ Also bitte, jeder wird also das ernten, was er säht. So einfach ist das.

Was passiert am 21.12.2012?

Im Großen und Ganzen ist der Zeitraum 1987 bis 21.12.2012 ein Bestandteil eines noch größeren Zeitraumes – hier 26500 Jahre. 26500 Jahre beschreiben den Zeitraum, mit welchem die Umrundung unserer Urzentralsonne gemessen wird – das sind 26500 Jahre. Dieser Zeitraum endet am 21.12.2012 und markiert damit, neben vielen anderen Zeitzyklen, welche an diesem Datum enden, einen sehr wichtigen Punkt in der Existenz der Menschheit.

Das wichtige an diesem Punkt ist, das es ab diesen Zeitpunkt 21.12.2012 die Möglichkeit für die Menschheit gibt bewusst die Dualität zu verlassen, eben durch diesen Aufstieg. Das Göttliche Dekret legt dies für alle Menschen fest, aber immer unter Berücksichtigung des Freien Willens.

Das bedeutet, man entscheidet sich für den Aufstieg, oder eben nicht. Niemand wird zu irgendetwas gezwungen. Letzten endes entscheidet die Seele ihren Weg zu gehen, und wenn der Körper anderer Meinung ist, muss er halt vom Ableben Gebrauch machen und setzt seine Reise auf einem anderen erdähnlichen Planeten fort.

Unsere Poeten sprechen von dem Datum 21.12.2012 insofern, das der Zeitzyklus von 26500 Jahren dort endet, vom „Ausatmen Gottes“, was nichts anderes als die Expansion des Universums bedeutet. Am 21.12. haben wir den Punkt erreicht, an welchen aus dem Ausatmen Gottes wieder ein „Einatmen Gottes“ wird.

Es geht ab diesem Datum jetzt also wieder zurück zu dem Ursprung, zurück zur Ur-Quelle. In diesem Zusammenhang spricht man auch vom „Goldenen Zeitalter“, was die Mayas nach ihrer Zeit auf den Beginn 2032 festgelegt haben. Dazu später aber mehr.

Vereinfacht kann man sagen, das der 21.12.2012 der Punkt ist, an welchem sich das alles verändert – der „Point of no Return“, sprich „bis hier hin und nicht weiter“. Alles was ab diesem Datum nicht dem Göttlichen entspricht, wird verschwinden. Nicht gleich direkt, aber doch sehr schnell.

Bis zu diesem Zeitpunkt 21.12.2012 wird es aber für Einige ziemlich hässlich. Nichts scheint bei diesen Leuten mehr zu funktionieren. Dieser Teil der Menschheit steht ständig unter Druck.

Und das ist auch nicht verwunderlich, denn sie meinen immer noch, sie müssten alles erledigen wie vor einigen Jahren, und merken gar nicht, dass sie sich damit selbst unter Druck stellen.

Fragt man jemand danach mit dem Satz „Wie hast Du zeitlich das vergangene Jahr empfunden?“ – erhält man durchweg die Antwort: „Dieses Jahr ging verdammt schnell rum!“ Das liegt am Unterschied der tatsächlich ablaufenden Zeit und der gefühlten Zeit. Und genau daraus resultiert das Gefühl nicht alles erledigt zu haben.

Das endet im schlimmsten Falle in diversen Krankheiten bis zum Burnout (körperlich oder geistig). Hier wäre es notwendig, einen Gang zurückzuschalten, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Da aber die Angst zu verhungern (ohne Arbeit kein Geld – ohne Geld nichts zu essen – ohne Essen kein Überleben) immer permanent da ist, ackert man sich fast zu Tode.

Die einzigen, die an diesem Umstand noch verdienen sind die Ärzte. Burnout ist aber keine Krankheit. Es ist nur das direkte und äußere Zeichen der Überlastung und der Weg dorthin läuft folgendermaßen ab:

  • Wut, weil alles nicht so läuft wie man will (Stress)
  • Ständig Ärger, weil man versucht diesen Umstand zu ändern (Groll).
  • Irgendwann ist man des Kampfes leid, weil die Kräfte fehlen (mutlos).
  • Man zieht sich zurück und "leckt seine Wunden" (negative Gedanken).
  • Dann überkommt einen eine gewise Lustlosigkeit am Leben (Frust).
  • Daraus entsteht dann Desinteresse an vielen Dingen (Rückzug),
  • was zu Abneigung und Frustigkeit führt (Verzweiflung),
  • und schließlich zur inneren Kündigung in Leben und Beruf (aufgeben),
  • was wiederum der direkte weg in die Demenz ist (Verleugnung).
Die Lösungen dazu sehen folgendermaßen aus:

  • Loslassen – Weniger ist mehr.
  • Sein lassen – beende negative Dinge bevor sie begonnen haben
  • Weg lassen – freudlose Dinge aufgeben, nicht mehr darum kümmern.
  • Auflassen – manche Dinge erledigen sich von selbst.
  • Nicht kämpfen – denn Kampf bringt nur Wunden und keiner gewinnt.
  • Erkenne dich selbst – lebe Deine Göttlichkeit!
  • Liebe, Freude und Dankbarkeit – sind die Schlüsselworte.
  • Spaß – ist das Ergebnis der Selbstliebe.
  • Das führt zu Begeisterung und Leidenschaft im Leben.
  • Hilft bei einem Passion-orientierten Leben und
  • hebt die Schwingung und endet im Glücklichsein.
Was passiert nun wirklich am 21.12.2012

  1. Für die, die am alten System festhalten werden, passiert erst mal gar nichts (in ihren Augen). Und trotzdem wird einiges passieren, nur fällt es ihnen nicht auf: Es wird nämlich so weitergehen mit den Schwierigkeiten im Leben. Es wird sogar schlimmer werden, und das ist ganz einfach erklärt:

    Die alte Energie hat ausgedient, etwas Neues bahnt sich an. Man braucht immer mehr Energie die alten Vorgänge zu bearbeiten, der Kraftaufwand wird größer. Auf Dauer wird es so sein, das man sich selbst aufreibt, bis ein Einsehen vorhanden ist, dass es so nicht weitergehen kann, und dass man es auch nicht mehr will.

    Hier sind wir wieder bei der Frage, sich den neuen Energien auszugleichen, oder mit den alten Energien unterzugehen. Alles ist letzten endes eine Entscheidung. Im Internet und in vielen Foren kann man diesen Disput nachlesen. Und wie man sich gegenseitig beharkt, es ist schon interessant.

    Das ändert aber auch gar nichts an der Situation einer Veränderung und an der Entscheidung, spiele ich das alte Spiel weiter, oder wende ich mich der neuen Grundlage im Leben zu. Wie gesagt, alles ist eine Entscheidung. Und genau diese eine Entscheidung bringt die Veränderung im Leben. Viele haben sich zu diesem Schritt schon entschlossen, allein durch die Überlegung, dass das "nicht alles im Leben sein kann."

  2. Für die Leute, die sich den neuen Energien öffnen, passiert eine ganze Menge. Die neue Zeit bringt eine gewisse Sinnhaftigkeit mit sich. Diese Menschen werden sich neu entdecken. Sie werden ihrem Leben eine neue Grundlage geben, welche in Richtung Zusammenarbeiten geht, mit dem Hintergrund des Mitgefühls und der Liebe.

    Macht, Materie, Gier und Neid wird als Triebfeder abgelegt. Überlegt euch einmal was das wirklich bedeutet. Und ich glaube nicht, dass das alles Spinner sind, die sich in diese Richtung entwickeln.

    Letztenendes geht es doch um ein neues Lebensgefühl, einen Sinn im Leben, denn dieser kann nicht darin bestehen, ein Leben lang zu buckeln, um im Rentenalter den geschundenen Körper wieder zu regenerieren. Die gelebte Wichtigkeit des neuen ICHs wird sich in der Ausführung zeigen als ICH für ANDERE (Dienen).

    Das Ego fällt größtenteils weg und macht der Freude am Helfen Platz. Gier, Macht und Materie verlieren an Wichtigkeit, weil jeder Jedem mehr „geneigt“ ist, damit keiner mehr das Gefühl hat allein zu sein. Hier ist wieder Platz seine Freude zu leben, und wenn es nur darum geht, anderen das Herz zu öffnen und sie mehr zu umarmen.

    Rossegger hat es schon lange gesagt: „… und viel mehr Blumen, solange es geht, nicht erst auf Gräbern, denn da blüh'n sie zu spät“. Diese Menschen werden in Gruppen zusammenfinden und ihr Göttlicher Dienst besteht darin, die anderen anzuleiten, auch diesen Weg zu beschreiten, weil dieser wesentlich erfüllender ist und im Glücklichsein enden wird.

    Man nennt das auch gelebte Selbstliebe. Was gibt es schöneres als grenzenloses Glück. Eines ist jedoch sicher: Das System der Ungerechtigkeiten wird sich von selbst abschaffen.
Der Zeitraum nach dem 21.12.2012

Also, die Welt wird am 21.12.2012 nicht untergehen. Aber, ab diesem Zeitpunkt werden die Veränderungen immer „offen sichtlicher“. In riesigen Schritten werden Veränderungen eingeführt, ihr werdet es sehen. Schauen wir uns einmal ganz grob die Bereiche an, in welchgen das zutrifft:

  • Wissenschaft: Die Quantentheorie wird fester Bestandteil der Betrachtung des Universums. Die Wissenschaftler können die Menschen ohne Vorgaben informieren, was wirklich im Universum läuft. Erfindungen werden schnell den Weg zu den Menschen finden, um für alle umgesetzt zu werden.
  • Energiewirtschaft: Die freie Energie-Versorgung wird um sich greifen und die finanzielle Belastung wird geringer. Strom kommt nicht mehr aus der Steckdose, sondern aus dem uns umgebenden Raum.
  • Religionen / Kirche: auch wenn eine besondere Truppe in unserer Gesellschaft es nicht hören will – die Religionen werden abgeschafft. Der Mensch wird sich wieder an den Gott in sich wenden und versteht die Zusammenhänge im Sein. Die Verblendung wird aufhören.
  • Politik: Es werden Menschen als Politiker bestimmt, die nur noch das Allgemeinwohl des Einzelnen im Auge haben. Die Selbstbedienung im Kapital wird wegfallen.
  • Medizin / Gesundheit: Das Dogma der Medizin wird sich auflösen. Mediziner werden Heiler werden. Es wird alles getan werden, die Menschen gesund zu machen. und nicht krank zu halten.
  • Geschäftsbereich: Im Geschäftsleben wird Fairness einziehen. Man versucht den anderen nicht mehr über den Tisch zu ziehen. Schmiergeldaffären werden der Vergangenheit angehören. ebenso der Machtmissbrauch und persönliche Bereicherung.
  • Beruf: Die ausgeübten Berufe nur zum Gelderwerb werden verschwinden und damit auch die Abhängigkeiten, die allesamt zum Missbrauch geführt haben. Das job-orientierte Arbeiten wird ersetzt durch ein passion-orientiertes Arbeiten. Der Spaß wird im Vordergrund stehen, nicht mehr das Geld. Das ist machbar, weil für jeden Menschen die Existenzgrundlage nicht mehr auf Geld aufgebaut ist. Strom, Wasser, Nahrung, Kleidung, Wohnung u.e.a.m. wird kein Geld mehr kosten, alles steht zur freien Verfügung.
  • Geld: Für den Übergang wird es wohl noch ein Geldsystem geben, aber auf Dauer wird auch das Geld abgeschafft werden. Zins und Zinseszins werden abgeschafft, und damit die Form der Schulden weltweit. Es wird entsprechend weltweit ein Schuldenerlass geben (Island hat es bereits vorgemacht).
  • Nahrungsmittel: Sie werden ohne Gifte hergestellt. Das Natürliche wird wieder um sich greifen, die Überversorgung / Unterversorgung wird verschwinden. Alle werden ausreichend zu essen und zu trinken haben. Das Wasser wird wieder sauber und trinkbar sein.
  • Außerirdisches Leben: Schon lange sind wir im Kontakt mit außerirdischem Leben, es wurde uns nur verheimlicht. Das wird aufgedeckt werden, und damit ist ein für alle Mal geregelt, das wir nicht allein im Universum sind.
  • Und vieles andere mehr.


Das ist nur eine kleine Übersicht über Bereiche, in welchen sich was verändern wird. Vereinfacht kann man sagen, dass sich im Prinzip alles irgendwie verändern wird. Natürlich passiert das nicht über Nacht. Aber es wird sich „in Windeseile“ verändern, weil die Menschheit endlich dazu bereit ist und die Störaktionen derer, die keine Veränderung wollen, immer weniger werden.

Spiritscape - YouTube

Farfalla06 • farfalla06.blog.de

Links zu Lichtarbeitern • teleboom.de

Blossom Goodchild • flingerman.blogspot.de

Tor in die Galaxien • www.torindiegalaxien.de

Erstkontakt-blog • erstkontakt.wordpress.com

Botschaft an die Menschheit • firstcontact.world

GALACTICNETWORK • www.galacticnetwork.com

Die Galaktische Föderation des Lichts • teleboom.de

Wir träumen, die Illusion sei Realität • www.sternenkraft.at

Transinformation | Information zum Wandel • transinformation.net

Ancient Mysteries - Grenzwissen & Esoterik • www.ancient-mysteries.eu

Weihnachtsgespräch mit Jesus • Gaby Teroerde • www.gabyteroerde.com

Kryonschule - Die Bewusstseinschule der Neuen Zeit • www.kryonschule.de

PAO Themen Netzwerk — Planetare Aktivierungs-Organisation • paoweb.org

SaLuSa durch Glauben und Hoffnung • salusathroughfaithandhope.blogspot.pt

Deutsch - Galaktische Föderation durch Mike Quinsey • glingerman.blogspot.de

Anderes Denken » Blog mit einer anderen Sichtweise auf aktuelle Geschehnisse • anderesdenken.com

Botschafter des Lichts - Willkommen im Bewusstseins-, Forschungs- und Entwicklungszentrum • www.botschafterdeslichts.com

Healing4You | Botschaften vom Schöpfer/Vater, Erzengel Michael, Erzengel Raphael und and St. Germain • soul4free.wordpress.com
Liebe Leser! Wenn Sie die Schildbürgerstreiche der Politik(er) schon lange satt haben, unter­stützen Sie bitte dieses Forum, indem Sie es auf anderen Seiten verlinken, oder nur aufs 'Welt­rettungs­forum' aufmerk­sam machen!
 
Falls Sie aber meinen, dass ein Staat gemäß Grund­gesetz schon dann demo­kratisch ist, wenn das Wahlvolk alle vier Jahre wählen gehen darf, wer die Dikta­toren sein sollen. Post­fakt­ische Lügenpresse, halt’ die Fresse!
 
Oder es in Ordnung wäre, dass im Gegensatz zur ehe­ma­ligen DDR, Menschen so wenig ver­dienen, dass es nicht zum Leben reicht und vieler­orts unver­schuld­ete Ob­dach­losig­keit herrscht; während dem­gegen­über einige wenige Multi­million­äre in uner­mess­lichem Reich­tum schwelgen.
 
Oder, wenn Sie meinen, dass AfD und PEGIDA rechts­radikal wären, weil beide gegen das Gut­menschen­tum sind, das alle Flücht­linge inte­grieren will ein­schließ­lich Deutsch­lern­pflicht; obwohl sie doch in einem Lager mit Wohn­con­tainern viel besser auf­ge­hoben wären.
 
Oder, wenn Sie abstreiten, dass auch Deutschland den Flüchtlingsstrom mit verursachte, indem die deutsche Regierung verantwortlich dafür war, dass Deutschland 2014 nur noch die Hälfte an den UNHCR zahlte, wodurch eine Hungersnot in den Flüchtlingslagern ausgelöst wurde.
 
Oder, wenn Sie die BRD für einen Rechts­staat halten, obwohl Richter und An­wälte durch per­ma­nente Rechts­beugung vor­ein­ge­nom­men um den Er­halt ihrer Arbeits­plätze be­müht sind; und mich deswegen Richter Rüdiger Richel rechtskräftig dazu verurteilte, Kinder zu ermorden. Wir brauchen eine un­vor­ein­ge­nom­me­ne Justiz anstatt eine unab­hängige Justiz. Genauso brauchen wir un­ab­häng­ige Lehrer anstatt ein (staat­lich ge­steu­er­tes) Bildungs­system.
 
Oder, wenn Sie glauben, dass die Kirche mit ihrer geistes­kranken Wahn­vor­stellung recht hat; dass einst Gott seinen (angeb­lich) einzigen Sohn sandte, damit dieser als Opfer­lamm brutal er­mordet wird zwecks Sünden­ver­gebung. Juden unschuldig an der Kreuzigung Jesu.
 
Oder, wenn Sie allen Ernstes meinen, dass soge­nannte "Lesben" und "Schwule" sexuell so orien­tiert sind, dass unbe­dingt die Ge­nital­ien nicht zu­ein­an­der passen dürfen; oder, dass der Terror­an­schlag in Paris nichts mit dem Islam zu tun hat.
 
Oder die sexuelle Neigung zu 'vor­puber­tärem' Kind ab­artig sei, obwohl manche Mädchen fast schon im Klein­kind­alter ge­schlechts­reif sind und trotzdem zur Prüderie gezwungen werden; Sie aber demgegenüber Zwangs­be­berg­steigung, Zwangs­artistik und Zwangs­leistungs­be­sportung von Kindern OK finden; brauchen Sie dieses Forum natürlich nicht unter­stützen.